Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.04.2013, 17:09
SecondSunrise SecondSunrise ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2
Standard Schwiegermutter hat Krebs - was tun?

Hallo,

mein Freund & ich haben heute einen Anruf bekommen & erfahren, dass seine Mutter Darmkrebs hat. Es ist noch nicht klar, ob der Tumor bereits gestreut hat oder wie groß die Heilungschancen dementsprechend sind, aber natürlich ist mein Freund trotzdem schon total am Ende.

Mir geht es mit dieser Nachricht auch nicht gut. Ich habe meine Schwiegermutter sehr lieb & kann das alles noch gar nicht richtig fassen.

Wir wohnen 400km von seiner Familie entfernt, wir können also nicht mal eben zu Besuch kommen, was es für uns auch noch mal schwerer macht. Hinzu kommt, dass mein Freund & ich erst Anfang 20 sind - ein Alter, in dem man durchaus noch auf eine besondere Art & Weise an seinen Eltern hängt & von ihnen abhängig ist.

Für mich ist es jetzt so zu sagen doppelt schwer: Ich muss mit meiner eigenen Angst, meine Schwiegermutter zu verlieren & mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben, möchte aber gleichzeitig auch stark sein für meinen Freund & seine Geschwister (die alle schon erwachsen sind & selbst eine Familie haben).
Seit wir die Diagnose haben, hat mein Freund sich total von mir zurückgezogen. Er möchte weder in den Arm genommen noch in anderer Art & Weise von mir getröstet werden. Er hat auch noch nicht geweint oder zumindest über seine Ängste gesprochen. Ich weiß überhaupt nicht, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, was ich tun kann, um ihm zu helfen. Ich hoffe er weiß, dass ich für ihn da bin...

Ihr habt selbst Angehörige, die an Krebst erkrankt sind oder kämpft vielleicht sogar selbst mit dieser schrecklichen Krankheit.
Wie seid ihr mit Euren Partnern umgegangen bzw. sie mit Euch? Was hat euch geholfen, was wolltet Ihr auf gar keinen Fall hören?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2013, 20:12
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 541
Standard AW: Schwiegermutter hat Krebs - was tun?

Liebe Sunrice, die Diagnose die von heut auf morgen kommt reißt erst mal jedem den Boden unter den Füßen weg.Als mir es gesagt wurde ,hatte ich die schlimmste Nacht meines Lebens.

Für einen selbst als auch Angehörige ist es ein Schlag ins Gesicht und für deinen Freund wo es um seine Mutti geht genauso.

Deine Schwiegermutter muß erst mal die ganzen Untersuchungen machen und wenn ein Plan da ist wie es weiter geht , behält man auch langsam wieder den Kopf.

Es ist eine schwierige Zeit Op und Chemos schlauchen aber es geht immer weiter.Mal gut mal schlecht.

Gib deinem Freund Zeit mit der Situation fertig zu werden .Männer verstecken sich ja oft hinter ihren Gefühlen.

Ich drück dir für deine Schwiegermamma die Daumen .

Aureli aus dem Kampfkükennest
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angehörige, schwiegermutter, trost, verhalten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD