Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.06.2013, 06:17
Conny 007 Conny 007 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Paderborn
Beiträge: 267
Blinzeln AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Hallo Manu,

bin ja zur Zeit auch wieder in der Strahlenschleife.

Hatte ja, die stereotaktische Bestrahlung der Hirnmetastase, erst kürzlich!
Muss mich jetzt selbst erst wieder immer daran erinnern, das es ja keine OP, also schnipp/schnapp ab ist, sonder ein Angriff auf die Zellen, mit einer Nachwirkzeit! Bei jedem anders, bei mir waren die Ärzte auch unter der Bestrahlung des Primärtumors und der befallen Schlüsselbeingrube nicht soooo zu Frieden!

Wir sitzen zur Zeit im gleichen Boot, wenn bei mir die 'Birne' nur ein bisschen zuckt, muss ich dir jetzt nicht mehr sagen

Wir schaffen das, ruhig zu bleiben, zum Arzt gehen, wenn was 'komisch' ist, etc....

Hab ne 12 jährige Tochter, Mann, Eltern, usw, DAS ist meine Motivation
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.06.2013, 11:08
Smanu Smanu ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.226
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Liebe Conny,

das mit dem Ruhigbleiben müssen wir schaffen. Hab ja selbst zwei Kleine 11 und 6 Jahre, Mann, Eltern, Geschwister, viele andere Verwandte. Also Motivation genug. Wenn ich zucke, zuckt die ganze Familie. Das möchte ich natürlich auch nicht und so zeige ich meine Ängste und anderes meist auch Zuhause nicht, um keinen zu beunruhigen.

Ich bewundere dich, das du trotz deiner Hirnmeta noch ruhig bleiben kannst. Zu den vielen anderen Baustellen hätte das ja nicht auch noch sein müssen. Ich muss den Doc mal auf ein Kopf-MRT ansprechen als Kontrolle. Zumindest jährlich einmal. Sonst hab ich da keine Ruhe. Der rückt nur mit Untersuchungen raus, wenn du Beschwerden hast.

Aber jetzt will ich nicht weiter rumjammern und euch allen einen sonnigen Sonntag wünschen. Dir Conny vor allem ohne neue Migräneattaken.
Übrigens Conny, deine Katze hat die gleiche Kopfzeichnung wie unsere. Mein Großer ging gestern gleich schaun ob unsere noch da ist.

LG Manu
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.06.2013, 11:58
Conny 007 Conny 007 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Paderborn
Beiträge: 267
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Hi Manu,

Gruß an deine Kidds! Haben noch nen schwarzen Kater, 2 Meerlies, Fische, Garnelen, Schnecken, etc ... Im Angebot

Johanna fährt heute ins Tierheim zum Sommerfest, d.h. dann für uns, nein, es gibt nix mehr dazu

Also, keine Zeit sich zu viele 'hoffentlich unnötige' Gedanken zu machen.

Mein Arzt ist offenbar leichter mit den komplett Untersuchungen zur Hand, habe bei den 3 Monatsintervallen immer von Kopf bis Bauch komplettes Programm!

Er hat mir die Angst nehmen können, 'in der Ruhe liegt die Kraft', war aber extra
deshalb zu ihm hin!

Schönen Sonntag mit der Family, bevor uns morgen der normale Wahnsinn wieder einholt
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.06.2013, 18:14
Smanu Smanu ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.226
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Liebe Conny,

der normale Wahnsinn steht bei mir Täglich vor der Tür.
Wir haben noch seehr viel mehr Katzen. Die sind aber alle auf dem Hof meier Eltern. Dort haben sie es schöner, weil da viel Platz ist und immer jemand da ist. Zuhause haben wir außerdem Hühner und Kanarienvögel.

So einen Arzt wie deinen möcht ich auch haben. Bin mal gespannt was meiner sagt, wenn ich ihn das nächste mal mit all meinen Fragen konfrontiere.

Auch dir einen schönen Restsonntag und einen schönen Gruß an deine Familie
Manu
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.06.2013, 20:14
Conny 007 Conny 007 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Paderborn
Beiträge: 267
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Danke Manu,

mir geht's viel besser, und ich schaue jetzt gleich den Tatort in Ruhe

Freue mich auf die neue Woche ...!

Mit den Tieren bei Euch find ich toll

Ja, mit deinem Arzt würde ich unbedingt sprechen, du brauchst das Gefühl, das er auch deine Ängste erkennt und dir nimmt, nicht nur den Sch....

Darum gehe ich auch 'gern' mal hin, der kennt mich fast besser als ich!
Das ist wichtig, wenn es deiner nicht so kann oder will, vielleicht hat er ja Kollegen?
Bei uns sind auch die 'Damen vom Grill' total nett und helfen auch wg. Terminen
und so!
Also, es ist nur zu deinem Besten!

Dann schafft man auch, wie ich, GEDULD, zu haben
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 08.07.2013, 17:46
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Liebe Manu,

für dein CT morgen und die Gespräche mit Strahlen und Onko Arzt wünsche ich dir alles,alles Gute. Komm mit guten Sachen heim.

Lieben Gruß
Gabriele
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.07.2013, 18:57
The Witch The Witch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1.504
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Dem schließe ich mich an.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.07.2013, 22:43
Smanu Smanu ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.226
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Liebe Gabriele, Hexe, Conny, Irmgard, Yvonne, Heidrun und alle die ich jetzt vergessen habe,

ich danke euch allen herzlich. Ihr seid echt lieb. Momentan seid ihr nach meinem Mann und meiner Schwester die beste Stütze für mich. Leider ist mein Mann zur Zeit auf Montage unterwegs. Ich vermisse ihn sehr. Gerade jetzt würd ich ihn brauchen. Ich kuschel mich jetzt gleich zu meinem Kleinen ins Bett. Der schläft heute bei mir. Vorher mach ich mir noch einen Tee. Vielleicht kann ich dann ein Auge zutun. Sobald ich morgen zurück bin, schreib ich euch. Ich hab gleich morgens um 8Uhr30 den ersten Termin. Ich bin mal gespannt wie viel Zeit ich wieder in den einzelnen Wartezimmern verbringe.Könnte länger werden.

Liebe Gabriele, ich hoffe du bekommst morgen deine Chemo und ich hoffe, das sie dir hilft. Ich denke ganz fest an dich.

Liebe Conny, deine Kerze tut bestimmt ihr übriges für uns alle. So, ab ins Bett. Schlaft alle gut.

Liebe Grüße
Manu
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 09.07.2013, 17:36
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Liebe Manu,

da du schreibst der Befund sei eigentlich nicht so schlecht hoffe ich mal ich kann dir von Herzen Herzlichen Glückwunsch sagen ohne das noch ein Ei hinterherkommt.
Ich schaue später noch mal rein und lese dann hoffentlich immer noch schöne Dinge.

Sei lieb gegrüßt
Gabriele
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.07.2013, 19:32
Smanu Smanu ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.226
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Hallo alle zusammen. Jetzt gibts das versprochenen Update. Konnte leider nicht früher schreiben, da ich so spät zur Arbeit kam, das mich das Telefon beinahe erschlagen hätte.

Also, eigentlich bin ich soweit zufrieden. Der Stein der mir Heute vom Herzen gefallen ist müsste eigentlich überall zu hören gewesen sein. Das CT, welches jetzt doch noch kurzfristig mit Kontrastmittel erfolgte (hab ich´s doch gewusst!), hat ergeben das der Haupttumor sich weiter verkleinert hat. Hier hat Conny recht behalten, die Strahlen wirken sehr lange nach. Die Metastasen sind teilweise gleich geblieben, die eingeschmolzenen schauen sogar noch etwas rückläufig oder an den verbliebenen Rändern durchsichtiger aus. Das ist der Teil, der mich am meisten freut. Was nicht so erfreulich ist, ist die Strahlenpneumonitis. Die Entzündung hat sich von der Fläche zwar etwas verkleinert, was aber noch übrig ist, und das ist immerhin Handflächengroß, hat sich wahrscheinlich zu einer Strahlenfibrose entwickelt. Es sieht nämlich nicht mehr Spinnwebenartig aus sondern hat sich mehr verdichtet. Der Radiologe meinte zwar, zusätzlich im linken Unterlappen eine neue streifenartig aussehende Verdichtung zu sehen, der Strahlendoc meinte aber dort nichts erkennen zu können. Ich muss jetzt mindestens noch 3 Monate Cortison nehmen und bekomme in 2 Monaten nochmal ein neues CT. Wahrscheinlich wird sich aber hier nichts mehr verändern. Wenn sich die Fibrose nicht ausweitet kann ich aber auch hier einigermaßen zufrieden sein.

Zusammenfassend ist der Radiologe einigermaßen zufrieden, der Strahlendoc super zufrieden und der Onkodoc weis noch nicht was er davon halten soll. Das CT konnte er trotz der bereits vorliegenden CD nicht sichten, da sein Laufwerk nicht funkionierte! Kanns doch nicht sein. Blutwerte gibts erst am Donnerstag. Die normalen Werte waren i. O.. Tumormarker, Nierenwerte und Leberwerte dauern dort mindestens einen Tag.

Jetzt kommt der schwierige Teil. Mit meinem Arm tappen die im Dunkeln. Entweder es hat was mit den Muskeln zu tun oder meine Meta treibt irgendwas. Eventuell könnte auch der Port schuld sein. Um das rauszubekommen muss ich am 30.07. ins MRT. Er meinte aber, so was kann man ganz gut Bestrahlen. So, ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen.

Ich danke euch allen ganz herzlich fürs Daumendrücken und Kerzen anzünden. Es hat geholfen. Ab sofort werden meine Daumen, Pfoten usw. für euch gedrückt. Ich brauch sie erst am 30. wieder. Jetzt hab ich euch aber gehörig zugetextet. Ich melde mich später im Cafe nochmal, wenn ich meine Kids im Bett habe und meine Arbeit zuhause getan ist.

Allen noch einen schönen Abend. Liebe Grüße
Manu
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.07.2013, 19:48
The Witch The Witch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1.504
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Ich sag dann mal "Herzlichen Glückwunsch!".

Was ich echt nicht verstehe, hier aber schon öfter "gehört" habe: Wieso wird ein CT mit Kontrastmittel gemacht, wenn die Nierenwerte noch nicht vorliegen? Das ist - vorsichtig gesagt - einem Kunstfehler zumindest nahe.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.07.2013, 20:08
Conny 007 Conny 007 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Paderborn
Beiträge: 267
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Hallo Manu,

Wenn ich zu den 3 Monats Kontrollen muss, gehe ich 2 Tage vorher zum Hausarzt Blut abnehmen!
Die bestimmen dann: großes Labor, kreatinin, tsh basal ( keine Ahnung, ob das so geschrieben wird!)

Der Hausarzt faxt das Ergebnis zum Krankenhaus zur Strahlenabteilung.
Da gehe ich am Untersuchungstag hin, hole meine Akte, mit den aktuellen Blutwerten und gehe zum MRT, CT, alles immer mit Kontrastmittel!

Hallo Witch, wusste ehrlich gesagt bis eben nicht, dass die Werte für das Kontrastmittel wichtig sind!:
Dachte immer, das ist so ne Kontrolle, wg. meiner Xalkori Therapie, die ja noch läuft

Na, Hauptsache bei Manu ist erst mal alles soweit iO!
Das dem defekten Laufwerk ist natürlich nicht sooo prickelnd!
Aber, das wird auch ....!!!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.07.2013, 21:28
harti269 harti269 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: bei Bremen
Beiträge: 614
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Hallo Manu,
gratuliere auch zu deinem guten Ergebnis, das MRT schaffst du auch noch.
Da hast du heute aber ein langes Programm hinter dir.
Liebe Grüße
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.07.2013, 22:41
Smanu Smanu ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.226
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Hallo zusammen,

liebe Hexe. Normalerweise bekomm ich kein CT mit Kontrastmittel ohne Blutwerte. Nur mein Strahlendoc wollte halt vorher eins ohne. Der Radiodoc meinte aber, das er dann nicht viel sieht. So wurde sich darauf geeinigt, heute ausnahmsweise einmal ohne Blutwerte Kontrastmittel zu geben, da meine Werte bisher immer gut waren. Radiodoc hat aber gehörig gemeutert. Wenn ich nicht auch noch vorher gefragt hätte. Na ja, jetzt hab ichs ja hinter mir. Und Conny, großes Blutbild gibts bei mir nur vom Onkodoc. Der Hausarzt macht bei mir nur Zwischenkontrolle, wenn ich Chemo oder Bestrahlung hatte. Da werden ja nur ein paar Werte bestimmt. Ist ihm wahrscheinlich zu teuer.

Liebe Heidrun, das wahr echt ein Marathon. Runter in den Keller, dann ins E-geschoss,rauf in den ersten Stock auf der anderen Seite des Hauses, wieder in den Keller, dann rauf in den ersten Stock. Dort musste ich dann an Gabriele denken. Ich stand an der Wand und bekam kaum noch Luft. Ich bin aber auch zu dumm, die haben nämlich einen Aufzug! Ich hoffte blos, das ich die nächsten paar Minuten ruhe bekomme. Hätte ich blos meinen Namen nennen müssen, wär ich wahrscheinlich umgefallen. Da war ich zum ersten mal froh, warten zu müssen. Manchmal frag ich mich echt, ob mein Hirn noch normal arbeitet! Das nächste mal muss ich zum MRT eine Stunde ins KH fahren und von dort zur Besprechung ins andere KH wo die zweite Praxis meines Onkodocs ist. Das ist nochmal eine dreiviertel Stunde Fahrzeit. Ob ich da das MRT schaffe oder das MRT mich sehn wir dann mal. Ich bin froh, das ich jetzt eine 170 PS Karre habe. Hoffentlich standen da heute nirgendwo Blitzer!

So und jetzt gehts ab ins Bett. Heute nacht schlaf ich hoffentlich wie ein Stein. Und morgen wird Daumengedrückt für alle die welche brauchen.

Gute nacht und schlaft gut
Manu
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.07.2013, 00:12
The Witch The Witch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1.504
Standard AW: Adeno, wie gehts nach der Bestrahlung weiter

Manu, warum zum Teufel wollte der Strahlendoc kein Kontrastmittel-CT? Ich meine - das ist ja letzten Endes auch ein Radiologe, der muss doch wissen, dass man ohne nicht sonderlich viel beurteilen kann?

Zitat:
Zitat von Conny 007 Beitrag anzeigen
Hallo Witch, wusste ehrlich gesagt bis eben nicht, dass die Werte für das Kontrastmittel wichtig sind!:
Dachte immer, das ist so ne Kontrolle, wg. meiner Xalkori Therapie, die ja noch läuft
Das große Labor mag mit deiner Therapie zusammenhängen, mein Hausarzt macht aber auch immer eins mit - einfach deshalb, weil er dann einen Grund dafür hat. Großes Labor wird sonst nur einmal im Jahr (bei Patienten über 50 Jahre) bezahlt.

Kreatinin und TSH (Thyroidea = Schilddrüse stimulierendes Hormon) aber sind wegen des Kontrastmittels wichtig. Dieses enthält Jod - und es wäre fatal, wenn die Schilddrüse nicht korrekt arbeiten würde, weil diese Jod einlagert und das gegebenenfalls unkontrolliert geschähe - sie könnte dann entgleisen.

Der Kreatininwert zeigt an, ob die Nieren richtig arbeiten. Das ist wichtig damit das Kontrastmittel schnellstens wieder ausgeschieden werden kann. Es wäre nicht sonderlich gesund, wenn das Zeug länger als nötig im Körper verbliebe. (Deshalb sollten die Damen vom CT einem auch jedes Mal den Hinweis mit auf den Weg geben, am Untersuchungstag besonders viel zu trinken.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD