Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2013, 20:56
detmolder1981 detmolder1981 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2013
Beiträge: 1
Standard Fürchterliche Angst !!!

Hallo liebe Community,

ich habe in den letzten Tagen ziemlich viel gelesen und mich damit nur noch mehr verunsichert denke ich. Ich fang einfach mal an. Ich wurde in der letzten Woche vom Juni 2013 aufgrund einer Einstellung vom dortigen Amtsarzt untersucht und mir wurde Routinemäßig Blut abgenommen. Eine Woche darauf kamen dann die Ergebnisse mit dem Vermerk des Arztes "Leberwerte deutlich erhöht". Darauf hin haben wir ein Gespräch geführt in dem ich ihm erklärte das ich regelmäig Alkohol trinke. Bis dahin war mit mir alles in Ordnung. Wir haben noch ca. 2 Wochen gewartet und erneut eine Blutprobe eingeschickt. Keine wirkliche Besserung. Nun hab ich am 20.08. erneut ein Termin zur Blutabgabe. Mein eigentliches Problem allerdings besteht darin das es mir eigentlich voll schlecht geht seit ich das weiß. Ich hab kein Hunger mehr, das Gefühl das mir das Essen im Bauch steht. Mein rechter Unterbauch tut weh, sowie mein linker Unter und Oberbauch. Ich ermpfinde es als stechender Schmerz. Auch hab ich das Gefühl das mir ab und zu schlecht ist, so eine art Brechgefühl. Passiert aber nix. Wenn mir die rechte Seite weh tut ziehts auch in den Rücken ab und zu. Zwischen den Rippen hab ich ständig eine Völlegefühl. Ich bin nicht mehr müde und schlapp wie sonst auch und an Kraft ha bich auch nichts eingebüst. Wenn ich mich seitlich bücke tuts am unterbauch rechts auch weh irgendwie. Ich hab voll Panik. Was haltet ihr davon. Erst letztes Jaht hatte wurden mir 3 Flecken rausgeschnitten die im dringenden Verdacht auf Hautkrebs standen. Hab mir damals schon fast in die Hose gemacht als ich auf die Ergebnisse warten musste. Achja bin 32 Jahre alt.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

LG

Geändert von detmolder1981 (12.08.2013 um 20:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2013, 21:30
Edelstein2 Edelstein2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2013
Ort: Sachsen -DD
Beiträge: 10
Standard AW: Fürchterliche Angst !!!

Hallo,

gehe zum Hausarzt und laß Dir einen Überweisungsschein zum Ultraschall geben, und melde Dich da umgehend an. Wenn da etwas mit der Leber ist, so kann man dieses fast immer im Ultraschall sehen. Danach weitere Entscheidung (CT, MRT oder auch Feinnadelpunktion) treffen. Aber auf keinen Fall in Panik geraten aber je nach Ergebnis umgehend handeln.
12.08.2013
JUST (Edelstein2)

Geändert von Edelstein2 (12.08.2013 um 22:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.08.2013, 08:44
Mel_1 Mel_1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 584
Standard AW: Fürchterliche Angst !!!

Du schreibst ja selbst, dass Du in Bezug auf Deine Leberflecke damals schon so ängstlich warst.
Jetzt wo Du weisst, die Blutwerte zeigen an, dass Du gerne mal trinkst, meinst Du gleich schwerkrank zu sein.
Es sollte Dir zumindest zu denken geben, in der Zukunft weniger Alkohol zu trinken.
Es dauert einige Zeit, bis die Leber sich wieder erholt hat.
Mit 32 Jahren kann man da schon verdammt viel machen.
Erhöhte Leberwerte heisst ja noch lange nicht, dass Du Leberkrebs hast.
Also...lass Dich durchuntersuchen und verzichte mal 6 Wochen komplett auf Alkohol.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD