Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #196  
Alt 23.12.2014, 21:08
elfe1987 elfe1987 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2012
Beiträge: 99
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo GlidingGeli,

vielen Dank, natürlich auch für dich und deinen Lieben ein frohes und schönes Weihnachtsfest....
....und auch allen anderen.....Merry Christmas!!!!

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #197  
Alt 11.01.2015, 13:30
Flockenblume Flockenblume ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Beiträge: 67
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo Ihr Lieben,
Danke und ein Frohes gesundes und glückliches 2015 wünsche ich noch! Auf das all Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen!
Bei uns ist es ganz schön anstrengend geworden. Die kleine Maus ist leider ziemlich unruhig und findet schlecht in den Schlaf und wenn sie tagsüber schläft wacht sie schon nach einer halben Stunde aus unerfindlichen Gründen wieder auf Sie hat immer noch schwer mit ihrer Verdauung zu kämpfen und ist dazu auch noch ziemlich erkältet.
Aber sonst ist die Mausi ziemlich propper und entwickelt sich prima, große Schwester Finja ist immernoch sehr stolz und freut sich einen Keks wenn Feline sie anlächelt: "Guck mal Mama, sie mag mich!"
Ansonsten war ich schon zur Nach- bzw. Vorsorge in Hamburg.
Ganz liebe Grüße, Eure Flocke

Geändert von gitti2002 (11.01.2015 um 16:25 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #198  
Alt 12.01.2015, 10:22
Sandra84 Sandra84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hey wünsche euch auch ein frohes und gesundes Jahr 2015.
Auch wenn ich nicht mehr so oft hier bin freue ich mich immer von euch zu lesen.

Tobias ist jetzt 9 1/2 Monate die zeit vergeht total schnell er lauft schon um den Tisch und an Kisten nur mit dem Schlafen da hat er es auch nicht mehr so seit dem wir ihn mit guten 5 Monaten nach Atlastherapie einrenken lassen haben kommt er fast jede Nacht stündlich er hat vorher durch geschlafen soll aber laut Ärzten nicht daran liegen (ich weiß nicht)
Kenne es daher auch gut das er Tagsüber nach einer halben Std wieder wach ist wenn er mir dann zu müde ist packe ich ihn in Tragegurt da schläft er dann oft nochmal ein.
Sonst läuft aber alles super. So sind die kleinen eben

War auch schon in Hamburg bei der Nachsorge und es war alles bestens.

Liebe Grüße
Sandra
Mit Zitat antworten
  #199  
Alt 24.04.2015, 11:21
Honigblume2015 Honigblume2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 68
Standard Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo ihr Lieben,

ich bin 35 J. und hatte meine RVT in Berlin im Dez. 2010.
Aktiver Kinderwunsch seit Februar 2012, KiWu-Behandlung seit September 2014. Überraschenderweise hat es im März 2015 nach der 5. Insemination mit der ersten SS ENDLICH geklappt. Ich nehme seit 14 Tagen unterstützend 3 x 200mg/Tag Progestan (oral).

Bin heute glücklicherweise auf diesen Thread aufmerksam geworden und habe den Vormittag mit Lesen verbacht. ;-) Herzlichen Glückwunsch an alle, die ihre Babies schon in den Armen halten oder sie noch in sich tragen dürfen!!!

Achtung, es folgt ein langer Eintrag...

Gestern habe ich den Mutterpass bekommen. Eingetragen wurde als ET der 21.12.2015 und die 6. SSW. Auf dem US war Herzaktivität des 2mm großen Embryos zu sehen. Nachdem wir nun so lange auf eine SS hingearbeitet haben, sind wir nun erstaunlich "schlecht" vorbereitet.

Im März war ich zur letzten Vorsorge in Berlin (alles gut, Pap I, HPV negativ, Restcervix 14mm). Ich selbst wohne hoch im Norden und habe erst gestern von meiner neuen Frauenärztin gehört, dass ich theoretisch auch zu Dr. Köhler nach Hamburg fahren könnte (was ja sehr viel näher wäre).

Ich war diese Woche wegen einer hartnäckigen Erkältung krank geschrieben und konnte mich bereits mit einigen Fragen auseinandersetzen.

- PraenaTest
Wir werden in der 10. SSW den PraenaTest machen und hoffen, dass unsere KK (DAK) die Kosten (zumindest teilweise) übernimmt

- Nackenfaltenuntersuchung
In der 13. SSW steht dann die Nackenfaltenuntersuchung an; wir wissen aber noch nicht, wo wir diese Untersuchungen durchführen lassen. Ich habe vorsorglich einen Termin für den 10.06. in der Charité reserviert. Dort werden beide Tests (PraenaTest und Nackenfalte) aber nur gemeinsam an einem Tag angeboten und ich würde den PraenaTest fern früher machen.

- Muttermundverschluss
Der MMV soll in der 14. SSW gemacht werden. Ich werde dies aber auf keinen Fall vor dem Vorliegen des PraenaTests-Ergebnisses machen.

- Beschäftigungsverbot
Ich werde voraussichtlich ab dem 11. Mai (9. SSW) nicht mehr arbeiten, da ich täglich insgesamt ca. 1,5 - 2 Stunden mit dem Auto pendeln muss und auch ziemlich viel Stress im Büro habe; d.h. nur noch 9 Werktage. Meinem Mann wäre es lieber, wenn ich ab sofort zuhause bleiben würde, aber ich war diese Woche krank geschrieben und würde gern noch einiges im Büro ordentlich übergeben/hinterlassen. Abgesehen von der Erkältung geht es mir auch nicht soooo schlecht, aber wenn es nächste Woche nicht geht, lasse ich mich weiter krankschreiben.

- Liegezeit
In meiner Nähe gibt es nur ein Perinatalzentrum, das ich ungern aufsuchen möchte bzw. wo ich ungern mein mögliches Frühchen betreut wissen möchte.
Ich bin daher ernsthaft am Überlegen, mich ab der 20. SSW dort niederzulassen, wo mögliche (und wahrscheinliche) SSW-Komplikationen mit der nötigen Erfahrung behandelt werden. Dies würde für mich derzeit Berlin bedeuten. Allerdings möchte ich natürlich nicht gern so weit weg sein. Es ist vllt auch etwas übertrieben, aber ich habe in meiner Gegend einfach kein Vertrauen zu den Ärzten. Nun stellt sich ja noch die Alternative mit Hamburg...

Es würde mich sehr freuen, wenn ich von euch Tipps/Anregungen zu meinen Fragen und Überlegungen bekomme.

Vielen, vielen Dank!!!

Geändert von gitti2002 (29.04.2015 um 12:48 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #200  
Alt 01.05.2015, 23:30
veronica_1981 veronica_1981 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen!!
!@flockenblumen vielen dank!!ich bn wirklich so Froh dass alles gut geklappt hat...war gar nicht einfach mit den Stress....jeden Tag mit den Gedank dass etwas passieren koennte...aber ist alles gut gelaufen...immer positiv denken...fuer Schwangerschaften wie unsere. ..ist sehr sehr wichtig...
@hoenigblumen und @rosa wahrend der Schwangerschaft war ich nicht wöchentlich beim Arzt er meinte sollte ich mich schoenen und jede zwei Wochen ear ich bei Ihm. Meine normale Gyn machte mir ine bakteriologischen Abstrich jede zwei Wochen sowie eine Urinuntersuchung und einen Ultraschall mit Restzervixmessung.
Mit Zitat antworten
  #201  
Alt 02.05.2015, 15:05
Nana78 Nana78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Beiträge: 100
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo liebe Mädels,

Es freut mich so sehr, dass so viele Frauen es nach ihrer Trachelektomie geschafft haben, ein oder sogar mehrere gesunde Kinder auf die Welt zu bringen!!

Meine Trachelektomie liegt nun auch schon 9 Jahre zurück. Vor 4 Monaten haben mein Mann und ich uns dazu entschlossen, es mit einer Schwangerschaft zu versuchen und es hat auch sofort geklappt - und das gleich doppelt!!! Ich bin jetzt in der 11. SSW mit Zwillingen schwanger. ET ist der 28.11.2015.

Ich hatte, weil es mir in den letzten Jahren so gut ging, die ganze OP und alles Drumherum, erfolgreich verdrängt und ich wusste ja auch gar nicht, ob ich überhaupt schwanger werden kann etc. ...
Als meine FÄ dann gesehen hat, dass es Zwillinge sind, hat sie mir erst einmal ein Beschäftigungsverbot erteilt, denn eine Zwillingsschwangerschaft zählt ja auch bei nicht-operierten Frauen schon als Risiko-Schwangerschaft. Somit habe ich mich von Anfang an schonen können. In der 6.-9. Woche hatte ich etwas mit Übelkeit zu kämpfen, ansonsten war aber alles ok. Seit Montag ist mir allerdings klar, dass ich das mit der Schonung wirklich sehr Ernst nehmen muss, denn am Montagabend musste ich wegen menstruations-starken Blutungen ins Krankenhaus. Gestern, also nach 4 Tagen, wurde ich wieder entlassen, da seit Mittwoch zum Glück kein frisches Blut mehr kam.
So bin ich auch nochmal auf dieses Forum gestoßen und auch auf die Empfehlungen der Charité für das Schwangerschaftsmanagement nach Trachelektomie. Die Gynäkologen hier im Saarland kennen sich damit nicht ganz so gut aus. Und dann auch gleich noch ne Hochrisikoschwangerschaft
;-)

Aber entgegen aller Horror-Nachrichten habe ein sehr gutes Gefühl, meine Zwillingen werden gesund und munter zur Welt kommen.

Nun sind wir also schon 3 aktuell Schwangere!!! Positiv denken und keine Angst haben, das hat mir bis jetzt immer am besten geholfen :-)

Liebe Grüße, Nana
Mit Zitat antworten
  #202  
Alt 03.05.2015, 20:28
elfe1987 elfe1987 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2012
Beiträge: 99
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Guten Abend...hier ist ja einiges los. Prima, ich freue mich...
Ich hatte auch ein Adeno CA. Es war keine Rede von der vollständigen Entfernung der Gebärmutter nach Schwangerschaft. Ich wurde auch nie unter Druck gesetzt ganz schnell schwanger zu werden. Habe es aber trotzdem schon einmal gehört.
Meine OP war 04/2012 in Berlin und 03/2014 habe ich entbunden.
Habe aber vor ein paar Tagen auch darüber nachgedacht. Ich glaube die Studie dazu ist noch nicht abgeschlossen.

Liebe Grüße und eine angenehme Kugelzeit....keine Angst vor der Liegezeit hinterher ist alles sooo schnell vergessen!!!!
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 09.05.2015, 19:53
Nana78 Nana78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Beiträge: 100
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo Mädels,

also ich lasse mich ganz sicher nicht "vorsorglich" operieren. Ich halte das für absoluten Quatsch - Studie hin oder her. Das wäre ja genauso wie Angelina Jolie, die sich aus Angst vor Brustkrebs die Brüste hat amputieren lassen! Ich weiß, dass ich gesund bin und bleibe, auch wenn diese SS vielleicht nicht ganz einfach wird, aber ich habe keine Angst, es wird alles gut. Ich verschwende meine Zeit nicht mit Grübeln darüber, was alles schief gehen könnte.

Also mir geht es ganz gut. Leichte Blutungen habe ich immer noch, aber ich denke, dass sie, wie letzte Woche, vom Gebärmutterhals kommen und in dem Sinne den Babies nicht direkt schaden. Ich hatte auch vorher öfter Blutungen, nachdem ich beim FA war oder auch mal nach dem Sex. Ich denke, dass der Gebärmutterhals eben etwas empfindlicher als bei anderen Frauen ist, vielleicht auch vernarbt, und deshalb einfach schneller zu Blutungen neigt.
Auch habe ich ein bisschen Bammel vor der laaaangen Liegezeit, man fühlt sich so nutzlos... aber auch das wird vorbeigehen und danach werden wir mehr denn je gebraucht!!!

Ich habe auch mit den Ärzten der Charité telefoniert, weil ich wissen wollte, ob sie Erfahrungen mit Zwillingen nach Trachelektomie gemacht haben und es gab tatsächlich schon mindestens zwei erfolgreiche Zwillingsgeburten, von denen eine es sogar bis zum Termin geschafft hat. Das lässt doch sehr hoffen.

Wie geht es euch? Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und hoffe, es geht euch allen gut!

Liebe Grüße, Nana
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 11.05.2015, 08:33
Honigblume2015 Honigblume2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 68
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen, sorry, habe mich lange nicht gemeldet. Bei mir ist alles soweit bestens. Keine Blutungen, Herzaktivität, Müdigkeit... ;-)
Meine FÄ ist noch etwas überfordert mit der Situation. Meine frühere FÄ ist in Rente gegangen und ich musste eine neue suchen...
Mein ET wurde vom 21.12. auf den 12.12. korrigiert ("Upps, da ist mir wohl ein Zahlendreher unterlaufen"). Beim US hat sie vergessen, die Restcervix zu messen...
Ich bin heute 9+2 und ab jetzt im Beschäftigungsverbot. Die letzte Woche im Büro war sehr anstrengend und ich bin jetzt wirklich froh.
Heute habe ich einen ersten Termin bei einer Hebamme. Auch wenn noch immer nicht klar ist, ob ich die gesamte Schwangerschaft zuhause verbringe oder ab der 20. SSW in HH oder Berlin Quartier beziehe.
Diese Woche habe ich keinen weiteren ArztTermin. Nächste Woche (11. SSW) bin ich bei einer Pränataldiagnostikerin um u.a. den Praena-Test zu machen. In der 12. SSW bin ich wieder bei meiner FÄ und in der 13. habe ich einen Termin in HH und einen Termin in Berlin.
Das wird zwar leider etwas anstrengend, aber frühere Termine konnten mir nicht angeboten werden. Derzeit gehe ich noch davon aus, dass in der 14./15. SSW der Muttermund verschlossen wird.
Gestern haben wir unseren Eltern gesagt, dass es endlich geklappt hat. Unsere Freunde und übrige Familie sollen es aber erst ab der 15. SSW erfahren.
Ich hatte übrigens auch ein Adeno Carcinom und mir wurde nie geraten schnell schwanger zu werden oder die Gebärmutter schnell entfernen zu lassen. Einen schönen Start in die neue Woche!!!

Geändert von Honigblume2015 (12.05.2015 um 09:42 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 19.05.2015, 18:02
Honigblume2015 Honigblume2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 68
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo ihr Lieben,

gestern hatten wir die Beratung für die Pränataldiagnostik und am Donnerstag machen wir jetzt den PraenaTest im Krankenhaus (dort wird er unabhängig von der Nackenfaltenuntersuchung angeboten, bin ja erst 11. SSW). Dort wird auch der nächste Ultraschall gemacht.

Meine Hebamme sagt, dass es eigentlich sinnvoll ist, Ultraschall immer von derselben Ärztin machen zu lassen, da jeder eine andere Methode zur Messung des Embryos und der Restzervix habe. Bis jetzt hat meine Frauenärztin die Restzervix aber ja noch gar nicht gemessen und vllt kann ich zu den wöchentlichen Untersuchungen ab sofort auch immer ins Krankenhaus gehen.
Ich habe einen ziemlichen Blähbauch, aber zuhause stört es ja niemanden. ;-)

Nana, das ist echt verrückt: 9 Jahre ist deine OP her und jetzt bekommst du gleich Zwillinge!

Rosa Gänseblümchen, ich hatte drei Jahre lang unauffällige Nachsorgeergebnisse und als wir dann in der Kinderwunschklinik waren ging es los mit schlechten Ergebnissen. Ende letzten Jahres stand ich sogar kurz vor einer Ausschabung. Ich habe dann Döderlein, Vagi-C und KadeFungin Milchsäurekur (Applikatoren) im Wechsel benutzt und die Biopsie im Dezember war dann unauffällig, zum Glück. Im März hatte ich sogar einen Pap I, so ein Ergebnis hatte ich zuletzt vor meiner Erkrankung. Momentan benutze ich zweimal wöchentlich diese PH-Testhandschuhe und bislang ist alles immer bei 4,4. Toitoioi.

Viele Grüße
Honigblume2015

Geändert von Honigblume2015 (21.05.2015 um 20:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 01.06.2015, 23:03
Nana78 Nana78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Beiträge: 100
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo ihr Lieben,

es freut mich, dass es euch gut geht.
Yeah, jetzt sind wir alle schon im 4. Monat!!!

Ich finde ich sehe schon aus, wie andere im 7. Monat. Und es ist definitiv kein Blähbauch, denn morgens ist er fast genauso dick wie abends. Wie kugelig ich wohl gegen Ende sein werde?
Mir gefällt mein Bauch jedenfalls jetzt schon richtig gut. Solange ich mich noch ein bisschen mehr bewegen darf, wird der auch stolz gezeigt... ich kann ihn nun auch wirklich nicht mehr verstecken, selbst wenn ich wollte!

Wie kann man denn jetzt schon wissen, ob die Familienplanung abgeschlossen sein wird? Das ist vielleicht eine blöde Frage! Ich werde mir, wie gesagt, überhaupt gar nichts vorsorglich entfernen lassen! Lass dich bloß nicht unter Druck setzen, so etwas sollte man ganz in Ruhe entscheiden und jetzt gibt es erst einmal etwas viel Wichtigeres, auf das du deine ganze Kraft, Aufmerksamkeit und Freude lenken darfst und musst!

Die Nackentransparenz-Messung war ok, beide sehen gesund aus, was auch durch die Blutwerte bestätigt werden konnte. Andere Tests werde ich gar nicht erst machen lassen. Ich werde während der SS auch keine PAP-Abstriche machen lassen. Alles, was mein "Inneres" irgendwie reizen oder stressen könnte, wird vermieden. Ich denke, das ist für mich das beste.

Jedes Mal, wenn ich beim Ultraschall bin, ist einer der beiden Krümel ganz relaxed, während der andere wie wild herumturnt. Soooo süß! Bald kann man sehen, ob es Jungen oder Mädchen oder ein Junge und ein Mädchen sind, hat man bei euch schon etwas gesehen? Wollt ihr es überhaupt wissen? Gespürt habe ich bis jetzt leider noch nichts, es sollte aber bald losgehen, dass man erste Bewegungen spürt. Wie aufregend das alles!

Was mich positiv überrascht hat, ist, dass eine Zervix knapp 3 cm misst (von einem Arzt über den Bauch 2,8 cm, von einem anderen vaginal 3,4 cm). Sie scheint sich also irgendwie gestreckt zu haben. Ich bin natürlich überglücklich! Seit ein paar Tagen bin ich nun endlich auch blutungsfrei. Und meine FÄ war auch mit allem sehr zufrieden. Es könnte also gar nicht besser laufen.

Nur noch knappe 5 Wochen bis zur Liegezeit... und dabei fühle ich mich jetzt erst richtig gut, so ganz ohne Übelkeit und endlich mal wieder mit Appetit, dafür mit weniger Kopfschmerzen... und natürlich mit deutlich sichtbarem Bauch.

Ich wünsche euch auch weiterhin gute Ergebnisse, viele schöne Ultraschall-Fotos und eine wunderbare Kugelzeit! Wir werden das alle schaffen!!!

Liebe Grüße, Nana
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 02.06.2015, 22:11
Sonnenschein2015 Sonnenschein2015 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo Zusammen,

ich lese schon seit sehr langer Zeit hier im Forum mit, hab mich nur irgendwie noch nicht dazu durchringen können auch mal zu schreiben.
Aber irgendwie dachte ich wird es vielleicht mal Zeit ☺️
Ich hatte am 1.4.14 meine Trachelektomie in Hamburg.
Heute bin ich in der 26 Ssw
Ich bin schon seit der 8 Ssw krank geschrieben und lag auch schon ein paar Tage im Krankenhaus. Hatte bis zur ca 12 Ssw leichte Blutungen.
Seit der 12 Ssw bin ich dann auch im Beschäftigungsverbot und eigentlich läuftseitdem alles super!
Ich gehe wöchentlich zu meiner Frauenärztin und bisher sieht alles echt gut aus. Mein Restzervixlänge ist immer so bei 20 bis 23 mm, also echt gut ☺️
Von einem MuMuverschluss hat man mir im Krankenhaus hier auch abgeraten.
Ich hoffe einfach das es so weiter geht bis jetzt! Bin aber echt zuversichtlich!

Also es muss ja auch nicht immer so sein das man liegen muss. Ich bewege mich noch wirklich recht viel (zumal ich auch noch einen Sohn habe der 3 Jahre alt ist).
Jetzt bekommen wir übrigens ein Mädchen und errechneter ET ist 13.9. so um die 30 Ssw will meine Ärztin mich zum Vorgespräch ins Krankenhaus schicken um einen Termin für den Kaiserschnitt zu machen, wenn bis dahin natürlich alles weiter gut geht ☺️

Viel Erfolg an alle Schwangeren!

Lg Sonnenschein
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 04.06.2015, 10:43
Flockenblume Flockenblume ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Beiträge: 67
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hey wie schön,
ich freu mich so, das es bei allen gut klappt!! Das ist schon echt eine sehr aufregende Zeit! Und wenn die Mäuse erstmal da sind wird es nicht weniger aufregend..
Mensch Sonnenschein, da hast Du ja die kritischte Zeit auch schon hinter Dir!
Wir wollten nie wissen was es wird, ich finde ja da ist die letzte wirklich große Überraschung die das Leben so bereit hält
Also, lasst euch bloß nix gleich rausnehmen! Mir wurde im Krankenhaus gesagt das die Blutungsgefahr viel zu groß ist und man eine totalOP nie gleich nach einer Entbindung machen würde. Deshalb habe ich mich für eine Sterilisation entschieden, das geht bei Kaiserschnitt gleichzeitig. Mir reichen meine zwei Mädels und nochmal will ich das Glück nicht herausfordern!
Herzliche Grüße und alles Gute für die Kugelmamies,
Eure Flocke
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 09.06.2015, 11:53
Honigblume2015 Honigblume2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 68
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen,

herzlich Willkommen Sonnenschein2015!

Ich habe zwischenzeitlich den Praena-Test im Krankenhaus gemacht. Dort wurde trotzdem versucht, die Nackentransparenzmessung zu machen, aber der Embryo war noch zu klein (5,4 cm), sodass wir wieder terminlich zurückdatiert wurden (ET am 17.12. statt am 12.12.) Unter Vorbehalt wurde eine unauffällige Nackenfaltendicke von 1,5 cm festgehalten und der Nasenrücken wurde auch gesehen. Da zwischenzeitlich das Ergebnis des Praena-Tests vorliegt ohne Hinweise auf Trisomie 21, 18, oder 13 (juhu!) ist hier jetzt keine weitere Untersuchung geplant. Das Geschlecht wissen wir übrigens auch schon: Es wird ein Junge. Dies steht aufgrund des Praena-Tests eindeutig fest, aber wir hatten es nach dem Ultraschall schon vermutet. ;-)

Nun steht der Muttermundverschluss in Berlin am 15. Juni an (wenn die mikrobiologischen Untersuchungsergebnisse am Donnerstag nicht noch etwas anderes sagen) und dort wird sicherlich auch nochmal geguckt, dass bei unserem Zwerg alle Organe vorhanden sind.

Die Liegezeit möchte ich zuhause verbringen mit wöchentlicher oder zweiwöchentlicher Untersuchung bei meiner Frauenärztin. Dies werde ich in Berlin nochmal etwas genauer besprechen. Ich denke, dass der Körper einem schon signalisieren wird, wie sehr man sich schonen muss.

In der 22./23. SSW steht noch die Fehlbildungsdiagnostik im örtlichen Krankenhaus auf dem Plan. Dies verbinden wir wahrscheinlich mit der Vorstellung auf der Entbindungsstation.

Körperlich geht es mir mittlerweile VIEL besser (ziemlich genau seit der 13. SSW) und ich sehne den Tag herbei an dem ich nicht mehr Progesteron nehmen muss (obwohl meine Frauenärztin mich gebeten hat in Berlin nachzufragen, ob ich es nicht vorsorglich bis zum Ende nehmen soll...).

Das Beschäftigungsverbot trägt auch Früchte: Ich bin viel entspannter, lese viel, mache (noch) kurze Spaziergänge und schreibe mehr oder weniger ein Schwangerschaftstagebuch. Seit wir wissen, dass ich schwanger bin, lässt mein Mann mich praktisch NICHTS mehr im Haushalt machen. Auch gut. ;-)

Mittlerweile habe ich meinen Geschwistern und einigen Freunden die frohe Botschaft verkündet und alle freuen sich natürlich sehr.

Euch allen eine schöne Woche!
__________________
Liebe Grüße
Honigblume2015

Geändert von Honigblume2015 (10.06.2015 um 11:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 25.06.2015, 15:25
Honigblume2015 Honigblume2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 68
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen,
habe mich lange nicht gemeldet, da der Muttermundverschluss bzw. die Vorbereitung darauf etwas anstrengend war...
Der erste mikrobiologische Abstrich war leider nicht gut genug für die OP (trotz unauffälligem PH-Wert), sodass ich erstmal Antibiotikum nehmen und der Eingriff verschoben werden musste. Jetzt wäre mir fast noch der Streik des Pflegepersonals dazwischen gekommen, aber Schwangere werden trotzdem operiert, zum Glück.
Jetzt ist aber alles erstmal überstanden. ;-)
Mir wurde jetzt in Berlin gesagt, dass ich alle 3-4 Wochen einen mikrobiologischen Abstrich machen solle, jede Woche zweimal PH-Wert-Messung, und mich auch während der 20.-28. SSW ruhig leicht bewegen dürfe (z.B. Spaziergang, Heimtrainer, Schwangerenyoga); u.a. wegen der Thrombosegefahr scheint man von der strikten Bettruhe wohl mittlerweile etwas abzuweichen (zumindest nach einem Muttermundverschluss). Ich solle auf meinen Körper und mein Bauchgefühl hören. Erschütterungen sind aber zu vermeiden!
Falls ihr hier Fragen habt, einfach mal in Berlin nachfragen. Da läuft ja immer noch eine Studie zur RVT. Ich werde mich aber sicherlich eher auf Spaziergänge beschränken und trotzdem viel Liegen. ;-)
Entlassen wurde ich mit den Worten "Viel Erfolg beim Brüten."
In diesem Sinne...
(Heute 15+0!!!)
__________________
Liebe Grüße
Honigblume2015

Geändert von Honigblume2015 (26.06.2015 um 15:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD