Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #406  
Alt 30.01.2018, 11:17
Glückskäfer82 Glückskäfer82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2013
Ort: FFM Umgebung
Beiträge: 21
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo liebe Mädels,

Mensch, hier is ja richtig viel los. War lange nicht mehr hier und hab scheinbar richtig viel verpasst.:Eck:

Also ich freue mich total, dass hier so viele Mit-Schwangere sind. Das ist echt toll.

Blume: Toll, dass du wieder schwanger bist und nun hast du es ja bald wieder geschafft. Und wie weit du gekommen bist...echt schön. Das ist bestimmt eine beruhigende Situation, nachdem dein anderes Mäuschen es ja so eilig hatte. Ich lese auch seit 2013 hier mit und habe auch deinen Fall mitverfolgt. Ich freue mich, dass ihr das so toll gemeistert habt und es deiner Tochter so gut geht.

Nicole: Wie geht es dir mit dem Liegen so? Du müsstest ja jetzt so ca. 25 Woche sein, oder?

Eli: Erst mal herzlichen Glückwunsch auch dir zur Schwangerschaft. Dass du viele Fragen hast kann ich total verstehen. Ging und geht mir genauso. Frag die Ärzte einfach so viel es geht und hol dir weitere Meinungen ein. Zur Not kann man sicherlich auch die "Profis" in Hamburg und Berlin per Mail anschreiben, mache ich auch. Meiner Meinung nach kennen die sich einfach am besten aus und haben ja auch die "Leitlinien für die Schwangerschaft nach Trachelektomie" geschrieben. Weißt du denn schon ob du einen totalen Muttermundverschluss machen lässt? Wie viel Restzervix hast du denn?

Zu mir: Ich bin heute bei 22+0, heißt in der 23. Woche...Juchuuuuuuu Ich hatte meine RVT im Juli 2013 in der Charité, anschließend noch eine adjuvante Chemo, da die Gesamttumorgröße bei ca 4cm lag. Meine Restzervix lag bei mir nach OP immer bei ca. 1cm. Obwohl mir in der Charité gesagt wurde, dass 1cm noch ein guter Befund ist, scheint mir das im Vergleich zu euch doch recht wenig.
Ich habe zwar auch eine Cerclage bei der OP in 2013 bekommen, habe in der 17. Schwangerschaftswoche trotzdem zusätzlich einen totalen Muttermundverschluss machen lassen (in Darmstadt). Das stand für mich selbst nie zur Debatte keinen zu machen. Aufgrund von den nur 1cm hatte ich einfach zu viel Angst vor einer eventuellen aufsteigenden Infektion, das möchte ich auf gar keinen Fall riskieren. Man muss ihn aber wohl nicht zwingend machen.

Ich habe im Klinikum Darmstadt einen Arzt gefunden, der sich auch mit der Trachelektomie auskennt, bei ihm war ich schon zur Trachelektomie-Nachsorge, er hat bei mir den MMVerschluss gemacht und ich werde dort auch entbinden, da die eine Perinatalstation haben. Ansonsten bin ich alle 14 Tage bei meiner Frauenärztin. Bei mir wird seit MMV kein vaginaler US mehr gemacht, nur noch über den Bauch. Restzervix kann man eh nicht mehr messen, da sehr kurz. Meine Frauenärztin schaut nur über den Bauch ob am Muttermund alles "zu" ist. Mehr ist wohl bei mir im Moment nicht machbar.

Ansonsten bin ich seit drei Wochen im Beschäftigungsverbot und liege nun auch mehr oder weniger auf der Couch herum. Ich bin eher der ängstliche Typ und lieg halt lieber mehr als dass ich ein Risiko eingehe. Allerdings wurde mir auch gesagt, ich soll nicht ausschließlich liegen. Leichte Hausarbeit ist erlaubt, mal kurz was kochen oder auch ein kurzer Spaziergang von 20 min ist OK. Ich tue mir jedoch sehr schwer zwischen dem was noch OK ist und ab wann es zu viel wird. Wie gesagt, ich bin da eher vorsichtig. Aber ich versuche auf meinen Körper zu hören und hoffe, dass ich es merke wenn ich es doch mal übertreibe. Ich vertue mir die Zeit aktuell mit Netflix, lesen und viel häkeln. Aktuell häkle ich eine schöne sommerliche Babydecke Außerdem ziehen wir in 4 Wochen nochmal um, und da packe ich hier und da mal eine Kiste, aber immer schön langsam und nix schweres

Puh, jetzt ist das aber ein langer Text geworden.

Ich wünsche euch noch ein fröhliches Weiterkugeln und Eli ein "Bald-Kugeln". Freue mich wieder von euch zu hören...
Mit Zitat antworten
  #407  
Alt 01.02.2018, 11:34
Eli2018 Eli2018 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Beiträge: 23
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Liebes Glückskäferchen,

schön, von dir zu hören! Und herzlichen Glückwunsch zur 23. Woche

Ich finde es immer total spannend von anderen zu lesen, wie viel sie sich bewegen, schonen, welche Untersuchungen gemacht werden etc... einfach um sich selbst ein bißchen daran orientieren zu können.

Meine Restszervix liegt zwischen 1,5 - 1,7cm und ich hoffe natürlich, das bleibt noch ein bißchen so. MuMuVerschluss lasse ich vermutlich nur machen, wenn es einen konkreten Grund/ Anlass gibt. Wenn die Zervix jetzt so bleibt, eher nicht. Allerdings ist bei mir der MuMu schon die letzten Jahre immer fast komplett zugewachsen, das war in anderer Hinsicht sehr problematisch, aber in diesem Kontext hilft es natürlich und schützt vor Infektionen.

Alles Gute weiterhin an alle.
Und Glückskäfer beim Umzug nicht übertreiben und lieber die anderen arbeiten lassen (ist in dieser Situation nun mal so)!!

LG Eli
Mit Zitat antworten
  #408  
Alt 02.02.2018, 11:03
Blume896 Blume896 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2012
Beiträge: 28
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo Ihr Lieben,

ich bin auch total begeistert, dass sich hier immer mehr Frauen finden, die gleiches Schicksal teilen. Das zeigt was die Medizin alles möglich macht. Wahnsinn!

Glückskäfer: Vielen herzlichen Dank für deine Glückwünsche und Worte. Wenn wir unsere kleine Tochter beobachten, können wir oft unser Glück auch nicht fassen und sind soooo dankbar dafür. Du hast aber wirklich auch schon einiges durchgemacht. Hattest du ein Adenokarzinom? Und musstest du aufgrund der Chemo eine bestimmte Zeit bis zur Schwangerschaft warten?

Toll, dass du auch schon in der 23. Woche bist. Das mit dem Liegen habe ich genauso wie du gemacht und frage nicht, was ich tagsüber alles bei Netflix geguckt habe. Ich denke, lieber etwas vorsichtiger sein. Es ist einfach zu wichtig.

Aktuell bin ich wieder sehr mobil und genieße es nochmal meinen Bauch spazieren zu führen. Der Druck auf die Cerclage und den Mumu Verschluss nimmt zu, aber es geht noch ganz gut. Deswegen achte ich schon darauf auch noch genügend Ruhephasen einzulegen. Den Geburtstermin haben wir nun festgelegt. Das ist echt aufregend. Ein bißchen Sorgen werde ich mir wahrscheinlich trotzdem bis zum Schluss machen. Drückt mir bitte alle die Daumen, dass alles gut verläuft.

Ich wünsche euch weiterhin alles Gute für die kommenden Wochen. Ihr werdet sehen, die Zeit geht schnell vorbei.

Liebe Grüße
Blume
Mit Zitat antworten
  #409  
Alt 05.02.2018, 16:28
Finjafee Finjafee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 10
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo an alle glücklichen 🤰! Es ist so schön zu lesen, dass trotz der schweren Vorgeschichte die Wuermchen doch noch zu uns eingezogen sind 😍
Müsste mich heute hier "notregistrieren" , da mir gerade eine Entscheidung nicht leicht fällt. Mich beschäftigt die Frage, ob ich einen FTMMV machen lassen soll oder nicht. Bin gerade in der 14 SSW, stehe also etwas unter Zeitdruck. Gibt es hier Frauen, die einen nicht haben und trotzdem gut durchgekommen sind?

Meine Vorgeschichte : radikale Trachelektomie im 2004, endlich schwanger im 2012. Mein erstes Kind kam in der 27+4 wegen Amnioinfekt auf die Welt, ganz leicht war es nicht, aber heute ist sie gesund unterwegs munter
Nach langen hin und her, unzähligen Beratungen wollen wir doch noch ein zweites Kind. Aus dem Wunsch ist also was geworden *glücklich*, eine Frühgeburt sollte diesmal nicht sein. Ihr versteht nun zugut, was ich meine 😔
Bei der letzten Schwangerschaft habe ich mich wenig geschont, füllte mich einfach nur gut. Bis ich eines Tages in die Klinik kam, wo es hieß : gleich da bleiben Da GMH Nur noch bei 1 cm ist. Es folgten unzähligen Vaginaluntersuchungen. Heute weiss ich: hätte ich nicht erlauben sollen. Und ob mein GMH damals sich wirklich verkürzt hat bleibt fraglich, da nach Trachelektomie bleibt halt nicht viel übrig. 4 cm am Anfang der Schwangerschaft, die mein Frauenarzt gemessen hat, konnten einfach nicht stimmen. Es bleibt für mich bis heute nicht ganz klar, wodurch genau die Fruchtblase im KH geplatzt war und was wäre wenn ich damals viel vorsichtiger wäre..

Ich habe bis dato eine kompetente Meinung vom Prof, der sich mit Trachelektomie auskennt geholt. Er wuere mir den totalen MuMu Verschluss nicht empfehlen. Stattdessen Antibiotika und US Kontrollen über Bauchdecke.
Ganz schwierig für mich...
Mit Zitat antworten
  #410  
Alt 06.02.2018, 10:33
Eli2018 Eli2018 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Beiträge: 23
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Liebe Finjafee,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Nach allem was du in der ersten Schwangerschaft durchmachen musstest, sind deine Bedenken mega verständlich. Schön, dass dein erstes Kind nun gesund und munter ist!

Ich kann dir leider keinen Tipp geben, bin auch in Woche 14, aber die erste Schwangerschaft. Aber ich bin mir sicher, dass viele (Ehemalig-) Schwangere hier über ihre Erfahrungen berichten können!!! Soweit ich gelesen habe, gibt es einige ohne totalen MuMuVerschluss. "Huhu - wo seid ihr?"

Vor ein paar Wochen habe ich mit Prof. Köhler aus HH telefoniert und ich kann dir sagen, was er dazu gesagt hat. Natürlich meinte er, dass es SEHR individuell ist und es da keine allgemeinen Ratschläge gibt. Mir hat er gesagt, dass wenn meine Restzervix soweit stabil ist, ich aktuell keine Anzeichen einer Infektion habe und meine Cerclage (habe ich bei Trachelektomie bekommen) sitzt, er in meiner Situation vorerst keinen totalen MuMuV empfehlen würde. ABER würde sich eine der Determinanten ändern oder wäre es eine zweite Schwangerschaft und man hätte schon schwierige Erfahrungen gemacht, könnte die Empfehlung anders aussehen. Wie gesagt meinte er, dass man da absolut von der Situation heraus entscheiden muss.
--> Das nur so als Info, falls es dich interessiert. Tut mir leid, dass ich nicht mehr helfen kann. Aber ich glaube, wenn du dich gut beraten lässt, dich informierst und auf dein Bauchgefühl hörst, bist du sicher auf einem guten Weg. Ich drück dir jedenfalls ganz, ganz fest die Daumen, dass du eine gute Entscheidung triffst und die Schwangerschaft diesmal ohne so große Komplikationen verläuft.

Alles Gute und liebe Grüße
Eli
Mit Zitat antworten
  #411  
Alt 06.02.2018, 19:10
Finjafee Finjafee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 10
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Liebe Eli, lieben Dank für deine Antwort! Sie hilft mir schon ein bisschen weiter. Habe noch zwei Gespräche die Woche. Dann muss ich nochmals gründlich auf mein Bachgefühl hören und entscheiden. Hoffe nur sehr, dass mein Kopf und Bauch sich dann nicht streiten 😞

Uii wir sind fast gleich weit 😍 Grüße dein Bauchlein, soll brav weiterwachsen
Mit Zitat antworten
  #412  
Alt 14.02.2018, 14:59
Nicole-123 Nicole-123 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2017
Beiträge: 15
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich länger nicht zu Wort gemeldet, aber immer mitgelesen. .. ich hoffe allen geht es weiterhin gut und alles verläuft wie gewünscht.
Ich bin jetzt in der 27.ssw und es ist alles bestens. Das erste Kilo hatten wir in der 26.ssw schon voll und 37 cm lang war sie da schon. Die Maus wird riesig werden

@blume: ich drücke dir die Daumen, dass ihr euren Termin schafft. Du müsstest jetzt in der 37.ssw sein oder?
Ich bin mal gespannt wie lange wir es schaffen. in jedem Fall sind es nur noch knapp 2,5 Monate

...ich hätte damals nicht gedacht, dass ich gut 2 Jahre nach dieser schlimmen OP so ein Wunder in mir tragen darf ❤️

Geändert von Nicole-123 (14.02.2018 um 15:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #413  
Alt 17.02.2018, 19:47
Glückskäfer82 Glückskäfer82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2013
Ort: FFM Umgebung
Beiträge: 21
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo liebe (Mit-)Kugelbäuche,

ich will mich auch mal wieder melden. Ich hoffe euch und euren Bauch-Mäuschen geht es gut:

@Blume: Jetzt wird es aber spannend. Wir sind jetzt in der 2ten Februarhälfte und demnächst ist es ja bei dir so weit. Ich fiebere mit dir mit und wünsche dir eine schöne Geburt. Mal schauen wann du uns die frohe Nachricht überbringst
Um deine Frage noch zu beantworten. Nein, ich hatte kein Adenokarzinom sondern Zervixkarzinom. Eigentlich wurde mir nach der OP eine Radiochemo empfohlen. Damit wäre aber das Thema Kinder nicht mehr möglich gewesen. Das hab ich dann abgelehnt und nur Chemo gemacht. Jetzt weiß ich, dass das die beste Entscheidung meines Lebens war

Ich bin mittlerweile bei 24+4 angekommen. Dass mein kleiner Mann jetzt schon theoretisch Überlebenschancen hat ist sehr beruhigend. Jetzt wird das alles immer realer und so langsam realisiere ich, dass ich bald Mama werden darf, juchuuuuuu. Nächsten Dienstag hab ich wieder Kontrolltermin bei meiner FÄ und dann steht auch der Zuckertest an. Mal sehen, was da raus kommt. Ich hoffe mein zeitweiser hoher Süßigkeiten-Konsum hat mir nicht geschadet
Ansonsten geht es mir gut. Liege viel herum. Unser Umzug ist soweit vorbereitet, noch 2 Wochen... Ich hab zwar noch Kisten, aber nix mehr zum Reinpacken. Was mache ich also aus Langeweile? Ich hab mir heute den kompletten Thread hier durchgelesen, hahaha. Ja, so langweilig war mir...

Wie gehts euch Mädels?
______________________

LG, Glückskäfer

SSW 24+4
Mit Zitat antworten
  #414  
Alt 23.02.2018, 11:17
Eli2018 Eli2018 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Beiträge: 23
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen,

wollte mich nur mal wieder melden.

Finjafee, hast du eine Entscheidung gefunden?
Blume, ich denk an dich - so aufregend!!

Ich habe diese Woche recht strikte Bettruhe, weil ich leichte Blutungen hatte. War aber schon bei meiner FÄ sowie im KH und alle haben mich beruhigt. Insofern schau ich Olympiade und versuche mich still zu halten

Liebe Grüße und bis bald!
Eli
Mit Zitat antworten
  #415  
Alt 25.02.2018, 10:32
Finjafee Finjafee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 10
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Huhu Mädels!

Freu mich sehr, dass es euch gut geht

Update von mir: bis dato (16 SSW) kein MuMu Verschluss.
Erst wollen wir ohne OP versuchen, denn mein Prof. und 😊🙈nein Bauchgefühl sagte, wenn wir diesmal vieles anders machen, könnten wir durch kommen. Bis jetzt ist alles bestens. Ca 2 cm. sind noch da. "Alles anders " heisst: keine vaginale Untersuchungen, regelmäßige Abstriche und ggf Antibiotika auch bei vereinzelten Keimen, viel Schonung, kein Geschlechtsverkehr (😹nicht das schlimmste aber wäre schön schön &#128540

Sollte sich Gebärmutterhalz stark verkürzen, bleibt die Möglichkeit eines MuMu Verschlusses immernoch, dann allerdings über Bauchschnitt hier vor Ort. Berlin macht abdominal, wenn es irgendwie dann die Zeit lässt, wäre es Plan B bzw C 😒.
So. Und ja 😍 wir kriegen Zwillinge. Bin so verliebt 😗in meine riskanteste von allen Risikoschwangerschaften
Liebste Grüße und streichelt eure Bäuche von mir !
Bis bald mit hoffentlich guten Nachrichten
Mit Zitat antworten
  #416  
Alt 26.02.2018, 13:29
Anna0408 Anna0408 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2018
Beiträge: 1
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen,

bei mir wurde 2011 eine Trachelektomie in Berlin durchgeführt. Letztes Jahr bin ich endlich schwanger geworden. In der 13. SSW wurde eine Cerclage gelegt, aber in der 17 SSW kam es yu einem Blasensprung. Leider hat unser kleiner es nicht geschafft . Ich w[rde es so gerne wieder versuchen. Aber in der ersten Schwangerschaft habe ich mich einfach nicht gut betreut gef[hlt. Ich will jetyt nicht alles schlecht werden, aber ein "ryteteam, das sich auf eine Risikoschawnagerschaft speyialisiert w're mir einfach leiber. W[rde mich freuen von euch yu h;ren

Geändert von gitti2002 (27.02.2018 um 00:37 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #417  
Alt 02.03.2018, 14:27
Blume896 Blume896 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2012
Beiträge: 28
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen,
wir haben es geschafft!!! Danke, dass ihr alle so fleißig an uns gedacht habt.

Vor drei Tagen ist unsere 2. Tochter geboren. Sie wurde nun bei 38+0 planmäßig per Kaiserschnitt entbunden, ist 3200 Gramm schwer und knapp 50 cm lang. Wir sind sehr glücklich und dankbar. Bis zum Schluss haben Mumu-Verschluss und Cerclage gehalten. Der Verschluss wurde während der Entbindung geöffnet.

Ich wünsche euch allen weiterhin alles Gute!!! Falls ihr noch Fragen habt, helfe ich gerne weiter. Aber das liest sich doch bei allen super!!!

Müde Grüße
Blume
Mit Zitat antworten
  #418  
Alt 05.03.2018, 08:57
Nicole-123 Nicole-123 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2017
Beiträge: 15
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Guten Morgen liebe Blume.
Ohhhhh das freut mich soooooo Euch! ❤️ Herzlichen Glückwunsch zu eurer kleinen Tochter. Es freut mich sehr, dass alles wie geplant geklappt hat.
Ich habe schon sehr mitgefiebert:-)

Genießt euer Babyglück ��

Ich freue mich schon auf April und denke, dass ich dann auch wieder etwas mehr machen werde... bei dir hat’s ja auch geklappt :-)

Und du, Glückskäfer. Ihr habt nun auch bald die 28.ssw geschafft

Liebe finjafee, ihr schafft das auch ohne mumu Verschluss. Wenn wir uns alle gut schonen wird auch alles gut gehen. ❤️ :-)

Eli, gehts dir wieder besser?

Alles Liebe euch allen. Haltet weiter durch :-)

Liebe Grüße, Nicole
28+6

Geändert von Nicole-123 (05.03.2018 um 09:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #419  
Alt 05.03.2018, 09:32
Finjafee Finjafee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 10
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Oh wie schön die Nachricht von der @Blume zu lesen! Herzlichen Glückwunsch und möglichst viel Schlaf Nachts ��
Liebe @Nicole, bis April bleibt nicht mehr sooo lange, ich rieche schon Frühling in der Luft! Das macht ihr so gut, nehme euch einfach als Vorbilder ��
@Anna, es tut mir so leid, was du erlebt hast. Es soll wirklich schrecklich sein.
Ansonsten würde ich versuchen, alle Risiken auszuschließen- kein Schwimmbad, kein GV, minimalste Anzahl an vaginalen Untersuchungen und SCHONEN. Das ist das schwierigste, merke selbst dass ich nah am Durchdrehen bin. Dabei bin ich erst im zweiten SS Drittel No Go!
Viel Kraft und Mut! ♥️

Grüße an alle
Finjafee

Geändert von gitti2002 (05.03.2018 um 20:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #420  
Alt 06.03.2018, 14:14
Engelchen85 Engelchen85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2018
Beiträge: 11
Standard AW: Schwangerschaft nach Trachelektomie

Hallo zusammen
nachdem ich nun einige Jahre nur still mitgelesen habe, möchte ich nun auch mal etwas schreiben. Es freut mich so sehr, dass ich eine Möglichkeit gefunden habe, mich mit Euch auszutauschen!

Ich hatte meine Trachelektomie im März 2013. Nachdem ich dann noch Endometriose hatte und wir das Thema Schwangerschaft eigentlich schon mehr oder weniger aufgegeben hatten, bin ich nun auch endlich schwanger! In der 16. Woche mittlerweile
Letzte Woche habe ich den frühen totalen Muttermundverschluss bekommen. Ich habe das Glück, neben meinem Gynäkologen noch einen sehr erfahrenen Arzt in meiner Nähe zu haben und mit unserer Thematik bestens vertraut ist Er hat auch den Muttermundverschluss vorgenommen. Ich nehme seit ca. 4 Wochen nun auch Progesteron (konnte ich am Anfang der Schwangerschaft aufgrund starker Übelkeit/Erbrechen nicht nehmen) und auch Magnesium.
Mein Gebärmutterhals hat noch eine Länge von ca. 1,2 cm.

Mir geht es gut und auch unser Krümel entwickelt sich prächtig

Ich bin seit der 10. SSW im Beschäftigungsverbot und versuche mich jeden Tag so gut es geht zu schonen. Auch wenn es nicht ganz einfach ist- man will ja nicht jetzt schon nur rumliegen, aber auch nicht zu viel machen. Ich denke, dass Beste ist es, auf den Bauch zu hören und sich viele Pausen zu gönnen. Und wie Finjafee schon schreibt, alle möglichen Risiken auszuschließen.

@Blume: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eurer Tochter

Wie geht es den anderen Mit-Schwangeren?
Ich wünsche Euch allen ganz viel Kraft, Durchhaltevermögen und Glück und freue mich von Euch zu lesen!

Liebe Grüße,
Engelchen
__________
15+2

Geändert von gitti2002 (06.03.2018 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD