Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.09.2013, 21:08
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard Bitte Daumen drücken


2010 nach Wertheim OP schien bis jetzt alles in Butter.
Seit 6 Wochen habe ich Schmerzen rechts unterhalb der Rippen, ab zum Hausarzt, Überweisung zum Gastro. Dort Ultraschall und Blut in Ordnung. Termin Lunge und Rippenbogen röntgen, alles ok. Am Montag dann endlich auf Drängen CT Abdomen.
Resultat:
paraaortal neben Aorta randständig enhancende, polycyclisch begrenzte Struktur 2,5 x 2,5 cm.
Organe alle ohne Befund

Donnerstag ist OP
Ich habe solche Angst, dass jetzt alles wieder losgeht.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.09.2013, 22:05
anne195 anne195 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2012
Ort: NRW
Beiträge: 32
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva

Das ist echt nicht schön.
Ich drücke Dir alles was ich nur drücken kann.
Und wünsch dir ganz viel kraft.

LG Anne
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2013, 01:17
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Liebe Eva,

auch ich drücke so ziemlich alles, was ich habe - einschließlich Dich.
Viel Erfolg bei der OP und melde Dich, was daraus geworden ist.

Ganz herzliche Grüße
Petra Birgit
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2013, 10:10
Brigitte66 Brigitte66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Pfalz
Beiträge: 22
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Auch von mir Daumen drücken. Du schaffst das.

LLLLLLLLLLLLG Brigitte
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2013, 11:22
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Danke für Eure lieben Wünsche.
Am liebsten wäre mir, ich wäre jetzt schon unterm Messer. Diese Warterei macht mich ganz kirre.
Hoffentlich ist es kein Rückfall. Vielleicht ist es ja doch nur eine Entzündung. Die Entzündungswerte sind bei 16/44 und zum 1. Mal ist der ca 19-9 auf 50,5 angestiegen. Ich habe gelesen, dass sowas auch bei einer Entzündung von Galle oder Bauchspeicheldrüse passieren kann.
Was mich beunruhigt ist, dass dieser Wert bisher nie höher war, auch vor dem Gebärmutterkrebs nicht.
Kann man, falls es eine Metastase ist sehen, von welchem Krebs die ausgelöst wurde?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2013, 13:04
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo eva
ich hatte 2010 auch mehrere "Gebilde" an der Aorta paraaortal, allerdings waren es vergrösserte Lymphknoten. Bei mehr als 1 cm Grösse (bei mir 1.4x1.6) wurde per Biopsie nachgegraben. Es waren Metas vom Zervixkarzinom. Dann wurde mit 50 Gray bestrahlt. Bis heute ist alles in Ordnung.
Wurde bei dir schon eine Biopsie gemacht ? Nur dann weiss man sicher, was es ist.
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2013, 14:32
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Nikita,
nein, eine Biopsie wurde nicht gemacht. Der Lymphknoten soll direkt am Donnerstag herausoperiert werden.
Danach werde ich mehr wissen und mich bei Euch hier melden.
Ich danke erstmal jedem, der mir positive Energie schickt.
Meine Sorge ist auch, dass es vll. eine Metastase von einem neuen, ganz anderen Tumor sein könnte. Es ist diese Ungewissheit, die einen wahnsinnig macht.
LG
Eva
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.09.2013, 15:40
ypsy ypsy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2013
Beiträge: 14
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo

Ich wuensche Dir alles Gute für die OP.
Und dann soll es ein gute Diagnose für Dich sein.

Ganz liebe Grüße
Ypsy
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.09.2013, 12:35
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard OP überstanden?

Hallo Eva,

wie ist die OP gelaufen?
Hast Du alles gut überstanden?

Ganz herzliche Grüße
Petra-Birgit
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.09.2013, 20:33
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Erst mal an alle ganz lieben Dank fürs Daumen drücken.
Ein kurzer Bericht aus dem Krankenhaus, der Arzt hier ist wirklich top und für seine Patienten jederzeit da. Die OP ist erst mal gut gelaufen und ich schlurfe schon langsam einige Meter täglich über den Gang. Er hat die alte Narbe vom Dickdarmkrebs geöffnet und den Schnitt noch etwas verlängert. Es war schwierig an das Gewächs heranzukommen.
Ca. 4 x 4 cm Tumor hatten sich zwischen Aorta, Magen und Wirbelsäule verwachsen. Der Doc hat alles wahrscheinlich im Guten herausschneiden können, leider musste er wohl auch einen Teil der Wirbelsäulenhaut? mit wegnehmen. Außerdem war die Blutversorgung des Dickdarms damals nicht verlegt worden und so hatte er Schwierigkeiten, dort nix zu beschädigen, aber Gottseidank ist auch der Darm inzwischen wieder in Schwung, bis auf viele Blähungen, die mir zu Schaffen machen.

Die erste Frage abends vom Doc war, ob ich irgendwo Lähmungserscheinungen hätte, da wurde mir schon echt mulmig, aber alles funktioniert
Die Ergebnisse sind leider noch nicht da. Grundsätzlich hätte ich morgen nach Hause gekonnt um dann, wenn die Ergebnisse da sind, wieder in der Klinik vorstellig zu werden aber wir sind jetzt übereingekommen, dass ich hier im KH bleibe, bis die Ergebnisse vorliegen. Zuhause die Treppen hoch, dass traue ich mir heute noch nicht zu und mein Mann ist dienstlich unterwegs, die Kinder weit weg...
Voraussichtlich Donnerstag oder Freitag wird dann der Tag X sein, an dem ich mehr weiß.

Erst mal wünsche ich Euch allen, die ihr ja auch Leidensgenossinnen seid, ebenfalls viel Kraft und Mut.

LG
Eva
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23.09.2013, 21:45
Benutzerbild von Maditta61
Maditta61 Maditta61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 235
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,
drück dir ganz fest die Daumen, egal was auf dich zukommt, du schaffst es !!!

Gruß Maditta💜💜💜
__________________
Glück kann man nur festhalten, indem man es weiter gibt.Werner Mitsch
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.09.2013, 04:03
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

das freut mich zu hören.
Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute.

Wenn Du etwas gegen die Blähungen tun möchtest, lass Dir einen Anis-Fenchel-Kümmel Tee mitbringen, der hilft Wunder :-)

Im Krankenhaus kannst Du Dir eine Kanne mit heißem Wasser geben lassen (oder Dir selbst holen), 3x tgl. eine Tasse von dem Tee trinken - und, Du wirst sehen, die Blähungen "lösen sich in Luft auf"

Alles Liebe
Petra
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.09.2013, 21:10
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hey das ist ja mal ein guter Tip. Danke Petra

Ich frage mich grade, wie es mit mir so weitergeht, wenn es tatsächlich eine Lymphmetastase war. Ist dann sinnvoll gleich Chemo und Bestrahlung machen zu lassen? Sollte vorher geprüft werden, ob vll. noch Knochenmetas irgendwo rumschwirren oder sich was in meinen Kopf gesetzt hat?
Bisher wurde ja nur ein CT vom Abdomen gemacht und Ultraschall, wobei der Gastroenterologe es im Ultraschall nicht gesehen hat und der Doc hier im KH meinte, das wäre schon länger am Wachsen und gut im Ultraschall zu sehen. Ich schätze der Gastro kriegt den A-Tritt und ich muss mir einen neuen suchen^^.

Ist es sinnvoll einen Onkologen mit einzuschalten? Tumortherapie vor Ort oder in einem Zentrum, dort dann stationär oder ambulant? Wo ist das nächste?


Fragen über Fragen in meinem Kopf...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.09.2013, 00:08
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

die Lymphmen ziehen sich durch den gesamten Körper, so etwas wie ein zweiter Blutkreislauf, nur eben mit Lymphflüssigkeit statt mit Blut.

Du hast noch keinen Onkologen aufgesucht? Würde ich auf jeden Fall machen. Und der andere Arzt... abhaken und einen NEUEN suchen.

Auf jeden Fall solltest Du Dich nicht verrückt machen, ob in den Knochen oder im Kopf etwas ist - fang erst einmal "klein an"... und ich wünsche Dir, dass es KLEIN bleibt!!!

Ganz liebe Genesungsgedanken sendet Dir
Petra
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.09.2013, 13:07
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken - leider doch Metastase

So, bin wieder zu Hause seit Donnerstag Abend.
Leider kein gutes Ergebnis: metastatische Infiltration paraaortaler bzw. paravertebraler Lymphknoten (links).

Jetzt wird noch näher untersucht, ob die Metastase vom Gebärmutterkrebs oder dem Darmkrebs abstammt. Höchstwahrscheinlich war es vom Gebärmutterkrebs.
Wenn die Histologie abgeschlossen ist, kommt alles in die Tumorkonferenz und danach werde ich hören, wie es weitergeht.
Vermutlich Bestrahlung.
Es ist alles im guten Rausgenommen, das ist ja schon mal gut und der Tumormarker CA 19.9 ist von 50,5 auf 25,5 gesunken, also im Normbereich.


Ich werde ein PET/CT machen lassen. Vorgespräch dafür nächste Woche.

Körperlich gehts mir gut. Heute wurden die Fäden gezogen.

Euch allen viele liebe Gedanken und einen guten Sonntag.

Eva
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD