Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 29.09.2013, 17:36
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Ich drücke alle Däumchen, die ich habe !
Liebe Gedanken von Petra
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.09.2013, 15:01
anne195 anne195 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2012
Ort: NRW
Beiträge: 32
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo

Ich bin seit 2jahren wegen meinem gebärmutterhalskrebs beim Gyn
Und beim Onkologen in Behandlung. Alle 3monate gehe ich zu beiden und
fühle mich bei beiden gut aufgehoben. Mein Gyn Macht halt die
Gynäkologischen Untersuchungen und mein Onko die anderen Organe.
Metastasen können sich ja an Lunge Leber und was weiß ich wo bilden
und davon hat der Gyn ja nicht allzu viel Ahnung.

Dir Eva alles gute und ich drück immer noch
Anne
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.10.2013, 04:04
ypsy ypsy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2013
Beiträge: 14
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo eva

bei mir gab es erst Bestrahlung und 4 Wochen spaeter Chemo

Dass wird aber oft unterschiedlich gehandhabt.
Beides Zusammen e wuerde ich unerträglich finden.

Alles Gute Dir
Ypsy
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01.10.2013, 21:36
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken - leider doch Metastase

Ich warte immer noch...
Heute war ich zum Vorgespräch bei der Radiologie wegen des PET/CT.
Untersuchungstermin dafür jetzt am 14.10.
Für Endometriumkarzinom soll die Untersuchung nicht unbedingt klare Ergebnisse zeigen, eher für schnellwachsende Tumore.
Mir ist schon klar, 100%ige Sicherheit gibts nicht. Blöd ist, dass es jetzt nochmal 2 Wochen dauert für die Untersuchung, Preis der Untersuchung knapp 1300,00 €, die vermutlich nicht von der Kasse getragen werden.
Tip vom Arzt dort, nach Möglichkeit soll es vom Krankenhaus empfohlen werden.
Morgen hoffe ich sind endlich meine letzten Histologie-Ergebnisse da. Die Tumorkonferenz wäre auch morgen, sonst dauert es nochmal 1 Woche weiter...
Wenn jemand einen schnellwachsenden Tumor hat, ist er tot, bevor die nötigen Untersuchungen stattfinden...

Wie habt ihr Blase und Darm bei der Bestrahlung geschützt?

Danke für Euer Daumen drücken und Eure lieben Gedanken. Es tut irgendwie gut zu wissen, dass ich hier meine Fragen stellen kann und auf Mitbetroffene zählen kann, die gute Tips haben.

LG Eva
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.10.2013, 22:04
anne195 anne195 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2012
Ort: NRW
Beiträge: 32
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva

Dieses warten auf alles ist echt das schlimmste. Man hängt in der
Luft weiß nichts genaues und ne richtige Antwort bekommt man auch nicht.
Das ist schon zermürbend, als wenn man sonst keine Probleme hätte.
Ich wünsch dir viel kraft und gute nerven und hoffe für dich das Du
bald genaues weißt.

Die Bestrahlung machen die schon sehr genau so das Darm und Blase
möglichst wenig schaden nehmen. Viel machen konnte ich da eigentlich
nicht. Mir sagte man ich sollte möglichst eine volle Blase während der
Bestrahlung haben. Sonst hat man mir nicht viel gesagt außer das sie
sehr vorsichtig sind. Nur mein Darm ist da etwas in Mitleidenschaft gezogen
worden. Ich hatte durchfall und mein Schließmuskel war nicht mehr derselbe.
Das ist jetzt fast 2 Jahre her und es wird immer besser. Ich kann nicht
mehr alles essen da ist mein Darm sehr empfindlich. Muss des öfteren
Am Tag zur Toilette und Kämpfe mit Blähungen. Na ja ist halt unangenehm
nicht nur für meine Mitmenschen. Aber was soll man machen
Hauptsache dem Schalentier wurde an die Gurgel gegangen.

Ganz liebe Grüße und viel kraft
Anne
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 02.10.2013, 15:15
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

um die knapp 1.500 Euro nicht selbst zahlen zu müssen, musst Du unbedingt und SOFORT eine Genehmigung für ein PET-CT von Deiner Krankenkasse haben.
Schreib sie an, mach es eilig, oder... geh am besten persönlich dorthin und lass Dir eine Genehmigung geben.

Uns wollte die Krankenkasse das auch nicht bezahlen, weil wir so blöd waren und erst zum PET-CT gegangen sind und im Anschluss die Kosten bei der Kasse eingereicht haben.

Wenn der Arzt auf einer Verordnung auch nur "den Verdacht" auf ein Lungenkarzinom oder den Primärturmor in der Lunge vermutet äußert, dann übernehmen die Krankenkassen auf jeden Fall die vollen Kosten (plus Fahrtkosten hin und zurück zum PET-CT).

Frag am besten gleich bei Deiner Krankenkasse nach :-)
Drücke Dir die Daumen für's PET-CT und warte auf Ergebnisse.

Lieben Gruß von Petra

Ähem, PS
Wir haben das PET-CT erstattet bekommen, wollte ich noch tippen, da war mein Text schon W Ä C H ;-)

Geändert von gitti2002 (04.10.2013 um 22:17 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04.10.2013, 13:08
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Petra,
die Kostenübernahme wird direkt von der Radiologie für mich beantragt. Die schicken dann auch die Vorbefunde dorthin.

Leider warte ich immer noch auf das endgültige Staging. Die Tumorkonferenz ist wegen Feiertag diese Woche ausgefallen. Nächste Konferenz am 10.10.
Das Staging oder Grading liegt noch nicht vor, da will der Chefarzt nochmal nachhaken.
Er meinte aber auch, ich solle mich nicht zu verrückt machen, weil sowie erst 4 Wochen nach OP frühestens mit einer Therapie begonnen wird und er dann, sobald die Tumorkonferenz gelaufen ist, schnellstmöglich für mich Termine machen will.

Angst macht mir ein bißchen, dass ich immer noch abnehme. Ich schreibe jetzt täglich mein Gewicht auf und futtere, was und wozu ich Lust hab. Heute abend werden wir erstmal schön mit Freunden zum Steakessen gehen..

Lieben Gruß
Eva
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.10.2013, 13:28
ypsy ypsy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2013
Beiträge: 14
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo eva

ich wünsche Dir alles Gute bei der Heilung.
Ich habe zuerst Strahlentherapie gehabt dass war bis auf die letzte Woche fast
Ohne Nebenwirkungen.
Jetzt Chemo die auch nicht so schlimm ist wie ich Angst hatte

Manche Betroffene müssen wohl Beides zusammen machen weil die Zeit drängt.

Wie geht's bei Dir weiter

Gruesse
Ypsy
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 15.10.2013, 06:43
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Ypsi,

gestern war ich beim Pet CT, vorsichtige Aussage des Arztes direkt nach der Untersuchung war, das er nichts Neues gesehen hat. Die endgültige Bewertung liegt aber noch nicht vor. 2 Ärzte schauen erst nochmal auf die Bilder und dann bekomme ich den Befund.

Laut Tumorkonferenz soll Bestrahlung und Chemo gemacht werden. Wie, wo und wann ist noch nicht genau geklärt. Termin beim Onkologen wollte der KH-Arzt für mich machen, und der Onkologe soll dann mit der Strahlenklinik abklären, was die optimale Vorgehensweise für mich ist.

Nun hoffe ich, dass heute oder spätestens Morgen die Sache endlich in Gang kommt.

LG
Eva
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15.10.2013, 07:59
Baghira Cortes Baghira Cortes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 11
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du nicht so lang warten musst und es nicht so schlimm wird, wie du es dir zwischendurch vorstellst. Wie ich gelesen habe, hast du schon einiges geschafft Genauso wird es sicher auch diesmal sein

Liebe Grüße

Baghira
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.10.2013, 21:19
**eva** **eva** ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Erst mal danke für Eure Daumen

Das PET-CT ist soweit gut gelaufen. Am Darm leuchtete rechts pelvin was. Vermutlich die Colitis, sicherheitshalber war heute noch eine Darmspiegelung. Meine 30 cm sind ja schnell durchgecheckt. Der Darm sieht super aus, ein paar Polypen waren sichtbar, daraus wurden Proben entnommen. Ergebnis am Mittwoch. Jetzt frag ich mich, ob das ausreicht, um im PET gesehen zu werden?
Die Stelle der OP leuchtet, wegen Heilungsprozess.

Beim Onkologen war ich, Chemo soll kommen, Cisplatin, wenn Bestrahlung möglich ist. Eine Niere liegt wohl im Weg. Termin in der Strahlenklinik nächste Woche Donnerstag.

Was ist, wenn die Bestrahlung nicht angeraten wird? wird dann gar nichts gemacht?

Ich habe das Gefühl, die Zeit rennt mir davon. Jetzt sind schon 4 Wochen nach OP und die Therapie steht noch nicht
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.10.2013, 21:29
albenkind albenkind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

die Zeit rennt Dir nicht davon! Weißt Du, ich hatte Ende Nov 09 meine OP und bin erst Anfang JAN 10 zur Chemo und Bestrahlung! Man hat seinerzeit bewusst - wegen der Feiertage - bis JAN gewartet, damit währender der 4wöchigen Therapie nicht zu viele FeiertagsAusfälle sind und den Tumorzellen somit die Chance genommen wurde, sich in irgendeiner Weise zu erholen.

All die jetzigen Voruntersuchungen für die kommende Therapie hatte ich nicht!
Deshalb bin ich froh, dass dies zumindest bei Dir der Fall ist, damit nicht mit etwaigen ***unnötigen*** Spätfolgen gerechnet werden muss.

Eile mit Weile!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19.10.2013, 22:31
ypsy ypsy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2013
Beiträge: 14
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Liebe Eva
ich hatte auch 4 Wochen zwischen Op und Bestrahlung.
Die Tipps bei mir waren mit leerem Darm und voller Blase zum Termin
zu kommen ... gar nicht so einfach. Dann nichts blaehendes Essen.
Sogar Weissbrot dass sonst so verpönte wurde empfohlen.

Gruesse
Ypsy
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 25.10.2013, 01:33
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

meine Daumen sind schon ganz weiß (vom vielen DRÜCKEN) :-)
Ich wünsche Dir weiterhin alles erdenklich Gute!

Liebe Gedanken von Petra
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.11.2013, 00:11
Petra-Birgit Petra-Birgit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 41
Standard AW: Bitte Daumen drücken

Hallo Eva,

wie sieht es bei Dir aus, hast Du schon eine Therapie oder einen Plan bekommen?

Ich denke oft an Dich und wünsche Dir nur das Beste.

Liebe Gedanken von Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD