Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 17.05.2016, 20:33
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 102
Standard AW: Raus damit!

Ich danke Euch, PET-CT ist jetzt am 3.6.

LG

Ralf
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 17.05.2016, 23:59
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: Raus damit!

Halt durch, Ralf! Es ist schrecklich zermürbend. Aber es besteht auch die Chance, dass es kein böser Ableger ist.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 18.05.2016, 20:50
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Raus damit!

Lieber Ralf,
war lange nicht hier im Forum und jetzt muss ich solche Nachrichten von dir lesen...
Mensch, das tut mir so leid! Ich will dir aber Mut machen. Manchmal hauen Radiologen einfach mal was raus an Verdacht. Du weißt selbst, als Hipec-er werden dir immer die schlimmstmöglichen Möglichkeiten unter die Nase gerieben. Auch meinen Mann begrüßte eine Radiologin mal mit den Worten, dass seine Lungenmetas glücklicherweise nicht gewachsen seien. Nur das wir nichts von vorherigen Lungenablegern wussten.
Und was war es dann? Narben von einer vorherigen Lungenentzündung. Ist im PET-CT nachgewiesen worden. Also was ich sagen will ist, dass Befunde bei Hipeclern immer erst mal als schlimm gedeutet werden. Verliere nicht die Hoffnung.
Hast du denn jetzt aktuell noch Chemo? Verträgst du sie gut?
Ich drück dir so die Daumen, dass es sich als harmlos herausstellt.
Ganz liebe Grüße,
Nina
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 23.05.2016, 15:22
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 102
Standard AW: Raus damit!

Hallo Nina,

vielen Dank für Deine lieben Worte.
Die Chemo ist durch, und obwohl sie bis Ende des Jahres verlängert werden sollte ist sie jetzt erstmal auf Eis gelegt, bis geklärt ist ob eine OP ansteht oder nicht. Es heißt also weiter warten... Zum Glück habe ich keine körperlichen Beschwerden, und seelisch...naja, Augen zu und durch! Wie geht es Deinem Mann? Ich hoffe es ist alles im grünen Bereich.

Liebe Grüße

Ralf
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 28.05.2016, 16:30
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Raus damit!

Hallo Ralf,
dieses dauernde Warten und Hoffen kann einen so mürbe machen. Es tut mir sehr leid und hoffe, dass beim PET-CT nichts auffälliges krebsartiges gefunden wird!! Wenn dem so ist, dann würde Chemo fortgesetzt? Auch nicht so schön, oder?
Meinem Mann geht es mal besser mal schlechter. Er hatte Mitte April einen kleinen Krankenhausaufenthalt von einer Nacht. Verschluss... Am wahrscheinlichsten durch das Essen von Sauerkraut. Irgendwie haben wir das nicht gewusst, dass das schlimme Folgen haben könnte. Aber mit Einlauf konnte alles wieder behoben werden. Da haben die natürlich insgesamt wieder gründlichst gesucht und Nachkontrolle betrieben. Das Ergebnis war aber total schööööön! Alles in Ordnung, keine Verwachsungen, die für den Verschluss verantwortlich sein könnten, KEINE Metastase irgendwo zu sehen, kein Rezidiv. Aber eine Verengung des rechten Harnleiters durch Verwachsungen- Tumor ausgeschlossen. Nun muss er alle drei Monate zur Kontrolle zum Urologen. Da waren wir schon und alles noch im grünen Bereich. Abwarten und beobachten... Aber da schon VOR PET-CT gesehen und keine Veränderung, kein Rezidiv! Das ist das wichtigste, oder?
Also meidet er von nunan Sauerkraut und achtet auch ausreichende Flüssigkeitszufuhr und dann sollte sich das Spektakel nicht mehr wiederholen!
Leider hat es MiCH seit diesem Vorfall völlig von den Socken gehauen. Durch Notaufnahme retraumatisiert und diese Angst bei der gründlichen Untersuchung der Ursache hat mich in einen Zustand gebracht, der am wahrscheinlichsten mit Nervenzusammenbruch zu beschreiben ist. Na ja, will nicht klagen. Ich bin ja nur Angehörige, aber die psychische Belastung geht auch für uns Ehefrauen oder Ehemänner an Grenzen.
Nun ist bei ihm nächste Kontrolle im Juli bzw. Anfang August, weil wir vorher noch unseren Schottlandurlaub hinter uns bringen wollen. Und den wollen wir VOR nächsten Nachkontrolle haben, damit wir unbeschwert unser Lieblingsland aufnehmen können.
Aber Ärzte sind nun zum ersten Mal optimistisch eingestellt und schlagen nun vor, den Port zu entfernen. Der Chirurg, der meinen Mann bei der HIPEC und Erst-OP operiert hat, schlägt sogar vor, Nachkontrolle erst in 6 Monaten.
Das finde ich aber zu gewagt. Und Onkologen von der Inneren wollen auch beim 3-Monatsrhythmus bleiben.
Ganz liebe Grüße dir!! Nicht die Hoffnung verlieren und versuchen daran zu glauben, dass es bestimmt noch einen Weg geben wird. Bitte gib Bescheid, wenn du Neues weißt!
Liebe Grüße,
Nina
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 31.05.2016, 20:46
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 102
Standard AW: Raus damit!

Gestern gab es eine erfreuliche Mitteilung meiner Klinik: die Tumorkonferenz bewertet die Gewebeveränderung der Lunge eher als Entzündung denn als Metastase. Allerdings sollte das PET-CT zur endgültigen Entscheidung abgewartet werden. Die Freude währte gerade mal 24 Stunden, da kam der nächste Klopfer. Die Tumormarker haben sich innerhalb von fünf Wochen vervierfacht... Dieses ewige auf und ab zehrt extrem an der Substanz und ich weiß langsam nicht mehr wo mir der Kopf steht...

@ Nichtaufgeben
Hallo Nina,

über die im Großen und Ganzen positive Entwicklung bei Deinem Mann habe ich mich sehr gefreut und hoffe, es bleibt so. Es muß einfach! Und was den Verzicht auf Sauerkraut angeht: da hätte ich kein Problem mit 😉
Ganz liebe Grüße

Ralf
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 09.06.2016, 12:55
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Raus damit!

Hallo Ralf,
ich habe die ganze Zeit so an dich denken müssen! Die Daumen sind schon ganz wundgedrückt. Ich hoffe, du hast ein krebsfreies PET-CT-Ergebnis oder ein Ergebnis, das gut behandelbar ist (man wird ja bescheiden...).
Ganz liebe Durchhaltegrüße,
Nina
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 14.06.2016, 22:10
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 102
Standard AW: Raus damit!

Hallo Nina,

heute kam das Ergebnis des PET-CT. Nicht wie erwartet etwas in der Lunge...
da ist die Gewebeveränderung spurlos verschwunden. War wohl doch eine Entzündung. Dafür eine Metastase an der Leber. Also alles wieder auf "null" stellen! Die Unterlagen werden an die Klinik geschickt, die setzt sich mit mir in Verbindung zwecks OP-Termin, danach wieder Chemo...ein ewiger Kreislauf.
Kann das denn bitte schön irgendwann mal zu Ende sein?
Aber: man will ja nicht klagen. solange es operabel ist und alle anderen Organe ohne Befund bleiben. Wie schnell sich ein Mensch doch an Hiobsbotschaften gewöhnt. Man nimmt sie hin, "verwaltet" sie gedanklich nur noch...

Aber, es belastet auf Dauer sehr.

Ganz liebe Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 15.06.2016, 13:39
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Raus damit!

Lieber Ralf

Ich lese nur noch still mit und hoffe dass es so bleibt.
Ich wünsche Dir viel Kraft und dass es die letzte nötige Operation und Chemo wird.

Lieber Gruss
life62
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 15.06.2016, 22:34
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: Raus damit!

Lieber Ralf, ich drücke dir die Daumen für die anstehende OP und Chemo. Halt weiter so tapfer durch!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 16.06.2016, 08:30
Benutzerbild von anni.
anni. anni. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2010
Beiträge: 222
Standard AW: Raus damit!

Hallo Ralf,

sehe gerade, dass du aus Oelde kommst. Mein Papa hatte auch eine Lebermetastase, die wurde in der Raphaelsklinik in Münster operativ entfernt. Wir waren dort sehr zufrieden. Vielleicht wäre das ja auch eine Möglichkeit für dich.

Ich drücke die Daumen.

Liebe Grüße
Anni
__________________
Mein lieber Papa (*1958):

05/2014 ED Primär inoperables Thymuskarzinom
03/2016 solitäre Lebermetastase
06/2016 multiple Pleurametastasen
07/2017 Lungenmetastasen re. Lungenflügel

10/2017 aktuell geht es uns gut!

______________________________________
Wir haben die Wahrheit so gut es ging verlogen.
Es war ein Stück vom Himmel, dass es dich gibt.
Herbert Grönemeyer
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 16.06.2016, 15:19
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 102
Standard AW: Raus damit!

Hallo zusammen, vielen lieben Dank für Euren Zuspruch. Wird schon werden

@Anni
Danke für den Tipp. Letztes Jahr wurde die HIPEC-OP im Clemens-Hospital (Darmkrebszentrum) durchgeführt. Da war ich auch sehr zufrieden und lasse die weiteren Schritte auch dort planen und durchführen.
Ich hoffe nächste Woche von dort zu hören zwecks OP-Termin.

Bis dahin allen Usern des Forums die besten Wünsche.

Ralf
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 16.06.2016, 16:25
hpd777 hpd777 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2011
Ort: Nordhessen
Beiträge: 84
Standard AW: Raus damit!

Alles Gute für dich!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 17.06.2016, 10:13
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Raus damit!

Hallo Ralf,
es tut mir so leid, dass du jetzt wieder in den Kampf musst!!!
Das ist ungerecht und unfair!
Aber wichtig ist, dass du behandelt werden kannst. Gibt es Neuigkeiten, ob die Metastase operabel ist? Lies dir bitte einmal die Geschichte von Erika durch (ich glaube sie findet sich unter Positives ganz weit unten im Forum - nicht unter Darmkrebs). Sie hat nach vielen Rezidiven nun endlich Ruhe ist ist bereits viele viele Jahre tumorfrei!!!
Auch wenn es so mürbe machen muss, bitte gib nicht auf. Leider habe ich zeitweise Probleme mich hier anzumelden (es liegt wohl daran, dass ich immer Passwörter durcheinander schmeiße:-(( ), deshalb antworte ich erst so spät!!!
Ich wünsche dir einen guten Tag heute. Ohne Schmerzen, ohne quälende Gedanken und voller positiver Energien und Nachrichten!!!
Viele Grüße,
Nina
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 18.06.2016, 22:39
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 102
Standard AW: Raus damit!

Hi Nina,

laut Onkologie soll es operabel sein. Einerseits bin ich froh dass die Lunge nicht betroffen ist und auch sonst nichts auffälliges gesehen wurde...
Andererseits graut es mir davor schon wieder unters Messer zu kommen...
Aber, ganz ehrlich: ich hänge einer Theorie nach.

Ich hatte mal an der rechten Hand im Teeniealter Warzen. Die drei wurden weggeschnitten und kurze Zeit später entstanden an der gleichen Stelle bzw in der Nähe ganz viele neue. Nach sieben Jahren insgesamt verschwanden alle spurlos.
Dann waren an der rechten(!) Hand Feuermale, die ebenfalls nach sieben Jahren selbstständig verschwanden.
Am rechten Fuß hatte ich eine Dornwarze, wo ich kürzlich feststellen musste: sie ist verschwunden. Müsste jetzt auch sieben Jahre "alt" sein.

Die Metastasen traten bis jetzt fast ausnahmlos auf der rechten Körperseite auf.
Jetzt muß ich noch drei Jahre mindestens durchhalten um festzustellen, ob meine Theorie stimmt. ;-) Denn dann sind sieben Jahre um und eigentlich müsste es "dann gut" sein...

Ich lass mich überraschen.

GlG

Ralf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bauchfellkrebs, hipec, lebermetastasen, peritonealkarzinose


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD