Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #166  
Alt 03.08.2016, 11:51
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 515
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole ich wünsche dir für heute alles Gute
und eine nebenwirkungsarme Therapie.
Ich denke an dich
Aureli
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 04.08.2016, 08:19
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 157
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo Aureli,
vielen Dank. Meine Chemo wurde um eine Woche verschoben.
Verdacht auf Gürtelrose.
Morgen bekomme ich die Blutergebnisse. Muß jetzt nächsten Donnerstag zur Chemo.
Schönen Tag an euch allen.

Liebe Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 11.08.2016, 18:16
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 157
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo,
meine erste Chemo habe ich hinter mir gebracht. Jetzt kann ich schon nichts kaltes trinken und keine Wassermelone essen. Doofes Oxaliplatin😁.
Hoffe euch geht es gut.
Lg Nicole😘
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 11.08.2016, 20:24
MaraM MaraM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Südost Niedersachsen
Beiträge: 83
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole,

wenn ich das Wort Ox......nur lese, kribbelt alles und mir wird buchstäblich

Keiner von denen, die das schon mal bekommen haben will das noch mal haben.....

Aber es hilft ja auch und gibt den Tumormessizellen (falls Du überhaupt noch welche hast) ordentlich eins auf die Hucke.

Der Gedanke daran hat mir immer geholfen, das Zeug auszuhalten.

Meine Chemo ist jetzt fast ein Jahr her. Die Kälteempfindlichkeit ist fast weg, die Fingerspitzen sind auch fast wieder ohne Kribbeln. Meine Füsse sind leider noch nicht so ganz toll. Wird vielleicht noch.
Mein Männe sagt, wenn ich pinkeln war riecht es auf dem Klo immer noch nach Chemiefabrik.
Obwohl ich Oxi wegen der PNP nur 7mal hatte, die restlichen 5 dann nur 5Fu.

Musst DU nochmal das ganze FOLFOX4 machen? Wenn ja, vielleicht hast Du dann für immer Ruhe. Hattest Du Deinen Port noch?

Bei mir ist bis jetzt alles gut, obwohl ich T3 mit 7 befallenen LK hatte. Im Januar hatte ich eine Kolo, vor einer Woche CT, das auf den ersten Blick auch sauber war. Hoffentlich bleibt es so.

Durch meine Kids und Job bin ich im Alltag so eingebunden, dass mir nicht viel Zeit zum Grübeln bleibt.

Ich hoffe, Deine Tochter steckt es einigermaßen weg, dass Du noch mal ran musst. Sie ist doch 9 wie mein Jüngster, oder?
Soweit ich weiß, kommst Du aus NRW, das heißt, ihr habt noch Ferien. Hast DU sie irgendwo untergebracht?
Bei uns ist seit einer Woche schon wieder Schule, egal, das Wetter ist eh naja.
Wir waren im Juli Zelten in Schweden und hatten es ganz sonnig und warm.

Morgen fahre ich mit meinem Sohn nach Dortmund zu meinen Eltern, also in Deine Richtung. Ich werde ganz fest an Dich denken.

Liebe Grüße,

MaraM

Geändert von MaraM (12.08.2016 um 10:15 Uhr) Grund: Fehler
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 12.08.2016, 07:58
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 515
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole
ja da Oxal. bringt ganz schön Nebenwirkungen aber es hilft.
Hatte im Winter auch die Chemo das fand ich besonders schlimm.
Wäsche aufhängen und in der K ühltruhe etwas holen.

Bei mir wurde es auf 80 Prozent reduziert.
Ich fand das Irinotecan schlimmer.
Mir wird jetzt noch schlecht davon.

Ich wünsche dir das du schnell diese Wooche schaffst und in die Erholwoche kommst.
Du schaffst die Zyklen.

Irgendwann vergisst man die Zeit wieder. merke ich an mir selbst auch.
Muß im September zur Kontrolle.

Ganz liebe Grüße
Aureli
Mit Zitat antworten
  #171  
Alt 17.08.2016, 23:53
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 157
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo MaraM und Aureli,
mir geht es seit Montag wieder echt gut. Habe jetzt schon die Pickel vom Antikörper. Soll ja ein Zeichen sein, das es wirkt. Ich hatte die ersten Tage mehr Übelkeit als bei den letzten Male.
Meiner Tochter geht es gut. Sie sagt immer das die Chemo mich gesund macht. Ich hoffe sie hat recht.
Sie ist im Moment viel auf dem Reiterhof. Wenn ich bei der Chemo bin, ist sie oft bei meiner Schwester.
Wir genießen noch die letzte Ferienwoche bevor wieder der Streß beginnt.
Mein Onkologe wird das Oxaliplatin reduzieren, wenn die NW zu Stark werden.
So. Ich wünsche uns noch eine wunderschöne Ferienzeit und ganz lieben Dank, das ihr immer da seit.
Lg Nicole😘
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 23.08.2016, 18:19
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 157
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo ihr Lieben,
heute lief meine 2. Chemo. Jetzt liege ich bei dem tollen Wetter mit Übelkeit auf dem Sofa.
Jetzt noch 4x. Das muß ich noch durchhalten. Morgen beginnt bei uns wieder die Schule. Zum Glück. Da hat das Lotterleben ein Ende.
Hoffe euch geht es gut und ich wünsche euch noch schöne Sommertage.

Lg Nicole����
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 23.08.2016, 23:01
MaraM MaraM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Südost Niedersachsen
Beiträge: 83
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole,

ich stehe morgen um 5.00h auf, damit ich nicht in der Mittagshitze arbeiten muss (Gärtnerei)....Also von wegen tolles Wetter.

Als ich letztes Jahr die Chemo hatte, war mir bei heißem Wetter immer mehr übel.
Das Gekribbelt in den Fingern und Füßen ist natürlich besser.

Lass Dich einmal ganz fest umarmen!
Du schaffst das!

MaraM
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 24.08.2016, 08:06
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 157
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Mara M,
ja, das Wetter hat Vor- und Nachteile. Machen wir das Beste daraus. Der Regen läßt bestimmt nicht lange auf sich warten.
Viele liebe Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 26.08.2016, 21:21
MaraM MaraM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Südost Niedersachsen
Beiträge: 83
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo liebe Nicole,

ich hoffe, Du hast den Zyklus jetzt durch......Hattest Du wieder die 5FU Pumpe?
jetzt erholst Du Dich bitte erst mal

Mein letzter Zyklus war letztes Jahr Anfang September und jetzt kann ich wieder voll (im Sommer 40 h) körperlich arbeiten, hätte ich niemals gedacht.

Nach meinem Empfinden beginnt jetzt bei mir die spannende Zeit, ob die Chemo ihre Arbeit getan hat oder nicht. Ich hatte keine Fermetas, aber einige befallene LK, außerdem einen schnell und aggressiv wachsenden G3 Tumor.
Manchmal habe ich Angst, aber meistens gelingt es mir, das auszublenden.

@Aureli: Ist es bei Euch auch so heiß?Ich hoffe, das macht Dich nicht zusätzlich schlapp.


Es grüßt Euch

MaraM
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 27.08.2016, 13:04
Knoblauchgarnele Knoblauchgarnele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: NRW nähe Krefeld
Beiträge: 33
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo Mara, meine Frau hat ein ähnliches Krankheitsbild wie Du. Es sind auch Lymphknoten befallen. Hat man die bei Dir entfernt? Oder wurde eine reine Chemo/Antikörpertherapie durchgeführt. Wo saßen denn die befallenen Lymphknoten bei Dir? Vll gibt es ja hier eine parallele und Dein Fall lässt ja hoffen. Allen ein schönes, sonniges Wochenende von Knoblauchgarnele. Am WE auch gerne mit trockenem Weißwein....
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 27.08.2016, 19:41
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 157
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo,
sitze gerade im Garten und mich überkommt die Angst, doch wieder schnell ein Rezidiv zu bekommen, und in zwei Jahre oder so nicht mehr hier bin.
Obwohl mir der Onkologe nochmals gesagt hat, das ich tumorfrei bin, und immer noch eine Heilungschance habe. Mir schwirrt immer noch die R1 im Kopf herum, nach der Leber OP.
Wenn ich meine Tochter hier im Pool spielen sehe, könnte ich in Tränen ausbrechen.
Kennt ihr das Gefühl auch?

Eure hoffnungsvolle Nicole
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 27.08.2016, 20:39
Keriam Keriam ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2015
Beiträge: 16
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Mach dir keinen Kopf, liebe Nicki.
Um es mal mit Tündels Worten zu sagen: Du könntest auch morgen vom Bus überrollt werden.
Keiner kann sagen was kommt.
Ich habe nach der Darmkrebs-OP im Oktober 2013 (49 Jahre alt) mit besten Aussichten trotzdem ein Jahr später eine solide Lebermetastase bekommen. Wurde kurativ operiert und habe zur -Sicherheit 12 Zyklen nach dem Folfiri-Schema genossen. Ein halbes Jahr nach Chemo-Ende dann ein Rundherd auf der Lunge. Wieder kurativ operiert. Oder auch nicht, wer weis das schon.
Ich mache mich da nicht mehr verrückt, kanns ja eh nicht ändern.
Irgendwann müssen wir alle sterben, aber bis dahin leben wir jeden Tag.
Also Kopf hoch *trösteknuddel*

Liebe Grüße
Keriam
Mit Zitat antworten
  #179  
Alt 28.08.2016, 10:29
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 515
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole
diese Augenblicke kenn ich auch.
Gerade heute am Frühstückstisch viel mir ein , das ich vielleicht nie meine Enkel sehen werde da keiner sagen kann wie lange man krebsfrei ist.
Jetzt ist wieder ein Bekannte innerhalb kurzer Zeit an Krebs verstorben.

Dann denke ich , eigentlich bin ich dankbar über die Zeit die ich habe.
Trotz der schweren Therapie.

Solche Gedanken sind all zu verständlich und gehören dazu aber du kannst weiter schauen.

Du schaffst die Zyklen. Ich hatte eine R 2 Resektion.
Liebe Nicole und an alle anderen ganz liebe Grüße
Aureli
Mit Zitat antworten
  #180  
Alt 28.08.2016, 23:56
MaraM MaraM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Südost Niedersachsen
Beiträge: 83
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Zitat:
Zitat von Knoblauchgarnele Beitrag anzeigen
Hallo Mara, meine Frau hat ein ähnliches Krankheitsbild wie Du. Es sind auch Lymphknoten befallen. Hat man die bei Dir entfernt? Oder wurde eine reine Chemo/Antikörpertherapie durchgeführt. Wo saßen denn die befallenen Lymphknoten bei Dir? Vll gibt es ja hier eine parallele und Dein Fall lässt ja hoffen. Allen ein schönes, sonniges Wochenende von Knoblauchgarnele. Am WE auch gerne mit trockenem Weißwein....
Hallo Knoblauchgarnele,

man hat es mir damals so erklärt:Alle LK, die als System an dem Darmabschnitt mit dranhängen, der bei mir entfernt wurde, wurden automatisch mit entfernt. Das war weit über die Hälfte des Dickdarms, also jede Menge LK. 6 davon waren befallen. Nach der OP galt ich prinzipiell als krebsfrei, aber der Tumor war schnell wachsend und aggressiv (G3) und wollte gerade streuen. Deshalb, und wegen meines für Darmkrebs jungen Alters (42) wurde mir zusätzlich zu einer adjuvanten Chemo geraten, und zwar die volle Dröhnung 12 mal FOLFOX4.
Davon habe ich 7 Zyklen mit Oxaliplatin bekommen, 5 nur 5FU und Co. Meine Blutwerte waren ziemlich im Keller und die PNP wurde sehr heftig, ich habe bis heute damit zu tun. Antikörper habe ich nicht bekommen.

Jetzt ist seit der Chemo genau ein Jahr vergangen, bis jetzt ist alles gut, ich hoffe sehr, dass es gereicht hat. Habe zwei Kinder und noch viel vor in meinem Leben!

Wie alt ist denn Deine Frau?

Grüße,

MaraM
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD