Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #271  
Alt 23.02.2017, 21:48
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hi,

es muss sich aber gar nicht um eine Immunsache handeln. In diesem Jahr konnte man beobachten, dass es erhebliche mehr Grippeerkrankungen gab als in den letzten Jahren. In meinem Büro gab es in letzter Zeit soviele Erkrankungen wie schon lange nicht mehr. Auch bei uns in der Familie stecken sich offensichtlich die Personen immer gegenseitig an.

Zudem: Mir ist gesagt worden, dass Cisplatin die Abwehrkräfte "anheizt", weshalb es gerade bei Hodenkrebs so wenige Rückfälle gebe. Was an dieser Ansicht dran ist, kann ich nicht sagen.
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 23.02.2017, 22:39
axiom axiom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2016
Ort: Wien
Beiträge: 81
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Das mit der starken Grippesaison gebe ich dir recht, aber die dauert gewöhnlich kein ganzes Jahr, sondern die ist meistens so wellenartig im Herbst und Frühjahr. Aber dieses Jahr war es richtig arg. Fast jeden aus meiner Familie hats erwischt!
Ich bin ja eigentlich immer krank, sobald jemand in meiner Nähe Schnupfen hat. Von Dezember bis Jänner waren extrem viele Menschen in meinem Umfeld krank und ich hab es geschafft, mit Hände desinfizieren oder waschen und (NaCl-)Pflegesprays für die Nase (mein HNO meinte, dass ist wie Händewaschen für die Nase), gesund zu bleiben.

Das mit dem "Anheizen" kann ich mir kaum vorstellen. Die hohe Heilungsrate hat mit der guten Kombination zu tun. Rückfälle werden eher von second line Chemo etc behandelt und nicht vom Immunsystem aufgehalten. Immerhin ist das Risiko für einen Tumor im zweiten Hoden bei ehemaligen Hodenkrebspatienten erhöht (ich glaube 5% aller Hodenkrebspatienten bekommen das, dagegen hat Hodenkrebs eine WSK von 0,006% in der männlichen Bevölkerung).
Und selbst wenn, Etoposid ist für das Knochenmark nicht sonderlich gesund, und das ist sowohl für die Bildung von Blutkörperchen als auch dadurch für das Immunsystem verantwortlich.

Die Studie bzgl. PEB und T-Lymphozyten kann man jedenfalls sicher in einer medizinischen Datenbank nachlesen.
Man muss aber auch nicht alles schwarzmalerisch sehen. Nebenwirkungen müssen nicht auftreten.

Ich wollte nur einen guten Ratschlag geben, wenn man schon das Gefühl hat, dass man vielleicht Leukämie hat, klingt das nicht nach einem normalen Immunsystem.

Egal was es ist, ich wünsch euch ganz viel Gesundheit. Grippesaison sollte ja bald vorbei sein
__________________
8/16: Orchitektomie Links (Nicht-Seminom IIa)
9/16 - 11/16: 3xPEB (danach: Marker negativ)
2/17 roboterunterstützte RTR (1,5cm links-paraarotaler Lymphknoten: tumorfrei)
7/17 MRT Abdomen: Alles i.O.
9/17 Seit 11 Monaten alle Marker Negativ!
9/17 Röntgen Thorax & US Abdomen O.B.
--------------------------------------
2/18 geplantes MRT Abdomen + Röntgen C/P
--------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 24.02.2017, 05:28
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Ich hatte einfach das Pech, dass ich im letzten Jahr alle paar Wochen mit Halsschmerzen und Erkältungen zu tun hatte - und jetzt eben diese verdammt hartnäckige Bronchitis. Dazu muss ich sagen, dass ich am Flughafen arbeite und viele Pässe in die Hand kriege... und wenn ich dann sehe, dass einige ihren Pass in den Mund nehmen während sie was aus ihrer Tasche kramen und mir den Pass dann reichen, kann ich mir auch vorstellen, woher der eine oder andere Infekt kommt . Da hilft auch alles desinfizieren nicht.

Meine Hausärztin hat ein großes Blutbild gemacht, da war alles in bester Ordnung. Die Geschichte mit Leukämie hat sie bloß getestet, um auf Nummer sicher zu gehen. Finde ich persönlich gut, lieber ausschließen als zu spät erkennen.

Mein Husten ist mittlerweile auch fast weg, die Lunge fühlt sich nur noch etwas gereizt an und wahrscheinlich geht es dann nach dem Röntgen am Montag rapide bergauf, wenn der Stress erst mal wieder abfällt .

Das mit dem Tee werde ich aber mal probieren, Schaden kann es sicherlich nicht - danke für den Tip!
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/

Geändert von Dusty (24.02.2017 um 07:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 24.02.2017, 12:18
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Dusty, ein paar Tipps gegen Bronchitis? Ich glaube ich habe mir gerade selber eine eingefangen... :/
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 24.02.2017, 14:06
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Thymiantee. Und falls es hartnäckiger ist, zum Arzt, der kann Sprays verschreiben. Gute Besserung
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 24.02.2017, 14:17
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 194
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Nicht richtig auskuriert kommt es immer wieder und man sollte das auf jeden Fall abklären.

Geändert von gitti2002 (24.02.2017 um 18:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 27.02.2017, 19:31
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Die machen mich fertig die Radiologen...

Besprechung Röntgen: also laut Vorbefund haben Sie ja Lungenmetastasen (ich äh wie?)... Ja das steht in Ihrer Akte... oh, das war ja 2013, na das passt ja - wir konnten nämlich nichts feststellen

Besprechung MRT: ALso Herr P, haben sie auch beschwerden? (ich äh wieso?)... ja, ob alles gut ist? (äh, ich dachte das sagen Sie mir gleich)... ja, also es ist alles unverändert, ich wollte nur wissen ob Sie beschwerden haben

Irgendwann rafft es mich noch mal bei so einer Besprechung mit Herzkasper dahin .

Nach 3,5 Jahren bin ich immer noch gesund und somit auch aus dem gröbsten raus. Jetzt heißt es bald Papa werden
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/

Geändert von Dusty (27.02.2017 um 19:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 27.02.2017, 20:57
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hah, die wollen dich nur wach halten) Gratuliere!!! Weiter so!
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 27.02.2017, 22:09
axiom axiom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2016
Ort: Wien
Beiträge: 81
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Boa wie fies.

Super dass weiterhin alles gut ist bei dir.

Alles gute für dich und fürs vaterwerden

Lg
__________________
8/16: Orchitektomie Links (Nicht-Seminom IIa)
9/16 - 11/16: 3xPEB (danach: Marker negativ)
2/17 roboterunterstützte RTR (1,5cm links-paraarotaler Lymphknoten: tumorfrei)
7/17 MRT Abdomen: Alles i.O.
9/17 Seit 11 Monaten alle Marker Negativ!
9/17 Röntgen Thorax & US Abdomen O.B.
--------------------------------------
2/18 geplantes MRT Abdomen + Röntgen C/P
--------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 28.02.2017, 09:48
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 244
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Sauber der Dusty!

So wollen wir das! Herzlichen Glückwunsch.

Und viel Spass mit dem Vaterwerden!!!

Aber Achtung: Wegen den Augenringen die du bald haben wirst, musst du nicht zum Arzt rennen

LG EGG
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #281  
Alt 28.02.2017, 12:58
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 261
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Solche Stories kenne ich nur zu gut. Meine Onkologin hat da ebenfalls nen Händchen für...

Freue mich für dich! Alles Gute weiterhin!
Mit Zitat antworten
  #282  
Alt 28.02.2017, 18:34
shrimps62 shrimps62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2013
Beiträge: 120
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Top Junge,bei mir sagte der Urologe zuletzt als er mein Ei schallte:Oh!Reichte schon um die Unterhose zu wechseln.Dabei hatte er nur etwas am Gerät falsch eingestellt
Mit Zitat antworten
  #283  
Alt 28.02.2017, 22:30
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hallo Dusty,

gut, dass alles in Ordnung ist!

Von nicht sehr feinfühligen Ärzten kann ich aus meiner Geschichte auch noch einiges mehr beitragen, als ich es hier geschrieben habe

Aber für Ärzte sind wir ein Arbeitsobjekt, wie für Dich der Fluggast, der Dir seinen Pass bei der Ausreise gibt, das Auto für den Automechaniker, oder das Paket Nudeln für die Kassiererin.

Ich befürchte, die Ärzte müssen das auch so machen, sonst würden sie durchdrehen...

Hauptsache am Ende steht: "Kein Krebs, gehen sie bitte zurück in Ihr Leben"

Alles Gute fürs Vatersein!! (Und natürlich auch für Deine Frau, denn die hat ja jetzt erstmal den Hauptteil der Last zu tragen, im wahrsten Sinne des Wortes)

Viele Grüße,

BoB
Mit Zitat antworten
  #284  
Alt 06.04.2017, 22:03
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Habe heute einen tollen Spruch gefunden: "An arrow can only be shot by pulling it backward. When life is dragging you back with difficulties, it means it`s going to launch you into something great. So just focus, and keep aiming". Die Erkrankung hat viel in meinem Leben verändert, auch wenn es hart war - vieles hat sich zum positiven entwickelt. Gestern war das Glück dann vollkommen, als die kleine Mara-Sophie das Licht der Welt erblickt hat - 3060 g und 51 cm (und putzmunter). Ich war nie so glücklich wie heute und dafür bin ich unendlich dankbar.

Jeder Kampf lohnt sich, denn am Ende könnte das große Glück warten
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #285  
Alt 06.04.2017, 22:08
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hallo Dusty,

das sind großartige Nachrichten

Und dafür hat sich mit Sicherheit jeder Kampf gelohnt.

Dir und Deiner kleinen Familie weiterhin alles Gute und natürlich herzlichen Glückwunsch!!!

Viele Grüße,

BoB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hodenkrebs, nachsorge, rezidiv, rla, ängste


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD