Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 08.09.2014, 21:10
Benutzerbild von Jud0104
Jud0104 Jud0104 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2009
Beiträge: 48
Daumen hoch AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Zitat:
Zitat von Dusty Beitrag anzeigen
Also, ß-HCG und AFP sind in Ordnung, lediglich LDH minimal erhöht. Da der aber eh unspezifisch ist, muss ich mir da wohl nicht allzu große Sorgen machen. Leider fehlen noch die Befunde vom CT/MRT - die Radiologiepraxis hat die Befunde an den falschen Arzt geschickt ... also noch etwas länger warten.
Na super...also wieder w a r t e n.*daumendrück*
Wir bekommen das Ergebnis immer direkt nach dem CT bzw MRT! Das finde ich pers ganz gut...
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 09.09.2014, 14:09
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 799
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Zitat:
Wir bekommen das Ergebnis immer direkt nach dem CT bzw MRT! Das finde ich pers ganz gut...
Fänd ich auch deutlich besser, aber da werden die Bilder erst hinterher ausgewertet...!

Aber jetzt habe ich die Ergebnisse auch bekommen und sowohl CT als auch MRT sind ohne Befund . Habt ihr bestimmt gehört.... der große Stein der mir da vom Herzen gefallen ist! Jetzt erst mal wieder drei Monate Ruhe, bevor das Spiel von vorne losgeht
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 09.09.2014, 14:23
Mucker Mucker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 173
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hey Dusty,

das freut mich wirklich sehr! :-D



Viele Grüße,

Andreas
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 09.09.2014, 19:59
Benutzerbild von Jud0104
Jud0104 Jud0104 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2009
Beiträge: 48
Daumen hoch AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Zitat:
Zitat von Dusty Beitrag anzeigen
Fänd ich auch deutlich besser, aber da werden die Bilder erst hinterher ausgewertet...!

Aber jetzt habe ich die Ergebnisse auch bekommen und sowohl CT als auch MRT sind ohne Befund . Habt ihr bestimmt gehört.... der große Stein der mir da vom Herzen gefallen ist! Jetzt erst mal wieder drei Monate Ruhe, bevor das Spiel von vorne losgeht

SUPER!!!! Das freut mich sooooo für dich/euch! Erstmal durchatmen...
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 29.10.2014, 12:08
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 799
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Montag bin ich mit Herzrasen, nachdem ich am Wochenende Hodenschmerzen bekommen habe und dieser auch recht hart war und ich einen kleinen Gnubbel ertatstet habe, zum Urologen - wenn man nur noch ein Ei hat wird man doch irgendwie vorsichtig. Ultraschall war unauffällig und auch die Marker AFP und HCG sind so wie sie sein sollen. In sofern erst mal Entwarnung . Allerdings ist seit der letzten Nachsorge mein LDH Wert erhöht, auch dieses mal wieder. Hat irgendjemand Erfahrungen damit? Wie Aussagekräftig ist der als Tumormarker (wird halt immer mit bestimmt, obwohl er eigentlich ja unspezifisch ist)?! Über den LDH Wert verliert mein Arzt kaum ein Wort, immer nur die kurze Bemerkung, dass der etwas erhöht sei.

Ansonsten reguläre Nachsorge Anfang Dezember, pünktlich zu meinem Geburtstag .
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 02.11.2014, 21:11
Vaccinium Vaccinium ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 108
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hi Dusty,

LDH ist bei mir immer ein bisschen erhöht, so zwischen 250 und 280 ungefähr. Ich soll mir deswegen keinen Kopf machen, sagt mein Uro.

Wichtig ist, dass die anderen beiden Kameraden unten bleiben, wegen des LDH mache ich mir keine Sorgen, vor allem, wenn er nur leicht erhöht ist.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 10.12.2014, 16:07
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 799
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Wieder mal Nachsorge gehabt und es ist nach wie vor alles gut. Habe Wohnortwechselbedingt einen neuen Urologen und eine neue Radiologie. Beides sehr gut - vor allem die Radiologie. Da bekommt man direkt im Anschluss an die Untersuchung das Ergebnis mitgeteilt. Was will man mehr.
LDH war wohl aufgrund schlechter Behandlung der Probe erhöht meinte mein Urologe. Kann man woh daran sehen, dass der Kaliumwert auch erhöht war. Das ist immer ein Zeichen für zu lange Lagerung oder zu viel Erschütterungen der Blutprobe.

Jetzt habe ich erst mal bis Ende Januar frei um meine Diplomarbeit zu schreiben - da kann ich ja nun ganz entspannt rangehen .

Euch allen eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 11.12.2014, 01:04
nedmo nedmo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2013
Beiträge: 161
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

GrATULIERE Dusty!!! Mann ich freue mich einfach solche Nachrichten zu lesen :-D!!


Schöne (VOR) Feiertage!è
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 11.12.2014, 13:07
Mucker Mucker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 173
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hey Dusty,

sehr schönes Ergebnis, freut mich.

Viel Erfolg bei der DA!

BG

Andreas
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 11.12.2014, 17:18
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Klasse! Immer wieder schön zu hören!

Viel Erfolg auch in den kommenden Wochen!!
Mit Zitat antworten
  #101  
Alt 11.12.2014, 19:05
druid88 druid88 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Freut mich sehr zu hören Dusty. Wünsche dir eine gute Zeit!

Gruss Druid
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 11.12.2014, 21:22
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 249
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

SAUBER!!!

Herzlichen Glückwunsch!

Wünsch dir doch zu Weihnachten einfach nen Ghostwriter

Hast du dir verdient!
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 28.12.2014, 22:35
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 799
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Ich melde mich leider mit einer traurigen Nachricht - ein Nachruf für einen Hodenkrebsler, den ich bei der Hochdosistherapie kennen gelernt habe.

Als Gott sah, daß der Weg zu lang,
der Hügel zu steil,
das Atmen zu schwer wurde,
legte er seinen Arm um ihn und sprach:
"Komm heim".
(anonym)


Am 24.12.14 ist Daniel W. im Kreise seiner Familie für immer eingeschlafen. Daniel hatte die Diagnose Ende 2012 bekommen, hatte von Anfang an eine schlechtere Prognose (mehrere Metastasen in Bauchraum und Lunge, sehr aggressive Tumorform). 4 Zyklen PEB haben nicht angeschlagen, also ging es zur nächsten Therapie. Er bekam wie ich TIP, wir lagen schon da im selben Krankenhaus, waren aber nie zum selben Zeitpunkt da. Im Sommer 2013 haben wir uns dann bei der Hochdosistherapie kennen gelernt und diese zeitgleich ertragen. Bei ihm kehrte aber nur kurz Ruhe ein, bei der RLA wurde aktives Gewebe gefunden, kurze Zeit später war der Mist wieder da. Mehrere Chemos und OPs haben leider keinen Erfolg gebracht - es hat sich immer weiter ausgebreitet. Dennoch hat er gekämpft, nie aufgegeben. Zuletzt wurde er in einer Studie aufgenommen, in der ein neuer Therapieversuch im Januar gestartet werden sollte. Leider wird es nun nicht mehr dazukommen.

Glücklicherweise kommen solche Nachrichten nicht oft - in fast allen Fällen geht die Sache gut aus. Aber leider gibt es auch hierbei ausnahmen. Ich will niemandem Angst machen - man sollte nur nie vergessen, dass man auch Hodenkrebs nicht unterschätzen sollte. Es gibt genug Leute, die das etwas stiefmütterlich behandeln, nach dem Motto "ist ja nur Hodenkrebs, da wird man doch eh wieder gesund" und vielleicht auch die Nachsorge oder einen Arztbesuch immer ein wenig hinauszögern.

Man sollte sich einfach bewusst machen, wie viel Glück man hat, wenn man bei so einer Geschichte glimpflich davon kommt - und sich vielleicht fragen ob man nicht den ein oder anderen Moment mehr genießen und seine Gesundheit höher achten sollte. Ich denke oft daran, dass ich an einem ähnlichen Punkt stand, nur dass die Hochdosistherapie bei mir anscheinend alles platt gemacht hat. Umso dankbarer bin ich, denn Daniels Verlauf hat mir gezeigt, wie es bei mir mit ein wenig Pech hätte laufen können. Ich wünsche denen, die gerade am Kämpfen sind viel Kraft und durchhaltevermögen und denen, die schon alles hinter sich haben weiterhin alles Gute!
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 29.12.2014, 12:52
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 249
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Traurig…

mehr fällt mir dazu leider nicht ein.

Lasst uns in Gedanken bei der Familie sein.
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 29.12.2014, 17:17
morgenleben79 morgenleben79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2014
Beiträge: 76
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Wirklich sehr traurig und meine Gedanken gehören den Angehörigen in dieser schweren Zeit.

Für uns andere sollte das aber auch eine Erinnerung sein das auch Hodenkrebs tödlich sein kann. Also nichts auf die leichte Schulter nehmen sondern Kämpfen und Hoffnung haben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hodenkrebs, nachsorge, rezidiv, rla, ängste


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD