Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 24.01.2017, 22:16
Verlassen Verlassen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 59
Standard AW: Hirnmetastasen nach 7 Jahren?

Ich freu mich für Dich, Michael.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 29.01.2017, 17:27
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 256
Standard AW: Hirnmetastasen nach 7 Jahren?

Hallo Micha,

das ist toll, dass alles in Ordnung ist.
Alles Gute für deine letzte Nachsorge!
Than
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 29.01.2017, 19:54
sami sami ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2007
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 57
Standard AW: Hirnmetastasen nach 7 Jahren?

Hallo zusammen,

die Tage seit letzten Dienstag musste ich grösstenteils das Bett hüten. Ich habe mir tatsächlich die Grippe eingefangen. Der Abstrichtest beim Hausarzt war positiv. Eigentlich hatte ich mich letzten Herbst ja impfen lassen.

Meine Beschwerden im Bereich der rechten Axila machen mir noch immer zu schaffen. Warum beruhigt mich dass Sonoergebnis nicht? Ich denke und denke. Hat die Ärztin richtig nachgeschaut oder eventuell doch etwas übersehen? Liegen die Dinger zu tief um mit der Sono gesehen zu werden? Ich weiss es nicht. Ich kann die Beschwerden auch nicht exakt lokalisieren. Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass die Beschwerden zeitweise auch vom Oberarm, Schulter, Schlüsselbein oder unterhalb der Axila seitlich vom Brustkorb kommen.

Hilft alles nichts. Irgendwie muss ich die kommenden neun Tage bis zum Nachsorgetermin durchstehen.

Mir waren ja noch zwei Nävis ziemlich suspekt. Ich konnte kurzfristig bei einem neuen Hautarzt bei uns in der Kreisstadt einen Termin bekommen. Alle Nävis sehen für den Doc harmlos aus. Zumindest an dieser "Front" Entwarnung.

Gruss
Michael
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 29.01.2017, 20:13
Olympia_4 Olympia_4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 78
Standard AW: Hirnmetastasen nach 7 Jahren?

Hoi Michael

Auf eine gewisse Weise kann ich deine Angst schon verstehen und doch frage ich mich ein bisschen. Mir fällt nicht viel dazu ein, wie dir geholfen werden kann. Mir scheint aber, das dir wirklich mal jemand sagen sollte, das du LEBEN sollst. Dein Misstrauen gegenüber dieser Krankheit ist nicht unberechtigt und doch spricht alles dafür, dass dir noch eine unbeschwerte Zeit bevorstehen KÖNNTE. Du wirst in deinem Leben noch vielen Symptomen begegnen, die besorgniserregend sein KÖNNTEN, aber in den meisten Fällen ist das ja nicht weit her. Verstehst du was ich meine? Deine Angst wird dich auffressen. Das ist wahrscheinlich der einzige Tip der nachhaltig wäre: Lass deine Angst behandeln.
Ich wünsche mir für dich, das du deine weitere Zeit geniessen kannst! Das Leben scheint mir zu kostbar um mit solchen Ängsten die Hölle durchzumachen!

Grüsse Olympia
__________________
AJCC Stadium: IV (pT3b N3 M1b)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD