Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 08.10.2014, 12:12
kyra96 kyra96 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Ich wollte Euch mal kurz mitteilen, dass ich vor 1,5 Wochen zur Kontrolluntersuchung im KKH war und es ist alles in Ordnung.
Die Wahrscheinlichkeit, dass der Tumor wieder kommt ist sehr gering.
Muss in einem Jahr wieder in die Klinik zur Kontrolle.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.10.2014, 05:59
Ilona 2010 Ilona 2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Beiträge: 198
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

das sind doch tolle Nachrichten, weiter so.
__________________
LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.11.2014, 16:35
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Na dann Willkommen zurück im Leben, was

Das klingt doch mal gut!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.12.2014, 09:32
kyra96 kyra96 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Danke Euch....
Werd mir jetzt therapeutische Hilfe suchen.
War wohl für den Kopf doch etwas zu viel. Aber auch dass werde ich schaffen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.12.2014, 09:06
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Hi Kyra

da kann ich nur zu raten. Also zur Fremdhilfe.

Ich hab dafür zwar eher Freunde und Verwandte genommen ... aber da stimmt der Spruch mit dem geteilten Leid.
Mir hat vor allem das Feedback geholfen, z.B. "das wird schon irgendwie" / "wir helfen dir schon" / "Du kommst heut abend mit auf die Piste" (hat alles geklappt ) oder "Du humpelst heute aber ganz schön" (dann war die Schmerztablette doch fällig und hilfreich!).

liebe Grüße
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17.11.2015, 13:53
kyra96 kyra96 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Wollte mich mal wieder melden.
Ich war im August zur Kontrolluntersuchung im Klinikum. Sieht alles super aus.
Ich muss jetzt nächstes Jahr im August nochmal mit einem aktuellen MRT zur Kontrolle. Wenn dann auch noch alles gut ist, bin ich so gut wie durch.
Der Professor meinte dass saß Risiko sehr sehr gering ist , dass der Tumor wieder kommt. Er verglich es damit, dass ich auch jedes Mal ein Testament machen könnte wenn ich mich ins Auto setze.
War eine nicht so Schöne Zeit , aber man darf nie aufgeben.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.11.2015, 17:58
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Juhuuu
Nach 2 Jahren kann man sich so laaaaangsam darauf vorbereiten, es geschafft zu haben. Du bist ja bestimmt jung? Dann kommt wenn, dann meist nach zwei Jahren nichts mehr wieder.
Also mach nur so weiter!

liebe Grüße
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.01.2016, 18:25
kyra96 kyra96 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Na, ich bin 43 aber die Angst dass der Tumor wieder da sein könnte beunruhigt ja schon, zumal ich dann kein Brustbein mehr hätte und das macht mir etwas Angst.
Aber in 7 Monaten weiß ich mehr und immer versuchen positiv zu denken.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 24.06.2016, 21:45
kyra96 kyra96 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Im August ist es soweit. Ich muss zur Kontrolle ins Klinikum. Mach mir jetzt schon fast in die Hose. 😆
Muss vorher noch ein aktuelles MRT machen. Ich hoffe es wirklich alles gut sein. Hab ein gutes Gefühl aber trotzdem Angst.
Ich werde berichten.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.07.2016, 22:53
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Chondrosarkom im Sternus (Brustbein)

Was macht die Hose?

"Gutes Gefühl" und "bissl Angst" ist ja ganz normal und ich würde das Positive als wahrscheinlicher ansehen
Ich drück die Daumen!

Sebastian

P.S. Hätte dich jünger geschätzt! Aber Du mich vielleicht ja auch: bin ebenfalls in diesem fortgeschrittenen Alter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD