Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.04.2014, 14:15
steffihexe steffihexe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Beiträge: 36
Standard AW: Analkrebs

Huhu Matchbox

Ich hatte mein lappi immer mit im kh und sie hatten dort sogar w lan angeboten.
Hab während der zeit mir oft die Langeweile vertrieben und mich abgelenkt.
Denke das kein kh mehr was dagegen hat den das ist nun mal in der heutigen zeit ein teil vom leben :-).

Werde dir ganz sicher fest die Daumen drücken wenn es dann losgeht.

Ganz liebe grüße steffi
__________________
Der Himmel kann warten "Onkelz"
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.04.2014, 09:29
Nalal01 Nalal01 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.02.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 121
Standard AW: Analkrebs

Ich habe mein tablet in den 4 Monaten Krankenhaus nicht missen wollen. Es gab kostenlos wlan und ich habe viel online gelesen:-)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.04.2014, 15:30
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Ihr Alle!!

Meine Katze Lilli hilft mir zur Zeit, die Zeit des Wartens zu verkürzen. Meistens liegt sie bei mir und versucht mich gesund zu schnurren, aber ich glaube nicht das dass wirklich hinhaut. Jedenfalls könnte man von so einem Tierchen noch viel lernen, was die Geduld anbetrifft. Ich kann es ihr ansehen, dass sie sich Sorgen macht, aber vielleicht wird ja alles gut?

Ich hoffe es geht euch allen Gut!!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.04.2014, 23:32
Sib01 Sib01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 48
Standard AW: Analkrebs

Hi Matchbox,

ich bin 41 Jahre jung und habe meine Chemo und die Bestrahlungen jetzt seit etwa 4 Wochen rumm.

Bei mir wurde Anfang Dezember ein Plattenepithelkarzinom am Analausgang diagnostiziert. Ich denke das in etwa das gleiche was du hast.
Die Chemo fand wie bei dir in der 1. und 5. Woche statt. Bei den ursprünglich angesetzten 28 Bestrahlung blieb es bei mir nicht. Letztendlich waren es dann 34
Die erste Chemo habe ich ganz gut vertragen aber die zweite war dafür der blanke Horror. Bei jedem schlägt die anders an...Ärzte haben zu mir gesagt :" je jünger man ist desto weniger verträgt man die Chemo".
Als Begründung kam dass ein älterer Körper schon mehr Gift in seinem Leben ertragen musste.
Jetzt habe ich erstmal eine 10-wöchige Pause bis ich zur Kontrolle ins Krankenhaus muss. Da wird dann eine Biopsie am Narbengewebe gemacht und dann bekommm ich gesagt ob ich noch operiert werden muss oder ob alles ok ist.

Wenn ich dir einen Tip geben darf....nimm zum schmieren des Tumors Posterisan Akut Lidokain. Die brennt zwar im ersten Augenblich etwas aber danach hast ein paar Stunden Ruhe.Nach jedem Stuhlgang unbedingt alles richtig sauber machen !
Ich habe 2mal täglich ein Sitzbad mit Tannolact gemacht und mich nach jedem Stuhlgang kurz in die Wanne gestellt und hinten gespühlt. Im fortgeschrittenen Bestrahlungszeitraum wirst du nicht mehr mit Klopapier abwischen können.

Durch die Bestrahlungen wird sich neben deiner kompletten Innenseiten der Pobacken höchstwahrscheinlich auch deine Haut an den Leisten röten bzw. entzünden und leicht aufgehen. Das einzig wahre ist nach meinen Erkenntnissen Bepanthen.
Nimm auf gar keinen Fall Zinkpaste oder ähnliches !! Das ist der größte Fehler den man tun kann.
Sorry wenn ich dich jetzt vielleicht ein bischen geschockt habe aber so war der Ablauf bei mir.


Falls du Fragen hast...nur raus damit ! Bei mir ist es noch nicht allzu lange her und ich kann mich noch ganz gut an alles erinnern.


Denk immer dran....alles wird Gut und bald schaust drauf zurück !


LG

Sibo
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.04.2014, 11:32
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Sib01 !

Vielen Dank für Deinen Rat!!

Habe Deine Geschichte von Anfang an verfolgt und bin froh das Du mir geschrieben hast. Ich denke das wir ungefähr dasselbe haben. Im Moment ist es das Warten auf den Beginn der Therapie, was mir schwer zu schaffen macht.
Werde mir in jedem Fall schon mal die Salben besorgen, damit ich die schon mal habe. Mit der Analhygiene ist es auch jetzt schon gar nicht so einfach. Hatte mir aus dem Krankenhaus Feuchttücher mitgebracht, aber dadurch hat sich alles noch mehr entzündet. Am besten komme ich mit ganz normalen Küchentüchern/Küchenrolle aus dem Supermarkt zurecht die ich dann einfach nur mit warmem Wasser tränke.
Zinksalbe kann ich mir schon vorstellen, dass das ganz schön kontraproduktiv ist, da man die ja gar nicht mehr so leicht abbekommt.

Was hattest Du bei Deiner 2. Chemo für Probleme?


LG matchbox
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 06.04.2014, 14:35
Sib01 Sib01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 48
Standard AW: Analkrebs

Hi Matchbox,

wenn du was feuchtes nehmen willst zum reinigen dann sollte dies auf jeden Fall 100% ph-neutral sein.
Zum abwischen im Analbereich kann man auch Klopapier in babyöl tränken. Aber auch dies wirst zum Ende deiner Bestrahlung nicht mehr nehmen können, denn da sind die Innenseiten deiner Pobacken total offen und schmerzen ziemlich.

Das allerbeste ist auf jeden Fall ausspülen bzw. Sitzbäder ! Danach alles schön trocknen mit nem Fön oder sowas und schön dick Bepanthen Wund-Heilsalbe drauf. Wenn die Salbe aufgetragen war habe ich mir noch ne Kompresse zwischen die Pobacken gelegt. Somit habe ich Reibung vermieden.

Bei der zweiten Chemo war mir 3 Tage lange hundeelend und ich war nur am kübeln. Schon allein der Gedanke an essen war Grund zum würgen. Ich hoffe du steckst das lockerer weg als ich !


LG

Sibo
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.04.2014, 17:43
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo!

Hatte heute nochmal eine CT im Strahlenzentrum, wobei mir schon mal die Markierungen aufgemalt wurden. Könnte mir vielleicht jemand schreiben, zu was genau diese Markierungen gebraucht werden?

Danke!!

LG matchbox
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.04.2014, 18:46
Lischen92 Lischen92 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2013
Beiträge: 74
Standard AW: Analkrebs

Hallo Matchbox,

die Markierungen werden eingezeichnet für das Bestrahlungsgebiet.

Es ist einfach zur Kennzeichnung, wo du genau Bestrahlt wirst.

Diese Markierung sollte nicht abgewaschen werden, sonst muss sie beim nächsten Mal wieder angezeichnet werden.

Falls noch Fragen sind, immer her damit :-)

Lg Lisa
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.04.2014, 20:09
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Lieschen92 !

Vielen Dank für Deine mail !

Könnte es nicht eher sein, dass diese Markierungen der Positionierung bzw. der genauen Lagebestimmung des Patienten auf dem Bestrahlungsgerät/tisch dienen, damit der quasi immer in der gleichen Position liegt, denn als Bestrahlungsziel dienen die doch wohl etwa nicht.

Liebe Grüße!! matchbox
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.04.2014, 20:24
Lischen92 Lischen92 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2013
Beiträge: 74
Standard AW: Analkrebs

Hallo Matchbox,

also meines Wissen ist es so, dass die Markierung dort eingezeichnet wird, wo der Tumor sitzt und bestrahlt werden muss.

Außerdem werden die Leisten mitbestrahlt, da müssen auch Markierungen sein.

Lg Lisa
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.04.2014, 23:32
Sib01 Sib01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 48
Standard AW: Analkrebs

Die Markierungen sind dazu da dass du auf dem Bestrahlungstisch jedes mal die gleiche Lage hast. Die Toleranz dabei liegt bei +- 0,5cm.

Man bekommt rechts und links an den Oberschenkeln und im Genitalbereich oberhalb des Geschlechtsteils einen.
Kurz vor der Betrahlung wenn du auf dem Tisch liegst machen die kurz das Licht aus und schalten Laserstrahlen ein. Diese müssen dann an den angezeichneten Kreuzen liegen.


LG
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.04.2014, 19:06
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Sib01 !

Ja, die die Markierungen befinden sich genau dort, wie Du es beschrieben hast.
Sitze jetzt hier weiter in der Warteschleife, was einem ganz schön an den Nerven sägen kann, aber was will man machen. Das Gefühlsleben das in dieser Zeit auftritt, brauche ich, denke ich, nicht weiter zu beschreiben, das werden wohl alle kennen die damit zu tun haben oder hatten.

Würde mich nur mal interessieren, ob ich wohl irgendwann mal wieder wie ein normaler Mensch auf meinem Hintern sitzen kann. Im Moment sehe ich da allerdings schwarz.

Viele Grüße und Alles Gute wünscht!! matchbox
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.04.2014, 19:12
Nalal01 Nalal01 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.02.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 121
Standard AW: Analkrebs

Da die Bestrahlung den Tumor schrumpft und natürlich im besten falle killt solltest du das nach ein paar,ist natürlich bei jedem unterschiedlich Bestrahlungen können. Mein Tumor war 15cm lang und ich konnte vor den Bestrahlungen überhaupt nicht sitzen nach 10 Bestrahlungen ging das ohne schmerzen wieder.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.04.2014, 23:39
Sib01 Sib01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 48
Standard AW: Analkrebs

Guten abend,

ich konnte auch sehr lange nicht richtig sitzen. Überall hatte ich mein Sitzkissen dabei
Zum Ende der Bestrahlungen wurde Gott sei Dank alles besser und momentan habe ich keinerlei Probleme mehr. Das einzigste was noch schmerzt ist der Stuhlgang. Da könnte ich noch immer jedes mal an die Decke springen. Gegen die Schmerzen wurde ich jetzt auf 3x10mg Morphin eingestellt. Mit dieser Dosis ist das Ganze erträglich.


LG

Sibo
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.04.2014, 11:12
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Nalal01, hallo Sib01 !!

Bin ich froh, dass ihr wieder sitzen könnt!!!! Dann habe ich die Hoffnung, dass ich vielleicht in diesem Leben auch noch mal sitzen kann.

Stehe ja erst seit Monaten blöd hier rum, steh mir sozusagen die Beine in den Bauch. Das kann ganz schön zermürbend sein!

Mit dem Stuhlgang geht es bei mir noch, bin jedenfalls immer froh, wenn ich es für den Tag hinter mir habe. Mittlerweile haben sich auch noch Fisteln gebildet, ich glaube das gehört zu solch einer Art von Erkrankung dazu, damit es einem nicht zu wohl geht.

Morgens wenn ich aufwache, habe ich meist die aller schlimmsten Gedanken, alles ist viel schlimmer als es eh schon ist. Muss dann erst mal aufstehen und eine Rauchen, dann geht´s wieder.

Ich wünsche euch alles Gute mit den allerbesten Grüßen!!!! matchbox

Geändert von matchbox (10.04.2014 um 13:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD