Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 22.05.2014, 11:35
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo an Alle!

Hab im Moment arge Probleme mit Durchfall und Wasserlassen. Hat jemand eine Idee was man da tun kann? Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß! matchbox
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 22.05.2014, 11:35
SheenaAmora SheenaAmora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 50
Standard AW: Analkrebs

Hi @ all,

So Port wurde gelegt und ist gut gelaufen.Die Vorbereitungen haben länger gedauert als die eigentliche OP..Naja etwas schmerzen hab ich ,bzw.eher so eine Art Muskelkater ,weil bei mir ja nicht so viel Unterhautfettgewebe vorhanden ist ..bin ja etwas schlank in dem Bezug ..Bei einer Größe von 162cm ..wiege ich mal gerade 51 kg..
Nun hab ich die 4te Bestrahlung hinter mich gebracht und tatsächlich ich kann schon etwas besser sitzen vor allen ohne Schmerzen ..Wund in dem Sinne bin ich noch nicht ,bzw..das war ich ja vorher schon weil ich ja eine offene Wunde am Po hatte und die natürlich eine Zeit brauch um abzuheilen..Nun ja warten wir mal der Dinge die da noch kommen.
Also ich darf eigentlich alles an Cremes verwenden was der Markt so zu bieten hat.Hatte deswegen gestern ein Gespräch mit den Ärzten.Jeder reagiert anders auf bestimmte Salben und Cremes die es gibt..Der eine kann Penatencreme ab der andere eben besser Bephanten Wund und Heilsalbe.
Gestern hab ich dann von der einen Ärztin noch den Tip bekommen es mal mit schwarzen Tee (Beuteln) zu versuchen ..Hab das gestern Abend doch gleich ausprobiert und echt hilft besser wie die ollen Kamille beutel ..es beruhigt und bringt die Haut zum Abschwellen.Für alle die ein Problem mit Kamille haben..so wie ich ..vertrage kein Kamillosan da fängt die Haut sofort an zu jucken und ich bekomme überall Pusteln..

Nun heute nochmal zur Wundversorgung und Spritzen abholen..Für die nächsten 5 Tage soll ich Thrombose spritzen bekommen,aber das mach ich selber und klappt ganz gut und tut weniger weh als wenn das die ollen Ärzte machen..

Also ihr lieben haltet die Ohren steif und allen Viel Glück und weiterhin viel Erfolg...wünscht ILONA
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 22.05.2014, 12:16
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

Hallo Ilona,

na das hört sich gut an, ich kann nur empfehlen, den ganzen Tag am besten nackt rumlaufen, sowie Sitzbäder mit Tannolact und diese spezielle Salbe, welche Linimentum heisst verwenden und mehrmals täglich einschmieren, das hat mich fast beschwerdefrei -Hauttechnisch- durch die Therapie gebracht.

Mit Durchfaellen nur hatte ich nicht zu kämpfen, allerdings mit Krämpfen und Brennen beim Wasserlassen.
Zur Zeit habe ich immer noch diesen nervigen Stuhldrang und kämpfe mit meiner körperlichen Schwäche, aber keine Wirkung ohne Nebenwirkung..

@matchbox: habe Dir geschrieben
@Ilona: drück Dir die Daumen für die weitere Therapie
Meine letzte Bestrahlung ist am 5.5.14 gewesen..

Beste Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 22.05.2014, 12:18
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

@ fast vergessen, geht ihr immer mit voller Blase zur Bestrahlung? Das hebt den Darm aus dem Bestrahlungsfeld...
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 22.05.2014, 15:42
Sib01 Sib01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 48
Standard AW: Analkrebs

Hallo zusammen,

falls jemand Probleme mit dem Wasser lassen hat dann empfehle ich Spasmolyt. Ich nehme die 5mg Version davon und das 2mal täglich. Ich hoffe das wird irgendwann auch mal wieder besser.


Liebe Grüße

Sibo
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 22.05.2014, 17:11
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Meine Ärztin hat mir heute erklärt, dass mein Durchfall kein normaler Durchfall ist und somit auch nicht als "Durchfall" behandelt werden kann.

Dieser "Durchfall" den ich da habe kommt von der Bestrahlung und das muss leider ausgehalten werden, da es enorm wichtig ist die ganze Behandlung durchzuziehen.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 22.05.2014, 17:33
Nalal01 Nalal01 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.02.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 121
Standard AW: Analkrebs

Jap hatte in den 2 letzten Bestrahlungswochen auch heftigen Durchfall, da die Haut so offen war aussen und auch innen im Enddarm hatte ich so schmerzen, dass ich mir auf die Zähne gebissen habe, dass ein Stück Zahn abgebrochen ist. Ich habe dann kaum noch gegessen und viel Cola (ja ich weiß ungesund aber gut für den Kreislauf)getrunken, damit ich etwas Kalorien zu mir nehme. Das Brennen hatte ich auch, nichts hat nachher geholfen, da muss man einfach durchbeissen so hart wie es klingt. Nach dem Stuhlgang habe ich nur mit Wasser in der Dusche abgespült da es so gebrannt hat und danach bepanthen gecremt. Und mit den schwarzen Tee Beuteln soll auch gut helfen.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 22.05.2014, 18:35
Benutzerbild von Sudaka
Sudaka Sudaka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2014
Ort: in Baden-Württemberg
Beiträge: 39
Standard AW: Analkrebs

Hallo matchbox,
habe auch mit Durchfall wegen der Bestrahlung zu kämpfen. Die Ärztin sagte, ich soll Imodium akut lingual nehmen, gegen die häufigen Stuhldränge. Immer wenn ich längere Zeit aus dem Haus gehe, lasse ich so eine Tablette auf der Zunge zergehen, dann habe ich ca. 6 Std. Ruhe. Nach jedem Stuhlgang mache ich gründlich sauber mit lauwarmem Wasser und schmiere dann richtig dick Bepanthen zwischen die Pobacken. Also bei mir hilft's bis jetzt (hatte heute meine 13.te von 31 Bestrahlungen).
Wünsche euch allen noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße Susi
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 22.05.2014, 18:36
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

Mir wurde damals und soll ich auch noch heute nehmen Loperamid verschrieben, Werner frag doch morgen noch einmal deine Ärztin..bzw. laß Dir etwas geben..
Mit dem Durchhalten hat man mir auch immer gesagt, obwohl ich gern 2 mal aufgegeben hätte, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe..
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 22.05.2014, 21:01
Benutzerbild von wolfsherz10
wolfsherz10 wolfsherz10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 161
Standard AW: Analkrebs

Hallo Leute,
hab leider erst jetzt Zeit gehabt. Ist ja echt heftig was ihr mit den Bestrahlungen aushalten müsst. Wünsch euch allen viel Kraft und verliert euren Humor niemals. Dagegen ist meine Situation ja PillePalle. Erster Zyklus ist durch und kaum NW. Hatte somit echt Glück dass bei mir dieses Mistding weiter oben sass. Ein Prob gibts doch, muss möglicherweise auf Insulin umsteigen, da der Diabetes "Polka" tanzt. Insulinfreie Medis auf Höchstdosis und nochmal abwarten. Ist aber durch Chemo nicht ungewöhnlich.
Haut diesen Mutantenzellen alle weiter mutig auf den Nipps
Geniesst trotzs allem das Leben sooft es geht.
Lg Wolfsherz
__________________
Ich habe eine Chance, ich werde sie nutzen. What else?!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 23.05.2014, 13:09
SheenaAmora SheenaAmora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 50
Standard AW: Analkrebs

Hi @ all ,

so heute Besprechungstermin beim Onkologen gehabt !! Erst wurde der Port begutachtet und nach zwei Tagen kann ich meinen Arm fast Beschwerdefrei bewegen..Na das ist doch schon mal etwas ..Also am Montag beginnt dann meine Chemo .Ich bekomme vorweg eine Spritze Mitomycin und dann für 96 Std.die 5 FU..
Hab mal eine Frage an die,die auch diese Spritze im Vorfeld bekommen haben:
Mir hat der Doktor heute ein Rezept verpassen wollen für eine Perücke weil er meinte das mir die Haare nach ca.3 Wochen Büschelweise ausfallen würden.Ich bin etwas irritiert denn die anderen Ärzte die ja auch in dieser Behandlung insolviert sind,haben mir gesagt das die Haare wohl dünner werden würden aber nicht ganz vom Kopf fallen ..Nun frage ich mich natürlich wie ist das wirklich ???
Ich hab das Rezept erst einmal abgelehnt ,kann ich ja immer noch drauf zurück greifen ..Ich muss gestehen habe sehr dicke Haare ,noch dazu sehr lang ..und frage mich gerade soll ich es wagen ..kurz Haarschnitt oder doch nicht und abwarten.Es kann passieren oder doch nicht ?? Irgendwie bin ich Kopfmässig gerade etwas überfordert!!!

Hoffe Ihr könnt mir ein paar Aufschlussreiche Antworten geben .. lg Ilona
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 23.05.2014, 13:27
Safra Safra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 482
Standard AW: Analkrebs

Hallo,
was bekommst Du denn alles an Chemotherapeutika? Mitomycin macht nicht unbedingt Haarausfall, 5FU auch nicht. Ich würde erst mal abwarten.
LG!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 23.05.2014, 14:19
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

Hallo,

Ja da gebe ich Recht, mit Haarausfall ist doch eigentlich gar nicht zu rechnen..

LG
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 23.05.2014, 14:38
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo SheenaAmora!

Habe jetzt den 2. Zyklus Chemotherapie mit Mitomycin und auch 96 Std 5FU gut überstanden. Hatte auch große Angst vor Haarausfall, aber dem war nicht so.
Ganz bestimmt wirst Du Deine Haare nicht verlieren. Bis jetzt ist mir auch noch niemand bekannt, dem die Haare bei dieser Chemo ausgegangen wären.

Beim Anal-Ca ist glaube ich in der Hauptsache die Bestrahlung wichtig, weswegen die Chemo auch nicht so stark ausfällt.

Gruß matchbox
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 23.05.2014, 15:48
SheenaAmora SheenaAmora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 50
Standard AW: Analkrebs

@Safra
Ich bekomme nur diese eine Spritze vorweg und dann die 5 FU..mehr nicht..keine weiteren Medikamente .Frag mich jetzt aber bitte nicht was in dieser 5 FU enthalten ist.Bei dem 5 FU hat hat der Doktor nur gesagt das das die meisten Patienten das super überstehen und nur diese olle Spritze die man vorweg bekommt die meisten Nebenwirkungen hat wie unter anderem auch Übelkeit und Erbrechen ich dagegen aber etwas bekomme.

@Matchbox ja ich bekomme das gleiche wie du .. na jedenfalls bin ich jetzt doch schon etwas beruhigter und kann hoffentlich das WE ohne soviel nachdenken geniessen.

Keine Ahnung warum die bzw.der Onkologe einen so verrückt macht ,denn wie gesagt die anderen Ärzte die auch in dieser Therapie insolviert sind, sagen ganz andere Sachen ..Nun ja ich bin gespannt und hoffe natürlich das ich alles gut überstehe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD