Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 23.05.2014, 16:50
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

An Alle!

Habe jetzt meine 2 Zyklen Chemotherapie hinter mich gebracht und heute habe ich meine 25. Bestrahlung bekommen. 3 Stück stehen noch aus + dann sollen noch weitere 6 Bestrahlungen am Tumor ausstehen.

Mehr weiß ich bis jetzt nicht!! Nur wie geht es weiter?

Folgen nach Therapieende noch Untersuchungen? Wenn Ja welche? Wann in etwa kann ich mit einer längeren Pause zum Regenerieren rechnen?

Wer weiß das?

Dürfte ja bei allen fast gleich sein.


matchbox
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 23.05.2014, 18:10
Nalal01 Nalal01 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.02.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 121
Standard AW: Analkrebs

Nach der Bestrahlung hatte ich 3 Monate meine Ruhe, solange wurde gewartet weil die Bestrahlung so lange nachwirken kann. Danach kommt die Kontrolle ob der Tumor weg ist. bei manchen MRT bei manchen eine Biopsie. Ich denke, du solltest zwischendutch deine Blutwerte cheken lassen den ersten Monat nach der Bestrahlung war ich alle 2 Wochen beim Onkologen. Als sie wieder gut waren musste ich nicht mehr hin. Falls du Probleme mit der Heilung der Haut hast solltest du aber unbedingt zum Arzt. Nach der letzten Bestrahlung wird man dir aber sicher sagen, was jetzt zu tun ist.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 24.05.2014, 13:34
Benutzerbild von jutta233
jutta233 jutta233 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2014
Ort: wien
Beiträge: 3
Standard AW: Analkrebs

Ich habe auch die Diagnose Plattenepithelkarzin, und ich bin ziemlich fertig:-( Habe jetzt noch einige Untersuchungen, und danach muss ich ins KH 5 Tage Dauerinfusion mit Bestrahlungen, dann 3 Wochen zu Hause mit Bestrahlungen und dann wieder 5 Tage Dauerinfusion.
Ich weiss nicht was auf mich zukommt und habe einfach nur Angst:-(
Eine Op hatte ich am 16.5... und ich habe auch keinerlei Schmerzen nun.
Vor der OP waren die Schmerzen allerdings sehr gross.
LG
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 24.05.2014, 14:05
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

Hallo Jutta,

erst einmal herzlich Willkommen, auch wenn der Anlass kein Schöner ist. Und erst einmal Kopf hoch, wir sind alle noch in Therapie oder gerade fertig damit.
Was genau möchtest Du wissen?
Die Chemotherapie ist gut zu überstehen, die Bestrahlung hat es eher in sich, da können wir Dir einige Tip(p)s geben.
Welche Ausgangsdiagnose hast Du??? Mich wundert es, dass Du schon operiert wurdest..

Frag einfach was Dich interessiert..

Liebe Grüße aus berlin
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 24.05.2014, 15:29
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Jutta!

Auch ich begrüße Dich herzlich auf unserer Seite!!

Habe jetzt gerade die 2. Chemo hinter mich gebracht und ich kann Dir sagen, davor brauchst Du schon mal keine Angst zu haben. Hatte eigentlich in erster Linie Angst vor dem was passieren könnte, hab auch ständig gedacht: "So, jetzt muss aber mal was kommen, aber es kam nichts". Nach der der ersten Spritze Mitomycin war es mir kurzfristig etwas dämlich, hat aber nicht sehr lange angehalten. Was mir am meisten ausgemacht hat, war das gefesselt sein an diese Pumpe, aber auch damit bleibt man ja auch immer noch beweglich, wenn auch mit Einschränkungen.

Von der Bestrahlung hab ich bis zur 19. fast gar nichts gemerkt, erst dann hat´s langsam angefangen zu brennen. Ich bin zwar auch noch nicht ganz durch, bin jetzt bei der 26. Bestrahlung, aber wie Du siehst lebe ich immer noch.

Ich wünsche Dir von hier aus alles nur erdenklich Gute mit den besten Grüßen!! matchbox

Und falls Du Fragen hast, helfen wir Dir ganz bestimmt gerne!!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 26.05.2014, 19:03
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo an Alle!!

Weiß jemand von Euch was genau Brachtytherapie ist wie das beim Anal-Ca angewandt wird.

matchbox
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 26.05.2014, 20:25
SheenaAmora SheenaAmora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 50
Standard AW: Analkrebs

Hallo matchbox,

mein Arzt hat mir einen link zu einer Seite gegeben ,dort ist es wunderbar beschrieben was genau das ist und wie das ganze funktioniert ..

http://www.aboutbrachytherapy.com/de...ytherapie.aspx
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 26.05.2014, 21:19
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo SheenaAmora!

Weißt Du ob diese Therapie ambulant stattfindet?

Dankeschön matchbox
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 27.05.2014, 11:04
SheenaAmora SheenaAmora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 50
Standard AW: Analkrebs

Hi @ all,

so nun denn seid gestern habe ich nun meinen Surefuser + um den Hals hängen.Bekam vorher eine Lösung mit Cortison und Brechreizmittel ,danach die Spritze mit dem Mitomycin ca. 18 ml, dann die eigentliche Pumpe mit dem 5 -FU Medac 6000 mg (ad 200ml) (Fluorouracil).

Also mir geht es echt gut ,hab keinerlei Nebenwirkungen.Keine Übelkeit ,kein Unwohlsein ..Im Gegenteil ich hab irgendwie mehr Hunger und vor allen Dingen Durst. Meine Trinkmenge hat sich von ca. 2 l auf 3,5 l erhöht..Frag mich echt wo ich das lasse.Aber ohne eine Flasche Wasser oder Apfelschorle geh ich schon gar nicht mehr aus dem Haus.

Hab heute die 7te Bestrahlung hinter mir und auch da bislang keine großartigen Nebenwirkungen .Im Gegenteil kann ohne Sitzring (kissen) sitzen auch ohne längeren Zeitraum ..Mich bewegen und auch wieder ein bissel Sport treiben ,welches mir echt ganz gut tut.

Werde weiter berichten wie es mir gesundheitlich geht und wie ich weiter mit der Therapie zu Recht komme.

LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 27.05.2014, 11:11
SheenaAmora SheenaAmora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 50
Standard AW: Analkrebs

@matchbox

da kann ich dir nicht all zu viel zu sagen .Ich weis nur weil ich heute mal gefragt habe ,das man zum setzen dieser Nadeln in Vollnarkose gepackt wird.
Aber das Problem das es bei dieser Therapie auch Nachteile gibt ,wie mir mein Arzt heute sagte.
Zum einen sind es wohl die Kosten,denn nicht jede Krankenkasse übernimmt das wohl ..jedenfalls nicht wenn man das wohl ambulant machen möchte ..

Hab mir das mal notiert und gebe es so an dich weiter :

VORTEILE:

-ein verkürzter Krankenhausaufenhalt im Vergleich zu einer Operation
-kürzere oder gar keine Vollnarkose
-keine großen Narben
-relativ geringes Infektionsrisiko
-geringeres Inkontinenz- und Impotenz-Risiko bei Prostatakarzinom
-Schonung der Haut bei Mammakarzinom

NACHTEILE:

-Kosten
-oft Vollnarkose zur Implantation erforderlich
-nicht zu verachtendes Risiko der Inkontinenz, Impotenz, Beeinträchtigung der -Blasen- und Harnröhren-Funktion bei Prostata-Ca (wenn auch geringer als bei OP)

Vielleicht solltest du da ein Gespräch mit deinen Ärzten führen ,denn so wie mir mein Arzt sagte ,wird das von jeder Klinik anders gehandhabt.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen??
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 27.05.2014, 13:41
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

Hallo Ilona,

schön dass Du alles gut verträgst und Du wirst sehen, die 2. Chemo überstehst Du auch gut.

Deinen Bericht zur Brachytherapie, das ist ja alles nicht so ohne, diese hatte ich nicht..

Beste Grüße,

Thomas

Zitat:
Zitat von SheenaAmora Beitrag anzeigen
Hi @ all,

so nun denn seid gestern habe ich nun meinen Surefuser + um den Hals hängen.Bekam vorher eine Lösung mit Cortison und Brechreizmittel ,danach die Spritze mit dem Mitomycin ca. 18 ml, dann die eigentliche Pumpe mit dem 5 -FU Medac 6000 mg (ad 200ml) (Fluorouracil).

Also mir geht es echt gut ,hab keinerlei Nebenwirkungen.Keine Übelkeit ,kein Unwohlsein ..Im Gegenteil ich hab irgendwie mehr Hunger und vor allen Dingen Durst. Meine Trinkmenge hat sich von ca. 2 l auf 3,5 l erhöht..Frag mich echt wo ich das lasse.Aber ohne eine Flasche Wasser oder Apfelschorle geh ich schon gar nicht mehr aus dem Haus.

Hab heute die 7te Bestrahlung hinter mir und auch da bislang keine großartigen Nebenwirkungen .Im Gegenteil kann ohne Sitzring (kissen) sitzen auch ohne längeren Zeitraum ..Mich bewegen und auch wieder ein bissel Sport treiben ,welches mir echt ganz gut tut.

Werde weiter berichten wie es mir gesundheitlich geht und wie ich weiter mit der Therapie zu Recht komme.

LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 27.05.2014, 17:10
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hätte mal eine Frage zu Bepanthen!

Habe heute mittag mal keine Bepanthen-Creme auf meine entzündeten Hautstellen (Strahlenbelastung) aufgetragen und ich habe fast so den Eindruck als ob die Haut nun weniger schmerzt als mit Bepanthen.

Kann es nicht sein, dass diese doch sehr fettige Salbe nicht auch noch obendrein die Poren verschließt, obwohl es doch eigentlich das Beste ist, wenn an die angebrannte Haut Luft drankommt?

Würde mich mal interessieren wie da Eure Erfahrungen sind??
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 27.05.2014, 18:16
Benutzerbild von wolfsherz10
wolfsherz10 wolfsherz10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 161
Standard AW: Analkrebs

@matchbox,

Bepanthen sorgt dafür daß sich die Hautzellen von innen heraus neu aufbauen können. Dazu muß Alles geschmeidig bleiben. Du könntest es aber auch mal mit Panthenol versuchen, ist meist bei Verbrennungen besser. LG wolfsherz
__________________
Ich habe eine Chance, ich werde sie nutzen. What else?!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 27.05.2014, 18:22
Thomas2303 Thomas2303 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Analkrebs

Hallo Matchbox,
mir wurde von der Strahlentherapie Bepanthen verboten, da es wohl durch Bepanthen zur einer sogenannten Nachstrahlung kommen kann, also ich habe es dann sein lassen.
Die offenen Hautstellen habe ich mit einer desinfizierenden Lösung (weiss leider den Namen nicht mehr sauber getupft und sonst die Hautbereiche mit "Linimentum" eingecremt, beides hatte ich von Strahlentherapie bekommen. Die Haut habe ich immer erst 2 Stunden nach der Bestrahlung behandelt, nie vor der Bestrahlung.
Ansonsten habe ich immer mich zu Haus immer nur im Bademantel bewegt um Luft an die offenen Hautstellen zu lassen.
Mir hat es geholfen, hoffe Dir helfen meine Hinweise auch.

Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 27.05.2014, 18:50
matchbox matchbox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 117
Standard AW: Analkrebs

Hallo Thomas!!

Deine Hinweise haben mir schon sehr viel geholfen. Ich finde es in so einer Situation äußerst hilfreich so nette und hilfsbereite Kumpels zu haben. So was hat man nicht überall!!

Es geht mir seit heute Mittag bedeutend besser, vor allem seelisch.

Habe heute mal nicht mit Bepanthen gecremt und ich kann nur sagen, dass ich die Schmerzen bis jetzt als deutlich geringer empfinde. Ich glaube viel Luft ranlassen, sowie Du mir das ja schon mehrfach geraten hast ist das Beste was man tun kann.
Und wenn ich die Haut mit fettiger Salbe zuschmiere, so kriegt sie doch keine Luft mehr, oder?
Bin zwar nur Werkzeugmacher und kein Arzt, aber eigentlich müsste das ja einleuchten.

Möchte hier aber keine medizinischen Ratschläge verfassen, denn das sieht ganz bestimmt jeder anders.

Für weitere Anregungen hier auf dieser Seite wären wir aber alle ganz bestimmt dankbar.

@Grüße auch an Wolfsherz

LG matchbox
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD