Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.05.2014, 20:49
kuehlraum51 kuehlraum51 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Hennef/ Sieg
Beiträge: 216
Standard Pleuraerguss

Hallo liebe Mitstreiterinnen,
Man hat heute fest gestellt, dass ich wieder Wasser in der Lunge habe.
Man wollte "pleurodese"( verklebung) versuchen.
Wer hat Erfahrung damit? Ist das schon Anfang vor dem Ende?
Im Internet finde ich nur Horror Beispiele.
LG Eva
  #2  
Alt 22.05.2014, 20:59
Susanne13 Susanne13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 357
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,

Ich hatte Anfang 2013 eine Pleurodese und hatte bis jetzt keine Probleme mehr mit Wasser in der Lunge. Es hat nicht wehgetan und ich war gleich wieder fit und am besten, es gab genügend Luft zum Atmen. Ich würde es immer wieder machen lassen.

Alles Gute für Dich
  #3  
Alt 22.05.2014, 21:46
The Witch The Witch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1.504
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,

das allerwichtigste ist zunächst einmal zu wissen, was für eine Pleurodese gemacht werden soll - es gibt nämlich unterschiedliche Verfahren. Vom Verfahren hängen auch die Nebenwirkungen ab.

Und der Anfang vom Ende ist das absolut nicht. Ich hatte 2011 nach einer Operation eine, weil der Erguss partout nicht zurückgehen wollte. Seitdem ist nix mehr gewesen.

Aber noch eine Anmerkung: Mit "Wasser in der Lunge" hat das nichts zu tun. Es füllt sich der Spalt zwischen Lungen- und Rippenfell (der Pleuraspalt), in dem nomalerweise Unterdruck herrscht, damit die Lunge nicht zusammenfällt, mit Gewebeflüssigkeit. Dadurch wird die Lunge zusammengequetscht und kann sich beim Atmen nicht mehr richtig entfalten. Mittels der Pleurodese verklebt man die beiden Felle, sodass sich da nichts mehr bilden kann.
__________________
Es grüßt die Hexe.
  #4  
Alt 23.05.2014, 00:01
Sannchen Sannchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 196
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,
also ich würde das wie meine Vorschreiberinnen, das Ende ist es bestimmt nicht ich habe eine Freundin die hatte auch eine und sie konnte danach all die schönen Dinge wieder tuen die wegen massiver Luftnot vorher nicht mehr gingen. Sie hat wieder aktiv ihre Kindertanzgruppe( gardemädchen 4-12 Jahre alt) trainiert und auch wieder aktiv selbst getanzt (Garde-, Standard- und Latein-ameri. Tanz) getanzt. Und das immerhin noch fast 12 Jahre!
Okay sie hatte nicht EK wie wir, ihr Asthma das durch einige Allergien nur noch unbeherrschbarer wurde hätte ich aber NCHT haben wollen!!
Ich wünsche dir vollen Erfolg dafür, du wirst sehen es wird die danach viel besser gehen.
Über Nürnberg hat's ganz schön gewittert, sahen toll aus die Blitze
Ich dich mal ganz lieb Sanne
  #5  
Alt 23.05.2014, 00:41
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Standard AW: Pleuraerguss

Meine liebe Eva,

heute abend muss ich mal ganz philosophisch sein, entschuldigung - aber der Anfang vom Ende ist der Tag der Geburt. Danach kann jede Sekunde das Ende oder eben der Anfang eines Endes sein. Das Ende, auf das Du wartest, wirst du nicht als Anfang spüren können. Natürlich birgt das, was nun gemacht werden soll, Risiken. Du kannst eine Infektion gekommen, du kannst sonstwas an Komplikationen bekommen. Wie immer. vor allem bei unserer Erkrankung. Aber ganz ehrlich: ich glaube es nicht. Und es ist auch nicht wahrscheinlich. Das Problem liegt ein wenig tiefer, in dir selbst.

Bitte Eva, versuch dich wieder freizukämpfen aus Deinen Ängsten. Ich kann sie gut verstehen, auch nachfühlen - versteh mich nicht falsch.
Aber das Ausmaß Deiner Ängste macht Dir die Schönheit des Lebens, das Du JETZT gerade hast, kaputt. Und was, wenn es nun doch noch 5 Jahre sind, die vor Dir liegen?? Wäre es nicht schade um die jetzige Zeit, die Du nur angsterfüllt wahrnehmen kannst und nicht genießen??
Geh mit Zuversicht in diese Behandlung, mit dem festen Wollen, das es halt eine weitere Station ist, und danach geht es weiter. Nur das wird und kann Dir helfen.

Aber um zurückzukommen auf Dein Anliegen. In der Regel ist dieser Eingriff keine akute Bedrohung für Dich. Er ist gut überlebbar. Und der Anfang eines Endes, so wie DU das meinst, ist es auch nicht. Wasser in der Lunge muss abgeklärt werden, das ist klar. Aber man kann es in den Griff bekommen. (Eine Pleurodese hatte mein Opa auch. Danach hat er erst mal lange gelebt. Und dann doch am Wasser in der Lunge gestorben, aber er war Schwerst-Diabetiker mit versagender Durchblutung. )
Akut bedrohlich für Dich wären eher Blutwerte, die auf Organversagen hindeuten, so Leber oder Niere oder sowas. Hast Du aber nicht.

Ich glaube, Du brauchst einfach mal ganz ausreichend Streicheleinheiten :knud del:

eine grosse Packung Zuversicht (kommen gerade angeflogen .....)

und ein wenig Zuspruch noch dazu

Weg noch mit den bösen Gedanken, ab in die Wüste damit

ganz ganz liebe Grüße dazu
(merkst Du schon, wie´s besser wird ....???)

und zum Schluß noch einen
(das sag ich meiner lieben Kleinen immer zum Abschied in der Kita

vom engelchen

Geändert von berliner-engelchen (23.05.2014 um 00:47 Uhr) Grund: entwirrt
  #6  
Alt 23.05.2014, 07:35
ulrikes ulrikes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2011
Beiträge: 285
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,
das mit der Verklebung der Pleuraspalte wird eigentlich nur gemacht, wenn immer wieder dort Ergüsse entstehen. Wenn ich es noch richtig weiß, ist dies dein 1. Pleuraerguss, oder? Dann könnte es etwas voreilig sein. Es gibt u.a. auch noch die Möglichkeit, dass Avastin lokal in den Pleuraspalt gegeben wird. Macht mein Gynäkologe (Adresse kennst Du noch?) und hat nach eigenen Aussagen damit gute Erfahrungen gemacht. Hatte er mir mal wieder als Behandlungsoption vorgehalten als er mal wieder meinen Lungenspalt schallen durfte. Ich bin manchmal auch ganz gern ein Schisser, wenn es irgendwo zwackt .
Ich drück dir alle verfügbaren Daumen, dass ein Super-Sommer für Dich wird und wir uns hoffentlich bald wieder mal treffen können.
Alles Liebe
Ulrike
  #7  
Alt 23.05.2014, 11:46
The Witch The Witch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1.504
Standard AW: Pleuraerguss

Zitat:
Zitat von ulrikes Beitrag anzeigen
das mit der Verklebung der Pleuraspalte wird eigentlich nur gemacht, wenn immer wieder dort Ergüsse entstehen.
Erstens ist das nicht richtig und zweitens hat Eva im Eröffnungsbeitrag geschrieben, sie habe wieder Wasser in der Lunge.
__________________
Es grüßt die Hexe.
  #8  
Alt 29.05.2014, 09:50
ulrikes ulrikes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2011
Beiträge: 285
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,
wie geht es Dir? Ist schon eine Entscheidung bezüglich Deines Pleuraergusses gefallen? Bekommst du momentan noch Chemo?
Drück Dir alle verfügbaren Daumen und denke viel an Dich.

Alles Liebe
Ulrike

Geändert von gitti2002 (29.05.2014 um 15:40 Uhr) Grund: NB
  #9  
Alt 29.05.2014, 16:16
kuehlraum51 kuehlraum51 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Hennef/ Sieg
Beiträge: 216
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Ulrike,
Ich gehe noch heute ins KH und morgen sollen sie mich gleich operieren( Verklebung mit Talk). Hat man das bei dir auch gemacht? Wenn alles gut läuft, sollte ich eine Woche im KH bleiben.
Ich habe Angst aber es muss gemacht werden, es ist wieder sehr viel nachgelaufen.
Ich hoffe, dir geht es gut?!
Gruß
Eva
  #10  
Alt 29.05.2014, 16:28
kuehlraum51 kuehlraum51 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Hennef/ Sieg
Beiträge: 216
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Susanne,
danke für deine Antwort.
Ich werde morgen operiert, mit voll Narkose.
Dann Dränage und Talkum. Ich hoffe, es wird alles gut gehen.

Liebe Birgit,
deine Gedanke über Anfang und Ende hat mich zum Lachen gebracht Wenn man ein bisschen ruhiger ist und nachdenkt, da ist es klar was Anfang und was Ende ist. Danke, ich habe letztens nicht viel zu Lachen gehabt.

Liebe Sanne,
danke für die Aufmunterung, hoffe dass es dir jetzt schon besser geht?!

Gruß eva
  #11  
Alt 29.05.2014, 17:17
ulrikes ulrikes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2011
Beiträge: 285
Standard AW: Pleuraerguss

Hallo Eva,
zu Deiner Frage: Meine Pleuraspalte ist nicht verklebt worden, denn das Nachlaufen hat ca. 3 Wochen nach Entdeckung plötzlich ohne Chemotherapie oder OP aufgehört. Es konnte auch keine Regelmäßigkeit erkannt werden, wann es nachläuft und wann nicht. Das war vor 3,5 Jahren echt komisch . Vielleicht sollte mein Körper doch mal ein medizinisches Fachbuch lesen. Ich schick Dir noch eine PN.
Aber seitdem habe ich immer mal wieder Angst, dass sich wieder ein Pleuraerguss bildet, was sich zum Glück nie bestätigt hat.
Däumlis sind morgen früh für Dich gedrückt. Du schaffst das und dann hast Du eine Baustelle weniger.
Ulrike
  #12  
Alt 30.05.2014, 17:10
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.274
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,

ih hoffe Du hast Deine op gut überstanden und es ist alles gut gelaufen.
In meinem Thread habe ich auch shon geschrieben,habe auch aktuell einen Pleura-Erguß links,ich werde am Montag stadionär wegen Punktion usw. aufgenommen.
Ih wünsche Dir ganz schnelle Genesung und alles Gute für Deinen weiteren Behandlungsweg.

Lieben Gruß Conny
  #13  
Alt 30.05.2014, 22:28
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,

trotz gestrigem Kindergeburtstag habe ich gestern abend noch an dich gedacht und habe noch mal ein paar Schutzengel für Dich losfliegen lassen.

Sollten eigentlich jetzt schon eingetroffen sein.

Wünsche Dir, dass die OP erfolgreich war und dass Du nun ganz schnell wieder auf die Beine kommst. Und dich danach besser als vorher fühlst.

Liebe Eva, lass den Kopf nicht hängen, gib nicht auf.
Du bist tapfer und stark. Der Sommer wartet mit soo schönen Tagen auf dich.
Du schaffst das !!!


vom engelchen
  #14  
Alt 01.06.2014, 16:50
kuehlraum51 kuehlraum51 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Hennef/ Sieg
Beiträge: 216
Standard AW: Pleuraerguss

Liebes Engelchen,
deine kleine Engelchen sind angekommen- es geht mir heute viel besser. Muss noch paar Tage die dicke Drainage und so komisches Gestell mit mir fahren, aber in 3-5 Tagen soll man die ziehen( aua, aua,) und dann hoffe ich dass das Wasser kommt nicht wieder.
Habe was zum lesen, mein i Pad und kann viel schlafen- das tut mir gut.
Freue mich, dass der Geburtstag von deinem kleinen ein Erfolg war.
Jetzt aber ausruhen, ausruhen, ausruhen!
Lg
Eva
  #15  
Alt 05.06.2014, 00:46
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Standard AW: Pleuraerguss

Liebe Eva,

ach ich freu mich so für Dich, dass Du diese OP gut überstanden hast und dich nun besser fühlst. Ich wünsche Dir, es möge so bleiben und dass das Problem damit dauerhaft beiseite geräumt ist.
ich hatte auch mal so ein Ding in meiner rechten Seite stecken - hatte einen Lungenriss und der Druck musste bis zur Abheilung aufrecht erhalten werden. EKLIG war das. habs aber auch überlebt (außer Lungenriss auch noch Milz und Leber und diverse andere innere STrukturen, zudem Koma ... - ein Mercedes hat mich damals plattgefahren aber du siehst: Unkraut vergeht nicht ...).
Da wirst du das "bischen" Wasser in der Lunge auch hinbekommen, nicht wahr?

Pass nur gut auf, dass Du regelmäßig herumläufst, das ist sooo wichtig.

Und dass Du keine Keime aufschnappst - das ist noch wichtiger!! Desinfizieren regelmäßig ... nix und niemanden anfassen, das oder den Du nicht musst. Auch wenn wir auf Höflichkeit getrimmt sind: Händeschütteln is nicht !!! eva darf und soll jetzt mal unhöflich sein (lieber unhöflich und gesund als höflich und verkeimt !!!!

DANKE für die Ermahnung zur Erholung! das kann man mir nicht oft genug sagen und tatsächlich bewirkt das bei mir was, wenn ich erinnert werde.
Ich mach jetzt gerade ganz ganz langsam.
Bin leider total erkältet und noch kraftloser als eh schon. Dafür hab ich die Kopfschmerzen derzeit im Griff und die anderen Nebenwirkungen sind unangenehm aber durchaus erträglich.

die nächsten Tage wird es heiss hier in Berlin und da werde ich mich in die Hängematte kuscheln ...

Bestehen Chancen, dass Du an Pfingsten vielleicht schon wieder flüchten darfst aus dem KH? Ich wünsche es Dir von herzen und drück dich mal ganz vorsichtig.
Wenn du es schaffst, sag doch regelmäßig mal "piep" damit ich weiss, dass alles bei Dir in Ordnung ist.

(aber gaaaanz vorsichtig...)
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD