Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2014, 10:53
Benutzerbild von Nerelia
Nerelia Nerelia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 3
Standard CIS in Kombination mit Adenokarzionom

Hallo zusammen, ich bin ganz frisch dabei deswegen kurz ein paar Fakten bevor ich meine Frage stelle:
  • Konisation am 18.07.14 nach 3x PAPIII, Verdacht auf Gebärmutterhalsentzündung und bestehendem PCOS
  • OP sehr gut überstanden, keine Blutungen bisher, dafür diesen eklig stinkenden Ausfluss. Sitzen ist auch noch nicht wirklich lange auszuhalten.
  • Die OP war wohl etwas kompliziert, weil - medizinisch ausgedrückt - mein Portio grazil sehr hoch im Scheidenniveau ist.

Meinen Befund habe ich inzwischen auch erhalten und versuche nun diesen komplett zu verstehen - folgendes verwirrt mich etwas:

"Histologisch handelt es sich um ein beschriebenes Cacinonoma in situ in Kombination mir einem Adenocarzionoma in situ ..... das offenbar allseits vollständig und im Gesunden entfernt wurde." CIN 3 - high grade

1. Heißt "offenbar" jetzt, dass da noch was sein kann, oder ist es einfach ein Puffer, weil sie keine 100% entfernt angeben wollen?
2. CiS in Kombi mit einem Adeno - doppelt Grund nervös zu sein, obwohl entfernt? Was bedeutet das jetzt?

Meine Frauenärztin ist leider noch bis 11.08.14 im Urlaub u ich hatte nur ein sehr kurzes Gespräch mit der Vertretung. Diese meinte: "Erstmal alles gut. Langfristig sollte ich mir Gedanken über eine GM Entfernung machen."

Was sagt Ihr? Anita
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2014, 11:43
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: CIS in Kombination mit Adenokarzionom

Liebe Anita,
Herzlich willkommen Ich bin zwar keine Fachfrau und kann dir nur aus meiner Erfahrung heraus sagen wie ich das verstehe. Für mich klingt das danach das sie wohl denken alles in gesunden entfernt zu haben, aber eine 100 %Sicherheit geben die nicht darum sind die Nachkontrollen ungemein wichtig. Das der Ausfluss so stark riecht kenne ich auch nicht. Grübel. Achte für auf dich wenn du schmerzen im Bauch oder Fieber bekommst unbedingt zum Arzt dann hat sich vielleicht was entzündet. Sehr häufig entsteht aus den Plattenepithel Zellen am Gebärmutterhals. Seltener aus den Adenozellen. Für mich klingt das als wenn beide Arten der Zellen betroffen sind. Es ist auf jeden Fall ein ernst zu nehmender Befund bei dem die Mediziner hoffen das sie das entartete Gewebe entfernt haben aber es eben nicht garantieren können. Carcinoma in situ besagt das es sich um einen Krebs handelt der auf den Bereich(der am gebärmutterhals begrenzt ist denn die entfernt haben) beschränkt ist also nicht invasiv ist und noch nicht gestreut hat. Ich hoffe ich erschrecke dich jetzt nicht. Das ist das was ich daraus lese. Aber geh auf jeden Fall zu deiner Ärztin was man sich machen kann den Arzt in der Klinik anrufen der die Koni gemacht hat falls dir das warten zu schwer fällt und du noch fragen hast die du loswerden musst bevor deine Ärztin wieder da ist. Alles Liebe
Nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2014, 18:14
Benutzerbild von Nerelia
Nerelia Nerelia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 3
Standard AW: CIS in Kombination mit Adenokarzionom

Hallo Nichnack2001,

danke für Deine Antwort. Ich sehe es ähnlich wie du - bin eben nur verwirrt, weil es scheinbar zwei verschiedene Karzionome auf einmal waren und das bei nur PAPIII.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2014, 18:30
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: CIS in Kombination mit Adenokarzionom

Das dich das erschreckt kann ich nur zu gut verstehen. Das ist ja auch beängstigend. Wie geht's denn jetzt bei dir weiter?
LG nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.07.2014, 18:43
Benutzerbild von Nerelia
Nerelia Nerelia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 3
Standard AW: CIS in Kombination mit Adenokarzionom

Tja, meine Frauenärztin hat bis 11.08. Urlaub - erst dann werde ich mit ihr sprechen können.
War Freitag zur Nachsorge bei ihrer Vertretung, die hat sich etwas zurückgehalten. Meinte nur erstmal wäre ja alles ok, aber man sollte sich langfristig wahrscheinlich mit einer Gebärmutterentfernung auseinander setzen.
Also werde ich bis zum Gespräch erstmal nur viel viel im Internet lesen und dann mit nem langen Fragenzettel in die Praxis marschieren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
adenokarzinom, carcinoma


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD