Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.09.2014, 13:14
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard Was ist es nur..???

Hallo zusammen

Ich habe da ein Problem und hätte gerne Rat von Euch,,,

Im Juni 2014 musste ich zum MRT dort wurde ein Herd festgestellt der viel Kontrastmittel aufnahm..Zur weiteren Abklärung dann ins Krankenhaus..Mit meheren Ärzten geschaut und wissen nicht was es ist..Evtl.ein Blutgerinnsel oder ein erneuter Tumor...
Dann am 1 September erneutes MRT um zu schauen ob es wächst oder sonstiges..Es ist wie es ist wieder mit viel Kontrastmittel Aufnahme,und die Ärzte wissen immer noch nicht was es ist..
Ich verzweifele langsam daran,es nervt alles ganz schön immer noch nicht zu wissen was es ist..Auf der rechten Seite ist es 27*16*5 mm Gross und links ist auch etwas gewachsen..
Jetzt wollen sie das ich wieder in 8 Wochen ein erneutes MRT mache...Ich frage mich wofür..??Habe schreckliche angst in der Röhre was erschwerend noch hinzu kommt..Eine probe können sie nicht so einfach entnehmen das es so schlecht sitzt und man nicht dran kommt..
Kennt jemand so etwas..??

Vielen Lieben Dank im Vorraus

LG gabi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.09.2014, 18:41
pemab pemab ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2014
Beiträge: 8
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo,

ich würde mir die MRT Aufnahmen oder eine CD davon geben lassen und einem anderen Arzt zeigen, eine zweite Meinung kann nicht schaden.

Wünsche dir alles Gute.

Pemab
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.09.2014, 10:01
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Pemap

Es kann doch nicht sein das man nach 2MRT´s immer noch nicht weiss was los ist ...

Hab genug hinter mir und kein bock mehr...Sorry aber so ist es..

LG Gabi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2014, 10:24
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.381
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Gabi,

was heisst denn sie können keine Probe entnehmen weil sie so schlecht dran kommen? Auch mit einer Panendoskopie nicht?
Ein MRT zeigt ja quasi auch nur ein Bild, daran kann man nicht unbedingt feststellen WAS es ist.
Hatte ich bei meinem Kontroll MRT, da war noch etwas zu sehen, ich hatte totale Angst dass die Radio/Chemo nicht gewirkt hat und dann bei den HNOs, bei der Besprechung zur Panendoskopie, machte schon ein Assistensarzt die Aussage: Ach das sind bestimmt die Reste vom abgestorbenen Tumor, die müssen vom Organismus erst absorbiert werden. Und so war es dann auch.
Ich kann mir vorstellen dass es dich nervt, aber es muss weiter untersucht werden um ein richtiges Ergebnis zu bekommen und darauf musst du drängen.

Alles Gute für dich

Gruß Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2014, 12:26
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Wangi

Tja ich verstehe es auch nicht ganz..Man will in 6 wochen nochmal ein MRT machen ,,ich frag mich ob das ständig so weiter geht..Man weiss nicht was es genau ist und Probentnahme wäre zu schwierig daran zu kommen.. wo es wächst wurde ich noch nie operiert,sondern am kehlkopf..Bin echt überfragt..

LG Gabi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.09.2014, 13:03
pemab pemab ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2014
Beiträge: 8
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Gabi,

hat sich die Größe zwischen Juni und September verändert!

Persönlich würde ich mit den Unterlagen wie ich schon schrieb eine weitere Meinung einholen, weil diese ewige Warterei macht dich fertig.

Alles Gute

Pemab
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.09.2014, 13:30
Brynhildr Brynhildr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 336
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo,
es gibt doch diesen rel. neuen EDIM Bluttest,
mit dem man wohl auch auf Mundhöhlenkrebs testen kann
Info-Link dazu
http://idw-online.de/de/news571459
Vielleicht kann dieser Deine Ärzte und Dich weiterbringen.
Alles Gute!
Bruni
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.09.2014, 13:47
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo ihr Lieben

Es soll irgendwo im Rachen versteckt liegen.. ich bin in köln Holweide in Behandlung und es wurden schon Ärzte aus Meerheim hinzu gezogen..Gewachsen soll es von ende Juni bis1 September nicht sein..aber viel Kontrastmittel aufnehmen..Kann es was harmloses sein,warum dann aber immer wieder MRT`s ??

LG Gabi

Geändert von gabriellla6541 (15.09.2014 um 18:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.09.2014, 22:28
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Gabi,

gerade weil die Fachleute nicht wissen was sie da auf den Bildern vor sich haben, geht man auf Nummer sicher. Und fertigt lieber ein MRT mehr an. Da ist ein MRT aussagefähiger als ein CT, das auch bei einer Entzündung aufleuchten würde. Wenn dann noch eine ungünstige Lage des zu beurteilenden Etwas hinzukommt, dann geht man erst recht vorsichtig damit um.

Um auch Beispiele zu nennen, ja, es kann auch harmlos sein. Bei mir war es statt einer erstmal angenommenen Hirnmetastase ein Knick in der Blutbahn, die dann einen Knubbel im MRT-Bild darstellte und erst mit entsprechend anders darstellenden Bildern erkannt werden konnte. Hier hatte ich im Vorfeld des zweiten anzufertigenden MRTs mit der Radiologin gesprochen warum wieso diese Bilder gemacht werden sollten, sie hat dann andere Sequenzen fahren lassen. Ein anderes Mal waren die Metastasen im Hals nicht beurteilbar. Zwei davon liegen so ungünstig, dass mir u.a. die Luftröhre im Weg liegen würde. Also MRT-Bilder. Auf dem PET-CT, auf den Ultraschallbildern und den MRT-Bildern war das Schlimmste zu befürchten. Also Operation mit Entnahme von zwei von zig Lymphknoten. Und das Ergebnis? Nichts, nicht mal reaktiv, einfach groß und Kontrastmittel aufnehmend. Also wurden die Restlichen per MRT und tumorboard zwei Jahre engmaschig überwacht. Da sie sich in der Zeit nicht wesentlich verändert haben, wurde der Zeitrahmen vergrößert. Auch so kann es gehen. Und lieber so , denn es kann ja auch anders ausgehen, wie ja viele Fälle hier im KKF beweisen. Und es beweist, dass wir Patienten das warten lernen müssen. Manchmal zeigt nur die Zeit womit man es eventuell zu tun hat. Also warte das nächste MRT ab und bleib mit dem Radiologen im Gespräch
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von J.F. (15.09.2014 um 22:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.09.2014, 08:31
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo J.F.

Dann heisstes wohl weitermachen und abwarten was da so kommt.

Mein problem ist nur habe tierische angst vom MRT,einfach nur Panik.

Gibt es keine anderen Möglichkeiten zu untersuchen ???

LG Gabi
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.09.2014, 08:45
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Gabi,

operieren geht nicht, CT ist dafür wohl eher ungeeignet, Ultraschall deckt das Gebiet scheinbar nicht ab, also bleibt nur MRT. Ob es noch andere Möglichkeiten gibt? Keine Ahnung, ich kann da nur aus meinen Erfahrungen sprechen. Aber es gibt, wenn auch selten, da extrem teuer in der Anschaffung, offene MRT-Röhren. Vielleicht auch bei Dir in der Nähe? Ansonsten gibt es immer noch die Möglichkeit sich schlafen legen zu lassen . Oder zumindest in die LMAA-Stimmung abdriften zu lassen . Oder autogenes Training. Wären so meine Überlegungen. Ich habe gottseidank kein Problem selbst eine Stunde in dem Ding zu liegen.
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.09.2014, 11:32
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo ihr lieben

Habe heute den bericht vom letzten MRT bekommen..Wer könnte es mir verständlich erklären..

Beidseits cervical,submental sowie supraclaviculär vermehrter Lymphknotenbesatz. ??

oder


Rechts direkt oberhalb des Tracheostomas ein diskret kontrastmittelaufnehmendes Gewebeplus vermutlich einem LK entsprechend.??

LG Gabi
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.09.2014, 21:06
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Was ist es nur..???

Hallo Gabi,

beidseitig im Hals, im Kinnbereich und im Schlüsselbeinbereich sind einige Lymphknoten sichtbar. Rechts über dem Tracheostoma ist gerade so ein Lymphknoten zu erkennen, der Kontrastmittel aufnimmt. Da nirgends das Wort filiae, sprich Metastase oder malig erscheint, geht man wohl eher davon aus, dass es gutartiger Natur ist. Und um dies wirklich zu untermauern werden halt noch das ein oder andere MRT dahinter geschaltet, eben um auf Nummer sicher zu gehen. Also kannst Du sozusagen beruhigt in die nächste Runde starten und erst mal den Herbst genießen. Und Dich nicht verrückt machen Und die Hoffnung schüren, dass es eben, wie von Dir oben gefragt, "harmlos" ist. Trotzdem: Nimm die nächsten MRT-Termine mit. Einfach um Dir und den behandelten Ärzten ein gutes Gefühl zu geben. Denn wie ich oben schon geschrieben habe: Die Zeit spielt auch eine Rolle.
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.10.2014, 01:41
Werner K Werner K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 19
Standard AW: Was ist es nur..???

Zum Thema "Angst vor MRT":
Kommt bei mir zwar nicht vor, habe aber schon von verschiedenen Seiten davon gehört.
Im Klinikum rechts der Isar in München haben die da eine ebenso einfache wie geniale
Lösung gefunden:
Durch ein Spiegelsystem wird der umgebende Raum teilweise in die Röhre und ins Gesichtsfeld des Patienten gespiegelt.
Das nimmt einem das Gefühl des Platzmangels.
Anscheinend ist aber auch dort nicht jedes MRT so ausgestattet.
Ich lag (bei meinen 4 MRTs) nur einmal in einem solchen.
Eventuell kann man ja anfragen, ob diese Möglichkeit vorhanden ist.

Alles Gute wünscht
Werner
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.10.2014, 09:55
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Standard AW: Was ist es nur..???

Hi Werner

Ja das wäre nicht schlecht..
Wohne in Köln Nähe ..
Nächste Woche Dienstag steht das nächste MRT an..
Mir graut es schon davor.....
Am 30.10.2014 dann die Besprechung,bin gespannt wie es jetzt aussieht??


MFG Gabi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD