Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 02.05.2017, 13:42
tanne91 tanne91 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 13
Standard AW: Riesenzelltumor Kniegelenk - KEINE Chemotherapie, sondern Bisphosphonat Denosumab

Hi Sebastian,

ich freu mich für dich, dass deine Prothese schon so lang hält *toitoitoi* Und vor allem auch, dass der Wechsel immer so gut klappt! Das macht Mut

Ja, hinkend kann ich schon gut laufen. Kleine Strecken gehen auch schon relativ flüssig, vor allem, wenn ich mal nicht übers Knie nachdenke, bewegt sich mein Bein teilweise auch schon automatisch richtig^^ Oft muss ich mich aber voll auf den Bewegungsablauf konzentrieren. Aber das bringt ja sicher die Zeit.
Und wie du schon sagt, freu ich mich natürlich über jeden Fortschritt, den ich mache. Ist doch klar

Na dann, liebe Grüße und danke für deine Antwort
Tanne
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.05.2017, 16:03
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 267
Standard AW: Riesenzelltumor Kniegelenk - KEINE Chemotherapie, sondern Bisphosphonat Denosumab

He Tanne,

kleine Fortschritte sind auch Fortschritte.
Mach nur so weiter
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.09.2017, 19:41
pfeffie pfeffie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Riesenzelltumor Kniegelenk - KEINE Chemotherapie, sondern Bisphosphonat Denosumab

Hallo, ich habe eure Geschichten mit Spannung verfolgt und hoffe hier ist noch Aktivität :-)

Ich hatte meine erste Operation mit 2007 mit 19. Am 20.09. Hatte ich Nummer 8. Meine Patella sowie ein großes Stück des Oberschenkeknochens sind aus Zement. Außerdem gab es 12 Metastasen in der Lunge.

Im Jahr 2017 hatte ich 3 Ops. Meine Ärztin meint, ich soll über Denosumab als Vorbeugung für neue Ops nachdenken. Diie ausgeschriebenen Nebenwirkungen sind hart. Habt ihr Erfahrung?

Viele Grüße!

Geändert von gitti2002 (23.09.2017 um 00:45 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
denosumab, knie, knietumor, kochenkrebs, riesenzelltumor


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD