Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Bauchfellkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.11.2014, 16:44
Peter9 Peter9 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2014
Beiträge: 2
Standard Erfahrungen? Bauchfellkrebs ausgelöst durch Brustkrebs

Hallo,

bei meiner Mutter wurde vor 4 Jahren Brustkrebs diagnostiziert, der Krebs hatte leider schon gestreut. Sie hat Knochenmetastasen deren Wachstum allerdings zum Stillstand gekommen bzw. versteinert sind.

Seit Anfang 2014 hat sie jetzt allerdings Bauchfellkrebs mit Aszitis. Sie hatte bereits eine Verengung am Magenausgang und ist deswegen operiert worden. Die Aszitis ist die letzten Wochen immer schlimmer geworden, sie hat einen ganz dicken Bauch und dicke Beine bekommen und kann die Beine kaum mehr beugen.

Ihr wurden alle paar Wochen 3 Liter Flüssigkeit aus dem Bauch abgelassen, aber das bringt nur ein paar Tage etwas. Sie ist aktuell im Krankenhaus, wo hier die letzten 5 Tage insgesamt bereits 13 Liter Flüssigkeit aus dem Bauchraum abgelassen wurden, bekommt Eiweiß und Flüssigkeitsinfusionen.

Dort wurde auch ein Gallenstau diagnostiziert, der wohl von einer Verengung verursacht wird. Die Ärzte wollten sie deswegen operieren, wobei die Chance, dass es etwas hilft bei 50% liegt. Sie will sich jetzt gar nicht operieren lassen und hat die Hoffnung ganz aufgegeben. Sie hat extrem abgenommen und ist nur noch sehr schwach.

Ich denke, dass die Ärzte im Krankenhaus auch nicht so gut mit Bauchfellkrebs auskennen und wir suchen jetzt einen Spezialisten.

Wir hatten schon vor ein paar Monaten wegen einer HIPC-OP bei einem HIPEC-Zentrum in München beraten lassen, aber dort sagte man bei Brustkrebs macht man das nicht.

Gibt es hier noch andere Leute die Erfahrungen damit haben und uns eventl. ein paar Tipps geben können?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2014, 17:11
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.980
Standard AW: Erfahrungen? Bauchfellkrebs ausgelöst durch Brustkrebs

Hallo,

hier gibt es einige Threads zur Perionealkarzinose, die sich über die Suche finden lassen. Vielleicht findest Du da schon einige hilfreiche Informationen.

Alles Gute
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.11.2014, 01:04
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.981
Standard AW: Erfahrungen? Bauchfellkrebs ausgelöst durch Brustkrebs

so, hallo Peter,
ich bins noch mal. habe jetzt auch deine "vorstellung" gelesen und dass es um Deine Ma geht. mal kurz in Stickworten, was mir dazu einfällt.

Ruf doch einfach mal in Herne an und frag nach, ob es denn grundsätzlich eine Option sein könnte. Die Verantwortlichen dort sind sehr hilfsbereit und reagieren auch in der Regel kurzfristig.

Vor dem Hintergrund der schlechten Gesamtkonstitution deiner Ma wäre eine HIPEC ein Risiko, weil eine Riesen-OP mit hoher Komplikationsgefahr. ich an Eurer Stelle würde erstmal nach anderen Wegen suchen.

Es gibt in Berlin eine spezielle Bauchfelltherapie bei maligner Aszites (Charite-Virchow, Seestraße). Die Tablettentherapie, die dort im Rahmen einer Studie gemacht wurde, könnte mittlerweile schon in der Breitenanwendung sein. Das wäre eine echte Behandlungsoption, die ihr auch sofort beginnen könntet.



Gallenstau: es gibt eine spezielle operative Methode zur genauen Diagnostik mit der Möglichkeit, gleichzeitig einen oder mehrere Stents zu legen, um den Gallenstau zu beseitigen, Moment, muss nachsehen ..... .....
gefunden: Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP) heißt das.
Bei Gallenstau droht Bauchspeicheldrüsenentzündung und das ist ganz ganz fies schmerzhaft. und Schmerzen nehmen wiederum den Lebenswillen.

ich wünsche Dir ganz viel Glück für deine Ma
LG
Birgit
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2014, 19:54
Benutzerbild von Karin55
Karin55 Karin55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 583
Standard AW: Erfahrungen? Bauchfellkrebs ausgelöst durch Brustkrebs

Hallo Peter,
ich hatte nach Brustkrebs im Jahre 2000 sechs Jahre später einen Rückfall mit Fernmetastasierung ins Bauchfell. Meine Lipasewerte waren zu hoch, meine Werte der Galle und Leber auch. Da man noch nichts vom Brustkrebsrückfall ahnte, dachte man an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung. Letztendlich hatte ich eine große Laparatomie (Bauch-OP) und man sah, dass die Metastasen die Gänge der Bauchspeicheldrüse und der Galle blockierten, ausgehend vom fast geschlossenen Zwölffingerdarm. Ich bekam eine Cholecysstektomie und die Anlage einer biliodigestiven Anastomosie sowie Gastrojejunostomose. (Musste googeln). Kurzum: Es wurde ein neuer Magenausgang in den Dünndarm verlegt, und der tw. verschlossene Bereich dadurch stillgelegt. Das war eine sehr schwere Operation mit bisher gutem Ausgang. Die Metastasen konnten nicht entfernt werden. Da ich aber - Gott sei Dank! - "nur" Brustkrebs habe, werden sie bis heute erfolgreich mit einem Aromatasehemmer am Wachstum gehindert.
Leider muss ich aber sagen, dass ich diese (Überlebens)zeit nicht zu erwarten hatte und auch sicherlich nicht so krank war wie deine Mutter. Auch kann ich nicht von einer Heilung sprechen, der Krebs wird irgendwann wieder ausbrechen. Alles Gute für deine Mutter.

Karin

Geändert von gitti2002 (03.11.2014 um 20:58 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.11.2014, 00:27
Peter9 Peter9 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen? Bauchfellkrebs ausgelöst durch Brustkrebs

Vielen Dank für die Antworten. Leider hat sich der Zustand
meiner Mutter verschlechtert. Sie kann nichts mehr essen, weil Sie
sonst extrem starke Schmerzen im unteren Bauchbereich bekommt. Sie
haben Ihr heute Flüssignahrung über die Vene gegeben.

Die endoskopische Stents-OP wegen dem Gallenstau hat man ihr auch in
dem Krankenhaus angeboten. Allerdings hat der Arzt heute die OP
abgelehnt, da Sie in dem schwachen Zustand, in dem sie jetzt ist, die
Narkose nicht überleben würde. Wir holen Sie morgen aus dem
Krankenhaus ab. Sie will jetzt nur noch nach Hause und sich dort leider nur noch palliativ behandeln lassen.

Wir sind aus München und wir haben hier noch niemanden gefunden, der
sich mit dieser Krankheit gut auskennt. Kennt vielleicht jemanden einen Spezialisten in Süddeutschland? Ich denke für eine Reise nach Norddeutschland wird sich meine Mutter nicht mehr überreden lassen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.11.2014, 02:06
mucki53 mucki53 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 793
Standard AW: Erfahrungen? Bauchfellkrebs ausgelöst durch Brustkrebs

Hallo Peter,
vielleicht hilft Euch das:
Krankenhaus Barmherzige Brüder
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Prüfeninger Str. 86
93049 Regensburg
http://www.barmherzige-regensburg.de/

Prof. Dr. med. Pompiliu Piso
E-Mail: allgemeinchirurgie(at)barmherzige-regensburg.de
Tel: 0941/369-2201
Fax: 0941/369-2206
Am Anfang des Bauchfell-Threads ist ein Ärzteverzeichnis, da kannst Du auch noch mal gucken.
Alles Gute für Deine Mama und viel Kraft für Euch !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD