Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2014, 17:03
TOM_M TOM_M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2014
Beiträge: 100
Standard Tumor zwischen den Augen

Hallo,

bei meinem Sohn (17 Jahre) drückt sich seit ca. 1 Woche der Augapfel aus der Auenhöhle und der Hausarzt hat uns sofort in die Uni-Augenklinik geschickt. Dort wurde mit entsetzten festgestellt, dass ein Tumor, der zwischen den Augen sitzt, sich in die Augenhöhle gedrängt hat. Irgendwie geschah das alles "schlagartig" denn es ist bisher keinem etwas aufgefallen dass irgendwas hier nicht stimmen könnte!!
Ich habe sogar mal Bilder aus den letzte paar Wochen kontrolliert und kann nichts sehen - somit geschah dies wirklich kurzfristig!
Das betroffene Augen funktioniert noch tadellos.

Die Augenklinik ließ MRT und CT erstellen und mein Sohn liegt nun in der HNO der Uniklinik. Hier scheint man einiges zu diesem Ding zu wissen und man hat letzten Freitag eine Probe des Tumors entnommen - bis heute leider noch kein richtiges Ergebnis bekommen. "tumorartiges Gewächs" kam schon an - mehr leider nicht.

Ich habe hier die Geschichte von "Melast80" gelesen und bin geschockt - ich könnte nur noch weinen!!
www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=54302

Die Ärzte sagen, dass man das Ding entfernen kann, dafür eine gewisse Vorlaufzeit braucht, da es in diesem Bereich sehr blutet und man daran verbluten kann!
Trotzdem wollen sie den Tumor entfernen - "wir werden Ihrem Sohn helfen", kam als klare Aussage beim gestrigen Treffen mit den Ärzten rüber.

Ich kann nur noch weinen
TOM
  #2  
Alt 05.11.2014, 17:44
simi1 simi1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2011
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 767
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Hallo TOM,

bitte tu dir und deinem Sohn den Gefallen und lies nicht solche Verläufe. Die Erkrankung von Melasts Mutter ist nicht mit der deines Sohnes zu vergleichen!
Bevor keine Diagnose steht, macht man sich mit Google & Co unnötig verrückt, ohne tatsächlich Klarheit zu erlangen. Ihr seid in einer Uniklinik in Behandlung, das ist schon mal sehr gut. Wenn ihr einen Befund habt, dann holt eine Zweitmeinung in einem ebenfalls kompetenten Zentrum ein. Sucht euch zusätzliche Unterstützung. In großen Krankenhäusern gibt es Onkopsychologen, Psychologen und einen Sozialdienst. Sie und die Ärzte werden euch helfen, eure Fragen beantworten und Therapievorschläge machen.
Die Suche im Internet schürt zum jetzigen Zeitpunkt Ängste, Verunsicherungen und Worst-Case-Szenarien. BITTE erspart euch das!

Alles Gute für euch
Simi
  #3  
Alt 05.11.2014, 17:53
Landleben Landleben ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Österreich
Beiträge: 186
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Hallo Tom !

Internet kann hilfreich sein, aber auch so verunsichern , so hart es klingen mag das jeder ein Todeskanditat ist,was er auch hat. Habe nach meiner Krebs-Diagnose auch einiges gelesen, habe aber sehr bald wieder aufgehört .


Wünsche Deinen Sohn alles Gute und es zahlt sich aus zu kämpfen.

LG
Landleben
  #4  
Alt 05.11.2014, 22:45
TOM_M TOM_M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2014
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

So,

heute Abend wurden wir vom Prof. in sein Zimmer bestellt!
Ein Tumor der wegen seiner Größe nicht operiert werden kann.
Morgen früh wird er aus der HNO in die Kinderklinik verlegt und man beginnt
direkt mit einer Chemo-Behandlung um den Tumor zu schrumpfen - ca. 3 Wochen Therapie und dann 2,5 Wochen Heimaturlaub.
Danach wieder 4 Tage Therapie ........ 2,5 Wochen Heimaturlaub .......usw.

Wir haben keine Zeit für eine zweite Meinung

Danke
TOM
  #5  
Alt 05.11.2014, 23:24
Benutzerbild von Panda72
Panda72 Panda72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 293
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Hallo Tom,

ich wünsche Euch viel Kraft für alles, was kommt.

Besorg Dir die Befunde. Heute kann man schon viel online machen. Auch während einer laufenden Behandlung oder kurz nach Beginn macht es Sinn noch mal eine weitere Meinung einzuholen. Wenn der Tumor tatsächlich so aggrressiv wächst, macht es allerdings Sinn, die Therapie zu beginnen. Habt ihr genauere Infos aus der Histologie?

IHR SCHAFFT DAS!

Gruß

Panda
__________________


  #6  
Alt 06.11.2014, 17:06
TOM_M TOM_M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2014
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Heute wurde Knochenmark entnommen um abzuchecken wie weit das Ganze schon fortgeschritten ist und im Moment ist mein Sohn im CT um den Rest des Körpers nach Veränderungen zu durchsuchen!
Zumindest ist er heute nicht mehr so niedergeschlagen wie gestern Abend nachdem man uns informiert hat.

Danke
TOM
  #7  
Alt 06.11.2014, 20:47
Benutzerbild von Panda72
Panda72 Panda72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 293
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Hallo,

mir ging es immer so, dass es mir besser ging als meinen Angehörigen, weil sie was tun wollten. Habt ihr psychologische Unterstützung im Krankenhaus? Es ist gut, wenn ihr über Eure Ängste sprecht. Es bringt nichts, wenn alle nur füreinander stark sind.

Lieber Gruß

Panda
__________________


  #8  
Alt 08.11.2014, 12:25
TOM_M TOM_M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2014
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Histologie: alveoläres rhabdomyosarkom

Heute war mein Sohn im Ganzkörper MRT und danach bei der NuklearMedizin um die Ausstrahlung zu checken - zumindest ist nicht mehr befallen als das, das man schon weiß!
Das Auge wird zunehmend dicker und läuft langsam rot an - dafür bekommt er Salbe und Tropfen - die Sehkraft ist weiterhin vorhanden.

Montag bekommt er einen Zugang gelegt, mit dem dann die Chemo zugeführt wird. Der Arzt ist sich sicher, dass dann relativ schnell eine Besserung zu erkennen ist. Er hat uns über die Chemo aufgeklärt und wie sich unser Sohn dabei fühlen wird!

Bin mal gespannt wie das weiter geht!!

DANKE
TOM
  #9  
Alt 15.11.2014, 21:34
TOM_M TOM_M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2014
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor zwischen den Augen

Ich wechsle nun mal ins richtige Forum!!!
www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64591

DANKE
TOM
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
tumor nase augenhöhle


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD