Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 06.05.2015, 23:32
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 800
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Hatte ich auch, wird aber mit der Zeit besser. Im Rahmen der Reha habe ich diverse Übungen am PC gemacht (Konzentration, Kombinatorische Fähigkeiten, Reaktion, räumliches Vorstellungsvermögen usw.). Fand ich sehr gut und ich habe mich in den vier Wochen stark gesteigert. Hatte so ein bisschen was von schriftlichen Einstellungstests. Vielleicht hilft dir sowas ja auch. Und ansonsten mit dem Arzt sprechen, der die Eingliederung betreut.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 07.05.2015, 01:38
heliosh heliosh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 166
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Es gibt übrigens viele mögliche Ursachen und Kombinationen für die beschriebenen Symptome, einige sind hier aufgelistet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chemobrain

Je nach Ursache muss das Problem anders angegangen werden. Und oft braucht es wohl auch einfach nur Zeit.

Geändert von heliosh (07.05.2015 um 01:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 19.05.2015, 15:23
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Hallo Zusammen,

hatte gestern meine 1. Nachsorge Untersuchung seit dem Endstaging (Ende Februar).

Gemacht wurde :
- Ultraschall Gegenhoden
- Ultraschall Nieren
- Tumormarker
- Röntgen Thorax
- MRT Abdomen & Becken

Ist alles in bester Ordnung !

Ich habe beim MRT wieder orales und intravenöses Kontrastmittel bekommen und die Gelegenheit genutzt zu fragen warum denn das orale Kontrastmittel notwendig ist.
Antwort : zur Darmdarstellung & um den Darm besser vom Rest abzugrenzen. Manche Radiologen geben das orale Kontrastmittel aus Kostengründen nicht.

Habe gestern auch das intravenöse Kontrastmittel über den Port bekommen.
Hier gibt es einen Unterschied zwischen CT KM (dickflüssiger/zäher) und MRT KM. Beim CT wird das ungern über den Port gemacht.
Beim MRT kann man das KM über den Port geben, sollte dann aber ordentlich nachgespült werden.

Soweit der Stand, Liebe Grüße an alle
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 19.05.2015, 17:36
Mucker Mucker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 173
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Hallo Nik,

freut mich sehr!

Interessant mit dem oralen Kontrastmittel. Hatte eigentlich den Eindruck, dass meine Radiologen mir alles reinpumpen, was geht, solange es irgendwie Geld bringt (bin privat versichert).

Spreche ich beim nächsten Mal auch nochmal an.

Mein erstes MRT war damals auf dem Bauch liegend und mit oralem Kontrastmittel + intravenösem. Die Bilder sind um Klassen schlechter als danach auf dem Rücken liegend und nur mit intravenösem Kontrastmittel. Liegt aber wohl eher an der Bauch- vs. Rückenlage...

Viele Grüße

Andreas
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 19.05.2015, 22:03
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 249
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

So muss das!

Herzlichen Glückwunsch!!!
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 21.05.2015, 16:23
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

@Egghart & Mucker :

Danke euch !

Zitat:
Zitat von Mucker Beitrag anzeigen
Mein erstes MRT war damals auf dem Bauch liegend und mit oralem Kontrastmittel + intravenösem. Die Bilder sind um Klassen schlechter als danach auf dem Rücken liegend und nur mit intravenösem Kontrastmittel. Liegt aber wohl eher an der Bauch- vs. Rückenlage...
Schätze auch das es an der Bauchlage gelegen hat.
Hör das ehrlich gesagt auch zum ersten Mal mit der Bauchlage
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 08.06.2015, 10:30
Chrab Chrab ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 30
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Moin, da es bei mir auch dem Ende zu geht, dachte ich frag ich dich mal nach deiner Reha. Könnte so auf dem iPhone hier grad nix finden. Hast du die ambulant gemacht? Wie lange lief die?
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 11.06.2015, 17:41
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Hallo Chrab,

da ich eine kleine Tochter habe und nicht 3-4 Wochen von Zuhause weg sein wollte, aber auch "nur" konditionelle Einschränkungen hatte, habe ich mich damals für eine ambulante Reha entschieden.

Personen die mit Übelkeit / Essensproblemen / psychischen Belastungen etc. zu kämpfen haben/hatten würde ich immer raten die AHB stationär zu machen.

Bei mir lief das ganze so :
Habe mir hier ein Physiotherapeut raus gesucht der mich konditionell wieder fit machen sollte. Habe dann von meinem Urologen ein Krankengymnastik Rezept für 6 Einheiten bekommen. War dann 6 mal dort und hab Kondition aufgebaut. Konnte aber während der ganzen Behandlung auch an die Geräte Muskelaufbau-Training machen.
Einziger Nachteil : Durch das KG Rezept bist du an der Zahlung beteiligt.

Gibt im übrigen auch die Möglichkeit das auf Reha Sport Antrag zu machen (sag Bescheid ob ich dir die Formular-Nr. nennen soll). Allerdings war da keine passende Einrichtung hier bei mir in der Gegend die mich angesprochen hat (Die Einrichtungen bekommt man von der Krankenkasse gelistet auf Anfrage). Die Einrichtungen die es hier bei mir gab da turnt man dann in der Gruppe mit 70-80 Jährigen rum. Daher war mir das Einzeltraining mit Physiotherapeut auf KG Rezept lieber.

Liebe Grüße

Nik
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 20.06.2015, 13:30
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Hi Leute,

habe jetzt, nach 1 Monat Wartezeit, auch endlich den Arztbrief von der letzten Nachsorge bekommen :

Im MRT-Abdomen mit Becken zeigte sich weiterhin eine komplette Remission und mittlerweile sind auch die vorbeschriebenen residuellen Veränderungen retroperitoneal links nicht mehr abzugrenzen. Keine neu aufgetretenen Lymphome.

Im Röntgen-Thorax ebenso bei Port links in situ keine Pathologien.

Im Labor : LDH 207 U/l, HCG < 1 U/l
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 20.06.2015, 14:18
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 264
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Glückwunsch!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 20.06.2015, 17:32
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 800
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Sehr schön, so gehört sich das
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 22.06.2015, 17:46
Mucker Mucker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 173
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Herzlichen Glückwunsch, Nik!



Viele Grüße

Andreas
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 22.06.2015, 19:54
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 249
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Herzlichen Glückwunsch Nik!

So muss das!
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 11.12.2015, 00:25
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Hallo Leute,

ich wollte mal wieder was von mir hören lassen

Hatte nach meiner Nachsorge im Mai 2015 noch zwei weitere Nachsorgen dieses Jahr.
Im August nur die "Kleine" mit Portspülung, Tumormarker Bestimmung und Ultraschall vom Bauchraum, alles in bester Ordnung.
Im November (vor kurzem) dann die "Große" d.h. Portspülung, Tumormarker, Röntgen Lunge und MRT Abdomen/Becken.
Keine Auffälligkeiten.

Heute vor genau einem Jahr hatte ich meinen 2. Zyklus (von 3) Chemo.
Nun, ein Jahr danach, habe ich noch folgende Einschränkungen:
- Konzentrations- und Gedächtnisprobleme
- kahle Stellen im Bart, kein Bartwuchs an manchen Stellen

Hoffe das legt sich wieder. Hat mit diesen zwei Problemen jemand Erfahrungen? Wie lange kann sowas dauern?

Liebe Grüße an alle, besonders an die die gerade am kämpfen sind, es lohnt sich! Ihr packt das !

Nik
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 11.12.2015, 03:14
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 800
Standard AW: Rezidiv / Lymphknotenbulk

Zu den Nachsorgeergebnissen herzlichen Glückwunsch! Ein Jahr ist ja schon mal ein ziemlicher Meilenstein!

Zum Thema Konzentrationsprobleme: hat bei mir auch noch lange angehalten - ich habe in der Kur diverse Übungen am PC gemacht, um das Gedächtnis und die Konzentration zu steigern. Das war so wie Gehirnjogging. Außerdem habe ich mich auf ein paar Einstellungstests vorbereitet und da auch entsprechende Bücher durchgearbeitet. Sowas kann ich auf jeden Fall empfehlen! Gibt ja auch diverse kostenfreie Apps zum Thema Gehirnjogging.

Ich hatte knapp 1,5 Jahre eine kahlere Stelle am Kopf. Zuerst wuchs da gar nichts, nach und nach vereinzelte Haare und mittlerweile ist wieder alles normal. Kann also sein dass es einfach noch etwas Zeit braucht. Mein Bartwuchs hat sich aber trotzdem verändert, an manchen Stellen wächst einfach weniger, das hat sich bis jetzt nicht wieder erholt und ich vermute mal, dass es das auch nicht mehr tun wird. Also entweder Bart ab oder selbigen anders frisieren
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hodenkrebs, lymphknoten, lymphom, rezidiv, seminom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD