Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.02.2015, 14:17
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo ihr lieben,

Danke, es tut gut solch positive Sachen zu hören!
Mir geht es prima! Meine portthrombose hat sich zurückgebildet und die schmerzen sind weg! Muss jetzt Blutverdünner spritzen und einen armstrumpf tragen, aber das ist locker auszuhalten!
Die neulasta katapultierte an Tag 15 meine leukos auf über 10! Auch sonst ist mein Blutbild Super! Somit kann's am Mittwoch losgehen mit runde zwei!
Ich freu mich schon drauf, das ich dem Ziel ein Stückchen weiter komme!
Ich hoffe das in zwei Wochen m ein kontroll-CT gemacht wird! Bin schon so gespannt....
Ich wünsch euch allen eine schöne Woche!
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.02.2015, 14:16
-Claudia- -Claudia- ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo zusammen

Leider wurde bei mir auch ein Hodgkin Lymphom in Stadium 3 diagnostiziert
Ich bin 26 Jahre alt und wollte am 15.05.2015 heiraten, die kirchliche Trauung sollte mit der ganzen Verwandschaft am 30.05.2015 stattfinden. Leider wird daraus aber nun nichts mehr weil ich jetzt 6 Zyklen Chemo vor mir habe und danach eventuell noch Bestahlung

Ich hab total die Panik vor der Chemotherapie obwohl ich hier schon gelesen habe das einige sie ganz gut vertragen haben..

Meine erste Chemo bekomme ich stationär am 19.02.2015
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 06.02.2015, 17:39
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Blinzeln AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo claudia,

Wahrlich kein schöner Anlass sich kennenzulernen, aber trotzdem ein herzliches Willkommen!

An alle anderen: Tag 3 im zweiten Zyklus und mir geht's blendend!
Bin echt gespannt was mich dann bei ABVD erwartet
Allen ein schönes Wochenende

Geändert von gitti2002 (06.02.2015 um 18:54 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 08.02.2015, 22:48
Kampfschweinchen Kampfschweinchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2015
Beiträge: 8
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo Claudia,
herzlich willkommen im Forum. Leider könnten wir uns Alle einen besseren Weg vorstellen als uns in einem Krebsforum wiederzufinden! Ich hatte meine erste Chemo am 14.01.15, und habe alles gut überstanden. Jetzt bin ich im Zyklus 2 und ich kann mich nicht beschweren, es geht mir gut. Hausarbeit und Kinder schaffe ich alles ganz gut und sogar jeden Tag eine Stunde raus ist kein Problem. Das schlimmste ist die Angst was kommt.... also da kann ich Dich ein bisschen beruhigen, es ist nicht so schlimm wie man denkt. Ich habe nicht gebrochen, kann eigentlich fast normal leben, bin manchmal ein bisschen müde, muss aber nicht andauernd schlafen, wie ich das befürchtet habe. Alles in allem, kann ich sagen ..... die Angst war schlimmer, als das was bis jetzt kam!!
Ich wünsch Dir für den 19.02.15 alles Gute.... Du schaffst das!!!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 09.02.2015, 00:15
juli 11 juli 11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 152
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo ihr lieben,
Bin mehr ein stiller Leser...ich bin vor 20 Jahren mit 17 jahren an M. hodgkin Stadium 2b erkrankt... habe chemo und Bestrahlungen erhalten...habe dann nach 6 Jahren zwei gesunde Kinder bekommen...wollte euch etwas Mut machen und alles gute wünschen
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 09.02.2015, 09:02
Saranja Saranja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 99
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo Claudia,

ich bin 55 und habe trotz Chemo weitergearbeitet und ein normales Leben geführt.
Dabei hatte ich vor der ersten Chemo dermaßen Panik, dass mein Mann bei der Schwester ein Beruhigungsmittel verlangt hat. Ich habe die erste Chemo quasi verschlafen und als ich aufgewacht bin, habe ich verwundert festgestellt, dass ich immer noch ich bin.....
Während der drauffolgenden Chemos im 3-wöchigen Abstand habe ich Sport getrieben, WÄHREND das Zeugs in mich reinlief! Ich habe über einen Physiotherapeuten einen Stepper verlangt und habe diesen dann benutzt, während ich am Tropf hing. Die Ärzte haben gelacht, aber auch gesagt, je "normaler" man seinen Alltag weiterlebt, umso besser verträgt man die Therapie, sei viel Kopfsache dabei.
Natürlich hatte ich auch zwischen den Chemos mal "schlechte Tage" mit grippeähnlichen Symptomen wie Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit. An diesen Tagen bin ich dann halt NICHT ins Büro. Aber sowie ich IRGENDWIE konnte, habe ich mich dazu aufgerafft, alles zu tun wie immer, ich hab auch mein Sportstudio weiterhin besucht, habe dort mein Gerätetraining mit Kopftuch absolviert....
Also - halb so schlimm wie man es sich vorstellt!
Du wirst das auch feststellen
__________________

Diagnose Ende Februar 2013:
Großzelliges NHL in beiden Brüsten, Grad IVa
Insgesamt 8 Chemos.
Am 17.07. nochmals CT-Kontrolle: Komplette Remission.
Am 24.07.13 letzte Chemo stationär.
Letzte Kontrolle am 05.02.2015: Ohne Befund
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 17.02.2015, 10:09
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

So ihr lieben! Der zweite Zyklus BEACOPP ist in einer Woche durch! Bin total happy das dieser genauso gut wie der erste durch ist! Hatte sogar weniger "müde" Tage als bei der ersten und meine blutwerte haben sich auch wieder schnell regeneriert! Jetzt hab ich 8 Tage normales Leben vor mir!!! Juhu!
Fast jedenfalls: bei uns geht momentan die Influenza in Massen um! Da heißts dann trotzdem aufpassen das ich mir vor meiner ersten ABVD nix einfang!

Der Lungenfunktionstest ergab gestern das meine Lungen noch relativ gut beieinander ist, aber doch schon spüren von bleomyzin hinterlassen wurden! Allerdings ist es laut meiner Ärztin noch nicht notwendig die Dosis und es ist ja jetzt dann die doppelte pro Zyklus, zu reduzieren! Wir werden aber jetzt nach jeder Gabe einen Test machen um das engmaschig zu überwachen!

Ich hoffe euch allen, die gerade dabei sind geht es gut! Mit den meisten aktiven hier bin ich ja in privaten Kontakt! Find dieses Forum echt toll! Nur jemand der das selber durchgemacht hat, versteht, was einen beschäftigt!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19.02.2015, 19:50
wattewuschel wattewuschel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Beiträge: 202
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

hallo,

meine story steht in der signatur, hatte einen non hogkin und für eine eizellen-entnahme war es zu spät, d.h. man musste kurzfristig mit der chemo anfangen... das war gar kein problem, da ich sowieso keinen kinderwunsch habe. durch die chemo und oder bestrahlung ist meine regel ausgeblieben aber nach knapp 6 monaten wiedergekommen und laut meiner frauenärztin sind im ultraschall (bei der normalen untersuchung, unabhängig vom krebs) eizellen zu sehen, also funktionieren die eierstöcke anscheinend wieder normal.

alles gute für dich! du schaffst das. rückblickend kann ich für mich sagen: war halb so schlimm, glück im unglück wie hier schon jemand schrieb.
__________________
06/09 Diagnose: hochmalignes, großzelliges, diffuses B-Zell NHL, bulky, Stadium IIA, mediastinaler Tumor 10 cm
06/09 - 08/09 Chemo R-CHOP 14 + Neulasta (6x) + 2x Rituximab
08/09 - 11/09: 22 x Bestrahlung
12/09 AHB Bad Kreuznach
12/09 oder 01/10 Abschluss-Staging = Rest (Narbe?) vorhanden, wird jetzt alle 3 Monate beobachtet

02/11 alles in Butter, alle 4 Monate Nachsorge
04/17 weiterhin alles in Butter toi toi toi
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.05.2015, 11:30
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Huch.... Hab jetzt erst gesehen wie lange ich nichts mehr geschrieben hab...
Na dann muss ich jetzt wohl mal wieder!

Am 15.4. hatte ich meine letzte chemo! Sie musste wegen schlechter Blutwerte verschoben werden, was mich in dem Moment sehr geärgert hat! Aber jetzt ist es überstanden und mir geht's eigentlich super! Leider hab ich in den letzten Wochen tatsächlich 10 kg zugelegt, ich hoff aber immer noch das es Wasser ist, das sich in der Reha von mir verabschiedet!
Mein PET-CT hatte ich auch schon! Anscheinend wurde in winzigen Knoten Zucker eingespeichert! Für meinen Arzt war es eher ne Entzündung, für Köln könnte es aber auch restaktivität sein! In den großen Knoten ist keinerlei Aktivität mehr erkennbar! Juhu!!! Also glaub ich auch eher an die Entzündung! Geschrumpft ist der größte von 4,9 cm auf 2,5 cm!
Aber da ich sowieso im standartarm der Studie HD17 gelandet bin, steht sowieso noch die Bestrahlung an! Ehrlich gesagt ist es mir auch lieber! Somit kriegt der Sack nochmal Ordentlich auf die Mütze, sollte da noch was da sein!
Heute hab ich um 14:00 die erste Besprechung beim Radiologen, bin schon gespannt wie es jetzt weitergeht! 30 GY in 15 Tagen warten auf mich, das weiß ich schon!

Ich wünsch allen chemo-geplagten noch gutes Durchhaltevermögen und das ihr das schöne Wetter genießen könnt!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 20.06.2015, 08:33
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Update!!!!!!

Die Bestrahlung liegt jetzt eine Woche hinter mir und ich hatte nur ein bisschen Halsweh und schluckbeschwerden, also kaum der Rede wert!

Den Port bekam ich am Mittwoch raus, alles gut gegangen! Ich Spritz ja heparin und musste eine Nacht zur Beobachtung drin bleiben! Aber wie ihr seht bin ich nicht verblutet und putzmunter!

Gestern war ich auch das erste Mal beim Friseur! Zwar nur zum Konturen schneiden aber es war ein tolles Gefühl!

In drei Wochen hab ich das abschlussstaging, aber ich bin absolut positiv eingestellt das das Ar.... Tot ist!

Ab 12.7. bin ich auf Reha.

Geändert von gitti2002 (08.07.2015 um 01:50 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.07.2015, 17:24
Krokus Krokus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2015
Beiträge: 14
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Tigra ich finde dein Beitrag macht echt Mut.
Du hast ja mit der Chemo angefangen als bei mir der Verdacht bestand. Und ich hatte damals schon gedacht, daß du das alles so toll meisterst und ich das auch schaffen würde. Okay ich hatte Glück und es ging an mir vorbei, aber ich habe immer wieder an dich denken müssen. Darum hab ich eben auch hier rein geschaut. Es freut mich so, daß es bei dir so gut lief und hoffe du wirst belohnt, daß der Krebs weg ist und das für immer.

Alles Gute
__________________
Viele Grüße
Krokus
___________________________________________
Oma +1965 an Brustkrebs
Opa +1978 an Lungenkrebs
Tante +2000 Krebs
Mama +2014 an den Folgen von MS
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05.07.2015, 14:01
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Liebe Krokus,

Vielen Dank für deine Worte! Hatte fast Pipi in den Augen es war keine einfache, aber eine sehr intensive Zeit! Ich habe viel über mich und mein Leben gelernt und seh es jetzt mit anderen Augen!
Man freut sich über jede Kleinigkeit! Ich hoff das bleibt noch lange so!
Anfang September werde ich wieder arbeiten gehen, ich hoff das ich nicht gleich in den Trott reinkomme und alles so mach wie vorher!

Und noch eine gute Nachricht: ich hab gestern, knapp 12 Wochen nach der letzten chemo und der drei-Monats-Spritze wieder meine Tage bekommen!!!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 07.07.2015, 22:47
Veruschka Veruschka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2014
Beiträge: 48
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hey Tigra!!! Wahnsinn!! *freu*
Das ist ja super, ich freu mich total mit Dir!
Weiter so
Allerliebste Grüße, Vera
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 07.07.2015, 23:20
Ingla Ingla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2014
Ort: Leverkusen
Beiträge: 75
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo Tigra,

Glückwunsch das Du Deinen Untermieter besiegt hast!
Was mich nur wundert, wieso hast Du den Port schon raus bekommen. Bei meinem Sohn hieß es gleich, das er mind. ein Jahr drinbleibt.

Liebe Gruesse

Ingla
__________________
------------------------------------------------------------

08/14 Diagnose primäres mediastinales B-Zell-Lymphom, Stadium i A, 6,4x4,2cm Alter: 20 Jahre

21.08.14 Beginn R-CHOEP14+ 2 R
24.11.14 PET
27.11.14 letztes Rituximab
03.12.14 Ergebnis PET... Alles tot!!!!
3x1,2 cm Narbe
17.12.14 Beginn Bestrahlung 22 x 39 gray
17.01.15 letzte Bestrahlung
20.02.15 MRT - alles in Ordnung. :
07.08.15 MRT Thorax
10.08.15 MRT Abdomen alles unauffällig
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 08.07.2015, 09:05
Tigra Tigra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 53
Standard AW: Lymphom diagnostiziert

Hallo Ingla,

Ich hatte gleich zu Anfang eine portthrombose, deswegen musste er raus! Bin aber nicht unglücklich drüber, obwohl ich ihn auch noch paar Jahre behalten hätte!
Alles gute für dich und deinen Sohn!

Veruschka: es ist fast unglaublich das es wieder so schnell ging!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hd17, lymphom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD