Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 12.12.2014, 14:10
FightClub79 FightClub79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 22
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

So ich hab die op gut überstanden bin schon wieder auf denn beinen war garnicht so schlim aber es wurde nur ein lymphknoten rausgeholt das finde ich schon sehr eigenartig die ärzte sagten sonst sah alles gut aus. In dem lymphknoten wurden teratom gefunden die ärzte sagen das ist gut aber für mich wäre es beruhigender wenn sie mehr raus geholt hätten und der rest sauber währe was sagt ihr dazu?
Wie sieht es bei dir aus stevos?

Wurde mit handy geschrieben also nicht meckern
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.12.2014, 17:25
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 245
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Glückwunsch zur überstandenen OP! :knuddle:
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.12.2014, 19:35
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Hey,

Prima, dass du die Sache gut überstanden hast!

Ich warte noch auf die Zweitmeinung von Schrader, hab die Bilder erst Mi in die Post geschmissen. "Still ruht die See" sozusagen...

Ich melde mich wenn es was Neues gibt.

Schönes Wochenende & Gruß,

Stevos
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.12.2014, 15:31
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Sehr schön. Die Ärzte werden ja sicherlich wissen was sie tun - und meistens kann man von außen ja auch beurteilen, ob es sich um normales oder tumoröses Gewebe handelt. Teratome sprechen quasi nicht auf Chemo an und müssen deshalb rausoperiert werden. Warum sollte man mehr rausnehmen als zwingend notwendig? Bei mir wurden 31 Lymphknoten entfernt, die sahen aber alle auch nicht mehr normal aus (dank Chemo). Mach dir da mal keinen Kopf, die wissen schon was sie da machen!
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.12.2014, 17:38
FightClub79 FightClub79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 22
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Danke für deine antwort ich hoffe du hast recht mann macht sich da so seine gedanken
Morgen werd ich entlassen dann war ich 9 tage drin klammern wurden heute gezogen
Mein bettnachbar hatte ähnliche op aber andere krankheit bei ihm wurde leider ein nervenstrang zerschnitten wurde wieder genäht und soll 5 tage im bett bleiben damit es wieder gut zusammen wachsen kann der cheffarzt war schon einiege male hier macht und macht sich sorgen um das bein so schnell kann mann pech haben aber bis jetzt sieht es gut aus er kann es bewegen und fühlt auch was
Wünsche euch alles gute und ein schönes wochenende
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 19.12.2014, 14:40
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Also ich hatte die offene Variante und war 8 Tage nach OP wieder raus. Wird sicherlich auch ein paar Tage wehtun, aber wenn alles so läuft wie es soll kannst du davon ausgehen, dass du auch nach ein paar Tagen wieder draußen bist (in der Regel 4-5, die müssen dich halt ein paar Tage zur Beobachtung dabehalten um sicherzugehen, dass sich nichts entzündet usw.). Ich konnte selbst nach dem Truthahnschnitt nach einem Tag wieder laufen. Tat zwar weh aber ging. Von daher solltest du in deiner mobilität kaum eingeschränkt sein. Alles gute auf jeden Fall schon mal!
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.12.2014, 15:24
Pitchcontroller Pitchcontroller ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 238
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Ich drücke Dir die Daumen!!!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.12.2014, 00:22
Mucker Mucker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 173
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Alles Gute und viel Erfolg für die OP, Stevos!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.12.2014, 09:03
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Alles Gute !!!!
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20.12.2014, 15:52
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 261
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Alles Gute auch von mir!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.01.2015, 10:26
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Hi Leute,

heute ist Tag 2 nach RLA und mir geht's relativ gut. Schmerzen habe ich fast keine und komme gerade von meinem ersten Rundgang wieder.

Ergebnisse vom Pathologen habe ich noch nicht, allerdings waren zwei Schnellschnitte tumorfrei. Drückt die Daumen, dass es sich mit dem Rest auch so verhält.

Bis die Tage, ich melde mich nochmal.

Stevos
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.01.2015, 17:21
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 245
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Daumen sind gedrückt und du auch
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.01.2015, 14:42
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Das hört sich doch alles ganz positiv an! Daumen werden platt gemacht
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.01.2015, 10:33
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

So,

morgen geht's heim.

Könnte schon seit Samstag, leider suppt die Wunddrainage immer noch en bissel nach. War von gestern auf heute aber fast nix mehr und die Docs gehen davon aus, dass das Teil morgen raus kann. Ich hätte auch mit Drainage gehen dürfen, bleibe aber lieber noch ne Nacht.

Die Narben sehen klasse aus, dahingehend ist die laparoskopische Geschichte wirklich super. Bei mir wurde übrigens alles an Lymphknoten rausgeholt, was auf der linken Seite liegt. Der Arzt hat mir das ans Herz gelegt, nach dem Motto: wenn wir schon mal dabei sind...

Im Nachhinein kann ich aber sagen, dass auch die laparoskopische Variante dem Körper ordentlich zusetzt. Die zwei Tage danach ging praktisch gar nix. Zwei drei Meter laufen, mehr war nicht drin. Seit dem dritten Tag geht's steil bergauf. Im Grunde ist es aber nichts, wovor man Angst haben müsste. Ich lag ca. sechs Stunden unterm Messer, da wohl ein Lymphknotenpaket schwer erreichbar war. Ich bin mal gespannt, was die Histologie sagt. Ich hoffe sehr, einen dicken Haken an die Sache machen zu können.

So weit, bis dahin,

Stevos
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 22.04.2015, 15:46
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Sodele,

für die Leidensgenossen gibt's den neuesten Stand.

Die RLA hatte ich eigentlich recht gut überstanden und bin nach sieben Tagen aus der Klinik raus. Eine Woche später war ich dann als Notfall wegen starker Schmerzen wieder drin. Also ran an den Ultraschall, Nierenquetschung wegen Flüssigkeitsansammlung, CT gestützte Punktion, 800 ml feinstes Urin per Drainage raus, des Nächtens ein DJ rein und am nächsten Tag wieder heim - Freude pur. Was soll ich sagen, irgendwie hat mein Harnleiter bei der OP wohl was abgekriegt und die Suppe ist so peu a peu in den Bauchraum rein. Da ich noch die Wunddrainage von der OP an mir hatte (Lymphflüssigkeit) habe ich die Klinik dann mit drei Beuteln (Drainage von der Punktion plus Blasenkatheter) verlassen und den Kram noch eine Woche mit mir rumgeschleppt - ein Traum.

Die Histologie, die im übrigen ewig gedauert hat, hat in drei von 19 Lymphknoten unter dem Mikroskop dann doch noch minimal aktive Zellen zum Vorschein gebracht. Das war erst Mal ein Schlag in die Magengrube, allerdings konnte man mich beruhigen, da es erstens wohl minimal war und zweitens die Knoten am Rande des geräumten Feldes allesamt frei waren. Wenn man überlegt, dass die Indikation für die OP eigentlich das im Hoden vorhandene Teratom (80 %) war, ist das ein Hammer. Vom Teratom war übrigens nichts zu finden... Quintessenz: Falsche Indikation, richtige Entscheidung.

Letzte Woche waren CT, Ultraschall und Tumormarker angesagt - meine erste Nachsorgeuntersuchung. Innerlich war ich ruhig, mein Körper allerdings nicht. Über Pieksen und Zwicken an allen möglichen Stellen bis zu spontanen Schweißausbrüchen war alles drin. Seit Montag ist allerdings wieder Ruhe. Während der Entfernung des DJ kam die Ärztin auf die Idee mir zu sagen, dass alles im grünen Bereich ist. Da ich etwas (stark) sediert war stand ich auf einer sehr langen Leitung. Dafür war die Freude - als es dann endlich klick gemacht hat - umso größer.

Ansonsten geht's mir blendend. Am 25.03. bin ich zum zweiten Mal Papa geworden. Da uns meine Erkrankung die gesamte Schwangerschaft belastet hat, war die Geburt wie eine Befreiung. Irgendwie haben wir das eine Buch zugeschlagen und dafür ein neues geöffnet - das war ein echter Hammer, selbst für so ein emotionales Bergmassiv wie ich es bin.

Im Mai wird geheiratet und so langsam aber sicher die körperliche Ertüchtigung etwas mehr in den Mittelpunkt rücken, ich habe noch viel vor.

So far,

Stevos
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD