Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 24.04.2015, 11:38
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Zitat:
Zitat von stevos Beitrag anzeigen
Während der Entfernung des DJ kam die Ärztin auf die Idee mir zu sagen, dass alles im grünen Bereich ist.
Es gibt keinen besseren Zeitpunkt dafür

Zitat:
Am 25.03. bin ich zum zweiten Mal Papa geworden.
Herzlichen Glückwunsch !!!!
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 24.04.2015, 17:23
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Zitat:
Ansonsten geht's mir blendend. Am 25.03. bin ich zum zweiten Mal Papa geworden. Da uns meine Erkrankung die gesamte Schwangerschaft belastet hat, war die Geburt wie eine Befreiung. Irgendwie haben wir das eine Buch zugeschlagen und dafür ein neues geöffnet - das war ein echter Hammer, selbst für so ein emotionales Bergmassiv wie ich es bin.

Im Mai wird geheiratet und so langsam aber sicher die körperliche Ertüchtigung etwas mehr in den Mittelpunkt rücken, ich habe noch viel vor.
Glückwunsch dazu! Und schön, dass alles gut ist! Freut mich sehr.

Wo hast du dich denn operieren lassen?

Auf jeden Fall die richtige Entscheidung.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 27.04.2015, 07:55
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Moinsen & Danke!

Ich war während der ganzen Behandlung in der Uniklinik Frankfurt und bleibe auch dort zur Nachsorge.

Trotz der "kleinen" Komplikation durch die OP bin ich dort zufrieden gewesen und habe mich (nachdem ich mich mit meiner Situation arrangiert habe) in guten Händen gefühlt.

Ich denke, wenn man nicht ehrlich zu sich selbst ist, wird man auch in der besten Klinik der Welt unzufrieden sein. Man muss sich immer vor Augen halten, dass die Leute dort ihren Job machen und darf nicht erwarten, dass man ständig betüddelt wird. Mir war immer wichtig, auf dem aktuellen Stand zu sein. Meine Fragen wurden stets beantwortet, auch meine CT Bilder habe ich in einem einstündigen Crashkurs erklärt bekommen. Den Überblick zu behalten hat mir sehr geholfen.

Allerdings ist da jeder anders. Ein Bekannter von mir war zur gleichen Zeit wegen demselben Mist (allerdings Stadium 1) dort und wollte gar nichts wissen. Erst konnte ich das null nachvollziehen. Mittlerweile denke ich, dass jeder seinen Weg finden muss, damit umzugehen. Mir war es eben immer wichtig zumindest gefühlt Herr der Lage zu sein.

Stevos
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.04.2015, 09:49
Benutzerbild von DerNik
DerNik DerNik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 137
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Zitat:
Zitat von stevos Beitrag anzeigen
Ich war während der ganzen Behandlung in der Uniklinik Frankfurt und bleibe auch dort zur Nachsorge.
Ah...das erklärt auch das mit dem Ebbelwoi


Zitat:
Mittlerweile denke ich, dass jeder seinen Weg finden muss, damit umzugehen. Mir war es eben immer wichtig zumindest gefühlt Herr der Lage zu sein.
Absolute Zustimmung. Ich war da genau wie du und wollte ständig informiert sein.
__________________
---

HODENKREBS - MEINE GESCHICHTE :

https://www.youtube.com/watch?v=NYq1GTBCC4I

Mein Chemo Tagebuch "63 Tage für weitere 63 Jahre" :

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64609
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 11.08.2015, 08:52
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Hey Leute,

Nachsorge II erfolgreich absolviert. Keine Spur von irgendwas, läuft also.

Aufgrund der "paar" Zellen, die in den entfernten Lymphknoten gefunden wurden, laufen im ersten Jahr meine Nachsorgen immer mit Bildgebung (CT Thorax, MRT Abdomen). Auch wenn mich das kirre macht, habe ich mich mit meinem Oberarzt darauf geeinigt. Ab Jahr zwei geht es dann im Marker, Marker & Bildgebung Takt weiter.

Bei der letzten Nachsorge hatte ich es im Vorfeld ja mit Schweißausbrüchen und Pieksen und Zwicken zu tun. Das war dieses Mal nicht der Fall, dafür hatte ich Seitenstechen und war die Woche vorher sehr komisch heiser. Da hatte ich dann gleich wieder muffe, seit Ergebnisverkündung ist alles wieder beim alten. Alles in allem ist diese Nachsoregerei doch echt belastend, das hätte ich mir nach den ganzen Strapazen der Behandlung nicht so vorgestellt. Aber gut, jetzt ist erstmal wieder Ruhe, bin schon gespannt, was beim nächsten Mal "nervt".

Positiv: Laut Arzt ist mein Gegenhoden (furchtbares Wort), ich zitiere: "Schön". Keine Ahnung, wie ich das werten soll. So hat er es während des Schallens gesagt...

Zitat:
Zitat von stevos Beitrag anzeigen
Allerdings ist da jeder anders. Ein Bekannter von mir war zur gleichen Zeit wegen demselben Mist (allerdings Stadium 1) dort und wollte gar nichts wissen. Erst konnte ich das null nachvollziehen. Mittlerweile denke ich, dass jeder seinen Weg finden muss, damit umzugehen.
Stevos
Zu diesem Thema möchte ich hier nochmal sensibilisieren: Vor meiner Ergebnisbesprechung letzten Freitag habe ich eben jenen Bekannten auf Station besucht. Er steckt im ersten von vier PEB Zyklen, Stadium III. Warum? Die Marker waren nach der OP letzten Jahres nicht ganz in den Normbereich gerückt. Aus Angst ist er nicht wieder hin. Als ich das im Mai erfahren habe, habe ich auf ihn eingeredet endlich was zu tun. Jetzt muss er halt das volle Programm fahren und das hätte nicht sein müssen.

Also, auch wenn es unangenehm ist (und ja, das ist es) bringt Ignorieren gar nichts. Immer schön am Ball bleiben.

So far,

stevos
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.11.2015, 13:38
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Hallo zusammen,

und schon wieder sind drei Monate rum.

Nach wie vor alles im grünen Bereich, da freut sich der Stevos. ;D

Allerdings ist diese Nachsorgerei ein bisschen wie ein Leben auf Raten, ich hoffe das wird irgendwann besser - spätestens wenn man mal den drei Monatsrhythmus hinter sich hat.

Ansonsten geht's mir prächtig, erfreulicherweise habe ich das erste Mal seit 18 Monaten ein blitzsauberes Blutbild, da hatte ich schon fast nicht mehr mit gerechnet.

Euch allen maximale Erfolge,

Stevos
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.11.2015, 15:03
Egghart Egghart ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 244
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Zitat:
Zitat von stevos Beitrag anzeigen
...da freut sich der Stevos. ;D
...und wir!!! Herzlichen Glückwunsch!!!
__________________
__________________

Implantat abgelehnt, gabs nicht in XXL!

Möge die Macht mit allen stillen, eineiigen Mitlesern sein!

Mein Lieblingsmärchen: Hans im Glück!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.11.2015, 15:55
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Sauber

Zitat:
Allerdings ist diese Nachsorgerei ein bisschen wie ein Leben auf Raten, ich hoffe das wird irgendwann besser - spätestens wenn man mal den drei Monatsrhythmus hinter sich hat.
Ja, es wird irgendwann besser, mit jedem Mal dass alles gut ist wird man etwas gelassener. Die 2 Jahre sind ja auch die "kritische" Grenze, wenn bis dahin nichts kommt wird es sehr unwahrscheinlich, dass noch mal was kommt. Das beruhigt die Nerven definitiv .
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.03.2016, 19:06
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Und schon wieder drei (eigentlich vier) Monate rum. Blut sauber, CT sauber, MRT sauber, Stevos sauber.

Dieses Mal war ich echt locker, kein Zwicken, keine Wehwehchen, kein gar nix im Vorfeld.

Jetzt ab ins zweite Nachsorgejahr.

Alles Gute für euch!

Stevos
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 02.03.2016, 19:59
Lino1981 Lino1981 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 63
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Coole Sache, das freut mich
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 02.03.2016, 21:12
Dirty84 Dirty84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2016
Beiträge: 78
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Glückwunsch, so musset sein! Ich hab Mitte April meinen erste Nachsorgetermin und bin noch erstaunlich gelassen. Am schlimmsten wird das Warten auf die Ergebnisse, nachdem man alle Tests durch hat
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 02.03.2016, 23:27
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Sehr schön! Ich kriege morgen die Blutwerte, nächste Woche dann Radiologie und bei mir ist auch gerade ein bisschen
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 14.09.2016, 19:40
stevos stevos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 32
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Tach auch,

nach kirchlicher Trauung, OP unseres Sohnemannns (geplant und nix Schlimmes) und dem lang ersehnten Jobwechsel war es mal wieder Zeit für die große Inspektion. Durch die vielen Ereignisse ist mir tatsächlich der Termin im Juni durch die Lappen gegangen... Boah, ging mir der Stift die letzten Tage, mein schlechtes Gewissen mir selbst gegenüber hat's nicht gerade einfacher gemacht.

Also wieder Marker, MRT Abdomen und CT Thorax und wieder alles in B U T T E R!

Im Januar gibt's noch mal Sono und Marker und dann sind unglaubliche zwei Jahre rum.

Alles Gute für euch,

Stevos
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.09.2016, 20:32
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

Das freut mich
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 15.09.2016, 12:30
Dirty84 Dirty84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2016
Beiträge: 78
Standard AW: Entscheidung nach Chemo

so solls sein!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD