Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 27.05.2015, 12:54
Flusskrebs Flusskrebs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 61
Standard AW: Chek 2

Liebe Paula,
hab Dir gestern gleich geantwortet. Ist wohl irgendwie abhanden gekommen.
Was für ein ZVK ist Dir gezogen worden?
Das mit dem Primaten ist ein guter Vergleich. Ich habe mich damals wie eine Urgroßmutter gefühlt und vom krummen Laufen ganz schön Rückenschmerzen bekommen.
Bei mir ist inzwischen schon fast alles vergessen. Das heißt, ich massiere noch fleißig mit Babyöl und gehe seit voriger Woche zur Lymphdrainage.
Bei mir sagen die auch Finetuning. Meine Nippel haben zum Glück überlebt. Aber an einigen Stellen wird noch was abgesaugt, an anderen Stellen was eingespritzt. Die nicht bestrahlte Brust wird eventuell noch gestrafft. Die Bestrahlte hat das nach der OP selber gemacht. Also die Haut hat sich zusammen gezogen. Das heißt, ein kleiner Teil der Monitorinsel musste drin bleiben. Jetzt mein Alleinstellungsmerkmal. Wenn die Narben hell werden, wird man das kaum noch sehen.
So, jetzt lass dich schön pflegen und drängel nicht, weil Du nach Hause möchtest. Ich kann mich erinnern, zu Hause war es dann doch schwerer sich zu schonen.
Liebe Grüße
Michaela
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 30.05.2015, 11:16
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: Chek 2

Liebe Michaela, liebe Interessierte,
Seit gestern bin ich wieder Zuhause. Aufrecht stehen und gehen ist noch sehr anstrengend. Bauch und Brüste spannen noch enorm. Ich versuche noch so gut es geht, mich zu schonen, was aber Zuhause nun wirklich nicht einfach ist. ..
Liebe Michaela, ein zvk ist ein sog zentraler venenkatheter, der bei mir in die große Vene in den Hals gelegt wurde und von dort aus verschiedene Medikamente und Infusionen gegeben werden. Ich hätte lieber gehabt, dass sie den Port benutzt hätten. Der blieb aber, aus welchen Gründen auch immer, unversehrt.

Du schreibst davon, dass bei dir an einigenStellen noch etwas "eingespritzt" wird und an anderen Stellen noch etwas "abgsaugt" wird. Magst du mir erklären, was genau wo eingespritzt wird und was genau wo abgesaugt wird?
Weiterhin alles Gute, wünscht Paula

Geändert von Paula2014 (30.05.2015 um 11:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 30.05.2015, 12:16
Flusskrebs Flusskrebs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 61
Standard AW: Chek 2

Liebe Paula,
ich hatte den meist üblichen Zugang auf dem Handrücken.
Der Bauch war bei mir etwas knapp. Und an der linken bestrahlten Brust hat sich ja die Haut etwas zusammen gezogen. Die linke Brust ist an der Achsel etwas plötzlich zu Ende. Davor ist etwas zu viel. Das bildet einen Knick. Das Zuviel wird abgesaugt - ganz wenig. In das Ende kurz vor der Achsel wird was eingespritzt. Am Dekolleté der linken Brust fehlt auch etwas. Über der Bauchnarbe wird auch etwas abgesaugt, um einen besseren Übergang zu schaffen. Ich muß mich noch entscheiden, wo ich was absaugen lasse, um es in die Brust einspritzen zu lassen, wahrscheinlich innen an den Oberschenkeln.Was für ein Luxus. Da soll noch jemand über das deutsche Gesundheitssystem meckern. Wie das mit der rechten Brust wird, werde ich bei der eigentlichen OP-Besprechung im November vereinbaren. Es verändert sich ja alles noch. Ich merke das auch schon. Hast Du ein Kompressionsmieder bekommen? Ich fand das sehr angenehm.
Schone Dich unbedingt noch, so gut es geht. Die Bauchnarbe darf nicht unter Spannung stehen, wie alle Narben eigentlich.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! 🌞
Liebe Grüße
Michaela
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 30.05.2015, 18:56
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: Chek 2

Hallo Michaela,
Danke nochmal für deine Antwort.
Tja, nachdem ich mich jetzt mal so richtig vorm Spiegel angesehen habe, bin ich doch nicht so ganz glücklich mit dem Ergebnis. Die bestrahlte Brust ist oberhalb immer noch sehr geschwollen und wirkt insgesamt größer,und fühlt sich noch sehr hart und fest an. Desweiteren ist die Hautinsel,die später wohl mal die Brustwarze werden soll, auf der bestrahlen Seite mindestens zwei Zentimeter tiefer als auf der anderen Seite. Ausserdem ist die gesamte brust mehr nach außen gewölbt. Hilfe! Dadurch wirkt alles so verschoben und das Gesamtbild ist insgesamt so gar nicht symmetrisch.
Da ich heute eh "das arme Tier" habe und sehr nahe am Wasser gebaut bin, kamen mir bei dem Anblick ganz schön die Tränen
Ging es jemandem hier ähnlich? ??
Seid ihr direkt zufrieden gewesen mit dem Ergebnis?
Liebe Grüße, Paula
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02.06.2015, 12:53
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: Chek 2

Hallo Zusammen,
Gestern war ich zum Fäden ziehen. Ich habe furchtbar trockene Haut am Bauch und darf nun mit Babyoel meine Haut behandeln
Man sagte mir, dass es bis zum tatsächlichen Ende des Brustaufbaus, inklusive optimales Ergebnis ca ein jahr dauern wird. Ich muss also noch Geduld haben
Ich werde auf jeden Fall weiter berichten und freue mich nach wie vor auch über Beteiligung. Vielleicht hilft es der ein oder anderen Frau, die noch ganz am Anfang steht .
Nächste Woche Dienstag schaut sich der Professor, der mich operiert hat,dass Ergebnis nochmal an. Da kann ich dann sicher noch ein paar Fragen stellen, die mich noch beschäftigen.
Bis bald, Paula
Ps. Es geht in kleinen Schritten immer weiter aufwärts

Geändert von gitti2002 (16.06.2015 um 16:23 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 19.06.2015, 11:29
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo zusammen,
Mal wieder ein kleines update von mir .Alle Untersuchungen bisher waren sehr zufriedenstellend und der Heilungsprozess verläuft super. Der Prof. sagte, dass ein paar kleine Korrekturen vorgenommen werden müssen. Der Termin für diese Operation wird dann im September sein.
Ich bin jetzt gut über vier Wochen nach op und es geht wirklich immer weiter bergauf! Die Schwellung in der linken (bestrahlten) Brust geht mehr und mehr zurück und sie fühlt sich auch schon viel weicher an. Einen Bh darf ich leider noch nicht tragen. Mittlerweile schmerzen die Brüste aber auch nicht mehr so beim laufen. Seit heute behandel ich meine Narben mit einer speziellen salbe, die mir mein Arzt empfohlen hat. Die soll sehr gut sein. Ich bin gespannt!
Allen ein schönes Wochenende, liebe Grüße,Paula
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 08.08.2015, 20:43
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo ,
Ich wollte mal wieder "Laut" geben . Mittlerweile geht es mir wieder richtig gut. Ich arbeite wieder seit einiger Zeit und mein Körpergefühl wird immer besser. Am Dienstag habe ich wieder einen Termin zum nachschauen und bekomme dann direkt den nächsten Termin für die nächste Operation.

Meiner Mutter geht es gar nicht gut. Sie bekommt weiterhin Chemotherapie, mittlerweile Paclitacel wöchentlich, da sie das Docetacel überhaupt nicht vertragen hatte. Allerdings waren die Ergebnisse vom ct sehr erfreulich, weil alle Metastasen rückläufig waren. Sie wird nur zunehmend immer schwächer und kann kaum etwas essen. Sie hat schon extrem abgenommen und ich mache mir große Sorgen, wie das alles weitergehen soll.
Ich werde weiterhin berichten.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, bis bald, Paula
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 09.08.2015, 17:49
Ayona Ayona ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2015
Beiträge: 3
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo Paula2014

oh ich wünsche euch viel Kraft - beiden - auch deiner Mutter!

Ich stehe noch ganz am Anfang, BCRA2 Gentest ist positiv, jetzt warte ich auf das ganze Prozedere: Eierstöcke entfernen und Mastektomie bds.

Liebe Grüsse!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.08.2015, 14:30
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo Zusammen,
@Ayona: Danke schön für die lieben Wünsche und dir alles Gute für die bevorstehenden Operationen.
Ich war heute zur Nachsorge und habe direkt meinen Termin für die Angleichung bekommen. Diese wird dann sein am 22. 09.
.... ist ja gar nicht mehr so lange hin.
Liebe Grüße, Paula
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.08.2015, 11:11
Flusskrebs Flusskrebs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 61
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hi Paula,
hab mich jetzt auch lange nicht mehr gemeldet. Bin jetzt mehr in Facebook Gruppen unterwegs. Da bekomme ich schneller Antwort, wenn ich Fragen habe. Ich werde das Finetuning im Januar machen lassen. Wünsche dir für deine OP im September alles Gute.
Liebe Grüße Michaela
P. S. Bist du denn inzwischen mit dem OP Ergebnis zufrieden?
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 18.08.2015, 15:22
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo Michaela,
Danke für die lieben Wünsche
Die Brüste haben sich mittlerweile etwas "gesetzt" und sind etwas kleiner geworden. Sie sind auch mittlerweile ganz weich, dennoch ist der Unterschied schon recht enorm, weil die Symmetrie nicht ganz stimmig ist. Ich habe mich mittlerweile an den Anblick gewöhnt und auch an die fehlenden Brustwarzen
Mit einem BH kann man das alles gut kaschieren. Ich bin zufrieden
Liebe Grüße, Paula
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 21.09.2015, 15:43
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo zusammen, Hallo liebe Interessierte ,
Heute war ich zur Op-Vorbesprechung und morgen früh ist es dann soweit, die nächste Operation steht an. . Bin mal wieder ziemlich aufgeregt. ..
.. Mein Klinik- Köfferchen ist schon fertig gepackt. Ich melde mich, sobald es mir möglich ist.

Liebe Grüße, Paula
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.09.2015, 11:07
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo, da bin ich wieder.
Es ist alles komplikationslos verlaufen und die Schmerzen halten sich in Grenzen.
Den Port habe ich mir direkt mit entfernen lassen und er steht jetzt in einem kleinen Döschen auf meinem Nachttisch
So, dass war es fürs erste, bis bald,
Paula
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 08.10.2015, 21:56
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo zusammen,
... Na super, ich habe eine Wundheilungsstörung
- ausgerechnet in der bestrahlen Brust. Hier wurde eine Narbenkorrektur vorgenommen. Bei der rechten Seite wurde nochmals etwas gestrafft und angeglichen. Das Ergebnis ist wirklich schön geworden.

Am Bauch wurden auf beiden Seiten noch überflüssige Wulste entfernt. Auch hier ist das Ergebnis wirklich super. Allerdings gibt es auch hier noch eine offene, blutende Stelle.
Die Schmerzen halten sich in Grenzen- und sind überhaupt nicht vergleichbar mit der Diep-op im Mai

Die Operation hat insgesamt 2 1/2 Stunden gedauert, die Narkose habe ich wie die anderen male sehr gut vertragen. Bei der Nachuntersuchung und beim Verbandwechsel am Freitag war noch alles okay. Beim Fäden ziehen am Montag war eine Stelle zu sehen, die noch nass war- und seit gestern ist es ziemlich blöd. Ich hoffe, dass man es schnell in den Griff bekommt.

Update zu meiner Mama; seit einer Woche befindet sie sich auch wieder im Krankenhaus. Die Chemotherapie hat insgesamt gut angeschlagen, so daß alle Metastasen in der Lunge, in den Knochen und in der Leber rückläufig sind, sich stark verkleinert haben oder sogar ganz verschwunden sind . Leider ist ihr Kalium- Wert derzeit so niedrig, dass sie ganz schlimm Wasser einlagert. Ausserdem hatte sie einen Pleuraerguss, der aber erfolgreich punktiert werden konnte.
Sie wird wohl bald wieder nach Hause dürfen. Wir schlagen uns also weiterhin so durch

Allen liebe Grüße ,bis bald,
Paula

Geändert von Paula2014 (08.10.2015 um 22:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 22.10.2015, 16:52
Paula2014 Paula2014 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 129
Standard AW: CHEK2- mein Weg der prophylaktischen Mastektomie

Hallo,
So langsam wird es merklich besser! Ich habe mir vorhin die Histologie des Mastektomiegewebes beider Seiten durchgelesen und da wurde mir ganz anders. In der rechten Seite war es arg am "arbeiten" - zum Glück aber noch kein Anhalt für Malignität ( befallen war ja damals die linke Seite )
Meiner Mutter geht es auch wieder besser. Heute war sie in der Klinik und hat ihre Antikörper bekommen. Das "Wasser" hat sich zwischenzeitlich gut zurück gebildet. Sie kann jetzt auch wieder etwas besser laufen. Das ist schön. Wir freuen uns über die kleinen Fortschritte
Allen einen schönen Tag, wünscht Paula

Geändert von Paula2014 (22.10.2015 um 16:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD