Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 27.08.2016, 11:30
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hey BoB

Jau, die Chemo wurde jetzt erstmal beendet und nun ist die Operation aufm Plan.

Die Ärzte können sich aber wieder nicht so ganz entscheiden. Die wissen nicht so sicher, ob sie die RLA machen sollen oder nicht - es ist nicht eindeutig genug ob es im Hoden je was gab, wenn der Hoden der Ursprung wäre, würde der Krebs über das Lymphsystem aufsteigen, dann würde man sicher dafür sprechen die RLA durchzuführen. Wenn es aber ein extragonadaler HK ist, dann ist die RLA nicht notwendig.

Ausser RLA sind aber noch zwei Sachen zu erledigen, Duodenum-Teilresektion, die mit etwas Pech in einer "Whipple-OP" enden könnte, das ist recht heftig und viel, da wird einiges rausgenommen ausm Bauch.

Und die dritte, und angeblich die einfachere Sache ist die Leberresektion, also die Restmetastasen mit dem umgebenden Lebergewebe rausschneiden.

All das wollen die in einer Sitzung schaffen. Die Onkologen wollen, dass zuerst Leber und Duodenum gemacht werden, und wenn es schnell und ohne Komplikationen verläuft und noch Zeit übrig bleibt, machen die die RLA. Wenn die ersten Sachen aber zu lang dauern, wird die RLA nicht durchgeführt.

Bis zur OP möchte ich noch schnell rüber nach Italien, eine Woche am Meer um nach der Chemo zu sich zu kommen und für die OP sich etwas zu stärken. Gut, dass es bloß 6 Stunden Zug sind von Wien bis zur italienischer Küste

Grundsätzlich nehme ich das jetzt etwas gelassener, es wird schon das richtige gemacht und ich verlasse mich da auf die Ärzte, aber nehme dennoch aktiv Teil an den Gesprächen und Entscheidungen, aber mehr mit Fokus, dass die Ärzte sagen was zu tun ist, und nicht mehr ich...

Am Anfang hatte ich riesige Angst vor der OP aber jetzt gehts auch wieder. Regelmäßig erscheinen Horrorbilder im Kopf, darüber was alles schief gehen könnte.. ;-) aber die vergehen dann auch relativ schnell.

LG an alle,
b45
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 28.08.2016, 23:04
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hört sich doch ganz gut an! Und immer raus mit allem was keine Miete zahlt . Ich drück auf jeden Fall die Daumen.
Italien ist immer eine tolle Idee, war diesen Sommer auch gerade wieder da. Kann Ancona wärmstens empfehlen,kaum touristisch überlaufen und landschaftlich klasse. Ansonsten ist Savona (Ligurien, Norditalien) auch eine Reise wert. Von da aus kann man auch einiges Unternehmen oder einfach die örtlichen Delikatessen genießen.

Lass von dir hören.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 29.08.2016, 08:38
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hallo b45,

auch wenn sich dein Operationsprogramm schon heftig anhört, so ist es doch gut, dass nach diesen OPs die Chancen hoch sind, dass Du den Krebs aus Deinem Körper kriegst.

Und einen Vorteil haben OPs ja aus meiner Sicht gegenüber einer Chemo:
Es geht einem mit jedem Tag im Krankenhaus nach der OP besser. Bei einer Chemo ist der Verlauf ja genau umgekehrt.

Alles Gute Für Dich und meld Dich zwischendurch mal, wenns möglich ist.

Viele Grüße,

BoB
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 29.08.2016, 16:05
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 261
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hi b45,

finde deine Einstellung wirklich bemerkenswert!

Ein paar Tage am Meer zum Kräftesammeln sind jetzt sicher genau das richtige. Und dann geht es in den Endspurt

Das schaffst du jetzt auch noch!

Viele Grüße

Philipp
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 29.08.2016, 21:45
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Danke Jungs! Eure Unterstützung hilft und stärkt zusätzlich!

Heute war ich noch kurz im Spital, der Termin wird "fix zwischen dem 14-18 September" sein - also sind wir schon am packen für Italien

Auch noch Blut abgegeben - seit kurzem gibt es einen Online Zugang zu allen Befunden, heute mit etwas Glück wurde es am selben Tag online gestellt und ich konnte die Ergebnisse checken, ohne die Ärzte noch mal aufzusuchen. Alle Tumormarker sind negativ - Riesenentlastung, konnte es spüren...

LG, alles Gute und bis bald!
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 30.08.2016, 10:43
1994 1994 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Beiträge: 220
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Alles Gute für Dich und genießt Euren Urlaub
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 12.09.2016, 21:40
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Der Termin wurde nun für den 20. fixiert. Ich war etwas gestresst, dass es doch so lange gedauert hat mit dem Termin, weils dann 5 Wochen seit der letzten Chemo sind, aber es ist nun fix, und gut ist..

Die Woche noch fix alle wichtige Termine erledigen, Arbeit an Kollegen abgeben, und dann kann ich mich ruhig aufn Tisch legen

Etwas Nervosität und Angst sind noch da, aber die sind nicht mehr so hilfreich und ich halte sie klein. Man möchte irgendwie immer "sicher gehen" - den Arzt noch 20 mal fragen, ob er wirklich alles richtig gesehen hat und weiss, was er alles rausoperieren muss usw. Ich denke das kennen einige von euch..

Naja, ich melde mich noch mal am 19ten und dann hoffentlich auch nach der OP wieder ^^
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 13.09.2016, 09:38
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 261
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Moin b45,
jetzt befindest du dich also auf der Zielgeraden
Ich sicher auch ein Stück weit befreiendes Gefühl, zu wissen, dass es mit der anstehenden OP dann voraussichtlich geschafft ist.

Mir hat es bei meiner RLA geholfen, mich im Vorfeld nicht zu sehr mit dem Thema auseinander zu setzen, aber dafür ist es bei dir nun wohl zu spät...
Mir hat gereicht zu wissen, dass ich einen hervorragenden Arzt hatte und darauf habe ich vertraut. Erst im Nachhinein habe ich genau hinterfragt, was die da eigentlich 7 Stunden mit mir angestellt haben...

In jeden Fall wünsche ich dir schon jetzt alles Gute für die OP kommende Woche! Danach geht's nur noch bergauf!


Philipp
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 13.09.2016, 13:51
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 194
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hey b45,

du musst das so sehen:

Du weisst jetzt endlich, wann du höchstwarscheinlich fertig bist mit allem und dann geht es immer aufwärts.

Und du wirst die OP auch überstehen, also stelle das nicht in Frage.
Denk einfach daran, dass die OP zwar ein schwerer Eingriff ist, aber es deutlich kompliziertere Eingriffe gibt, welche unsere Medizin heute bewältigen kann.
Es wird doch sogar geplant einen Kopf zu transplantieren :-D

Mein Motto ist immer, dass "schon schwierigere Kriege von Menschen gewonnen wurden" und damit meine ich die Personen, welche Krebsarten in fortgeschrittenen Stadien hatten mit kaum Überlebenschance und nun seit 20 Jahren ein ganz normales Leben führen :-)
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 13.09.2016, 14:22
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hallo b45,

ich wünsche Dir von Herzen alles Gute für die bevorstehende OP und natürlich wirst Du danach hier berichten können. Wäre ja auch noch schöner :-)

Hoffe bald von Dir hier zu hören!

Viele Grüße,

BoB
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 13.09.2016, 17:45
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Auch von mir viel Glück!! Es wird alles gut werden und du kannst positiv in die Zukunft schauen
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 19.09.2016, 10:05
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Hallo b45,

da, wenn ich mich recht erinnere, Deine OP ja für morgen angesetzt ist:

Alles Gute und viel Erfolg und die Daumen sind gedrückt.

Viele Grüße,

BoB
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 19.09.2016, 20:39
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Danke!!!

Heute war es etwas schwierig. Es wurde ein CT gemacht und die haben festgestellt die Milz hat 2 Metas, entweder übersehen oder bisher schlecht sichtbar gewesen.

Es war schon ein Schock wo ich dachte es kommt nix mehr... Dazu noch, dass diese Metas, auch wenn klein (8-10mm), während der Chemo etwas gewachsen sind. es ist nicht eindeutig, was es genau ist, aber Verdacht natürlich auf Metastasen und daher wird die Milz morgen auch entfernt...

In der Lunge ein neuer 3mm Fleck, dafür ist der alte verschwunden. Da kann keiner sagen was das ist.

Alle haben erstmal etwas Panik bekommen, Prof fragte mich sogar ob ich die OP noch will - von wegen ob ich nicht vielleicht "ans Meer" will (wo ich gerade her gekommen bin), sprich ob ich nicht aufgeben und gemütlich sterben will.

Nix da hab gesagt jetzt kommt erstmal alles raus und dann schauen wir. Kämpfen ist angesagt, für das Leben. Ich fühle mich gerade die letzte Zeit sooo gut, so viel Energie, positive Stimmung, da ist nix mit sterben oder aufgeben!

Dafür wurde RLA Teil abgesagt, weil wir beschlossen haben, dass die unteren LKs nie betroffen waren, da extragonadal. Sonst wäre die OP in einer Sitzung auch nicht machbar.

Ich melde mich bald wieder.
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 19.09.2016, 22:28
Lino1981 Lino1981 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 63
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Daumen sind maximal gedrückt. Du hast genau die richtige Einstellung!

Toi Toi Toi und viele Gruesse

Lino
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 20.09.2016, 11:35
Dirty84 Dirty84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2016
Beiträge: 78
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

uff, lass dich nicht unterkriegen! Alles raus was keine Miete zahlt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD