Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.04.2013, 11:39
EVI76 EVI76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 2
Ausrufezeichen OP bei Gallengangskarzinom

Hallo alle zusammen!

Ich bin neu im Forum und möchte einige Informationen über eine geplante Operation bei meiner Tante.
Sie ist alleinstehend und ich möchte ihr gerne beistehen.
AM 19.4.2013 soll meine Tante operiert werden, im Moment geht es ihr mental und körperlich schlecht.
Sie hat 8 Kg abgenommen und eine Gelbsucht.
Der operierende Arzt hat sie zwar versucht etwas zu beruhigen, ihr gesagt dass ihr Fall noch einer der leichtesten ist. (Was auch immer das heißt).

Bei der OP soll die Gallenblase, der Gallengang, entfernt werden. Als Prophylaxe solle Teile des Dünndarms, des Magens und der Bauchspeicheldrüse ebenfalls entfernt werden.

Im Forum habe ich davon aber nichts gelesen, ist dass üblich?
Weiter steht hier dass diese Krebsart gerne in die Leber übergreift und auch bei nicht Metastasen bildenden Kebs keine all zu hohe Lebenserwartung mehr eintritt.
Müssen denn die nichtbefallenen Organe wirklich auch teiloperiert werden?
Meine Tante hat auch Probleme mit der Narkoseverträglichkeit.
Gerne würde ich ihr mehr Mut machen und von Menschen berichten bei denen diese OP gelungen, und das weiterleben möglich ist.
Leider habe ich hierzu nur wenig positives gelesen. Kann mir jemand weiter helfen?

Herzlichen Dank!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2013, 11:22
Naddel36 Naddel36 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Reinbek bei Hamburg
Beiträge: 136
Standard AW: OP bei Gallengangskarzinom

Hallo Evi, leider kann ich Dir nichts bezüglich der OP berichten. Meine Mama kann leider nicht mehr operiert werden. Ich denke aber das eine OP-Möglichkeit auf jeden Fall schon mal bessere Aussichten auf Erfolg verspricht. Erfolg bezüglich der Überlebenszeit.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Deiner Tante eine schmerzfreie Zeit.
LG Nadja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2013, 11:33
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: OP bei Gallengangskarzinom

Hallo Evi;

meine Mama wurde operiert. Leider waren bei ihr schon die Leber und auch das Bauchfell befallen, und das in einem größeren Ausmass als man zuerst diagnostiziert hatte. Leider streut dieser Krebs sehr schnell und sehr gewaltig. Genaueres sieht der Arzt erst bei der OP, so hieß es damals zu uns.

Mehr kann ich dir auch nicht sagen,

Alles Liebe Nala
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.04.2013, 15:13
Alexander123 Alexander123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6
Standard AW: OP bei Gallengangskarzinom

Hallo Evi,

grundsätzlich ist es schon mal positiv zu bewerten, dass eine OP möglich ist. Eine Op wird nur angesetzt wenn die Möglichkeit besteht alles an Tumor zu entfernen. Bei meinem Bruder wurde auch eine OP angesetzt, leider erfolglos da nicht alles entfernt werden konnte (Pfortader).

Ich glaube die Rede ist von der Whipple-OP (so war es jedenfalls bei meinem Bruder). Da werden auch Teile von Dünndarm Bauchspeicheldrüse un co entfernt und dann wieder mit einander verbunden.

Solange sich keine Metastasen gebildet haben stehen die Chancen gut, dass bösartige Gewebe zu entfernen (am besten hier immer genau mit dem Arzt sprechen, da jeder Fall sehr individuell ist).

Bezüglich der Narkoseverträglichkeit muss mit den zuständigen Ärtzen gesprochen werden, während der gesamten Op ist ein Arzt anwesend der ausschließlich für die Narkose zuständig ist.

Was die Gelbsucht angeht, die geht weg sobald die "Bilirubinwerte sinken" meist wird dies durch das legen eines sogenannten Stent erreicht... und damit verschwindet dann auch die gelbe Farbe.

Ich drücke deiner Tante ganz fest die Daumen, wenn die OP erfolgreich abläuft dann hat sie gute Chancen Beschwerde frei zu sein.

Ich wünsch euch alles alles Gute... wenn du Fragen hast oder einfach nur mal schreiben willst, kannst du dies hier gerne jederzeit tun !!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.09.2013, 13:12
EVI76 EVI76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 2
Standard AW: OP bei Gallengangskarzinom

Danke für alle Beiträge zu diesem Thema.
Meine Tante hatte die O.P. relativ gut überstanden. Leider war Sie für eine Chemo direckt nach der O.P. zu schwach.
Nun haben sich zwei Tumore in der Leber gebildet.
Eine Chemo wird Anfang Oktober erfolgen, ich hoffe sie schlägt an.
LG
Evi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.03.2015, 08:48
kinza kinza ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Beiträge: 1
Standard AW: OP bei Gallengangskarzinom

Liebe Deniz,

ich bin in Gedanken bei dir und wünsche dir ganz viel Kraft die nächste Zeit durchzustehen. Ich weiß, dass Worte dich nicht trösten können.....
Du schaffst das, sei stark für deine Mama, die dich jetzt sehr braucht!
ganz liebe Grüße
Kim
__________________
kinza
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2015, 21:59
Benutzerbild von Geliplie
Geliplie Geliplie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 730
Standard AW: OP bei Gallengangskarzinom

Liebe Kim... Der letzte Beitrag war aus 2013.
__________________
Geli

http://www.krebs-kompass.org/showthr...t=63898&page=3
__________________
13.02.2013
06.11.2014
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gallengang tumor


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD