Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 11.09.2015, 04:19
Benutzerbild von medoc
medoc medoc ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2013
Ort: 53498 Bad Breisig
Beiträge: 13
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo Fatima,
ich hatte Anfang 2013 eine OP mit Entfernung des oberen
Lungenlappens rechts.
3 Rippen hinten (Nr.3/4/5) sind auch entfernt worden.
Durch die Durchtrennung des Rückennervs hatte ich auch dieses pelzige Gefühl
im Latissimus und der rechten Brustseite.
Es ist so, wie beim Zahnarzt, wenn die Betäubung so langsam
nachlässt.
Das wird dieses Gefühl sein, das du auch hast.
Anfangs war es sehr unangenehm, aber das lässt nach.
Mittlerweile merke ich fast gar nichts mehr davon.
Da muss man versuchen, Geduld zu haben.
Wünsche dir alles gute und gute Besserung,
LG
medoc

Geändert von medoc (11.09.2015 um 04:20 Uhr) Grund: verschrieben
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.10.2015, 22:37
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo Medoc,
geduldig bin ich nicht. Hätte gerne das es mir schneller wieder besser geht. Wünsche mir manchmal ich hätte mehr positive und motivierende Menschen um mich, aber die meisten verstehen mich nicht. Da ich gar nicht so krank aussehe wie ich bin erkennen meine Mitmenschen nicht wie es mir geht.

Liebe Grüße

Fatima
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.10.2015, 23:14
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.886
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

liebe Fatima,
auch ich bin ein ungeduldiger Mensch. Verstehe dich gut
dabei lebe ich nun schon 6 Jahre mit der Erkrankung Eierstockkrebs und musste auch mühsam GeDULD lernen .... mit wenig Erfolg.
Da hilft nur üben.

Unverständnis der umgebenden Menschen:
die Diagnose "Krebs" löst bei nicht betroffenen eine Flut unguter Gefühle aus.
In unserer Gesellschaft lernt man, darüber nicht zu sprechen und körperliche Gebrechen zu fürchten. Themen wie Krankheit, Krebs etc. sind erst mal nicht "salonfähig".

Und zwar ganz genau soo lange nicht, bis DU es Thematisierst
Was ich sagen will: scheu dich nicht, den dir wichtigen Menschen deine Situation zu schildern. Zu erzählen, was dir passiert ist und wie du dich fühlst. und vor allem: mit was man Dir helfen kann.
Oftmals finden Freunde das gut, wenn man genau sagt, was man sich wünscht, wie es einem geht: an meinen schlechten Tagen rufe ich oftmals jemanden an und sage einfach: ich habe heute das heulenden Angst-Elend in mir sitzen, hast Du nicht Zeit, mit mir einen Kaffee zu trinken und mich abzulenken? / mir etwas vom Einkaufen mitzubringen? Meine Kinder zu hüten? Mir ein Rezept zu organisieren?

Ich persönlich habe damit nur beste Erfahrungen gemacht ...
Trau dich einfach mal ....

ALLES LIEBE UND GUTE wünscht
das berliner chen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.10.2015, 19:11
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo berliner-engelchen,

das mit dem offen Reden was mir gut täte ist nicht so einfach. Bisher war es immer so das ich viel gegeben habe und nichts annehmen konnte, aber das lerne ich zur Zeit, denn das tut wirklich gut. Meine Schwester ist zum Glück immer für mich da, wenn ich reden möchte.

Liebe Grüße

und auch dir alles Gute

Fatima
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.10.2015, 12:18
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo,

nun habe ich die 18. von 27 Bestrahlungen hinter mir und habe jetzt auch davon Nebenwirkungen wie starke Schluckbeschwerden und Hustenreiz. Hoffe das legt sich wieder. Hat jemand auch diese Probleme gehabt und legen die sich wirklich wieder?

L. G.
Fatima
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 28.10.2015, 13:43
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 245
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo Fatima,
Einen Hustenreiz hatte ich eher nicht während der Bestrahlung. Bring das bitte zur Sprache, nicht dass sich da ein Prozess in Gang setzt, der so etwas wie eine Strahlenfibrose ist oder ähnliches.
Gegen die Schluckbeschwerden habe ich eine Suspension verschrieben bekommen. Die legt einerseits einen Film und andererseits ein kurzeitige lokale Betäubung. Heißt Tepilta das Medikament.

Halt durch, auch wenn die Zeit manchmal kaum zu vergehen scheint bis alle Bestrahlungstermine abgeackert sind.

Alles Gute, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.10.2015, 13:23
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo dagehtnochwas,
habe auch die gleiche Suspension verschrieben bekommen. Wollte nur wissen ob dies nach Beendigung der Bestrahlung wieder besser wird mit den Schluckbeschwerden und der Heisserkeit. Da ich mich gerne unterhalte ist das schon ein Problem für mich.
Liebe Grüße
und alles Gute

Fatima
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.10.2015, 15:39
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 245
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo Fatima,
Stimmt, ich habe nicht so ganh auf deine Frage geantwortet. Das Thema Schluckbeschwerden hatte sich bei nach dem Ende der Bestrahlung relativ schnell erledigt. Heiserkeit habe ich zum Teil heute noch. Man weiß bei mir allerding nicht, was die Ursache ist. Lobektomie oder Thyreoidektomie. Sollte es nicht besser werden mit der Stimme, dann ab zum HNO und die Stimmlippen kontrolliert. Ich habe auch Logopädische Sitzen verordnet bekommen.

Lieben Gruß, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 30.10.2015, 19:09
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

hallo dagehtnochwas,

logopaedie bekomme ich schon. Das ist manchmal ganz schön lustig diese Übungen und manchmal denke ich hilfst das überhaupt? Naja schaden tut es auf keinen Fall also wieso nicht.... Gruß Fatima
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31.10.2015, 09:03
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 245
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo Fatima,
Ich habe mich auch gefragt, ob die logopädischen Übungen etwas bringen. Die Übungen nur innerhalb der verordneten Sitzungen zu machen, ist wohl zu wenig - konnte mich allerdings auch nicht zu mehr aufraffen. Ich denke, dass es auch einfach ohne ein Zutun mit der Zeit besser wird.

In der Tat habe ich bei den Übungen auch gehofft, das nirgendwo eine Kamera installiert ist.

Alles Gute, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.10.2015, 15:22
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

hallo dagehtnochwas,
da haben wir viel gemeinsam, das Üben zu Hause fällt mir auch schwer. Gehe nach der Bestrahlung in Reha und hoffe dann das sich eine Besserung einstellt. Zur Zeit belastet mich auch das Wetter. Der nächste Frühling kommt bestimmt und dann kann ich wieder durch starten.
L. G.
Fatima
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 27.12.2015, 18:48
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo,
jetzt habe ich auch noch im Hirn Metastasen und meine Nebennierenrinde auch und wer weiss wo sonst noch. Gehe ab 13.01.2016 in`s Krankenhaus zur Chemo.
Hoffe sie hilft. Bin trotz allem ein fröhlicher Mensch geblieben, denn es hilft ja doch nicht`s den Kopf in den Sand zu stecken. Hat jemand so etwas ähnliches und kann mir jemand was positives berichten zwecks Heilung oder stoppen der Metastasen? Wenn ja berichtet bitte wenn nein, möchte ich es gar nicht hören.

Eure Fatima
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.12.2015, 20:05
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 245
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo Fatima,
blöd das mit den Metastasen. Ich hatte selbst eine in der Nebenniere, eine in der Rippe und eine Hirnmetastasen. Nebenniere und Rippe wurden entfernt. Hirnmetastasen wurde per Gamma Knife gegrillt. Das geht allerdings nur bis zu einer bestimmten Größe und Anzahl. Eventuell lässt sich auch Cyberknife einsetzen. Das ist meines Erachtens aber im Schädel kein Vorteil.
Es ist gut, dass du den Sinn für das Machbare behälst und nach Lösungen suchst. Hoffe, dass du erfolgreich bist.

Lieben Gruß, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.12.2015, 10:33
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo dagehtnochwas,


danke für deine Auskunft. Ich war schon bei der Bestrahlung (Beschleuniger) Ist etwas besser geworden aber die Metastasen sind immer noch da. Hatte Schwellung im Gehirn und das war im Moment das größte Problem.

Fatima
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 09.02.2016, 14:21
Fatima Fatima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 30
Standard AW: Warten auf Ergebnisse zermürben mich

Hallo
Morgen früh geht es los zur zweiten Chemo. Habe schon etwas angst wie ich sie dieses mal vertrage. Die erste war mit Durchfall Übelkeit und ziemlich schwach war ich. Hatte auch noch Wasser eingelagert. Na dann kann es ja dieses mal nur noch besser werden.

Ich grüße euch alle und wünsche euch einen schönen und geruhsamen Tag.


Fatima
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
adenokarzinom, lungenembolie, lungenkrebs?, thrombose


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD