Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.10.2015, 21:43
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard Und was kommt jetzt?

Hallo Leidensgenossen!
am vorvergangen Mittwoch hatte ich Termin zur 6ten Nachsorge gehabt. Mit einem guten Gefühl, aber wieder komplett verschnupft und mit dauerschnupfen, ging ich zu den Untersuchungen. Lufu OK, Sono ohne Befund, CT mit unklarer Diagnose.
Nur 2 Stunden nach der Untersuchung bekam ich den Anruf aus der Klinik, verbunden mit der Einladung zur Lungenspiegelung 2 Tage später. Wasser und unklare Strukturen unten links, machten diesen Schritt nötig.
Klar ging ich zu der Untersuchung ins Klinikum Nürnberg Nord. Die ersten Ergebnisse waren gut und ich hatte mehr Luft, dadurch das das Wasser aus der Lunge entfernt wurde. Dann kam diesen Freitag der unerwartete Anruf. Schnelles neues CT wird notwendig mit anschließender tieferer Bronchoskopie, weil die vorgefunden Narben und Rundherde auf maligne Strukturen hindeuten. Näheres nach dem nächsten CT! Hat jemand schon eine solche Diagnose erhalten? was soll ich jetzt denken und machen außer versuchen so normal wie möglich zu leben?
Eigentlich war ich durch mit dem Thema Lungenkrebs und ich hatte und habe viele Pläne für die nächsten Jahre gemacht!
Hat jemand Tipps und Ratschläge für mich?
Danke!!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2015, 00:59
marple marple ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2013
Beiträge: 11
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo M,

ja das haut einen erst einmal wieder aus dem Rennen. Bei mir war es gleich die erste Nachuntersuchung! Es ist sehr schwer, die neue Entwicklung nüchtern zu bewerten, wenn einen gleich wieder Panik ergreift.

Du solltest jetzt erst recht nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern zunächst einmal hören, was man Dir vorschlägt und wie man die Situation bewertet. Mir hat es geholfen eine unabhängige 2. Meinung zu hören. In der Rückschau ( ist jetzt schon 3 Jahre her ) hat es meine Entscheidung erleichtert und ich konnte mich besser darauf einlassen..."und danach erst so normal wie möglich weiter leben".
Zum jetzigen Zeitpunkt aber ist Nachdenken und Handeln gefordert. Lass Dir alle CTs und Befunde aushändigen, finde eine kompetente Adresse für eine Zweitmeinung und entscheide dann, wie Du vorgehen willst.
Ich wünsche Dir gute Ärzte und Kraft für diese 2. Runde!
LG marple
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.10.2015, 21:50
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo marple,

danke für deine Worte! tasächlich hat die Zweitmeinung und die heutige Untersuchung nichts neues ergeben.
2 lokale Rezidive haben sich gebildet und die das Prozedere läuft... MRT, Bronchoskopie und PET stehen an. Hoffe es geht alles gut!
ich berichte!
LG Marco aus Nürnberg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.01.2016, 22:05
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo,

nach vielen Wochen zittern mit zahllosen Untersuchungen habe ich am Freitag den Arztbrief erhalten. Das Tumorboard sagt, dass die gefunden Strukturen keine Neubildungen sind, sondern wahrscheinlich postentzündlich entstanden. Was für eine tolle Nachricht und Erleichterung. Für mich persönlich ist das eine ernste Warnung wieder wachsamer zu sein und den Krebs nicht zu ignorieren.

Euch alles Gute und viele Grüße
M aus N
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2016, 22:48
Finke Finke ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 112
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo ,

Das freut mich zu hören!! Kurze Frage wegem dem rezidiv sind da immer weitere Untersuchungen für nötig um sicher zu sein ob der Krebs wieder da ist ? Bei meinem Vater wurde zuerst gesagt das es sich um Bestrahlungsnarben handelt die bei dem ersten ct zu sehen waren . Unser Onkologe war aber sehr skeptisch und so wurde sein Befund in der Tumor Konferenz vorgestellt. nach 4 Wochen erfolgte ein weiteres ct. Es wurde uns gesagt das die Metastasen gewachsen seien (1-2 mm ) man müsste aufgrund der Vordiagnose davon ausgehen das es wieder bösartig ist . Weitere Untersuchungen wurden nicht vorgenommen (sofortige Behandlung mit nivolumab) ich hätte gerne noch ein pet ct machen lassen um sicherzugehen. Ich weiss es hört sich blöd an und wahrscheinlich ist es Blödsinn kann es trotzdem nicht glauben das der Krebs wieder da ist . Es geht ihm so gut momentan keine Beschwerden blutwerte sind mehr als gut . Nur der Kopf spielt leider nicht mit

Würde mich über eine Antwort sehr freuen

LG und viel Kraft allen hier
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.01.2016, 12:03
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo Angelika und Finke,
dank euch sehr für die Wünsche!

liebe(r) Finke, meine Untersuchungen waren 3x Lungenfunktion, viel abgezapftes Blut, 2x Bronchoskopie, 2x Sonographie, 3 CT´s und je 1 mal MRT Schädel und PET-CT. Der Aufwand wurde betrieben für die zwei verdächtigen Rundherde 4,5 mm und 12 mm, sowie eine ovale Struktur mit Kaverne, 27 x 14 mm.

Bei deinem Vater ist ja leider Wachstum festgestellt worden, deswegen wahrscheinlich die schnelle Behandlung
Es ist immer schwer eine Vergleichbarkeit zu finden aber ich würde nach PET fragen.
Drücke deinem Vater ganz fest die Daumen und wünsche ihm Kraft und Kampfgeist

Viele Grüße, Marco
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.01.2016, 20:14
Finke Finke ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 112
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo,
Danke für die schnelle Antwort und das Daumen drücken. Können wir im Moment ganz gut gebrauchen. Werde deinen Rat befolgen und ein pet beantragen.

Viele grüße

Geändert von Finke (26.01.2016 um 20:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.07.2016, 22:48
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo,
nach einem halben Jahr Ruhe....

War im Juni/Juli zur REHA in Bad Reichenhall, die sehr gut war, mir sehr geholfen hat, da ich spürbar mehr Luft habe und danach ab zur fälligen Nachuntersuchung ins Klinikum Nürnberg Nord.

Wie immer war ich bester Hoffnung und guter Hoffung, vor allem wegen der 3 Rundherden/ Verdichtungen aus der Vergangenheit die sich ja wohl als eher ungefährlich gezeigt haben.

Jetzt ist wieder ein Herd da, 7mm, von der Lage wieder links unten und im Arztbrief beschrieben mit "kaudal gelegene noduläre Verdichtung mit unklarer Dignität"
Die Stelle ist über Broncho nicht zu erreichen, deswegen in 4 Wochen Labor und danach wieder ein PET-CT. Wenn sich Wachstum zeigt oder im PET die Stellen leuchten, kommt der linke untere Lungenflügel raus.

Die Hoffnung stirbt wie immer zu letzt, vllt. habe ich wieder Glück und es wieder ein postentzündliches Überbleibsel.

Nervös bin ich trotzdem, das wird sich, glaube ich, auch nicht mehr ändern..
Ich grüße euch herzlich.
M aus N
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.11.2016, 22:36
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo,

wieder 3 Monate geschafft und mit Sorge zur nun fälligen Nachsorge angetreten:

Von den 4 Herden zeigen sich 2 größenkonstant, 1 ist leicht geschrumpft, 1 ist leicht gewachsen.

Das Tumorboard hat entschieden, dass nicht gemacht werden muss, weil wieder eher entzündliche Herde angenommen werden. Zur Sicherheit bleibt aber der Überwachungsrythmus von 3 Monaten um zeitnah reagieren zu können, wenn sich die Herde schlimmer zeigen sollten.

Eigentlich bin ich ganz zufrieden, subjektiv geht es mir gut, die Luft reicht für einen normalen Alltag und die Psyche hat sich auf die Situation eingestellt.

Also darf ich mich jetzt auf eine schöne Zeit, auch über Weihnachten, freuen.
Am 27.01.17 gehts dann wieder weiter mit der Nachsorge.

Euch alles Gute
M aus N
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.11.2016, 22:55
Gina 58 Gina 58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 819
Daumen hoch AW: Und was kommt jetzt?

Hallo M,
Freu mich über deine guten Nachrichten.
Super

Schönen Abend
Gina 58
__________________
Im Leben geht es nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01.11.2016, 23:15
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 173
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo M!

Herzlichen Glueckwunsch !!! Hoert sich doch gut an!

Liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.11.2016, 11:22
_dieter_ _dieter_ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 127
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Servus Marco,
na, sind doch ganz gute Nachrichten - Glückwunsch!
Ich hab mir kürzlich die Gallenblase entfernen lassen und wer kam zum Aufnahmegespräch? Ja, Dr. K. Die haben den zugezogen, um abzuklären ob alles möglichst risikolos machbar ist. Er hat sich gefreut, dass ich noch lebe (12 Jahre) und ich hab mich gefreut, dass sich gekümmert wird. Ist man schon gut aufgehoben im NN.
Und jetzt geht auch wieder Schäufele und a fetts Bindla...
Gruß aus Nürnberg-Ost
Dieter
__________________
selbst: pT3L1V1N2G3R0 - OP: 15.09.2004 Entfernung rechter Lungenflügel
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.11.2016, 12:28
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 172
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Hallo Marco,
auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu gute Ergebnis.

Grüße, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.11.2016, 19:13
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Glückwunsch - ich zittere noch bis Ende November/Angang Dezember, erst dnaahc kann Weihnachten kommen :-)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.11.2016, 21:36
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Und was kommt jetzt?

Danke euch allen für die guten Wünsche!

Durchatmen und gute Gedanken haben, ist mal richtig gut. Auch habe ich heute als Kassenpatient noch Glück gehabt und bei einem Lungenfacharzt in Fürth einen Termin bekommen. Eine Zweitmeinung zu den Herden kann nicht schaden.

Euch alles Gute
Marco
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD