Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.10.2015, 08:10
BerndBaumann BerndBaumann ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2009
Beiträge: 1
Standard Bestrahlung und / oder Chemo

Hi, bin seit fast 7 Jahren an einem Oligodendrogliom mit IDH1 R132H Mutation erkrankt.

Eine Wach OP habe ich nach der Entdeckung machen lassen da der Tumor im Sprach und Bewegungszemtrum liegt. Nach der OP hatte ich eine 6 Monate Temodal Chemo und seit dem war eigentlich Ruhe!

Jetzt ist zwischen den Kernspins kein Messbarer Wachstum vorhanden aber der Langfristige Verlauf zeigt ein langsames Wachstum und mir wird zur baldigen Therapie geraten: Bestrahlung mit anschließender PVC Chemotherapie.

Laut Studien (RTOG/ EORTC-26951) verlängert eine Therapiekombination Bestrahlung & Chemo die Lebenserwartung von 9,3 auf 14 bzw. 7,3 auf 14,7 Jahre - Gegenüber einer reinen Bestrahlung!

Leider gibt es aber keine Studie die NUR die Chemotherapie betrifft.

Bei der Beratung zur Bestrahlung wurde ich auch über die "Spätfolgen" aufgeklärt (Denken geht langsamer, nicht mehr so lange Konzentrationsfähig usw...)

Da ich bis Jetzt KEINE Beeinträchtigungen habe und Lebensqualität für mich ganz klar vor Lebenszeit geht stehe ich jetzt vor der Entscheidung das Komplettpaket zu nehmen oder das Risiko einzugehen und nur die Chemo zu nehmen. Angeblich bringt es auch keinen Vorteil mehr die Bestrahlung Später zu machen sollten die Ergebnisse der Chemo alleine nicht ausreichend sein!

Hat Jemand von Euch gute Ergebnisse auch ohne Bestrahlung erreicht? Oder gibt es eine Studie über die Wirksamkeit der reinen Chemo?

Möchte mir ungerne das Hirn wegbrutzeln lassen wenn es auch Ohne geht, immerhin laufen ja gerade schon Studien zum Aktivieren des Imunsystems das dann den Tumor (bzw. die Zellen mit dem Gendefekt) angreift. Leider kann ich wegen der schon durch geführten Chemo nicht an der Studie teilnehmen obwohl ich sonst voll ins Raster passen würde
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.11.2015, 13:36
Benutzerbild von Kat68
Kat68 Kat68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 45
Standard AW: Bestrahlung und / oder Chemo

Hallo, ich würde mal schauen, ob Cyber- oder Gamma-Knife Bestrahlung infrage kommt. Dabei muss keine Öffnung des Körpers oder Kopfes erfolgen.
Google mal, Cyberknife in Muc und Gamma-Knife in Essen.
Alles Gute
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD