Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 09.12.2015, 14:38
Überraschung1 Überraschung1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2015
Ort: ZH
Beiträge: 63
Standard AW: Her2

Hallo zusammen
Ich denke nicht, dass alles aus ist, ich denke nicht, dass die vom Onkologen vorgegebenen Zeiten verbindlich sind, und ich denke nicht, dass ausgerechnet ich keine Zeit mehr habe, mich noch ein bisschen herum zu treiben auf dieser Welt. Vermutlich habe ich mich nicht klar ausgedrückt - ansonsten würde ich wohl nicht solche Antworten erhalten.
Melde mich wieder.
Lieben Gruss an alle
Überraschung1
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 09.12.2015, 14:54
Kaye Kaye ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2011
Ort: Oberalm bei Salzburg
Beiträge: 78
Standard AW: Her2

Was war jetzt an den Antworten falsch?

Gruß
Natalie

Geändert von Kaye (09.12.2015 um 15:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 09.12.2015, 16:46
Andi1964 Andi1964 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Schweiz
Beiträge: 72
Standard AW: Her2

Liebe Natalie
Nix war falsch , aber ich habe Überraschung dieses Forum empfohlen um praktische Tipps zu erhalten. Überraschung ist sehr schlau. Das jede dieser Erkrankungen anders verläuft hat sie schon verstanden. Praktisch wäre aber für sie, Antworten zu bekommen von postitiven Beispielen. Oder Antworten was sie mit dieser Chemo zu erwarten hat, was hat euch gut getan, wie habt ihr den Haarerlust verkraftet (Überraschung hat wunderschöne lange, blonde Haare). Überraschung arbeitet sehr gerne, sie hat einen spannenden Job. Interessant wäre z.B. ab wann ihr eingeschränkt wart, wie hat sich das geäussert und habt ihr Tipps gegen Müdikeit, nächtliche Panik und all so Zeugs. Hat jemand so einen Port? Wie fühlt sich das an? Bitte helft ihr - sie ist ein toller "Kerl" mit viel Humor. Die Ärzte die sie betreuen sind aber diskussionslos die besten die die Schweiz zu bieten hat. Bessere kann sie nicht bekommen.
Also los: was tut ihr gut?
Liebe Grüsse Andi, von der BRCA2 Brustkrebs Ecke
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 09.12.2015, 16:51
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.980
Standard AW: Her2

Dafür müsste Überraschung aber erst mal die "harten Fakten" rüberreichen wie Tumorformel mit allen Einzelheiten und konkrete Fragen stellen.

"HER2" ist mehr als mager ...
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 09.12.2015, 17:59
Benutzerbild von AMinCad
AMinCad AMinCad ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Markham, Canada
Beiträge: 154
Standard AW: Her2

Bin in einer ähnlichen Situation. Erstdiagnose ER/PR- HER2+++ gleich mit Knochenmetas, Anfang 2014. Ich hatte 6 Zyklen Taxotere, Herceptin und Perjeta; dazy Xgeva (Denosumab) wegen der Knochemetas. Das ist Standard (in Kanada auf jeden Fall, wo ich lebe, und soweit ich weiss auch in Deutschland). Seidem bekomme ich nur Herceptin und Perjeta, und Xgeva - damit kann man sehr gut leben. Ich arbeite auch relativ problemlos Vollzeit, mache viel mit meiner fast 7 Jahre alten Tochter, und gehe 3-4 mal in der Woche zum Reiten.

Seit dem Anfang der Behandlung im März 2014 war soweit erstmal alles stabil. Hatte allerdings gestern einen Scan (CT und Knochenszinti) und habe noch keine Ergebnisse - das ist immer ein bisschen nervig! Mein Onkologe ist in San Antonio - das ist einerseits gut, weil er sich auf den neuesten Stand bringt. Nicht so gut, weil ich meine Scan-Ergebnisse weiß Gott wann bekomme...

Ich versuche es mit "optimistischen Realismus"... Ich will nicht den Kopf in der rosa Pampe vergraben und so tun als wäre alles ok. Diese Krankheit ist nach momentanem Stand nicht heilbar, und die Anzahl von Langzeitüberleben ist viel, viel zu klein. Aber es ist in vielen Fällen auch kein kurzfristiges Todesurteil mehr. Es gibt Behandlungsoptionen. Alt werde ich höchstwahrscheinlich nicht. Aber mein momentanes Ziel ist der 10. Geburtstag meiner Tochter in 3 Jahren... Mal sehen, ob ich das schaffe!
__________________
Annette

Así es -suspiró el coronel-. La vida es la cosa mejor que se ha inventado.

Gabriel García Márquez - "El Coronel no tiene quien le escriba"
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 09.12.2015, 17:59
Benutzerbild von wkzebra
wkzebra wkzebra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 701
Standard AW: Her2

Zitat:
Zitat von Andi1964 Beitrag anzeigen
...Überraschung ist sehr schlau. Das jede dieser Erkrankungen anders verläuft hat sie schon verstanden.
...
Hat jemand so einen Port? Wie fühlt sich das an? ...
Mit dem Port ist das so wie mit dem ganzen Krankheitsverlauf. Es ist alles sehr individuell. Die einen bemerken ihn kaum, die anderen belastet er sehr.

Mein Port saß günstig, der BH-Träger verlief daneben, so dass er nicht störte. Das Anpieksen war harmlos und ich war froh, während der Chemogabe die Arme frei zu haben.
Der Haarverlust war längst nicht so schlimm, wie ich mir das vorgestellt hatte - aber auch das nimmt jede anders wahr.
Ich habemich auch nicht krank gefühlt und auch die ganze Zeit weiter gearbeitet. Statt eine AHB zu machen, bin ich nach Abschluss der Behandlung lieber eine Woche auf einen Reiterhof gefahren. Andere waren die ganze Zeit krank geschrieben und sind nach der AHB erst mit einer Wiedereingliederung wieder eingestiegen.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 09.12.2015, 18:28
Kaye Kaye ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2011
Ort: Oberalm bei Salzburg
Beiträge: 78
Standard AW: Her2

Zitat:
Zitat von Andi1964 Beitrag anzeigen
Oder Antworten was sie mit dieser Chemo zu erwarten hat, was hat euch gut getan,...
Dazu müsste man erst mal wissen was für eine Chemo gegeben wird.
Also ich hatte 6x die Kombi Docetaxel, Herceptin und Perjeta und XGeva. Die ersten 4 Zyklen waren ein "Spaziergang" die zwei letzten haben mir das Hand-Fuss-Syndrom gebracht unter dem ich leider noch jetzt (6 Wochen nach Chemo) leide.
Was die Übelkeit anbelangt reagiert jeder anders. Mir war eigentlich nie schlecht. Hatte Probleme mit den Schleimhäuten aber das war nach der ersten Woche auch sehr schnell vorbei.
Was sich leider bei mir leider negativ bemerkbar macht ist mein "Chemobrain" ich arbeite im Controlling und dass was ich mir früher ohne Probleme merken konnte muss ich mir jetzt halt leider alles aufschreiben.
Was mir viel geholfen hat, waren lange ausgedehnte Spaziergänge.

Gruss
Natalie
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 09.12.2015, 18:29
Benutzerbild von AMinCad
AMinCad AMinCad ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Markham, Canada
Beiträge: 154
Standard AW: Her2

Zum Thema Port: ich wollte keinen, weil mich das Teil immer wieder an die in der Krankheit erinnern würde. Und das wollte ich nicht... Die Damen in der Chemo Unit sind darüber zwar nicht begeistert, aber es geht... über einen Port denke ich dann nach, wenn ich wieder auf Chemo muss. Das heißt nicht dass irgendjemand sonst das so handhaben braucht - nur dass es wirklich einfach alles sehr individuell ist. Für mich was das bisher die richtige Entscheidung.
__________________
Annette

Así es -suspiró el coronel-. La vida es la cosa mejor que se ha inventado.

Gabriel García Márquez - "El Coronel no tiene quien le escriba"
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 09.12.2015, 18:31
Benutzerbild von Mamiki
Mamiki Mamiki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2015
Beiträge: 39
Standard AW: Her2

Hallo Überraschung,

mein Tumor ist ein triple positiver, also auch Her2neu positiv. Ich bekomme
6x Docetaxel + Carboplatin+ Herceptin anschließend Herceptin für 1 Jahr.

Ich hab nen Port am linken Unterarm und er stört mich überhaupt nicht. Die OP war nur mit örtlicher Betäubung und gar nicht schimm. Die Narbe ist super verheilt.

Ich hatte wahnsinnige Angst vor der Chemo und ich muss sagen sie ist für mich vieeeel weniger gruselig als gedacht. Hab gestern die 4. Runde durch und mir geht es richtig gut.
In der Chemowoche gehe ich nicht arbeiten, in Woche 2 und 3 schon. Ist mir wichtig und tut mir gut. Mein normaler Alltag ist wieder! da, Chorprobe, Freunde treffen...
Tja, die Haare stressen mich, ich hab ne 5mm Frisur, Kahlschlag bring ich nicht über mich...ich freu mich, wenn sie wieder wachsen...

Es grüßt dich herzlich
Mamiki

Geändert von Mamiki (09.12.2015 um 18:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 09.12.2015, 19:32
Johanna2805 Johanna2805 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2015
Beiträge: 21
Standard AW: Her2

Hallo,
meine Situation ist ein wenig anders, ich habe auch BK und gleich bei der Erstdiagnose (Ende April 2014) wurden Metastasen in Knochen und Leber festgestellt. Mein Tumor ist Her2 neg. und hormonabhängig. Ich bekam 12x Pacltaxel, dazu Avastin (Antikörper) und für die Knochen Xgeva. Seit August letzten Jahres ist alles stabil, die Lebermetas sogar deutlich geschrumpft bzw. nicht mehr nachweisbar im CT.
Die Chemo war sicher nicht angenehm , aber in der zweiten Hälfte ging es mir recht gut, so dass ich zwar nicht arbeiten konnte, aber sonst ein relativ normales Leben geführt habe.
Ich bekomme nach wie vor alle drei Wochen Avastin als Infusion (ohne Port) und alle 4 Wochen Xgeva als Spritze, zusätzlich nehme ich Letrozol als Antihormontherapie. Im Allgemeinen geht es mir gut, ich arbeite auch wieder.
Ich setze mir kleine Ziele und freue mich, wenn ich sie erreiche. Auch wenn ich die Krankheit nicht aus meinem Leben verdrängen kann, versuche ich, mich nicht völlig davon bestimmen zu lassen, auch wenn das manchmal sehr schwer ist.

Euch allen einen schönen Abend

Johanna
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 09.12.2015, 20:15
Sella Sella ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 4
Standard AW: Her2

Hallo Überraschung,

habe im März 2015 die ED: BK mit Leber- und Lungenmetastasen bekommen und bin dann gleich angefangen mit 6 x Docetaxel + Herceptin + Perjeta alle 3 Wochen. Bekam auch einen Port eingesetzt und bin sehr zufrieden damit.
Die Chemo hat keine großen Probleme bereitet und ich bin weiter zur Arbeit gegangen (Vollzeit). Lediglich am Tag der Chemo wurde ich krankgeschrieben.

An Beschwerden nur das Übliche: Haarausfall, ein bißchen Akne (wurde ab der 3. Chemo viel besser), Geschmacksveränderung (das Essen schmeckte die ersten 14 Tage nach der Chemo überhaupt nicht), empfindliche Schleimhäute (besonders im Mund - dagegen gab es aber eine gute Mundspülung) und die Finger- und Fußnägel wurden weich und rissig.

Alles in allem nicht schön, aber gut auszuhalten, keine Schmerzen, keine Übelkeit, keine Empfindungsstörungen oder Fatigue.

Ich wünsche Dir jedenfalls eine Therapie ohne nervige Nebenwirkungen und viel Kraft und innere Stärke für Deine Zunkunft!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 09.12.2015, 23:00
Benutzerbild von Resi HST
Resi HST Resi HST ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2015
Ort: An der Ostsee vor der Insel Rügen
Beiträge: 526
Standard AW: Her2

Mein Tipp ist der Pfad Chemo gemeinsam durchstehen. Dort werden diese Dinge von Frauen, die in der gleichen Situation sind erzählt, es wird gemeinsam gelacht, gelitten, Erfahrungen ausgetauscht.
Dazu wäre aber euch eine gewisse Offenheit nötig.
Ich fühl mich da ein wenig "abgewatscht" wenn ich nach der Chemo frage und höre, das bespreche ich alles mit meinen Ärzten. Was soll ich erzählen, wenn ich gar nicht weiß worum es geht.
Ein paar Fakten (Diagnose, Therapie) wären schon gut zu wissen.
LG
Resi
__________________
Ich freue mich, wenn es regnet. Wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. Karl Valentin
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 10.12.2015, 09:25
Benutzerbild von northdakota
northdakota northdakota ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2015
Ort: Köln
Beiträge: 23
Standard AW: Her2

Hallo Überraschung1
Habe Her 2++, allerdings keine Metas, keine Lymphknoten befallen. Ki 67 19%. Alles harmlos im Vergleich zu dir.
Habe schon dreimal Paclitaxel wöchentlich + Herceptin u. Perjeta alle 3 Wochen bekommen. Außer Nasenschleimhautprobleme, Blutungen, ständig verstopft, keine Nebenwirkungen. Laufe viel, fahre Rad. Habe das Gefühl Sport minimiert NW. Gehe reduzierter regelmäßig arbeiten. Nach 12 Wochen sind Epirubicin und Cyclophosphonat geplant. Mein 2 cm Tumor ist kaum noch tastbar !!!! Nach ca. 4 Wochen Chemo!!! Nächste Woche habe ich die erste Kontrolle
Ich drücke dir tausend Daumen...

@Resi
von wegen gemeinsam durchstehen. Davon merke ich nichts. Mich lässt man ganz schön auflaufen in diesem Thread, sprich von den meisten nicht beachtet, die ich sogar namentlich angeschrieben habe.

Geändert von gitti2002 (10.12.2015 um 12:49 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 10.12.2015, 10:21
Kyla Kyla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2015
Beiträge: 24
Standard AW: Her2

Moin Doris,

geht mir auch so. Ich habe mir dann gedacht, dass das viel Zeit spart.

BTW: Her23++, pT2 multizentrisch, N0, M0, Chemo Taxotere, Carboplatin, Herceptin & Perjeta sechs mal alle drei Wochen.
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 10.12.2015, 11:15
freundchen70 freundchen70 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2012
Ort: Hessen, LM
Beiträge: 291
Standard AW: Her2

Liebe Andi ,

ist ja irgendwie nicht so schlau, wenn man die Frage nicht richtig stellt und auch kaum andere Infos verrät.
Lange Haare hatte ich auch. .??
So what?

Sorry, ...

Natalie, ich denke nicht, dass die Antworten falsch waren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD