Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.03.2016, 13:21
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo an Alle

Nebenwirkungen klingen so langsam ab. Obwohl wieder nur mit Gemcitabine behandelt wurde, sind die Nebenwirkungen erheblich stärker im Vergleich zur normalen Chemo. Bin im jetzt froh, dass es ohne Cisplatin geht.

Hatte jetzt als nach der letzten TACE starke Schlafstörungen. Wollte vom Hausarzt Schlaftabletten verschrieben bekommen. Der hat mir Antidepressiva verschrieben. Hatte ihm zwar gesagt, dass es nicht daranliegt, dass ich mich in den Schlaf weine, klappt jetzt aber wunderbar mit dem Schlafen.

Tanja, hat deine Mutter im nachhinein Beschwerden o. Einschränkungen?

Ich würde mich, falls es dazu kommt, wohl auch in Hannover operieren lassen. Es gibt sicherlich bessere Adressen, aber dann würde noch der ganze Reisestress dazukommen. Und Stress hat man auch so schon genug.

Aber bis dahin ist noch ein langer Weg. Der Radiologe sprach von 6-8 TACE Wiederholungen. Das alle 8 Wochen, dann bin ich irgendwo im Frühjahr 2017.

Soweit erstmal von mir

Liebe Grüsse

Mathias
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.03.2016, 19:25
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 21
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias,
schön, dass es langsam wieder besser geht mit den Nebenwirkungen. Du fragst ob meine Mama Einschränkungen hat. Nun, sie hatte eine Whipple OP und da hat man ihr den Kopf der Bauchspeicheldrüse weggenommen mit dem Gallengang da drin (ich glaube das ist der Hauptgallengang der dort durch geht, weiterhin den Zwölffingerdarm, die Galle. Sie nimmt zu jeder Mahlzeit Kreon. Das sind Enzyme die sonst die Bauchspeicheldrüse produziert.
Wenn sie zu fettig ist kann es sein, dass es durchhaut (also Durchfall). Sie weiß dann nicht ob es eine Blähung ist oder Durchfall. Aber insgesamt ist das doch alles recht gut gegangen.
Sven hat ja geschrieben dass nur die OP lebensrettend ist. Stimmt. Aber wenn das im Moment noch nicht geht weil es zu riskant ist ... Blöd. Aber es gibt eben auch neoadjuvante Chemotherapien. Die sind dafür da Tumore zu verkleinern und sie so operabel zu machen.
Ich drücke Dir meine Daumen und hoffe, dass sie bei Dir schrumpfen und die OP kommen wird. Dann sieht man weiter. Und kämpfen lohnt sich immer und Du bist auf einem guten Weg. Alles Gute und viele Grüße von Tanja

Geändert von gitti2002 (18.03.2016 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.03.2016, 23:18
Editha2001 Editha2001 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2015
Beiträge: 6
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias,
auch ich möchte dich gerne wissen lassen, dass deine Kommentare hier weiterhin durchaus mit großem Interesse gelesen werden.
Du hast eine Mut machende Art zu schreiben und das dürfte für alle Leser eine Bereicherung sein. Außerdem ist es medizinisch sehr aufschlussreich.
Viel, viel Energie und never give up, bleib´ wie Du bist und weise den Sch....K. (sorry, das gehört normalerweise nicht zu meinem Vokabular, aber ist doch wahr) in die Schranken....
Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 19.03.2016, 13:38
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo
Erstmal Danke für eure Nachrichten.

Sven, natürlich hoffe ich, dass es kein Jahr dauert bis zu einer möglichen OP. Nur kann und will ich da keinen Druck auf meine Ärzte ausüben. Ich denke die machen einen guten Job. Ich fühle mich da als Mensch behandelt und nicht als Nummer. Ich denke, die werden zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung treffen.

Tanja, ist schön zu hören, das deine Mutter soweit gut klarkommt. Mir ist auch klar, dass gewisse Sachen nicht mehr so sein werden wie vorher. Aber wichtig ist ja, das man selber mit seinem Leben zufrieden ist.

Mir persönlich ist noch nicht klar wie in meinem Fall die OP aussehen würde. Ich vermute, dass eine OP nach Whipple bei mir nicht durchgeführt wird, da bei mir ja die Gallengänge in der Leber betroffen sind. Wäre dann wohl eher eine Leberteilresektion. Ist auch müßig darüber zu spekulieren.
Wat kommt dat kommt

Editha, schön wieder von dir zu hören. Bitte grüsse Ruth lieb von mir und sag, dass ich ihr ganz doll die Daumen drücke.

Liebe Grüsse an alle

Mathias
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 07.04.2016, 15:19
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo an alle
Bin gerade wieder aus dem KH zurück. Gestern wurde Kontroll CT gemacht.
Ging dieses mal nicht so glatt. Beim Einlaufen des Kontrastmittels ist die Vene geplatzt und jetzt habe ich einen schön dicken Arm, aber man hat ja 2 davon.

Ergebnis war auch nicht wirklich toll. Stable disease, wie sich mein Onkologe mal ausdrückte. Also keinerlei Veränderung. Der Radiologe sagte mal, so ab der 3.TACE wäre eine Veränderung sichtbar. Ich will es ihm mal glauben.
Jetzt kann ich wieder warten was die Tumorkonverenz heute entscheidet.
Soweit erstmal von mir.
Liebe Grüße
Mathias

Geändert von Dude42 (08.04.2016 um 13:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 08.04.2016, 21:32
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias, hast du noch was von der Tumorkonferenz erfahren? Ich wünsche dir weiterhin alles Gute.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 08.04.2016, 22:28
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Fluturi
Habe noch nichts erfahren. So richtig ausgereift ist das alles noch nicht.
Aber danke der Nachfrage.
Liebe Grüße
Mathias
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.04.2016, 20:01
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Update
Der Oberradiologe rief mich heut nachmittag an und teilte mir mit, dass ich das weitere Vorgehen am besten mit dem Leberchirurgen persönlich besprechen sollte. Dieser rief mich später an und bat mich am Freitag zu einem Gepräch ins KH.
Ist jetzt schon so ein Punkt, wo man Muffensausen bekommt. Laut Radiologen ist die Tumorsituation sicherlich immer noch nicht optimal, aber wer weiß schon ob es besser wird.
Hab den Leberchirurgen gleich erstmal gegoogelt. Laut Klinikbewertungen soll er fachlich und menschlich nur zu empfehlen sein. Machte am Tel. auch einen supernetten Eindruck. Manchmal kann ich es nicht glauben, sollte ich tatsächlich soviel Glück mit meinen behandelnden Ärzten haben.
Na ja erstmal Freitag abwarten.
Werde dann wieder berichten.

Liebe Grüsse an alle

Mathias
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.04.2016, 08:06
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 21
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo lieber Mathias,
das ist doch eine gute Nachricht!!! Man, habe ich mich eben für Dich gefreut, so dass ich gleich von der Arbeit hier schreiben musste. Ich drücke meine Daumen für Dich am Freitag. Alles Gute. Manchmal ist der schwere Weg der bessere.
Viele Grüße von Tanja
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.04.2016, 22:51
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Tanja
Danke fürs daumendrücken. Ja, hört sich schon mal alles ganz gut an.
Wird aber sicherlich ne knappe Entscheidung werden. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, bei einer Leberteilresektion würden maximal 20% Lebervolumen übrig bleiben.
Mal sehen was der gute Mann vorschlägt.
Werde Freitag wieder berichten.
LG
Mathias
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 15.04.2016, 16:03
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo an alle
Komme gerade aus dem KH. Nächste Woche Montag ist ambulante Aufnahme mit Blutabnehmen, Aufklärung u.s.w. Werde dann auch den OP Termin erfahren. Entweder nächste, spätestens übernächste Woche.
Hatten ein sehr ruhiges, sachliches Gepräch mit dem Herrn Prof.(meine Lebensgefährtin war auch mit). Ich denke mal, wenn einer meinen Arsch retten kann, dann der gute Mann. Er will den kompletten r. Leberlappen wegnehmen, die Spitze des linken und eventuell eine kleine Meta die mitten im linken sitzen könnte(von der ich bis jetzt nichts wusste) verkochen. Wird also eine verdammt enge Geschichte. Aber der Prof. strahlt soviel Zuversicht aus und sagt, dass er es nicht vorschlagen und durchführen würde, wenn er keine Chance darin sehen würde.
So, muss das alles erstmal sacken lassen.
Liebe Grüsse an alle
Mathias
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 15.04.2016, 16:15
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Ich drücke dir fest die Daumen, dass alles gut klappt. Aber wenn du einen kompetenten Eindruck von dem Arzt hast, ist das doch schon die halbe Miete!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 15.04.2016, 19:01
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 21
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias,
ich kann mich fluturi nur anschließen. Einen guten Arzt bei dem man sich gut aufgehoben weiß. Ich drücke Dir sooooo die Daumen und freu mich so für Dich. Jetzt geht es vorwärts!!!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 19.04.2016, 15:17
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 133
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo an alle
Erstmal vielen Dank nochmal fürs Daumendrücken.
Gestern Nachmittag zur Untersuchung und Aufklärung im KH gewesen. Eine Anästhesistin und eine Chirurgin haben mir sehr ausführlich den Eingriff erklärt. Zwischendurch kam der Prof. mit dazu und hat mir auch nochmal aufgemalt wie er was wegnehmen will.
Die Chirurgin hatte den OP Termin für nächste Woche Mittwoch eingeplant.
Der Prof. hat den ganzen OP Planer für nächste Woche Montag soweit hin und hergeschoben, so das ich Montag um 8 Uhr Termin habe.
Als er mir dann noch sagte, dass er nichts unversucht lassen werde und alles menschenmögliche versuchen werde um mich zu retten, war dann doch vorbei mit mir. Aber ich glaube es gibt Situationen in denen man sich seiner Tränen nicht schämen muss.

Insgesamt gesehen überrascht mich das KH. Ist das modernste und neuste in ganz Hannover, wirk sehr steril, aber es herrscht ein netter lockerer Ton unter den Mitarbeitern und auch zu den Patienten. Die Anästhesistin z.B. bestand darauf das ihr Lieblingsanästhesist bei der OP dabei ist. Der Prof. verdrehte dabei nur die Augen. Ich hab jedenfalls den Eindruck, dass sich alle herzlich um mich bemühen.
Nichts desto trotz bin ich froh, wenn ich die nächsten 3 Wochen hinter mir habe. Das Warten ist zermürbend, und vor den Tagen nach der OP graut mir auch. Ist meine erste grosse OP. Wenn ich hinterher an die ganzen Schläuche und Kabel denke, wird mir ganz übel. Aber wird schon werden.
Soweit erstmal von mir.
LG
Mathias
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.04.2016, 19:27
vintage vintage ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 711
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

lieber mathias,

ich drücke dir für alles die daumen.
und dafür, dass die mädels und jungs ihre arbeit gut machen!
__________________
lieben gruß, vintage



Mein geliebter Mann wurde nur 49 Jahre alt und
starb knapp fünf Monate nach der Diagnose.
* Juli 1965 - + Mai 2015

ED Weihnachten 2014 Darmkrebs mit zu vielen Lebermetastasen,
dann auch Lungenmetastasen...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD