Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Sonstiges (alles was nirgendwo reinpaßt)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.01.2016, 11:41
Tanja40 Tanja40 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 6
Frage Fibroadenom

Hallo,
ich bin Tanja, 40 Jahre. Vor ein paar Wochen wurde bei mir ein Knoten untersucht, den ich selber ertastet habe.Er ist so gut tastbar, das ich ihn durch den Pullover erfühlen kann. Dabei ist er laut FA gar nicht besonders groß..so um die 3mm. Der FA hat US gemacht und vermutet zu 99% ein Fibroadenom. Zur Abklärung soll ich zur Mammografie mit evtl. Stanze
Nachdem ich nun 3 Wochen warten musste, bis ein Termin fei ist, ist es morgen soweit. Ich bin sehr unsicher, denn ich will mit so einem Ding in meiner Brust eigentlich nicht rumlaufen, auch nicht wenn es gutartig ist.
Auf der Überweisung steht mit evtl. Stanze. Kann ich auf die Stanze bestehen, auch wenn der Arzt meint, das die Mammografie ausreicht? Ich möchte eigentlich schon gerne 100 % Sicherheit durch eine histologische Untersuchung haben.
Wenn sich das Fibroadenom bestätigt, kann ich trotzdem drauf bestehen, das es entfernt wird? Ich lese immer wieder, das diese angeblich guten Knoten dann doch als etwas anderes entpuppen. Ich konnte es wochenlang verdrängen, habe mir nichts anmerken lassen, aber natürlich mache ich mir schon meine Gedanken. Ich würde schon gerne wissen, auf was ich bestehen kann, hier geht es schließlich um meinen Körper.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.2016, 12:00
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.910
Standard AW: Fibroadenom

Lasse Dich gut beraten. Eine Stanze gibt letzte Klarheit, um was für Zellen es sich handelt. Die Charite gibt aber auch immer zu bedenken, dass man unnötige OPs an der Brust vermeiden sollte, denn jedes herausoperieren bedeutet auch, dass sich dort Narbengewebe bildet.

In späteren Tastuntersuchungen und Mammographien ist dann oft schwerer erkennbar, was die einzelnen Strukturen sind, und es kann sich auch "etwas" hinter diesem neuen Narbengewebe verstecken. Es hat also immer alles Vor- und Nachteile. Ich kenne ganz viele Frauen mit Fibroadenomen, da hat sich seit Jahren nichts verändert (bei mir übrigens auch, trotz BK ließ ich mir das nicht entfernen). Es ist also eher selten, auch wenn es natürlich vorkommen kann.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.01.2016, 12:03
Tanja40 Tanja40 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Fibroadenom

Auf der Überweisung steht mit evtl. Stanze, das heisst ja, die Entscheidung liegt beim Arzt. Wenn ihm die Mammografie ausreicht, mir aber nicht, kann ich dann auf die Stanze bestehen, um mich selbst ruhiger zu fühlen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2016, 12:26
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.910
Standard AW: Fibroadenom

Warte doch erst mal, was der Arzt sagt. Wenn das Ding nur 3 mm groß ist, ist es mit der Stanze nicht unbedingt zu erwischen. Aber wenn es sinnvoll ist, macht es der Arzt auch auf Patientenwunsch. Aber 3 mm ist echt sehr winzig, ich würde da noch nicht dran rumstochern lassen, lieber beobachten.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.01.2016, 12:51
Tanja40 Tanja40 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Fibroadenom

Mag ja sein, das es winzig ist...tastbar ist er trotzdem ausgesprochen gut, allein das reicht mir schon. Trotzdem Danke für die Antwort. Ich warte halt schon seit Wochen, habe es nicht ran gelassen an mich und jetzt krieg ich halt doch etwas Angst. Und Ärzte sind auch nur Menschen. Ich habe ein Kind und will einfach auf Nummer sicher gehen. Und ich persönlich hlte nicht viel von belassen und beobachten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.01.2016, 21:10
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 924
Standard AW: Fibroadenom

Ich würde das auch nach der Mammo mit dem Arzt besprechen.
Aber Gilda hat schon recht - jedes "schneiden" hinterläßt auch widerum Narben. Nach inzwischen 14 OPs habe ich so viele "architektonische Verwerfungen", dass man nichts mehr ertasten könnte (weil die Brust komplett aus Narbengewebe besteht) und auch so fast nichts mehr erkennen kann - weder auf Mammografiebildern noch auf Sono ...

Deshalb würde ich das wirklich sehr gut abwägen, denn heute würde ich all diesen OPs nicht mehr zustimmen.

Ich selbst wollte mir beide Seiten mal ausräumen lassen, aber es ist ja nun
mal auch so, wenns dort nicht kommt, dann vielleicht woanders - und eine 100%ige Sicherheit hat kein Mensch, auch kein gesunder.
Man muss eben immer wachsam mit sich sein, das gilt für alle Lebensbereiche..

Für Deinen Termin wünsche ich Dir ein für Dich gutes Ergebnis
und drücke dafür die Daumen.

Herzlichst,
Angie
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.01.2016, 07:38
Tanja40 Tanja40 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Fibroadenom

Der Arzt hat die Biopsie von sich aus gemacht. Er wollte auf Nummer sicher gehen, weil der Knoten mich nicht schmerzt und so schnell da war. Ich taste regelmäßig. Es war auch nicht mehr von 3mm die Rede,sondern von 16 /10 in ovaler Form. Es ist also in den paar Wochen,in denen ich auf den Termin gewartet habe,gewachsen. Aber der Arzt ist zuversichtlich, das es ein gutartiges Fibroadenom ist. Das Ergebnis bekomme ich wahrscheinlich heute. Die Entscheidung, ob ich es in dem Fall entfernen lasse,liegt bei mir.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.01.2016, 01:48
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 924
Standard AW: Fibroadenom

Hallo Tanja,

gut so, dass er das von sich aus gemacht hat.

Ich drücke weiterhin fest die Daumen, dass es "nur" ein
Fibroadenom ist und hoffe, Deine Anspannung ist bald gelöst.

Alles Liebe,
Angie
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.01.2016, 20:15
Tanja40 Tanja40 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Fibroadenom

Ja, ist es, vielen Dank. Es erleichtert mich etwas. Aber ich will es trotzdem raus haben, ich fühle mich sehr unwohl damit und es ist die letzten 4 Wochen auch gewachsen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.07.2016, 05:54
BiancaVae BiancaVae ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Fibroadenom

Hallo, du sag mal, was ist denn nun eigentlich dabei rausgekommen? Lass doch mal was von dir hören.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.08.2016, 18:06
Tanja40 Tanja40 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Fibroadenom

Hallo,
es war ein Fibroadenom,ich habe es mir entfernen lassen. Habe die Entscheidung in keinster Weise bereut, es war gut so
Lieb, das du fragst.
Liebe Grüße
Tanja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD