Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Bauchfellkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.03.2016, 12:41
kreuzfahrt68 kreuzfahrt68 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: thüringen
Beiträge: 3
Standard bauchfellkrebs als Primärkrebs

Hallo an allle
Ich bin seit heute hier angemeldet ich bin die Gaby 48 Jahre alt

Im September 2015 wurde nach Gebärmutterentfernung Bauchfellkrebs im G 1 Stadium festgestellt.. da wo anders kein Krebs feststellbar war ist dies also mein Primärkrebs.

man riet mir zu einer Op mit sehr langen Bauchschnitt um Proben zu nehmen

Ja leider fanden sie im gesamten Bauchfellraum Krebszellen dabei wurden mir auch die Eierstöcke gesamt entfernt

Die Op überstand ich sehr gut und drei Wochen später begann die Chemotherapie mit Carboplatin/Paclitaxel und Bevacizumab als Antikörper

Nach anfänglichen Wahnsinns Ängsten und Todesvorahnungen riss ich mich auch dank meiner Familie und Freunden wieder aus meinen Depressionen und ging die Chemotherapie innerlich gestärkt an

Soweit so gut die Chemo habe ich abschließend gut hinter mich gebracht.. mit mehr oder weniger vielen Ausfällen.

Seit zwei Wochen bin ich fertig mit der Chemo und konzentriere mich nun auf die Antikörpergabe

nun zu meiner eigentlichen Frage

Klar das ich wissen will ob noch was da ist von Krebs oder nicht

Nur leider sagen meine Ärzte das für ein PET CT keine Indikation vorliegt und sie überhaupt keine Nachuntersuchung erforderlich sei

SEit dem bin ich extrem irritiert denn ich bin und war der Meinung das jeder Patient doch wissen will woran man ist oder etwa nicht?

ich kann mit so einer Ungewissheit nicht leben

Bin eigentlich ein sehr positiver Mensch und meine Doktoren waren alle unheimlich überrascht das ich auch nach der fünften Chemo immer noch lachen konnte und das ganze positiv sehe... Meine Chemo Doktorin meinte am Anfang der Chemo nämlich das ich sicherlich nach der dritten auf den Zahnfleisch einher gehe.. Pustekuchen ich bin wie gesagt ein sehr positiver mensch abbbbberrr

ich möchte wissen ob es gewirkt hat

Hat da bitte jemand für mich Antworten und was für Möglichkeiten der Untersuchung gibt es bei der Art von Krebs

Ich danke euch im Voraus

Viele liebe Grüße Gaby
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD