Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.07.2016, 20:26
gabykettler gabykettler ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 3
Standard teilentfernung vom kehlkopf

hallo ich bin die gaby, mein mann hat vor einer woche den kehlkopfdeckel entfernt bekommen, wir haben noch super viele fragen um das leben danach, die ärzte haben einfach nicht genug zeit um alles im kleinen zu erklären oder so das es ein laie nicht versteht. wer kann mit rat uns zur seite stehen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.07.2016, 16:31
Benutzerbild von Waldbaer Foerster 1
Waldbaer Foerster 1 Waldbaer Foerster 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 606
Standard AW: teilentfernung vom kehlkopf

Hallo Gabi,
Mir wurde 2009 auch der Kehkdeckel entfernt.
Was hast du denn für Fragen?
LG
Renate
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.07.2016, 20:25
gabykettler gabykettler ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 3
Standard teilentfernung vom kehlkopf

wie oft muss nach der op bestrahlt werden und was sind die nebenwirkungen?
wie lange dauert es bis geschmacksinn wieder da ist?
wenn ich vom regen überrascht werde was muss ich bei der kanüle beachten ?
nach der op bekam mein mann eine tasche von atos mit allem was er zu hause braucht, wie ist es mit der nachbestellung kommen dann kosten auf uns zu oder zahlt das weiterhin die krankenkasse ?
wann hat es endlich geklappt mit dem schlucken ?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.07.2016, 20:55
Benutzerbild von Waldbaer Foerster 1
Waldbaer Foerster 1 Waldbaer Foerster 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 606
Standard AW: teilentfernung vom kehlkopf

Hallo Gaby,
Zuerst muß ich dir sagen, daß es bei jedem anders ist mit Heilung etc.
Außerdem, warum eröffnest du immer einen neuen Threat. Antworte doch einfach im gleichen.
So, also ich würde 33x bestrahlt (66 Gray). So wird das gemessen.
Die Nebenwirkungen waren: Verbrennungen, außerdem sind die Stimmlippen angeschwollen und das bis heute, so daß ich nicht durch Mund und Nase atmen kann. D. h. Ich habe immer noch ein Stoma.
Kann denn dein Mann essen? Ich hatte eine PEG, sodaß ich nicht schlucken mußte. Das Schlucken wird bei der Bestrahlung keinesfalls besser.
Der Geschmacksinn, nun, erst muß man ja mal wieder was essen können. Das war bei mir ca. nach einem halben Jahr. Da hatte ich auch gleich den Geschmackssinn wieder. Allerdings kenne ich Leute, da kam er gar nicht mehr zurück.
Bei Regen muß man gar nichts beachten. Die Kanüle ist ja sicherlich mit einem Tuch geschützt. Sollte es sehr stark regnen, hat man sowieso einen Schirm. Aber so richtig rein regnen tut es nicht.
Bei Atos muß man wie in der Apotheke eine Gebühr bezahlen, die allerdings meistens höher liegt wie sonst die 5€ in der Apotheke. Ich stelle immer am Jahresende einen Antrag bei der KK. Da muß ich dann von meinem Einkommen 1 Prozent bezahlen und bin somit befreit. Auch für Rezepte und die 10€ fürs Krankenhaus täglich. Muß ich auch nicht bezahlen. Frag da mal bei seiner KK nach. Wenn es wie bei euch mitten im Jahr ist, mußt du die Belege sammeln und am Jahrsende bei deiner Kasse einreichen.
Das Schlucken, das lernt man beim Logopäden. Ist unterschiedlich wie lange das dauert. Aber ein halbes Jahr muß du schon rechnen. Wobei, wenn der Kehldeckel entfernt ist, wird es immer so sein, daß Main sich verschluckt. Das bekommt man glaub ich gar nicht weg. Aber man lernt wie man es aus der Luftröhre wieder aushusten kann.
Hat denn dein Mann eine PEG und war er zur Anschlußbeilbehandlung?
So, das wars erst mal. Wenn du noch mehr Fragen hast, immer gerne.
Lieb Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD