Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.09.2016, 13:43
strali strali ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: ich wohne in neustadt in holstein
Beiträge: 49
Standard Tamoxiphen

Hallo, ich hätte da doch auch nochmal eine Frage. Mein Brustkrebs gilt als geheilt, allerdings muss ich noch 4 Jahre Tam. nehmen. Ich hatte die mir angedachte Therapie - Tamoxiphen, dann , ich glaube Hexal???, - aber abgebrochen, weil ich dermaßen schwere Kopfschmerzen hatte, das ich tageweise gar nicht mehr aus dem Bett kam. Ich bekam dann wieder Tam. Bis jetzt alles gut, aber nun tun mir ewig die Knochen weh, und ich bin sowas von müde...kennt noch jemand diese Nebenwirkungen???
Mein Arzt meinte nur, da müssen wir nun durch. Sie hat ja irgendwo recht, aber...
__________________
Ich träume nicht mein leben , ich lebe meinen traum !!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.09.2016, 16:15
Jafe Jafe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Bochum Wattenscheid
Beiträge: 595
Standard AW: Tamoxiphen

Hallo Strali. Ich hatte die ganzen 5 Jahre u.a. 2 davon mit Aromatasehemmern nur erbärmliche Knochenschmerzen. Mein Arzt hat gesagt, ich solle mir vorstellen, dass die Tabletten in meinem Körper kämpfen und verhindern, dass die Knochen Hormone bilden und die Knochen wehren sich. Die bildliche Vorstellung hat mir geholfen. Es ist ja ein Zeitraum, den man absehen kann. Habe mir vor Augen geführt, dass andere mit Autoimmunerkrankungen, wie Rheuma oder Arthrose, diese Schmerzen ständig haben. Du musst tatsächlich da durch. Ich wünsche Dir Durchhaltevermögen.
__________________
Wenn Du einen Rosenstrauch willst, pflanze keinen Tomatensamen. Wenn Du Freundlichkeit willst, pflanze keine Gleichgültigkeit. (Adolph Kolping)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.09.2016, 15:52
Claudi479 Claudi479 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2016
Beiträge: 38
Standard AW: Tamoxiphen

Hallo Strali.
Du schreibst was von Tam und Hexal- Hexal ist ja nur die Firma, die es herstellt. Da gibt es ja etliche! Bei mir waren es keine Schmerzen, sondern Hitzewallungen. Wir haben auf nen anderen Hersteller gewechselt, jetzt ist alles bestens. Probiert es aus. Ich hab jetzt über ein Jahr das Tam von Heumann und schwitze deutlich weniger! Vielleicht klappt das mit den Schmerzen auch! Die Gyn. wissen meist auch welcher Hersteller am ehesten welche Nebenwirkungen hat!
Alles Gute.
Gruß, Claudi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD