Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.09.2016, 23:21
Smileeveryday Smileeveryday ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Beiträge: 2
Frage Verhärtung in der Brust und keiner nimmt mich ernst

Hallo ihr lieben,

Ich weis langsam nicht mehr weiter.
Ich 23 hatte eine Verhärtung in der Brust und bin natürlich gleich zum Frauenarzt. Diese hat mich einfach nicht wirklich ernst genommen sie hat eine tastuntersuchung gemacht und es auch gefühlt. Danach Ultraschall hier war nichts zu sehen und einen bluttest wo die hormonwerte auch normal waren. Da bei mir alle in der Familie mütterlicherseits Brustkrebs haben hab ich Angst. Die Verhärtung wird immer größer nur in einer Brust. Die Worte der ätztin auf meine Bedenken ich bin zu jung um Brustkrebs zu haben und meine Brüste Sind auch so klein da ist nix drin :/ ich hab b und daran kann man es ja wohl nicht festmachen. Dann sagte sie ja das kommt vom Zyklus ja ist klar ich hatte seit 2 Jahren keine Periode durch die Minipille dann sagte sie Stress und wir schauen dann in 4 Monaten nochmal. Ich komm mir so alleinegelassen vor. Eine mamografie kann ich auch nicht ohne Überweisung machen lassen. Was kann ich nur tun
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2016, 23:55
Smileeveryday Smileeveryday ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Beiträge: 2
Standard AW: Verhärtung in der Brust und keiner nimmt mich ernst

Anmerkung: habe gerade mal auf meine Brust gedrückt es kam eine weiße und eine gelb schleimige Substanz raus :/
Soll ich morgen mal ins Krankenhaus fahren oder bis Montag warten und Stress bei meiner Frauenärztin machen?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.09.2016, 23:58
Benutzerbild von GlidingGeli
GlidingGeli GlidingGeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 533
Standard AW: Verhärtung in der Brust und keiner nimmt mich ernst

Hallo Smileeveryday,

es tut mir leid, dass du schon solche Sorgen hast, ich wünsche dir sehr, dass es nur blinder Alarm ist. Brustkrebs in deinem Alter ist eher ungewöhnlich, trotzdem trifft es auch Frauen in deinem Alter.
Ich an deiner Stelle würde jetzt keine vier Monate warten. Versuche die FÄ zu überzeugen, dass du eine dringende Abklärung brauchst und bittest sie um eine Überweisung in ein zertifiziertes BZ. Wenn sie das nicht will, gehe zu anderen FÄ oder zu deinem Hausarzt.
Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.
Liebe Grüße
GlidingGeli
__________________

Mögest du dir die Zeit nehmen,
die stillen Wunder zu feiern,
die in der lauten Welt
keine Bewunderer haben.


Irische Sprüche
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.09.2016, 03:10
Sandra1203 Sandra1203 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 244
Standard AW: Verhärtung in der Brust und keiner nimmt mich ernst

Lass dir am besten einen Termin in einem zertifizierten Brustzentrum geben. Es ist richtig, dass Brustkrebs in deinem Alter eher selten vorkommt, aber er kommt vor...und unter dem Hintergrund, dass in der Familie deiner Mutter gehäuft Brustkrebs aufgetreten ist, ist es geradezu fahrlässig von deiner FÄ, dich so abzukanzeln. Da muss nämlich auch an einen Gendefekt gedacht werden.

Ich bin Genträgerin und zum ersten Mal 1998 erkrankt - da war ich 27. Bei meiner Zweiterkrankung 2014 habe ich zusammen mit einer 20-jährigen in der Chemo gesessen, die Diagnose wurde gestellt, da war das Mädel noch 19. Soviel zu "Sie sind zu jung für Brustkrebs."

Das muss bei dir nicht so sein, aber es sollte abgeklärt werden...schon alleine zu deiner Beruhigung.

Geändert von Sandra1203 (04.09.2016 um 03:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.09.2016, 08:34
LiebesHerz LiebesHerz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2014
Beiträge: 507
Standard AW: Verhärtung in der Brust und keiner nimmt mich ernst

Liebe Sandra,
Ich sehe es genauso. Wie kann eine Ärztin sowas nur sagen?? Natürlich ist Krebs in deinem Alter zum Glück selten, aber er kommt doch vor und natürlich solltest du dies weiter kontrollieren lassen.
Ruf in einem schwerpunktzentrum an und frage die was du tun sollst, ob sie auch Überweisungen von einem Hausarzt akzeptieren. Wenn nicht, dann bestehe bei deiner FÄ auf eine Überweisung und wenn sie diese nicht ausstellen möchte, gehe zu einer anderen.
Ich drücke dir jedenfalls alle Daumen, dass alles in Ordnung ist! Ich verstehe gut, dass dies keine leichte Situation für dich ist.

Ganz liebe Grüße von Jana

P.S. Eine Mammographie ist übrigens in deinem Alter meist nicht aussagekräftig, da das Gewebe so dicht ist, dass man nur eine weiße Fläche sehen würde.
Allerdings macht ggf. eine Röntgendarstellumg der Milchgänge Sinn (Galaktographie). So wie du es beschreibst, könnte es auch gut ein Papillom sein, was einen Milchgang verlegt. Dies ist ein gutartiger Tumor, der aber eben die von dir beschrieben Veränderungen machen kann.

Hormonelle Störungen machen logischerweise keine EINSEITIGEN Veränderungen der Brust.
__________________
Meine Mutter:
Pankreas-Ca ED 7/2014
verstorben am 3.11.15

Immer in meinem Herzen...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.09.2016, 00:38
Mirana Mirana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 69
Standard AW: Verhärtung in der Brust und keiner nimmt mich ernst

Hallo Smileeveryday,
ich würde zu einem anderen Arzt gehen. Ich war bei 4 Ärzte, bis der letzte Arzt endlich gemerkt hat, dass in der Brust etwas nicht stimmt. es hat bei mir weh getan. ich habe DCIS. Jetzt kommt auf mich beideseitige Mastektomie. Fazit: Drei Ärzte haben sich getäuscht! !!!!!!
Ich wünsche dir ein gutes Ergebnis !..

Geändert von gitti2002 (02.01.2017 um 01:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brustkrebs, erblich, jung, verhärtung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD