Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für krebskranke Eltern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.10.2016, 01:02
Lucy82 Lucy82 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 1
Standard Paar bleiben - Beziehungspflege

Hallo miteinander!
Ich habe vor 6 Wochen die Diagnose Non-Hodgin-Lymphom bekommen, bekomme jetzt alle 2 Wochen Chemo und war wegen einer Beteiligung am Herzen 5 Wochen zur Überwachung auf der Intensivstation. In der Zeit konnte ich meine Kinder (5,7 und 9 Monate) zum Glück trotzdem immer wieder sehen und sie machen es wirklich gut! Mein Thema ist das "Paar bleiben" in so einer Situation. Mein Mann hat sich krank schreiben lassen und einen wirklich tollen Job zu Hause gemacht. Er ist viel gependelt zwischen Klinik und zu Hause, mal mit, mal ohne die Kinder. Jetzt bin ich wieder da, aber irgendwie auch nicht und natürlich hat sich unser "Ehealltag" sehr verändert, da es mir ganz unterschiedlich geht und er ziemlich am Ende seiner Kräfte ist (auch wenn er das so nicht ganz zugeben würde...) und er trotzdem versucht alles aufzufangen.
Mich würde interessieren, wie ihr das macht, neben Kindern, Alltag und "Chemo-Auf-und-Ab"!?! Wie unterstützt ihr euch gegenseitig und wie lebt ihr in dieser Zeit eure Beziehung?

Geändert von Lucy82 (07.10.2016 um 01:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.11.2016, 19:18
vintage vintage ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 748
Standard AW: Paar bleiben - Beziehungspflege

liebe lucy,

ich drücke dir die Daumen, dass ihr alles gut hinkriegt.
zu deiner frage:
- viel reden,
- offen sein über die Gefühle etc.
- und auch dafür sorgen, dass Ressourcen, Kräfte.... wieder aufgeladen werden können.
- alle hilfe annehmen, die wirkliche hilfe ist.

es ist einfach eine andere zeit, unnormale zeit und da verändert sich auch das paarleben. manchmal hilft, jeden tag einzelnt zu sehen und leben.
manchmal hilft es, sich an einer guten perspektive zu orientieren.
dein mann sollte auch weiter eigenen Hobbies nachgehen, sich mit anderen treffen, sonst ist er kräftemässig bald alle.

so eine Krankheit und deren Bewältigung kann auch eine ganz neue nähe entstehen lassen; man muss lernen, hilfe anzunehmen und hilfe zu geben.

drücke euch die Daumen für alles!!
__________________
lieben gruß, vintage



Mein geliebter Mann wurde nur 49 Jahre alt und
starb knapp fünf Monate nach der Diagnose.
* Juli 1965 - + Mai 2015

ED Weihnachten 2014 Darmkrebs mit zu vielen Lebermetastasen,
dann auch Lungenmetastasen...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.2016, 23:15
Kessy82 Kessy82 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.12.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Paar bleiben - Beziehungspflege

Hallo Lucy,

Ich hätte da auch gerne mal den ultimativen Tipp.

Ich bekam September 2015 die Diagnose nierenkrebs mit metastasen in Lunge und lymphknoten. Zu dem Zeitpunkt waren unsere zwillinge gerade erst 3 Jahre alt geworden. Hilfe von der Familie haben wir so gut wie garnicht, die ganze Last tägt mein Mann und ich alleine.

Das zehrt so langsam ganz schön an unseren Nerven und unserer Ehe!
Jeder ist gereizt, man hat sich eher auseinandergelebt anstatt zusammen zu wachsen.
Ich denke bei uns ist das größte Problem das wir keine Zeit haben mal wieder Kräfte zu tanken oder einfach mal wieder nur ein Ehepaar zu sein.
Da wir niemanden für unsere Kinder haben dreht sich alles nur um sie und um die Krankheit.
Zeit mal schön essen zu gehen, Kino, Wellness etc. haben wir garnicht.

Von daher hab ich folgende Tipps:

- redet über eure Gefühle und Ängste
- lässt es euch mal ohne Kinder "gut" gehen um wieder Kräfte zu tanken und wieder mal "nur" ein Ehepaar zu sein.

Wie du schon vermutest ist dein Mann bestimmt am Ende seiner Kräfte und hat Angst um dich und um die Zukunft. Für angehörige ist das ganze mindestens genauso schwer wie für uns betroffenen.
Sofern es bei dir gesundheitlich geht, gönne ihm doch mal ne Auszeit in Form
Von einem männerabend oder so?!

Liebe Grüße
Nadine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beziehung, ehepaar, paar


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD