Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.10.2016, 14:17
Nina Hausen Nina Hausen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 1
Frage Cervixkarzinom und mehr?

Hallo, ich bin Nina, 52 Jahre alt. Meine Geschichte mit dem Cervixkarzinom ist lang und ich weiss nicht mehr, was ich denken soll.

Bei mir wurde im Dezember 2015 ein Adenocarzinom in situ festgestellt und im Januar Klassifikation t1a mit Extraktion Gebärmutter und 1 Eierstock operiert. In der Pathologie stellte sich heraus, dass es leider doch nicht in situ "sondern Krebs sei" pT1b1 V0,L0,G2, R0. Ende März wurde nachoperiert. Der zweite Eierstock und die Lymphknoten. Alles weitgehend ok. pT1b1, pNo(0/24),N 0, L0, G2 R0, pM1 (OH). Nach einer urologischen OP am 11. Mai 2016 infolge einer Harnleiterverletzung in der 2. GYn wurde - auch weil des die Metastase"dort nach Meinung ausgewiesener Experten dort eigentlich gar nicht gegen dürfe " nach Empfehlung der Tumorkonferenzen von Nachbehandlunge abgesehen, mit der ausdrücklichen schriftlichen Empfehlung "nicht zu tun" und mündlich ,alles was Sie tun, wird Sie verrückt machen. Im übrigen sei es jetzt ohnehin zu spät.

Mir ging es zunehmend schlechter. Meine Frauenärztin hat dann im Oktober einen PVg festgestellt und die Klinik in der Sonographie eine Geschwulst. Kurzfristig wurde in der vergangenen Woche nachoperiert. Jetzt kann ich mit der Situation und den Angaben gar nichts anfangen. Verdacht auf Rezidiv ICDO M8. Tumorgewebe am SCheidenabschluss a 3x3x3. Angrenzendes tumoriertes Fettgewebe 2,5x3x2. Unterminiert schleimig wachsendes Adenokarzinom gut passend zum Vorkarzinom. Resektionsränder tumorfrei. sowie Gewebe externe links mit reg verändertem Lymphknoten ohne Tumorinfiltrate.

Angesetzt ist schnelle Chemo, da Bestrahlung nach OP zu früh. Bestrahlung in ca 6 Wochen.

Ich versteh das alles nicht mehr.

Geändert von gitti2002 (21.10.2016 um 14:25 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.10.2016, 01:45
Dajana7 Dajana7 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Cervixkarzinom und mehr?

Liebe Nina,

ich weiß nicht, ob ich deinen Beitrag richtig verstanden habe.
Wurde bei der zweiten OP bereits eine Metastase festgestellt und diese einfach dort belassen ohne etwas zu tun?
Ich selber komme gerade ebenfalls von meiner zweiten OP (1. radikale Trachelektomie- leider wurde nicht im Gesunden operiert/ 2. Hysterektomie).
Ich hatte ebenfalls ein Adenokarzinom der Zervix Uteri Figo 1B1, L0, V0, N0, M0 G1. Wenn ich deinen Bericht lese wird mir ganz bange... nach so kurzer Zeit bereits ein Rezidiv......
Bei mir wurde übrigens auch nicht nachbehalndelt (keine Chemo oder dergleichen) und meine Eierstöcke habe ich ebenfalls behalten. Ich bin aber auch erst 33 Jahre alt und eigentlich noch zu jung um die Eierstöcke entfernen zu lassen. Wie groß war dein Tumor bei der Erstdiagnose?

LG
Dajana

Geändert von gitti2002 (22.10.2016 um 04:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD