Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.01.2017, 17:41
Martina2017 Martina2017 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2017
Beiträge: 1
Standard Seit 3 Monaten Tarceva

Hallo zusammen,
Ich heiße Martina und habe ein nicht kleinzelliges 2,5cm großes Bronchialkarzinom im rechten Lungenflügel in den äußeren Bronchien mit Knochenmethastasen am Schädel in der Wirbelsäule und beiden Hüfthöckern. Nach einer Chemotherapie mit Cisplatin 12 abgaben wurde eine Gen Mutation festgestellt und ich bekomme jetzt Tarceva 150. Nun hatte ich mein Kontroll Ct und de Tumor ist um ca 3mm gewachsen. Mein Onkologe meint das das bei Tarceva normal ist das der Tumor erst etwas größer wird weil sich da irgendeine Schicht drum legt. Meine Frage hat noch jemand ähnliche Erfahrung mit Tarceva gemacht? Weiß jemand warum eine OP abgelehnt wurde der Tumor ist ganz aussen und blockiert nichts.
Ich hoffe jemand hat ein Infos für mich
Liebe Grüße Martina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2017, 10:23
Benutzerbild von Karin21
Karin21 Karin21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2016
Ort: Neuss
Beiträge: 104
Standard AW: Seit 3 Monaten Tarceva

Hallo liebe Martina

da bislang niemand geantwortet hat was sicherlich nicht daran liegt das Dir keiner antworten moechte will ich versuchen Dich etwas aufzubauen.

Ich denke mal das Deine Aerzte Dich aufgeklaert haben das es warscheinlich keine kurative Behandlung fuer Dich geben wird sondern eine palliative,

Das bedeutet aber nicht das Dein Leben vorbei ist sondern das Du ein Leben lang mit dieser Krankheit wirst leben muessen. Immer in Behandlung oder unter Kontrolle.

Da Du Fernmetastasen hast (z.b Huefte) macht es fuer die Aerzte wenig Sinn den Haupttumor in der Lunge rauszuholen denn damit hast Du immer noch Krebszellen im Koerper und neue Tumore werden/koennen auftreten.

Wichtig ist jetzt das Du nicht den Mut verlierst - hier schreiben so viele schon lange Jahre mit Deiner Krankheit.

Zur Behandlung selbst kann ich Dir leider nichts schreiben - moechte ich auch nicht da ich selbst nicht betroffen bin (mein Mann war es)

Aber ich bin sicher das Du noch Antworten von anderen Usern bekommen wirst.

Kopf hoch
und lieben Gruss Karin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
tarceva


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD