Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.03.2017, 17:57
Pavot Pavot ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2008
Beiträge: 70
Standard wieder da...nach 8 Jahren :(

Hallo in die Runde,

ich muss mich leider wieder hier einreihen. Im Jahr 8 der Nachsorge wurde ein neues Melanom entdeckt und entfernt. Ich kenne noch nicht allzuviele Details, pT1a, Clark Level III wobei meine Autärztin versichert hat, dass das Clark Level mittlerweile nicht mehr als entscheidend eingeschätzt wird. Am 31.03. zum Nachschnitt. Melanom saß mitten auf dem Oberschenkel, eine Stelle an die seit 2008 definitv keine Sonne mehr gekommen ist. DAs ist gleich zweimal blöd - zum einen spannt die NAht da ganz ordentlich, ist auch nicht viel Binde- oder Fettgewebe bis zur Muskelfaszie. Ich hab das dumpfe Gefühl das wird dieses mal echt weh tun. Zum anderen scheidet Sonne als Auslöser definitv aus. Die Worte meiner Hausärztin aus 2008 sind mir da noch im Kopf "Solltest mal drüber nachdenken, ob das nicht eher stressbedingt ist bei dir."

Ich wünsche uns allen Gute Besserung.....
Pavot
__________________
Liebe Grüße

Pavot
------------------------------------------------
29.09.2008 SMM 0,5mm Clark Level II pT1a
22.02.2017 SMM 0,4mm Clark Level III pT1a
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2017, 10:40
Winterblues Winterblues ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2015
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 40
Standard AW: wieder da...nach 8 Jahren :(

Hallo Pavot ,

so wie ich es verstanden habe, entstehen Melanome aufgrund von entzündlichen Reaktionen des Körpers nach Sonnenbränden. Bevorzugt nach Sonnenbränden während der Kindheit und der Jugend. Bis sich diese Vorgänge auswirken, dauert es Jahre bis Jahrzehnte. Etwa die Hälfte der Melanome entstehen nicht aus bereits vorhandenen Pigmentflecken, sondern als neue Flecken auf der Haut.

Nach statistischen Auswertungen sind die auftretenden Melanome gleichmäßig auf alle Stellen der Haut der Menschen verteilt. Es ist nicht etwa so, dass sonnenexponierten Stellen der Haut besonders betroffen wären. Insoweit ist es nicht ungewöhnlich, dass bei dir ein Melanom an einer Stelle entsteht, die seit 2008 keine Sonne mehr bekommen hat.

Ich wünsche dir einen schmerzfreien Nachschnitt und eine gute Genesung.

Viele Grüße aus Düsseldorf
Ingo

Geändert von Winterblues (05.03.2017 um 13:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2017, 14:56
Pavot Pavot ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2008
Beiträge: 70
Standard AW: wieder da...nach 8 Jahren :(

Hm echt? Beim ersten Melanom hat man mir erklärt, dass das eine für Solariums-Schäden typische Stelle sei. Auf meinen verdatterten Einwand, dass ich in meinem ganzen Leben genau 10 mal auf der Sonnenbank war (vor em ABi-Abschlussball) hat mir der Doc erklärt, dass das genau das war, was vermutlich den Krebs ausgelöst hat. Insofern wähnte ich mich nun, nachdem ich von "Schatten-Bevorzuger" zum "Nur noch im Schatten aufhalter" mutiert bin ziemlich in Sicherheit......
__________________
Liebe Grüße

Pavot
------------------------------------------------
29.09.2008 SMM 0,5mm Clark Level II pT1a
22.02.2017 SMM 0,4mm Clark Level III pT1a
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.03.2017, 19:07
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 256
Standard AW: wieder da...nach 8 Jahren :(

Hallo Pavot,

ich bin da auf dem gleichen Wissensstand wie Ingo. Ein Melanom muss nicht unbedingt an der Stelle entstehen, wo man auch Sonnenbrand hatte. Das heißt aber nicht, dass es nicht trotzdem zusammentreffen kann.
Ich habe wegen meines Albinismus schon immer die Sonne gemieden und war nie auf der Sonnenbank (wofür auch, wenn man nicht braun werden kann?), dennoch hat mich die Diagnose Melanom erwischt.

Ich habe schon verschiedene Erfahrungen mit der Entfernung von Flecken auf dem Oberschenkel gemacht. Hatte dort ein MM in situ mit Nachschnitt, da hatte ich keine großen Probleme mit. Dann ein Fleck, bei dem ich auch länger Spannungen und leichte Schmerzen hatte, zuletzt ein dritter, mit dem ich wiederum gar keine Probleme hatte. Wie du siehst ist da alles möglich.
Ich drücke dir die Daumen, dass der Nachschnitt doch besser läuft, als du jetzt denkst.

LG Than
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.03.2017, 20:36
Verlassen Verlassen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 59
Standard AW: wieder da...nach 8 Jahren :(

Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass es sehr häufig an Stellen auftritt, die eigentlich der Sonne wenig bis fast gar nicht ausgesetzt sind. Von daher ist nicht verwunderlich. Dir alles Gute Pavot.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2017, 18:48
Pavot Pavot ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2008
Beiträge: 70
Standard AW: wieder da...nach 8 Jahren :(

ich danke Euch für Euren Zuspruch. Wird schon werden....Hautärztin bestätigte heute auch, dass UV-Licht nur ein Auslöser von vielen ist - was natürlich nicht gerade beruhigend ist. Es fühlt sich so gut an, wenn man die Ursache einfach abstellen kann und dann sicher vor Folgemelanomen ist. Ok - gelernt: man ist nie sicher und die 10-Jahre Nachsorge macht halt Sinn.
__________________
Liebe Grüße

Pavot
------------------------------------------------
29.09.2008 SMM 0,5mm Clark Level II pT1a
22.02.2017 SMM 0,4mm Clark Level III pT1a
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD