Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 08.05.2017, 01:05
aminegim aminegim ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 13
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hey Freunde,

erstmal vielen Dank an alle die hier geschrieben haben, besonders an b45!

so, ich habe 3 professionelle Zweitmeinungen geholt.

Die Meinungen waren alle einig.
100% Wait&See - Strategie.

Am 10.05 habe ich ein Termin wegen der Nachsorge.
Ich musste aber am 30.03 Blut abgeben. Die Werte waren so:
AFP = 2,8
hCG = <0,50
LDH = 178

Jetzt meine Frage, welche Nachsorge-plan habt ihr?
Habe den Beitrag von marathoni1966 gelesen, 4x Arztbesuch + Marker, 2x Röntgen Thorax ( nicht 6x wie zuerst vermutet) und 2x CT oder MRT Abdomen, im ersten Jahr.

Geändert von gitti2002 (08.05.2017 um 01:10 Uhr) Grund: Nutzungsbedingungen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.05.2017, 07:39
marathoni1966 marathoni1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2016
Beiträge: 42
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hi, Prof. Schra hat mir geschrieben und danach richte ich mich jetzt.
In meinem Fall 4 x Arzt + Blutabnahme mit Tumormarker, nach 6/12/18 Monaten Röntgen Thorax. Die ersten 2 Jahre 3x MRT Abdomen(4/8/12/16...). Danach halbjährlich sprich 2x im Jahr.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.05.2017, 08:31
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 194
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Auf der offiziellen Website des Zweitmeinungportals für Hodentumore findest du im Downloadbereich die Nachsorgeempfehlung als PDF.

Weiterhin alles Gute!
__________________
08/16 - Diagnose Hodenkrebs
Stadium IIIc, 95%Seminom 5% Teratokarzinom, ßHCG 225.000, AFP 29, LDH 1.800
Lymphknotenpakete bis zu 12cm paraaortal
08/16 Orchitektomie, Port rein, Beginn 4xPEB
11/16 Ende 4xPEB, Markernormalisierung.
12/16 Abschluss-CT zeigt noch Lymphknoten mit 1,5cm
01/17 Offene radikale RLA. 22Lymphknoten entfernt. Kein vitales Tumorgewebe.
04/17 Port raus, 1. Nachsorge - weiterhin krebsfrei
07/17 2. Nachsorge - Alles i. O.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.05.2017, 16:06
aminegim aminegim ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 13
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Das mit, 4+12 habe ich nicht verstanden? und was ist Klin. Untersuchung /RR/BMI/Marker,Erweitertes Labor Hormone / Lipide: ?

Jahr: 1
Nachsorge - Rhythmus: 6
CT - Abdomen: 4 + 12
Ultraschall Abdomen: x
Thorax Röntgen: alle 2 Monate
Klin. Untersuchung /RR/BMI/Marker: 6
Erweitertes Labor Hormone / Lipide: 1x/Jahr

Danke!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.05.2017, 20:35
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hi,

im Allgemeinen würde ich es auch so machen wie marathoni. 6x Rötgen halte ich auch für zu häufig. CT vermeiden. Anstelle CT lieber MRT.

Ich würde aber auch diese Frage konkret mit den behandelnden Hodenkrebsspezialisten besprechen. Für Seminom wäre der Untersuchungsrythmus zu eng; es gibt aber sicherlich Fälle, in denen ein 2-Monatsrythmus angezeigt ist, insb. wenn ein Rückfall im ersten Jahr zu erwarten ist.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 08.05.2017, 23:10
Derjayger Derjayger ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2017
Beiträge: 16
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Wie wichtig glaubt ihr ist es, zur Nachsorge zu einem Spezialisten statt zum "normalen" Urologen zu fahren?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.05.2017, 23:35
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 194
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Das Nachsorgeschema würde ich mit einem Spezialisten besprechen und mich dann daran halten. Die Durchführung des Schemas kann auch ein normaler Urologe.
__________________
08/16 - Diagnose Hodenkrebs
Stadium IIIc, 95%Seminom 5% Teratokarzinom, ßHCG 225.000, AFP 29, LDH 1.800
Lymphknotenpakete bis zu 12cm paraaortal
08/16 Orchitektomie, Port rein, Beginn 4xPEB
11/16 Ende 4xPEB, Markernormalisierung.
12/16 Abschluss-CT zeigt noch Lymphknoten mit 1,5cm
01/17 Offene radikale RLA. 22Lymphknoten entfernt. Kein vitales Tumorgewebe.
04/17 Port raus, 1. Nachsorge - weiterhin krebsfrei
07/17 2. Nachsorge - Alles i. O.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 13.06.2017, 19:10
aminegim aminegim ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 13
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Ich habe meine Unterlagen an Prof. L. geschickt. Sie sind bereit mir zu helfen und die Nachsorgeplan zu erstellen. Dazu benötigen Sie ein Mail/Brief von meinem Urologen. Jedoch macht er das nicht, er sagt dass er keine Zeit für sowas hat.
Ich möchte die Nachsorgeplan von HKspezialisten und nicht von Gemeinschaftspraxen.

Liege ich falsch oder der Urologe von mir?
Kann ich sowas nicht erbitten?
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 13.06.2017, 23:00
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hi,

was soll man dazu sagen? War es der gleiche Urologe, der urspr. 4x PEB haben wollte?

Ich würde den Arzt wechseln!

Ich würde mir einen Onkologen oder Urologen suchen, der Erfahrungen mit HK hat. Letztlich ist für die Nachsorge aber der Radiologe entscheidend, weil ja dieser die Bilder macht. Blut kannst Du sogar vom Hausarzt abnehmen lassen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 14.06.2017, 06:55
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Ich würde definitiv den Arzt wechseln, sowas geht mal absolut gar nicht klar! Da könnte mir schon wieder der Kragen platzen wenn ich sowas lese... keine Zeit. Ist ja nicht so als wäre die Krebsnachsorge verdammt wichtig!!!!!! Vor allem weil es ungefähr 10 Minuten dauern würde ein Schriftstück oder eine Mail aufzusetzen...

Ich würde mir lieber einen Neuen suchen, der Interesse hat mich zu unterstützen. Leider sind ja manche Ärzte sehr empfindlich wenn es darum geht sich noch eine weitere Meinung einzuholen.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/

Geändert von gitti2002 (14.06.2017 um 13:55 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 14.06.2017, 16:10
aminegim aminegim ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 13
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hey toby und dusty,

der ist zwar nicht der Arzt der mir 4x PEB empfohlen hat aber der ist genauso in der Praxis ein Arzt. Also dort sind 2 Ärzte. Ich hab nach der Fehlentscheidung den Arzt gewechselt, der scheint auch so schlecht zu sein wie der vorherige. Der würde es machen, wenn Prof. L. ihm schreiben wird. Sonst hätte er keine Zeit für sowas mit Emails rumzumachen usw.

So dumm halt. Die Prof. L. hat ja sehr viel Zeit für mich Nur der hat keine Zeit weil er ein Urologie-Arzt von 20.000 Einwohner ist . Naja,

Die Sekretärin von Prof. L. ist wirklich sehr nett, Sie versucht es nochmal vllt mit mein Hausarzt das zu regeln.

Wenn nicht werde ich definitiv den Arzt wechseln.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26.06.2017, 03:06
Peter1962 Peter1962 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2017
Ort: München
Beiträge: 2
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Sag mal, wurde dein Fall nach der OP und nach Vorlage des histologischen Befunds nicht von den zuständigen Klinikärzten dem Tumorboard vorgestellt und diskutiert?

Bei mir war das so, so dass ich nach der OP des Seminoms neben der Behandlungsempfehlung der Klinik auch die (in meinem Fall identische) Empfehlung aus dem Tumorboard vorliegen hatte ohne hinterher-rennen zu müssen. Beide hatten vorsorglich eine Einmalbehandlung mit Carboplatin empfohlen und als vertretbare Alternative wait&watch angeboten. Der niedergelassene Urologe, der den Tumor entdeckt hatte, hätte mir 1x PEB gegeben, war aber mit Carboplatin auch einverstanden.

Ich habe dann die Carboplatin-Therapie gemacht, sie war bei mir völlig ohne Nebenwirkungen und hat das Rückfallrisiko (hoffentlich) auf Nahe 0 gebracht.
PEB scheint da heftiger zu sein. Beides ist wohl schädlich für die Samenqualität, wenn ich die Infoblätter noch richtig im Kopf habe. Jüngere Männer mit Kinderwunsch sollten also danach ausreichend lange warten und das mit dem Arzt abstimmen.

Ich finde es nicht o.k., wenn man, so wie du anscheinend, in einer ohnehin belastenden Situation quasi alleingelassen wird und man plötzlich als Laie vor medizinische Entscheidungen gestellt wird, von denen doch eigentlich nur Fachleute Ahnung haben können. Einbeziehen ist natürlich ok und muss sein, der Rahmen muss aber von Fachleuten vorgegeben werden. Nur meinen Meinung.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.06.2017, 01:59
aminegim aminegim ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 13
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

hallo peter,

kurz zusammengefasst:
nach der OP ist der histologischen Befund gekommen und der Urologe, der mich auch operiert hatte, hat mir 4x PEB empfohlen. Er hat auch gesagt dass mein Tumor sehr schlimm sei und glück habe dass es nur im Hoden begrenzt war. Sonst wäre es noch schlimmer, deswegen sollte ich unbedingt nach dem Heilprozess sofort mit 4x PEB anfangen.

Natürlich habe ich das gleich ernst genommen und 4 monatige Therapie war für mich selbstverständlich ein Schock. Meine Familie war sehr traurig.

Ich wollte aber Zweitmeinung holen, deswegen habe ich bei meiner Urologe termin ausgemacht, dort als ich das gesagt habe, war er bisschen "beleidigt" und hat mir sofort gesagt dass die Zweitmeinung gleich bleibt.

Nach etwa 3-4 Wochen habe ich einen Zweitmeinungs-Termin bekommen. Dort haben die nur! die Leitlinien vom Blatt vorgelesen. Bei Hodenkrebs stadium 1 reicht 2x PEB, machen wir ein Termin aus und fertig ist es.

Ich war erleichtert und habe mich gefreut dass es "nur" 2xPEB ist.

Der Termin war fest und es war Freitag, Montag sollte es anfangen. Am Freitag habe ich sehr sehr sehr viel nachgedacht und auch im Internet recherchiert. Ich war sehr stressig, zum glück habe ich hier den Forum gefunden.

Ich soll professionelle Meinungen holen! Am Sonntag habe ich die Klinik angerufen und den Termin abgesagt. Zum Glück!

Habe direkt ein Termin in einer anderen Uniklinik ausgemacht. Dort haben die meine Situation richtig in Hand genommen, sodass die auswahl wait&see oder 1x PEB entstanden ist.

Prof. S. , Prof. Ö und Prof. L. haben per E-Mail geantwortet. Die Meinungen waren alle einig.

Ich habe mich für Wait&See entschieden.

Jetzt machen die immer noch Probleme wg. der Nachsorgeplan. Sie(meine Urologeärtze) haben keine Zeit für sowas.

Am 20.07. werde ich mein Urologe wechseln. Ich hoffe das die jetzt keine Probleme machen.

und ja, das alles musste! ich alleine machen/entscheiden. Leider werde ich immer noch alleingelassen. Deshalb hatte ich vor 4 Wochen Gürtelrose bekommen wg der Stress. Ist aber nun geheilt.

Wie gesagt ich hoffe dass der neue Urologe mir ein Hand gibt.

Geändert von gitti2002 (27.06.2017 um 02:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.06.2017, 09:21
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 221
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Hi,

schau doch mal meinen Link weiter unten im Forum an. Hier gibt es auch ein neues Nachsorgeschema. Vielleicht hilft es Dir weiter. Im Übrigen würde ich Dir aber raten, dieses Schema nur als Minimum zu begreifen. Geh zur Kontrolle, wenn Du irgendwelche Bedenken hast. Das ist für die Psyche besser. Und gottseidank ist ohnehin in den meisten Fällen nichts.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.07.2017, 10:50
aminegim aminegim ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 13
Standard AW: dringende Bitte um Hilfe..

Danke Toby. Wie ich verstehe ist jetzt bei Stadium 1 nur 2 mal CT?

und heute wurde meine blutwerte bekanntgegeben.
AFP: 4.1
BHcg: 0.5
LDH: 170

Am 30.03 war mein AFP 2.8

muss ich da mir sorgen machen? Mein Arzt hat gesagt dass es in Ordnung ist,
aber halt ihr wisst schon was ich meine :/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD