Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.03.2017, 16:50
InSchock InSchock ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 1
Standard Schwere Dysplasie

Hallo Zusammen,
hier bin ich neu, habe mich gerade registriert und bin 43 Jahre alt. Vorher war ich in Bücher- o0der Musikforen, aber ich konnte mir noch vo0r einer Woche nicht vorstellen, dass ich mich hier registrieren werde; man denkt wahrscheinlich immer dass es einen nie trifft....

Ich würde gerne meine noch sehr kurze Geschichte erzählen. Und vielleicht könnte mir jemand helfen - ich bin gerade sehr verunsichert.
Vor vier Wochen hatte ich eine Grippe, danach eine Heiserkeit, die sich über 3 Wochen gehalten hat. Ich hatte Antibiotika bekommen, war krankgeschrieben bis endlich meine HNO-Ärztin eine Leukoplakie an beiden Stimmlippen entdeckte und mich in die Klinik überwiesen hat. Da in der Nähe in keiner Klinik Termine gab, bin ich in eine Klinik gefahren die 250 km von uns entfernt ist. Auch weil man diese Klinik sehr empfohlen hat (Solingen).
Dort hat man mich erst kurz und am nächsten Tag unter Vollnarkose untersucht, hat Proben genommen und zur Biopsie geschickt. Biopsie-Ergebnisse werden nächste Woche vorliegen; der erste kurze Test zeigte jedoch dass es NOCH KEIN Krebs ist. Diagnose lautet also 'Schwere Dysplasie der beiden Stimmlippen'.
Man hat von einer Stimmlippe alles entfernt, und von der anderen wird man in exakt 8 Wochen entfernen. Danach, abhängig von Diagnosen, jede 2-3 Monate oder häufiger Kontrollen.
Ich habe ganzen Internet durchsucht, bekannte Ärzte angesprochen (ich war lange Dozent in der Uniklinik, jedoch kein Arzt). Man findet alles Mögliche; teilweise dass 30-50% der schweren Dysplasien zu Krebs werden, teilweise dass es 100% sind; teilweise steht etwas beruhendes, teilweise etwas Schreckliches. Ich weiß, hier ist ein Krebsforum und hier sind viele Menschen mit Krebs, nicht mit Krebsvorstufen. Vielleicht bin ich hier falsch? Vielleicht sind gerade die Leute die noch KEIN krebs haben, nicht in diesem Forum.

Viele Grüße
InSchock

Geändert von gitti2002 (02.03.2017 um 18:03 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD