Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2017, 18:05
Bondyrope Bondyrope ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2017
Beiträge: 1
Standard Bin mit den Nerven vollkommen am Ende

Liebes Forum, ich bin weiblich, 47 Jahre alt und starke Raucherin. Ich hatte im Jahr 2013 meine erste Raucher-Vorsorge-CT und letzte Woche noch eine.

Die Beurteilung des Radiologen:

"Neuaufgetretener semisolider Herdbefund im rechten Oberlappen. Eine Unterscheidung zwischen Tumor und Infiltrat ist bildmorphologisch derzeit nicht möglich.
Im 3er Segment rechts Nachweis eines 5 mm messenden Rundherdes, indentisch zur Voruntersuchung vom 27.08.2013.

Paravertebral links zeigt sich die mit 2 x 1 cm größenkonstante, primär der Pleura zuzuordnende Raumforderung".

Heißt das nun, dass der alte Herd 5 mm und der neue Herd 2 cm groß ist? Oder verstehe ich das falsch. Ich habe morgen eine Bronchoskopie und bin total mit den Nerven am Ende. Es fühlt sich alles so unwirklich an, als wäre ich in einem Traum gefangen und möchte einfach nur aufwachen.

Ein wenig Zuspruch täte mir jetzt ganz gut. Vielen Dank, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt.

Liebe Grüße
Bondy

Geändert von gitti2002 (24.04.2017 um 18:25 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2017, 20:22
TimW TimW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Bin mit den Nerven vollkommen am Ende

Hey Bondyrope,

erstmal willkommen im Forum!
Warte die Ergebnisse der Bronchoskopie und den Arztgesprächen erst einmal ab, dann wird man genauer wissen um was es sich handelt und wie dein Befund einzuschätzen ist.
Wichtig im Moment ist nur, dass du einen - falls noch nicht geschehen - sofortigen Rauchstopp vollziehst.

Gruß, Tim
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2017, 21:49
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 53
Standard AW: Bin mit den Nerven vollkommen am Ende

Hi,

warte bitte einfach die morgige Broncho ab, auch wenn das warten einen ganz wirr macht denn nicht jeder Rundherd oder Raumforderung muss bösartig sein.

Wünsche dir gute Nerven und viel Gesundheit

LG M aus N
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2017, 05:10
lündi54 lündi54 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2017
Beiträge: 6
Standard AW: Bin mit den Nerven vollkommen am Ende

Hallo Bondyrob
Deine Ängste kann ich mehr als gut verstehen. Bei mir wurde vor nun 8 Wochen per Zufallsbefund ein 3 cm grosser Tumor festgestellt. Danach musste ich durch das ganze Untersuchungsprozedere . Immer wieder warten auf die Ergebnisse. Bis heute weiss ich nicht ganz sicher um was es sich handelt. Ich werde nun übermorgen operiert.
Seit der Diagnose bin ich schon durch die Hölle gegangen. Man kommt sich vor als wäre es nicht mehr das eigene Leben. Ich habe furchtbare Angst.
Ich muss dazu sagen das ich niemals noch nicht mal einen einzigen Zug an der Zigarette getan habe. Keine Drogen kein Kontakt mit chemischen Stoffen. Trotzdem hat es mich erwischt. Ich denke es ist für Raucjer auch mal gut das zu hören. Aber natürlich ist das Aufhören enorm wichtig habe ich im Zuge meiner Recherchen gelesen. Die Lunge erholt sich immer noch eher.
Ich wünsche dir von Herzen eine gute Prognose b.zw. vielleicht hast du sogar Glück das es doch etwas harmloses ist.
Lass von dir hören und alles Gute
.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD