Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.05.2017, 09:08
munichmeli munichmeli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 3
Standard Total verunsichert

Guten Morgen ihr Lieben

Vor zwei Wochen war ich beim Gyn wegen verschiedenen Symptomatiken: starke Periodenschmerzen, Schwindel, tägliche Übelkeit, Magenschmerzen, Schmerzen im unteren Rücken, Inkontinenz. Ich habe mir nichts dabei gedacht, dachte das meiste kommt vom Stress in der Arbekt bzw. von den Schwangerschaften. Die Gyn entdeckte eine 6cm Zyste im Eierstock und schickte mich ins CT. Resultat: sie können nicht genau sagen, was es ist. Jetzt hat sie mir Blut abgenommen, um Tumormarker zu bestimmen. Jetzt habe ich total Angst, das es doch etwas Schlimmes sein könnte. Ich bin 29, habe 2 Kinder und stehe kurz vor Annahme meines Traumjobs. Kann man wirklich auf dem Ct nichts genaues sehen? Wer hat schon solche Erfahrungen gemacht? Über einen Austausch würde ich mich sehr freuen.
LG munichmeli
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.05.2017, 16:19
Rima60 Rima60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 152
Standard AW: Total verunsichert

Hallo munichmeli,

erstmal Willkommen im Forum, trotz blödem Anlass.
Als erstes möchte ich dir sagen, mach dich nicht verrückt. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber was bleibt einem übrig.....In einem CT kann man sehen, das da was ist, was da nicht hingehört, aber was das genau ist, kann man nicht sagen. Vielleicht wird man eine Bauchspiegelung machen um zu sehen was los ist. Es kann auch passieren, das sie dir den Eierstock entfernen, aber das ist nichts schlimmes, der andere Eierstock übernimmt dann die Aufgabe der Hormonproduktion und so wirst du keine Beschwerden haben.
Den Tumormaker läßt deine Gyn wahrscheinlich erstmal kontrollieren, um schlimmeres auszuschließen. Es gibt so viel verschiedene Arten von Zysten, die gutartig sind. Also, Kopf hoch und warte was da kommt.
Schade das hier im Forum so wenig geschrieben wird, es gäbe bestimmt die ein oder andere, die auch was dazu schreiben könnte.

Ich wünsch dir alles Liebe

Liebe Grüße
Rima
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.05.2017, 17:35
munichmeli munichmeli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Total verunsichert

Hallo Rima

Danke für deine liebe Antwort. Ja es ist sehr schade, dass so wenig Kommunikation in dem Forum stattfindet. Ich habe halt trotzdem Angst. Ich bin adoptiert und habe keine Ahnung welche familiäre Vorbelastung ich habe. Und abwarten ist nicht gerade meine Stärke :-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.05.2017, 10:40
munichmeli munichmeli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Total verunsichert

Mein Tumormarker liegt bei 95. Am Montag soll ich mich in der Frauenklinik bei der Oberärztin vorstellen. Mir ist das Alles zu viel. Ode kann man noch gar nichts sagen?
Ich bin echt fertig mit der Welt

Geändert von gitti2002 (11.05.2017 um 00:19 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.05.2017, 11:04
ulrikes ulrikes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2011
Beiträge: 284
Standard AW: Total verunsichert

Hi munichmeli,
Als Tumormarker ist bei dir wahrscheinlich der CA 12-5 gemessen worden. Er kann auch durch viele gutartige Erkrankungen oder z B Menstruation erhöht sein. Der Wert ist mit 95 zwar über dem Grenzwert, aber noch nicht heftig erhöht. Sinnvoll ist es jetzt rauszufinden, was ihn erhöht und ob da überhaupt etwas gemacht werden muss.
Lieben Gruß
Ulrike
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.05.2017, 18:41
Benutzerbild von mohnblume79
mohnblume79 mohnblume79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 561
Standard AW: Total verunsichert

Liebe munichmeli, ein Tumormarker kann auch wegen Entzündung erhöht sein und eine große Zyste kann auch eine Belastung sein für den Körper. Ich hatte auch so ein blödes Ding - an die 9cm und eingeblutet und hatte sogar Fieber dadurch. Wenn die Zyste operiert werden muß, wird das meist minimalinvasiv gemacht und das ist wirklich gut wegzustecken.

Übrigens war mir von der Zyste (Gewebeanalyse komplett harmlos) auch speiübel , denke wenn man sensibel ist, spürt man sowas.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.05.2017, 09:52
Tanja P. Tanja P. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2012
Beiträge: 64
Standard AW: Total verunsichert

Liebe munichmeli

Ein CT kann nur zeigen, das es etwas gibt. (war bei mir auch so) Und eine Zyste ist etwas, was besonders in deinem Alter häufig vorkommt. Wie mir die Ärzte gesagt hatten, sind Zysten 97% harmlos. Der erhöhte TM kann an der Zuste und einer Enzündung liegen und bei deinem Alter ist es das Warscheinlichste. Du sollst keine Angst haben, auch wenn die Zyste operiert werden muss, denn ee geht um eine kleine Operation. Hauptsache, du machst alles um festzustellen, was genau in deinem Körper passiert.

L.G
Tanja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:24 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD