Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.05.2017, 21:53
redd redd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,
das mit den Vernarbungen hört sich schlüssig an. Dass du dich in einer Uni-Klinik behandeln lässt, ist gut. Falls Komplikationen auftreten, können die dort viel besser reagieren als in einer kleineren Einrichtung.
Wirst du auch Chemo und Bestrahlung bekommen? Hört sich erstmal schlimm an, war es aber bei meinem Vater dann gar nicht so sehr. Meine Mutter hatte Brustkrebs, da war die Chemo vergleichsweise eine andere Nummer... Und wenn man das mit 70 wegstecken kann, dann schaffst du das in deinem jugendlichen Alter doch auch.
Klar gibt es Einschränkungen, aber mein Vater geht morgen mit seinem Enkel auf dessen Kindergartenfest. Der Kleine ist stolz wie Oskar, dass sein Opa auch kommt und meinem Vater bedeutet es auch viel. Glaube mir, dass das so möglich ist, hätte ich vor 5 Jahren, als die Krankheit bei meinem Vater diagnostiziert wurde, nicht für möglich gehalten.

Geändert von gitti2002 (19.05.2017 um 22:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.05.2017, 09:33
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo und Guten Morgen,

Also die Ärztin in München hat mir dazu geraten die Voruntersuchungen zu machen und dann wird ja die Therapie entschieden, Der Rat der Ärztin ist eigentlich ja OP und dann die Nachbehandlungen usw. .
Wie es jetzt alles wird werde ich ja in der Uniklinik sehen. Ich bin auf jede Situation gespannt und werde nicht aufgeben.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.05.2017, 10:27
Benutzerbild von Frank Emm aus Weh
Frank Emm aus Weh Frank Emm aus Weh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Witten, NRW
Beiträge: 71
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Martin,

zu der Ärztin , die dir jetzt doch zur OP geraten hat, kann man dich wohl nur beglückwünschen. Diese Entscheidung, und dann auch noch die weitere Behandlung in der Uni-Klinik, das sind wirklich sehr gute Voraussetzungen.
Schon klar, dass man die weitere Behandlung und die OP mit ziemlich gemischten Gefühlen erwartet, aber es ist die beste Chance, die du hast.

Und ich kann dir als Betroffener versichern: man muss zwar lernen, mit der ein oder anderen kleinen Einschränkung umzugehen, aber das Leben ist weiterhin sehr, sehr lebenswert.
Dafür lohnt es sich wirklich, den Kram durchzuziehen.

Ich wünsche dir dafür viel Mut und Kraft!

Viele Grüße,
Frank
__________________
Diagnose Kardia-Karzinom T3 N1 M0 - Juli 2015
Neoadjuvant Bestrahlung/Chemo - Sept bis Nov 2015
OP Magenhochzug - Dez 2015
1. Reha in Bad Neuenahr - Jan 2016
2. Reha in Bad Neuenahr - Feb 2017
seitdem geht's ....

meine eigenen Erfahrungen mit der Magenhochzug-OP,
dem Leben und Überleben des Kardia-Karzinoms und
Nützliches zum Umgang mit Magen- und Speiseröhrenkrebs findet ihr hier
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.05.2017, 11:54
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo an Alle,

So habe heute meinen Aufnahme Termin in der Uniklinik bekommen. Habe am Dienstag den 30.05.17 um 9.30 Uhr meinen Aufnahmetermin finde ganz schön spät, aber Hauptsache ein Anfang. Dann nach Aufnahme soll gleich eine Magen bzw. Speiseröhrenspiegelung stattfinden.
Und am nächsten Tag soll CT, MRT,usw. folgen. Bin danach gespannt auf die Ergebnisse sowie die weiteren Diagnosen und Therapien.

Geändert von gitti2002 (22.05.2017 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.05.2017, 12:01
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 762
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Du kannst aber noch soweit normal essen oder ?
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 22.05.2017, 12:09
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


Naja Essen kann ich so einigermaßen.
Feste Sachen gehen kaum, wenn ich aber pürierte Sachen oder obstmus esse gehts. Kartoffelpüree geht auch also wie gesagt habe ich auch diese Kaloriendrinks von Fresupin. Ach mein momentanes Ausgangsgewicht ist auch gut habe noch 125 Kilo an mir was langsam abnimmt. momentan habe ich noch mit ner Erkältung kleine Grippe zu kämpfen. Denke mal mein Gewicht ist mein Vorteil .
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.05.2017, 12:13
Benutzerbild von Frank Emm aus Weh
Frank Emm aus Weh Frank Emm aus Weh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Witten, NRW
Beiträge: 71
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Zitat:
Zitat von mart1973 Beitrag anzeigen
Habe am Dienstag den 30.05.17 um 9.30 Uhr meinen Aufnahmetermin finde ganz schön spät, aber Hauptsache ein Anfang. (
Normalerweise kommt es auf ein paar Tage mehr oder weniger nicht an. Wundere dich auch nicht, wenn es dann bis zum Beginn der Therapien (Chemo/Bestrahlung) nochmal ein paar Tage länger dauert als erwartet. Das hat nach Aussage meiner Ärzte auf das Ergebnis keinen negativen Einfluss.
__________________
Diagnose Kardia-Karzinom T3 N1 M0 - Juli 2015
Neoadjuvant Bestrahlung/Chemo - Sept bis Nov 2015
OP Magenhochzug - Dez 2015
1. Reha in Bad Neuenahr - Jan 2016
2. Reha in Bad Neuenahr - Feb 2017
seitdem geht's ....

meine eigenen Erfahrungen mit der Magenhochzug-OP,
dem Leben und Überleben des Kardia-Karzinoms und
Nützliches zum Umgang mit Magen- und Speiseröhrenkrebs findet ihr hier

Geändert von Frank Emm aus Weh (24.05.2017 um 10:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.05.2017, 21:15
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


So habe heute mal ne 5 minuten terrine mit käse soße probiert. habe dafür ne stunde gebraucht aber habe es geschafft .
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.05.2017, 23:20
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 762
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Jaaaaaaaaaaaaaa dein Ausgangsgewicht ist ein sehr großer Vorteil ! Das erspart dir , nach dem ganzen Prozedere Untergewichtig zu sein , so wie mein Mann es seither ist .
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.05.2017, 07:40
redd redd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Ich finde, du hast recht schnell einen Termin bekommen. Das ist doch absehbar. Du solltest trotz deines Ausgangsgewicht darauf achten, dass du nicht zu viel abnimmst. Es kämpfen wohl alle Betroffenen damit, ihr Gewicht zu halten. Bei meinem Vater war das Ausgangsgewicht 93 kg bei 1,81 cm, nach 5 Jahren pendelt sein Gewicht immer so bei 73 kg.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.05.2017, 18:50
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


oh mann jetzt habe ich auch noch ne Grippe. Essen geht nur schwer. Naja noch ein paar Tage dann gehts in die Uniklinik.
wünsche allen einen schönen Vatertag.
__________________
Gib niemals auf und Kämpfe
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24.05.2017, 20:16
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Habe ich heute im Netz gefunden. was haltet Ihr davon:?

Mit einer Kombination aus einem Diabetesmedikament und einem Blutdrucksenker können Krebszellen effektiv bekämpft werden. Wie das Forscherteam unter der Leitung von Prof. Michael Hall vom Biozentrum der Universität Basel im Fachjournal «Science Advances» zudem berichtet, sprechen spezifisch Krebszellen auf diese Wirkstoffkombination an.

http://www.krebs-nachrichten.de/fors...ikamenten.html
__________________
Gib niemals auf und Kämpfe

Geändert von gitti2002 (24.05.2017 um 21:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25.05.2017, 22:15
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 237
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hi Martin,

erstmal wünsche ich dir natürlich alles Gute.
Mein Vater war 2015 erkrankt, hatte erst Chemotherapie und Bestrahlungen und nach ca. 4 Monaten dann die große OP mit Magenhochzug.

Von allem anderen, wie zB auch die Hinweise in deinem Link, würde ich persönlich abraten. Gerade bei Speiseröhrenkrebs solltest du nicht unnötig rumexperimentieren.

Du solltest dich auf jeden Fall darüber informieren, wie oft die Uniklinik diese OP schon gemacht hat - sie sollten sich wirklich damit auskennen und wenn nicht würde ich mir eine suchen, die zur Not auch etwas weiter weg ist.

Aber du musst jetzt leider sowieso erstmal die Untersuchungen nächste Woche und das Tumor Staging abwarten, dafür drücke ich dir alle Daumen.

Mein Vater ist jetzt 1 einhalb Jahre krebsfrei, von der Chemo hatte er keinerlei Nebenwirkungen. Er hat zwar auch gut 15kg verloren, aber er kann gut damit leben und das ist die Hauptsache.
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 27.05.2017, 20:20
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Ort: Thalmassing
Beiträge: 124
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre



Hallo kann man den nach den Untersuchungen und dem anschliessenden Tumor stating. wieder nach hause gehen. oder folgen dan gleich weitere Maßnahmen
__________________
Gib niemals auf und Kämpfe
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 27.05.2017, 22:37
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.754
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo
Mein Mann konnte für ein paar Tage nach Hause und kam dann in eine onkologische Klink, wo dann auch mit der Chemotherapie begonnen wurde.

Lg Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD