Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 18.07.2017, 18:44
Benutzerbild von mohnblume79
mohnblume79 mohnblume79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 549
Standard AW: G3, Triple negativ

Ach wie toll ist das denn bitte?!?? Da weiß man doch, wofür man die Plagerei durchzieht. Liebe Mortal Kombat, ich habe gerade den Sekt geholt zum Anstoßen:


Zu dem "den Patienten nix erklären" habe ich auch noch eine Anekdote. Ich hatte keine Clip Markierung, weil der Tumor bei mir vor der Chemo operiert wurde. Ein Jahr nach allem hatte ich ein Brust MRT ohne anständige Nachbesprechung und bekam einen Brief nach Hause in dem stand "Metallartefakt an Narbe" . Ich dachte ich lese nicht richtig: METALL in der Brust wo gar kein Clip war? Wie soll das denn bitte dahin gekommen sein und viel bessere Frage: warum hat die Ärztin bei der Mammo das bis dahin nie gesehen?
Nach etlicher Rumtelefoniererei stellt sich heraus, dass das MRT so dermaßen genau ist, dass man darin winzigsten Abrieb von Chirurgenskalpellen sehen kann und sowas war das.

Mein Vertrauen in die bildliche Darstellung des MRT ist seitdem gestiegen aber von der Kommunikation war das echt auch brilliant...

Das mit der "Nase voll vom Reinstechen und Rumpulen" war bei mir ewig so. Konnte noch ein Jahr nach den Behandlungen den Zahnarzt kaum ertragen (womit ich vorher nie Probleme hatte), aber ich war es satt, ständig am Körper angefasst und "manipuliert" zu werden. Langsam geht es wieder.

Vielleicht schaffe ich es ja mal, Dir öfters mal hier ein Grüßlein zu hinterlassen, bin ja jetzt auch aus dem Urlaub zurück und wieder im Büro.
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 19.07.2017, 07:54
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 84
Standard AW: G3, Triple negativ

Zitat:
Zitat von MortalKombat Beitrag anzeigen
so, bevor ich mich hinlege nach der ganzen Aufregung:
Der Tumor ist um mehr als 25 (fast 30) % kleiner geworden.

Gratuliere!!!! Das sind großartige Nachrichten! Ich freue mich für dich!
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 19.07.2017, 09:11
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 117
Standard AW: G3, Triple negativ

Guten Morgen Ihr Lieben,

ja, ich freu mich auch über das Ergebnis des gestrigen Tages. *prost*
Außerdem war der Histobefund der Coloskopie von letzter Woche auch in Ordnung. In 5-6 Jahren Kontrolle. Also wird das erst mal abgehakt!

Gestern hab ich eher zufällig erfahren, dass ich mein Medikamentenschema, das ich bisher jede Woche eingenommen habe von Dienstag bis Donnerstag, nur in der Woche 1 mit Platin / Taxol nötig wäre Das hatte mir die Ärztin beim ersten Zyklus SO aber nicht gesagt! Was ich persönlich blöd finde: Jede Woche ein andrer Arzt..

In den andren beiden Wochen solle ich mir Kortison und Zofran sparen. ahhhjaaa-- so viel zum Thema Kommunikation.
Da hab ich ja auch eine reelle Chance, mein Mondgesicht wieder loszuwerden *hoff*.
Drauf gekommen bin ich nur zufällig, weil eine Mitpatientin, mit der ich mich so ein bißchen angefreundet habe während der Chemo, berichtete, dass sie ganz aufs Kortison verzichten will, weil sie so zunimmt. (sie ist sehr schmal und jugendlich, eine Zunahme hab ich persönlich da jetzt nicht gesehen...)
Das hat eine von den Schwestern mitgehört- und als ich sagte, dass ich mein Schema wöchentlich nehme, hat sie eingehakt und gemeint, dass das so aber nicht nötig wäre.
Das wurde mir heut auf nochmalige Nachfrage auch so bestätigt. ahja.. also schaun mer mal, wie es mir jetzt OHNE medis geht. Zofran hab ich heut aber vorsichtshalber nochmal genommen. auch eine EVENTUELLE Übelkeit will ich net haben..
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 19.07.2017, 15:27
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.371
Standard AW: G3, Triple negativ

Hallo meine Karatemaus bekommst Du wegen der Übelkeit kein Emend ?
Ich hatte Emend und Vergentan und ich hatte nix, außer den blöden Geschmack 5 Tage lang

Ich fliege heute wieder nach Hause. Hoffentlich ruckelt der Flieger nicht so sehr wegen der Gewitter
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 20.07.2017, 09:30
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 117
Standard AW: G3, Triple negativ

moinsen. Hoffe du bist gut gelandet ?

nee, nix emend. zofran. egal. funtkioniert. Heute kein Kortison, prompt hab ich schlecht Laune und bin sehr weinerlich- ist das normal????
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 20.07.2017, 14:12
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.371
Standard AW: G3, Triple negativ

Naja, bin gelandet. Die haben in der Propellermaschine keinen Service gemacht, die waren auch alle angeschnallt.

Mein Mann sagte, ich hätte Glück gehabt, kurz danach ist in Hamburg die Gewitterhölle ausgebrochen. Ich bin dann mit der ganzen Verspätung um 22.20 hier gewesen , also in der Wohnung.

Mein Mann fliegt heute nach Hause. Mal sehen wann er hier die Türe aufmacht.

Ich mache heute Home Office. Gleich um 15.30 ist Schluss und dann gehe ich zum Fitness und Stepkurs.
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 21.07.2017, 08:01
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 84
Standard AW: G3, Triple negativ

Zitat:
Zitat von MortalKombat Beitrag anzeigen
nee, nix emend. zofran. egal. funtkioniert. Heute kein Kortison, prompt hab ich schlecht Laune und bin sehr weinerlich- ist das normal????
Ach, ich hatte häufig schlechte Laune während der Chemo. Wobei schlechte Laune so nicht ganz stimmt - ich war häufig ungeduldig und extrem aggressiv, wenn irgendetwas nicht gepasst hat - insbesondere Fremden gegenüber.

Und weinerlich war ich auch gelegentlich. Kein Wunder - wenn man überlegt, was im Zuge einer Chemo so auf uns zukommt, wäre es ja überraschend, wenn wir immer bester Laune wären. Aber auch da hat mir Sport erstaunlich gut geholfen - schon vor der Diagnose bin ich oft nach einem elenden Tag ins Fitnessstudio gegangen. Nach einer Stunde auf dem Laufband waren dann Erschöpfung und schlechte Laune weg. Das hat auch während der Chemo funktioniert.

Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
LG
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 24.07.2017, 09:24
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 117
Standard AW: G3, Triple negativ

Guten Morgen zusammen,

Bilanz nach einer Woche ohne Kortison: Ich hab mich matter und schneller erschöpft gefühlt, die Stimmung war schlechter und labiler als sonst. Allerdings kamen keine Freßattacken mehr, und das Mondgesicht zeigt sich rückläufig. Zum Glück.

Morgen dann Nummer 7 von 18--- dann aber die "Große" Chemo.
Ich wünsch Euch einen guten Wochenstart und werde mich jetzt gleich nochmal hinlegen.
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 24.07.2017, 14:39
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 84
Standard AW: G3, Triple negativ

Das Mondgesicht ist bald wieder weg. Ich habe mir unlängst Fotos von meiner Chemo-Zeit angesehen. Unfassbar! Ein Gesicht wie eine Bowlingkugel hatte ich
Das ist aber recht schnell wieder vergangen. Mir haben eher die Wassereinlagerungen in den Beinen vom Taxol Beschwerden gemacht - einige Wochen habe ich bei jedem Schritt gekeucht wie eine Achtzigjährige. Mir hat es dann gereicht und ich habe nach Rücksprache mit meiner sehr netten Betriebsärztin ein paar Mal Entwässerungstabletten genommen - ein paar Tage später waren fast 3 Kilo weg, die Beine wieder rank und schlank... Ich merke zwar jetzt noch, dass ich ein paar Wassereinlagerungen habe, aber die sind nicht weiter schlimm.

Also: 7 von 18 ist schon fast Halbzeit. Und nach 18 ist das Mondgesicht bald wieder weg. Ich halte Dir die Daumen!

Liebe Grüße
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 24.07.2017, 14:42
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.371
Standard AW: G3, Triple negativ

da hatte ich ja Glück. Alle 3 Wochen eine Chemo und dann nur 3 Tage Kortison. Da hatte ich statt Bowlingkugel höchstens einen Tischtennisball als Kopf
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #101  
Alt 30.07.2017, 12:02
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 117
Standard AW: G3, Triple negativ

so ich melde mich mal wieder..
ich merke schon deutlich, dass die Doppel-Chemo mit Platin und Taxol erheblich mehr an mir zehrt..

durch die wieder aufkommende Hitze war ich Freitag und auch gestern nahezu komplett ausgeknockt. An Freitag Abend war Grillfest mit den ganzen Nachbarn- püktlich um 22 Uhr hat es mir den Kreislauf weggezogen.. abersowas von.

Dasselbee gestern Abend auf einem 50. Geburtstag. Den Samstag htte ich eh schon tags ausschliesslich auf dem Sofa / im Bett verbracht.. o-O

An Sport war nicht zu denken--extremst kurzatmig und herzklopfig wie ich war. Dazu verstärkte Taubheit der Hände und Füße. Und -war ja klar- Samstag und Sonntag sind dann immer die Bauchkrämpfe-Tage, an denen ich mir vormttags nix Anderes vornehmen sollte..
Ausserdem fühl ich mich durch das Kosrtison extremst aufgedunsen sieht man auch auf den Fotos von gestern---schrecklich...

Heute hab ich mal meinen Jammertag
Danke fürs Zuhören.
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 31.07.2017, 08:57
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 84
Standard AW: G3, Triple negativ

Liebe MortalKombat,

Die Kurzatmigkeit kenne ich. Ich hatte November bis Jänner 12 mal Taxol weekly. Mit jedem Mal wurden die Wassereinlagerungen schlimmer. Anfangs dachte ich, das sei nur ein kosmetisches Problem. Irgendwann passt man in nichts mehr hinein. Aber mit diesen Wassereinlagerungen wurde jede Bewegung immer beschwerlicher. Ich war dennoch brav dreimal in der Woche im Fitnessstudio - dort habe ich allerdings auf dem Laufband gekeucht wie eine Hundertjährige. Und ich war gerade mal 40.

Am Schlimmsten war es dann nach der Chemo - ich war wandern. Ein schöner, kurzer Wanderweg, der anfangs steil bergauf führt - circa 300 Höhenmeter. Normalerweise schaffe ich diese Strecke recht flott. Damals war mir zum Heulen - ich bin alle 3 Meter stehengeblieben und habe überlegt, ob ich umdrehen soll. Einfach den Hügel wieder runterrollen.... Irgendwann hatte ich dann die Hälfte geschafft und dachte mir, jetzt kann ich nicht mehr umdrehen, auch wenn ich kaum Luft bekam.
Am Gipfel angekommen waren dann meine vom Wasser geschwollenen Beine auf die Hälfte geschrumpft, weil das ganze Wasser aus dem Gewebe gepumpt wurde.

Gegen Ende der Chemo wurde ich auch immer müder. Anfangs hab ich mich immer auf die Chemo gefreut, weil ich stundenlang auf dem Ipad irgendwelche Filme angesehen habe. Gegen Ende habe ich meistens die Chemo verschlafen, weil ich so erschöpft war.

Ich kann Dir aber versichern: das vergeht. Wenn Du die Chemo hinter dir hast, hört das auch wieder auf. Ich hab mir immer gesagt, dass es wichtig ist, in Bewegung zu bleiben und zu trainieren. Jede Woche habe ich meinem Arzt erzählt, dass ich brav im Fitnessstudio war und mich gefreut, dass er mich gelobt hat und mir erzählt hat, dass die Ergebnisse bei Patienten, die Sport treiben, viel besser sind. Die Heilungsraten sind höher, die Rezidivwahrscheinlichkeit ist geringer. Das hab ich mir immer vorgesagt, wenn ich keuchend auf dem Laufband aufgeben wollte.

Die Wanderung hab ich übrigens 3 Wochen später wiederholt und war ganz begeistert, wie viel leichter mir der Hügel gefallen ist.

Halt die Ohren steif - Du hast es bald geschafft! (Und dann vergeht auch das adrette Mondgesicht recht bald )

Liebe Grüße
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 02.08.2017, 16:31
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 117
Standard AW: G3, Triple negativ

danke für deine ermutigenden Worte, Erzsi!

Die Chemo von gestern ( nur Taxol) hab ich recht gut überstanden bisher- abgesehen von Fressflashs, Schlafanfall und heute vermehrtem Reflux ( Sodbrennen).

..was mich echt geschlaucht hat gestern, war die extreme Hitze.. ich musste mittags in die TK zur Chemo - Klimaanlage oder Ventis gibts da natürlich nicht.. war klar. Zum Glück hab ich immer einen Fächer mit, und hab mir dann ein feuchtes Tuch ins Genick bzw aufs Dekollete gelegt. das erbrachte etwas Erleichterung.
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 02.08.2017, 18:33
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 84
Standard AW: G3, Triple negativ

Liebe Mortalkombat,

Ja, unter der Hitze leide ich auch. Ich habe ein Venenspray (gibt es von vielen Anbietern), das ich gerne zum kühlen nehme- kann man auf den ganzen Körper sprühen. Wenn es sehr heiß ist, gerne auch ein Franzbranntweinspray. Riecht zwar nicht so gut, aber kühl sensationell.

Die Hitzewelle soll bald vorbei sein- wir können also hoffen!

Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 03.08.2017, 14:50
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.371
Standard AW: G3, Triple negativ

bei meiner 4. Chemo hatten wir hier auch so eine Hitzewelle. Die Station war auch noch in der 6. Etage unter dem Flachdach (ich habe die Chemo immer stationär gemacht, war nicht so hektisch)
Mein Mann hatte dann Kühlkissen mit gebracht, war Einweg. Einfach kneten und dann wurden die kühl. Einfach auf den Körper gelegt und das war herrlich.
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:52 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD