Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2017, 20:05
kerstin1 kerstin1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: os
Beiträge: 191
Frage Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo zusammen,

ich stelle mich kurz vor.
Ich bin zum KK gekommen, weil ich 1996 mit 26 Jahren, 2005 mit 35 Jahren an Bk erkrankt bin.
Seid 2007 weiß ich, dass ich BRCA 1 Trägerin bin.
Seid Oktober 2016 weiß ich nun, dass ich ein nicht kleinzelliges Bronchialkarzinom habe/hatte.
Im November 2016 fand in Essen in der Ruhrlandklinik die Lobektomie des rechten mittleren Lappens statt.
Ich hatte keine Metastasen und bin dann heimatnah noch mit 4 Zyklen Chemotherapie nach Hause geschickt worden.
Erste Zyklus 1.Tag Cisplatin, Tag 2 Gemca und Tag 8. Gemca. Ab Tag 21 wieder nächster Zyklus. Der aber umgestellt wurde, da mein Gehör geschädigt ist und mir einen Tinnitus bescherte.
Seid Ende Februar bin ich mit der Chemo durch. Die erste Kontrolle im März 2017 mit Ct usw verlief positiv für mich und es wurde nichts weiteres gefunden.
Da ich sehr verunsichert wegen der Nachsorge war, ich hatte mich an den Leitlinien orientiert, alle 3 Monate Nachsorge mit Bronchoskopie, Ct, Röntgen, Lufu..., bin ich dann wieder zur Nachsorge nach Essen.
Die habe ich nun seid gestern stationär hinter mir. Sie war auch wieder ohne auffälligen Befund.
Meine erste Nachsorge fand heimatnah in einem großen Krankenhaus statt, dort, wo ich die Chemo stationär bekam. Allerdings ist das keine Fachklinik für die Lunge.
Am 19. gehe ich dann zur meiner Onkologin, die an dem großen Krankenhaus angebunden ist. Da frage ich mich, was ich dort noch machen soll??!! Hört sich etwas blöde an, ich weiß nur nicht, was da noch gemacht wird.
Daher auch meine Fragen, wie eure Nachsorgen aussehen?? Stationär und oder Radiologie amulant mit Onkologie verbunden???
Ich bin da wirklich etwas ratlos, hatte auch nie mit einer anderen Art von Krebs gerechnet. Aber nun ist es so und ich kann es eh nicht mehr ändern. Dennoch möchte ich mich so gut es geht nun richtig um meine Nachsorge kümmern, denn mein Lungenverdacht stand schon 2014 im Raum und wurde immer nur beobachtet, weil er bis 2015 weiterhin größenkonstant war, ging man von einer Narbe aus. Ich Schaf, habe mich da auf meinen Onkologen verlassen, den ich natürlich gewechselt habe. Denn der hielt es nicht mehr für nötig diesen Verdacht weiter zu beobachten. Ist eh eine Narbe, was die Radiologen auch dafür hielten.
Ich habe da die Einstellung, dass es so für mich bestimmt war. Ich mag auch gar nicht darüber nachdenken, ob mir etwas erspart geblieben wäre, wenn mein Onkologe oder auch ich mehr gemacht hätten als nur beobachtet. Es ist geschehen und ich kann es nicht mehr ändern.
Nur jetzt, möchte ich mich da nicht nur auf Einen verlassen, sondern für mich selbst das Beste rausholen und mich richtig informieren.

Schön wäre es, wenn ihr kurz eure Nachsorgen vorstellt. Ob Stationär und dann Onkologen oder....

Lieben Dank, und für Alle hier nur das Beste, besonders viel Kraft und die Hoffnung niemlas aufgeben. Denn es geht immer weiter!!!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.06.2017, 20:26
matz41 matz41 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2016
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo Kerstin
Bei mir schaut es so aus die Nachsorge
Grosses Blutbild , Lungenfunktionstest, ct, bronchoskopie, und Sonographie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2017, 20:40
kerstin1 kerstin1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: os
Beiträge: 191
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo Matz41,

danke für deine Antwort. Machst du das stationär oder ambulante Nachsorge??

LG Kerstin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2017, 21:40
matz41 matz41 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2016
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Stationär im Krankenhaus ( Lungenklinik) weil es abrechnungstechnisch nicht anders geht eine Übernachtung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.06.2017, 22:28
Gina 58 Gina 58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 819
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo Kerstin,
du hast schon einiges mitgemacht. Puhhh....

Meine Nachsorge findet alle 3 Monate statt.
CT Thorax im Röntgeninstitut, danach geh ich zum Lungenarzt (Lungenfunktion, 1mal im Jahr Bronchoskopie) und Onkologen ( Blutkontrolle)

Meine Chemo hat übrigens beim Onkologen in der Praxis statt gefunden.
lg Gina 58
__________________
Im Leben geht es nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen

Geändert von Gina 58 (09.06.2017 um 22:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.06.2017, 23:10
Schneeflock Schneeflock ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2017
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 125
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo Kerstin,
also bei mir ist das so alle drei bis vier Monate einmal CT Thorax oder Rötgen danach zum
Lungenfacharzt dort wird eine Lungenfunksion gemacht.Zum Onkologen muss ich nicht.

L.G

Susanne
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.06.2017, 17:44
Zwusel Zwusel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Die Nachsorge teilen sich bei mir der Lungenfacharzt und meine Hausärztin (z.B. Blutbild, weil ich sowieso wegen meiner Diabetes regelmäßig kontrolliert werde). Bei mir geht's es nach dem Plan der Lungenklinik.

Gruß Käthe

Geändert von gitti2002 (10.06.2017 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.06.2017, 18:15
kerstin1 kerstin1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: os
Beiträge: 191
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Liebe Gina 58, Susanne, Käthe,

vielen Dank für eure Antworten. Dann bin ich mit meinem Bauchgefühl ja soweit gut mit der Nachsorge.
Seid ihr Alle auch noch in dem 3 Monats Zyklus beider Nachsorge??
Sorry, ich bin da nicht ganz aktuell mit dem Lesen bei den einzelnen Personen.

Liebe Grüße

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.06.2017, 21:44
Schneeflock Schneeflock ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2017
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 125
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo, Kerstin,

Ja bin immer noch in diesem 3Monats Zyklus bin jetzt wieder im 19.09 mit der Nachsorge
dran diesmal sind es durch Urlaub 4Monate .

L.G.

Susanne
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.06.2017, 22:56
Gina 58 Gina 58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 819
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Liebe Kerstin,
mein Onkologe hat es mir und meinem Seelenfrieden überlassen, wann ich kontrollieren möchte.
Es war zuletzt schon mal der 4 Monats Rhythmus dabei. Immerhin ist meine Chemo 2013 gewesen.
Leider hat man im Februar einen kleinen Pleuraerguss gesehen, dessen Ursache man nicht finden kann. So darf ich wieder öfter kommen.
Schönen Abend.
Gina 58
__________________
Im Leben geht es nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.06.2017, 21:09
kerstin1 kerstin1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: os
Beiträge: 191
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

hallo Susanne,

ich drücke weiter die Daumen für die Nachsorge. Jetzt erst mal den Urlaub genießen.

Hallo Gina 58,

das mit dem Pleuraerguss ist auch echt doof, vor allem, wenn man nicht weiß woher er kommt. Das ist auch wieder ein komisches Gefühl.

Ich komme mir immer vor alsob ich auf einer "Zeitbombe" lebe. Das DAMOKLES SCHWERT kreist immer über mir. Damit muss man erst leben lernen.

Schön, dass ich Antworten bekomme.

Einen schönen Abend.

LG

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.06.2017, 21:50
Schneeflock Schneeflock ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2017
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 125
Standard AW: Wie sieht eure Nachsorge aus

Hallo liebe ,Gina58;u.Kerstin,

So so viel ich weiß kommt Wasser in die Lunge vom Herzen
Ich weiß das so von meiner Tante die hatte auch Wasser in der Lunge.
Das wird Raus gezogen.
Das müsste der Arzt dir sagen.
Kerstin alle Menschen leben auf eine "Zeitbombe" nur vielen ist es nicht so bewusst
Also ihr zwei lieben kopf hoch wir schaffen das ich sag mir immer alles wird gut.

Wünsche euch zwei noch einen schönen Feiertag.

LG.

Susanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:52 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD